Kassel: Afrikaner versucht Mädchen zu vergewaltigen – wieder auf freiem Fuß

Zeugen verhindern Vergewaltigung und halten Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest; Foto: Screenshot Facebook

Kassel – In den sozialen Netzwerken kursiert aktuell ein Video, das die Festnahme eines Mannes zeigt, der versucht haben soll, ein kleines Mädchen zu vergewaltigen. Zeugen konnten dies verhindern und den Täter bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Laut Aussage von Johannes Huber MdB (AfD) wurde der Täter nach Vernehmung offenbar wieder auf freiem Fuß entlassen.

Johannes Huber MdB auf FB; Screenshot Facebook
Johannes Huber MdB auf FB; Screenshot Facebook

Quelle: Johannes Huber MdB

Loading...

24 Kommentare

  1. Ich höre und sehe fast nur Migranten auf dem Video (außer dem Polizisten).
    Das ist wohl der Grund, weshalb man die couragierten Leute noch nicht als Nazis oder Ausländerfeinde beschimpft hat.
    Haben Flüchtlingshelfer eigentlich schon Anzeige gegen den Polizisten erstattet, weil er den Schwarzen so angeschrieben hat und nicht freundlich “ Bitte“ gesagt hat ?
    Würde mich in diesem Land nicht wundern

  2. Afrikaner, Afrikaner, Afrikaner – überall Afrikaner.
    In praktisch in jedem deutschen Film, praktisch in jeder Werbung.
    Offensichtlich eignen sich diese, von den Medien, um die Bevölkerung schon mal
    Daran zu gewöhnen, was auf uns zukommt oder schon auf uns zugekommen ist.
    Und vor Lampedusa warten schon die nächsten Schauspieler.
    Ich kann nicht so viel essen, wie ich k…. muss.
    Geschützte Subjekte von der deutschen Politik und Justiz.

    Und sind sie keine Schauspieler, hocken sie im Supermarkt an der Kasse. Komischerweise ist diese Kasse immer leer, weil niemand da ansteht. Interessant!

    Wenn ich das Gefühl von Afrika, Balkan oder Nahost haben möchte, geh ich mit meinem Enkel auf den Spielplatz. Besser gesagt: Ging auf den Spielplatz.
    Einmal und nie wieder, das ist mir im Gottes Namen zu gefährlich.

  3. Uiuiui, das wird wieder Beschwerden wegen übertriebener Gewaltanwendung hageln. Das sich die Claudia da noch nicht eingeschaltet hat…….

  4. Da es nur ein „Versuch“ war (von irgendwas), wird das Urteil natürlich höchstens auf 20 Sozialstunden hinauslaufen. Und selbstredend keinen Einfluss auf das Asylverfahren haben.
    Schade, dass die Zeugen das nicht sofort an Ort und Stelle gelöst haben…..

  5. Auf WhatsApp kursiert ein Video (Ich finde es aber nicht in den sozialen Netzwerken), einer Überwachungskamera, das wieder mal einen schrecklichen Kopftreter zeigt, wie er eine blonde Frau in kurzer Hose auf offener Straße tritt, bewustlos schlägt, ihr die Hose herunter zieht und sie dann an den Haaren aus dem Bereich der Kamera zieht. Nachts 0:11 Uhr, am 22.6.2019

  6. Das muss man schon verstehen. Nach dem „Flirtkursus“, dem „Grundkurs für Deutsch“ (figgi-figgi) und dem anschließenden Kursus zur Entspannung Traumatisierter „Karate, Judo oder auch Wellness Massagen“, wollte die neue Fachkraft nun ihre theoretischen Kenntnisse in der Praxis anwenden. Der Kursus „Recht & Gesetz in der BRD“ ist mangels Nachfrage und mangels qualitativer Vermittler zum wiederholten Male ausgefallen.

    • „Uesch spraescheaen auch perfekt Doitsch“…

      Der Cop scheint angesichts des Taeters ziemlich angepisst zu sein…
      Sein Tonfall klang nach „schon wieder so einer“…

    • Solche Gegenden trifft man mittlerweile fast überall!

      Sie Glücklicher, Sie scheinen noch irgendwo ohne viele Bereicherer zu wohnen, aber keine Angst, man arbeitet heftigst daran, das auch in Ihrem Fall zu ändern.

  7. Mitnichten wird der F-ling etwa von deutschen Toleranzlingen fixiert, es sind vom Aussehen her Orientalen, die statt erst die Polizei zu rufen etwas rauere Sitten pflegen.

  8. Unser Rechtstaat hat aufgehört zu existieren! Das Schlimmste ist, Wir sollen das einfach hinnehmen! Kann und werde ich nicht!

Kommentare sind deaktiviert.