Grönemeyer: Flüchtlinge „vitalisieren das Land“

Herbert Grönemeyer (Foto: Imago)

Herbert Grönemeyer „kann mit fremden Menschen“. Das ist für den alten  Nuschelbarde „so selbstverständlich wie Duschen“. Komplett an der Realität vorbei jubelt er sich die „unglaubliche Integrationsbereitschaft“ der Hereingeflüchteten herbei und findet: Flüchtlinge „vitalisieren“ das Land. 

Ob das Maria Ladenburg, die 14-jährige Susanna, der 85-jährige Rentner oder einer der tausenden Einzefälle migranitscher Gewalt auch so wie Herr Grönemeyer sehen, ist nicht klar – darf aber angezweifelt werden. Weder das, noch die grottenschlechte Zukunftsprognose auf dem deutschen Arbeitsmarkt hält Grönemeyer davon ab, weiterhin öffentlich seinen Blödsinn zu verzapfen. Anders kann man die Schönfärberei des 63-jährigen mehrfachen Millionärs nicht nennen, wenn er in Frank Elstners Youtube-Talkshow “Wetten, das war’s ..?“ jubiliert:  „Wenn man sieht, mit welcher Dankbarkeit und welcher Wucht die hier Teil der Gesellschaft werden wollen und ihren Kopf einbringen wollen. Ich finde, das vitalisiert ein Land.“ Ebenso freut sich Grönemeyer laut der MAZ wie blöd darüber, dass Deutschland „immer bunter“ wird.

Seiner überbordenden Freude will er bei der Neuauflage des Linksextremisten-Konzerts in Chemnitz am 4. Juli Ausdruck verleihen. Danach wird sich der Prototyp eines Gutmenschen in einen Flieger setzten und die Heimreise in den gut situierte Londoner Stadtteil Hampstead antreten, wo Herr Grönemeyer – mutmaßlich ohne großen Kontakt zu seinen bejubelten Flüchtlingen – seit 1998 lebt. (SB)

Loading...

78 Kommentare

  1. H. G. wohnt ja auch in London und besingt sein schönes Bochum. H. G. reiht sich in die Ahnengalerie der Hans Albers, Georg Georges, Gustav Gründgens, Lena Riefenstahl, Heinz Rühmanns, .usw. ein

  2. der soll sich mal das Video von der resignierten Flüchtlingshelferin Christiane Soler, das vor kurzem gepostet wurde anschauen. Aber nein, der lebt lieber in England im Luxus und zahlt keine Steuern auf Aktien- und Dividendengewinne.

  3. Stimmt war ja bei Hitler nicht anders.
    Rühmann und consorten hatten vom Regime profitiert.
    Gerade Heinz Rühmann der war da schon topverdiener ,und gerade Sänger, Schauspieler sind speichellecker bei Regimen.
    Da die ja am besten das Volk manipulieren können ist leider so.Und man sieht ja das die wenigsten mal drüber Nachdenken.
    Das das helfes Helfer sind um die Meinung des Regimes durch zu drücken .

  4. Jede Mark / Euro, die ich einst in Schallplatten/CD`s von diesem strunzblöden Heini investiert habe, tut mir jetzt wahnsinnig leid, wenn nicht weh!!

  5. Gehe zu deiner ersten Frau, dann müssen wir den geisteskranken Unsinn nicht mehr ertragen.

  6. Dem Gröhlemeier ist offenkundig „Das BOOT“ zum Kopfe gestiegen: „einmal vor etwas unerbittlichem stehen, ich war ganz besoffen von diesem Gedanken“. Dieser Gutmenschentroll wird auch bald die neue Realität zu spüren bekommen, aus die Maus!!

  7. Wobei… Lagerist und Briefträger durchaus ehrbare Berufe sind, die eine gewisse Qualifikation erfordern ….. schlimm ist es jedoch, wenn man glaubt singen zu können …. jedoch durchaus talentfrei, auch noch eine Menge Kohle verdient ….. dass ist nicht vitalisierend ….😉😀

  8. Herr Grönemeyer: Wie menschenverachtend, arrogant und zynisch klingt dieser Satz aus ihrem Mund “ Die Flüchtlinge vitalisieren das Land “ das ist so unerträglich grausam und perfide gegenüber den Opfern die von diesen so genannten „Flüchtlingen“ umgebracht und vergewaltigt wurden und werden. Leute wie sie die ihrem Land den Rücken kehren, mal vorbei schauen um sich mit „Feine Sahne Fischgestank und Antifa auf eine Stufe stellen haben ihre Seele und Menschlichkeit für ein paar dreckige Euro weg geworfen.

  9. Er meint sicher die „Vitalisierung“ der Strafanstalten, Gerichte und Strafverfolgungsbehörden!
    Gibt es größere Heuchler als solche, die nicht hier leben, aber uns sagen wollen, wie und mit WEM wir leben sollen? Gröhlemeier ist ganz gewiss einer dieser Oberheuchler!

  10. Besonders bei Massenvergewaltigungen werden die Opfer aber so was von vitalisiert – dieser im Ausland lebender Dummschwätzer.

  11. Dieser Schreihals fehlt gerade noch. Der sollte sich ein wasserlösliches Aspirin auf seine Zunge legen und die Klappe halten.

  12. Dem steht die Geisteskrankheit doch ins Gesicht geschrieben.
    Für mich ist dieser Kerl abgehakt seitdem er damals in einer Talkshow mal sagte das Helmut Kohl das Braune aus den Ohren kommt. Da stand für mich fest das er nicht ganz dicht sein kann.

  13. Man sagt Musikern nach das sie so ziemlich alles berauschende schon einmal ausprobiert haben und das das nicht gesund sein kann beweist einmal mehr der Grönemeyer.

  14. Ach, dürfte ich mich doch frei dazu äußern, was ich über dieses Männchen denke … aber die Gedanken sind frei!

  15. Wucht stimmt.
    Wucht an Gewalt,Betrug,Verachtung des Landes und der Menschen hier.
    Grönemeier,du hast doch gar keinen Durchblick,du Obergutmensch.
    Du widerst mich an.
    Hoffentlich boykottieren die Chemnitzer Dein Gröhlkonzert

  16. Egal, was er sagt, ist zwar Unsinn, aber ich finde das nicht so schlimm. Wenn er nur aufhören würde, diese gräßliche Musik zu verbreiten mit seiner behinterten Stimme!

  17. Mord, Totschlag, Messerstechereien sowie die Ausblutung des Sozialsystems sind eben auch Formen der Vitalisierung nach Grönemeyerschem Neusprech…

  18. Singen kann er nicht, mit dem Denken tut er sich auch schwer
    und sein Äußeres wäre geeignet ihn zum Sektenführer bei den
    Grünen zu machen. Für all das kann er nichts, was ihn nicht
    hindert mit dem schlechten Geschmack seiner Fans richtig
    Kohle zu machen.

    Absurdistan und die Protagonisten des Wahnsinns, ticken links
    und sind link.

  19. Ich überlege immer wieder, was damit gemeint ist, dass Deutschland bunter wird.
    Die Hautfarbe kann es nicht sein. Das sind sowieso Brauntöne.
    Kleidungsfarben können es auch nicht sein. Da bleibt alles beim Alten.
    Kultur kann es auch nicht sein, da wir immer mehr Bestandteile einer bestimmten Kultur übernehmen.
    Politische Meinung kann es auch nicht sein. Immerhin wird eine davon verpönt.

    Was ist es also?

  20. Woher nimmt der Mann seine Infos?

    Er sollte mal mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren oder in ein Schwimmbad gehen, vielleicht wäre auch ein Flüchtlingsheim gut wenn grad Nutella aus ist.

    Da sieht er dann Dankbarkeit und Lebensfreude, die ihn mit voller Wucht trifft.

  21. na, da hat er Recht. Vitalisiert werden Frauen, sie laufen jetzt aus Angst vor Überfällen schneller. Weihnachtsmärkte werden aufgerüstet, Feste, also auch Vitalisierung der Justiz. Klar, Seehofer mit seinem parteienideologieaffinen VS bezieht das auf „rächtz“, aber wie soll man denen noch irgend etwas glauben. Tatsache ist, daß die so kopflos schwurbeln, weil der EuGH am 27.5.19 die GVG § 146 und § 147 als rechtsstaatswidrig und wider der in der FDGO verankerten Rechtsstaatsprinzip und Gewaltenteilung erklärt. Mit diesen Diktaturparagrafen haben sie sich bisher Strafverfahren vom Hals gehalten. Müßte eigentlich der VS wissen, wenn der tatsächlich zum Schutz der FDGO wäre. Seit Inkrafttreten des GVG ist der Unrechtstaat. Der VS wäre verpflichtet gewesen, dafür zu sorgen, daß § 146 und § 147 aufgehoben wird, und das schon seit Jahrzehnten“ Nur die Nichtaufhebung ist die Situation, wie sie ist, verschuldet.

  22. Ich wurde von meinen Eltern und Großeltern zur SPD erzogen, das fruchtete auch, aber seit Schröder/Fischer nicht mehr.
    Ich kann nur noch die AfD wählen, ich wähle nur noch die einzige im BT verbliebene Oppositionspartei

  23. Wenn sich das Gestammel, daß Herr Gröhlemeier Musik nennt, nicht mehr vermarkten läßt, muß man eben dem politisch korrekten Mainstream in den Anus kriechen !

  24. Iris der war schon immer bescheuert und dazu kam dann noch, dass ihm der Erfolg in den Kopf gestiegen ist, was ja unter „Kuenstlern“ durchaus normal ist!

  25. Eine mehr als gut bezahlte Aussage.
    Mich würde dennoch seine private Meinung interessieren. Die Leiden der zehntausenden Opfer der Integrationspolitik werden ihm als „moralisch so hochstehenden“ Menschen schließlich nicht egal sein können.

  26. Wenn man auf einem Geldberg sitzt ist Mulitikulti eben was anderes als wenn man für Mindest oder Tariflohn mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren muß und mit millionen Neubürgern um günstigen Wohnraum im Wettbewerb steht. Leute wie der profitieren tatsächlich von der Zuwanderung. Fragt sich nur wie lange noch.Er zeigt zumindest ganz offen wieviel ihm seine Fans wert sind

  27. Wie viele Tage im Jahr ist denn Herr Grönemeier überhaupt noch in D? Warum wohnt er denn nicht mehr in Bochum? War wohl doch nicht so vitalisierend hier?
    Ab und zu mal als Gast vorbeischauen, heißt nicht, dass man ein Land und die Lebensbedingungen noch kennt.

  28. Hat gut reden der grüne Steuerflüchtling.
    Selber seine Steuerabgaben gegenüber Buntland auf 0% vitalisiert mit Wohnsitz in London.
    Von seinem Geld wird kein Neubürger vitalisiert.

    • Der „arme Mann“ muß seine hier verkauften „Hits“ hier versteuern, scheiße aber auch für den

  29. Soll er doch genügend bei sich aufnehmen und kann denen dann jeden Tag vorsingen, vielleicht wird denen dann bewusst, das sie Gäste sind und nicht als Rabauken ihre Art des Lebens uns aufzwingen zu wollen.

  30. Wenn einem abgehalfterten „Künstler“ das Geld ausgeht, haut er ein paar regimefreundliche Parolen raus, und schon fließt das Steuergeld für den Auftritt gegen Andersdenkende von unseren Taschen in seine Tasche.

  31. Wenn er Realität und Wahrheit bestätigt verliert er ja seine wenigen Resthörer und Konzertbesucher auch noch. Reines Eigeninteresse und in London in der sicheren Location interessiert`s ihn auch wenig.

  32. Wir merken uns alle Namen! Dieser schleimige Systemling Grönemeyer meint auch, es bleibe nun immer so. Wenn die Machtverhältnisse sich ändern, ist er dran!

  33. Ja Herr Dröhnemeier, da haben Sie vollkommen recht.

    Ganz besonders auf junge Mädchen und Frauen wirken diese Neubürger ganz vitalisierend, was ja auch auf deutsch belebend oder anregend heißt. Spätestens wenn sie anfangen müssen um ihr Leben zu laufen, wirkt das sehr vitalisierend.

  34. NUn, wo er in London lebt, muss es einen nachdenklich stimmen, was genau er mit vitalisieren meint. Wenn man all die Säure- und Messerangriffe in London und ganz England und die tatsächlichen Folgen in den Städten sieht, in denen es mittlerweile eine Mehrheit von konservativen bis salafistischen Muslimen gibt, hat er wohl eher lethalisieren gemeint.

  35. Genau wie er damals „im (das) Boot“ auf der Naziseite geschauspielert hat, schauspielert er heute auf der Seite der Bessermenschen. Immer auf der Seite fahren, die die meiste Rendite bringt, – ich mochte diesen Typen noch nie.

  36. Also ich habe ja mehr das Gefühl, „die“ bringen hier vor allem ihre Messer und ihr bestes Stück ein.
    Aber vitaler muss man seitdem tatsächlich sein – Kampftraining oder schnell laufen können erhöht die Überlebenschancen in unserem Land seit vier Jahren beträchtlich….

  37. Und wie! Vor den Muselangreifern möglichst schnell und weit wegrennen, ein neuer Volkssport, das vitalisiert ungemein.
    Warum gibt man dem „Sänger“ überhaupt die Möglichkeit, sich zu äußern?

Kommentare sind deaktiviert.