Was will der noch?: Maas reicht Geständnis im Fall Lübcke nicht

Foto: Heiko Maas (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – So viel Engagement hätte man sich bei den islamischen Terroranschlägen, Vergewaltigungen und Messermorden auch gerne gewünscht: Außenminister Heiko Maas (SPD) hat davor gewarnt, nach dem Geständnis von Stephan E. zum Mord an dem hessischen CDU-Politiker Walter Lübcke den Fall als erledigt zu betrachten. „Mit einem Geständnis darf die Aufklärung nicht enden. Der Fall und die Hintergründe müssen lückenlos aufgeklärt werden“, sagte der SPD-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben).

Zuvor war bekannt geworden, dass der als rechtsextrem geltende Stephan E. gestanden hat, den Kasseler Regierungspräsidenten erschossen zu haben. In einem Brief an die Bundestagsabgeordneten schrieb Maas, der Mord an Walter Lübcke mache fassungslos. „Fassungslos sind auch viele, viele Kommunalpolitiker und Ehrenamtliche, die täglich Anfeindungen, Drohungen und teils auch Gewalt ausgesetzt sind.“

Vor diesem Hintergrund rief der Außenminister und frühere Justizminister Parteien, Gewerkschaften, Verbände und Medien auf, am Donnerstag im Internet auf allen Social-Media-Kanälen ein Zeichen gegen Hass und Gewalt zu setzen. Dass Kommunalpolitiker und Ehrenamtliche vor Ort einer Welle von Bedrohung und Gewalt ausgesetzt seien, sei erschreckend. „Sie sind das Herz unserer Demokratie. Angriffe auf sie sind Angriffe auf uns alle“, sagte Maas den Funke-Zeitungen. Kommunalpolitiker seien für alle anderen Bürger da: „Es wird Zeit, dass wir für sie da sind. Deswegen rufe ich parteiübergreifend zum `Donnerstag der Demokratie` auf.“

Am Donnerstag sollten Alltagshelden, vom Sozialarbeiter bis zum Bürgermeister, im Netz positiv im Rampenlicht stehen. „Alle sind eingeladen, unter #donnerstagderdemokratie die Geschichten unserer Alltagsheldinnen zu erzählen und aus ihrer Sicht zu beschreiben, warum sie so wichtig sind für unsere Demokratie“, sagte Maas. Er selbst werde am Donnerstag über seine Social-Media-Kanäle Namen und Geschichten besonderer Menschen posten. Maas appellierte an seine Parlamentskollegen: „Vielleicht fällt Ihnen auch direkt jemand aus Ihrem Wahlkreis ein, dessen Geschichte Sie am Donnerstag mit dem Hashtag #donnerstagderdemokratie erzählen wollen.“

Man sollte vielleicht Herrn Maas die Namen und Geschichten der von Migranten ermordeten Bürger posten, damit die Sache nicht zu einseitig wird. (Quelle: dts)

Loading...

48 Kommentare

  1. Er hat ja so Recht, wenn er Mord und Totschlag lückenlos aufgeklärt haben und rigoros gegen Gewalt vorgehen will. Nur sollte er in diese seine Forderungen alle Opfer einbeziehen, denen Gewalt und Unrecht angetan worden ist und es nicht nur bei Straftaten gegen CDU-Politiker belassen.

  2. Warum denke ich bei diesem Konterfei immer an jemand welcher in Israel sein unruehmliches Ende fand. Was dieser seltsame Rechtsverdreher will ist doch klar. Ihm genuegt ein Einzeltaeter nicht. Er macht aus dieser Tat eine Verschwoerung durch die AfD ohne den geringsten Beweis dafuer zu haben. Wie er bei dieserm Rechtsverstaendnis Rechtsanwalt werden konnte ist mir voellig unklar. Allerdings frage ich mich dies nicht nur bei ihm. Fakten interessieren ihn nicht. Er laesst eigentlich nur stinkende Darmwinde ab und dabei hat er tausende von willigen Helfern.

  3. Ja da gäbe es auch die vielen vergessenen Rentner, von deren Steuern solche aufgeblasenen Wichtigtuer bezahlt werden. Die , die dieses LAND AUFGEBAUT HABEN,die die jetzt um ihren wohlverdienten Ruhestand gebracht werden und mit Füssen getreten werden.Die diesen Wahnwitz einer Möchtegerndemokratie ganz sicher nicht gewollt haben.Und die am Liebsten der Kaiserin ohne Krone von Wählers Willen oder auch gegen Wählers Willen,mal wenigstens kräftig ihre Meinung sage wollen.

  4. „…schrieb Maas, der Mord an Walter Lübcke mache fassungslos. „Fassungslos sind auch viele, viele Kommunalpolitiker und Ehrenamtliche, die täglich Anfeindungen, Drohungen und teils auch Gewalt ausgesetzt sind.“

    Oh ja, sehr geehrtes Maasmänneken, da gebe ich Ihnen völlig Recht! Auch der Bürger ist fassungslos:

    Zahlen des BKA 25.5.19 auf Anfrage der AfD

    Im ersten Quartal 2019 gab es
    114 Angriffe auf AfD Politiker
    15 Angriffe auf CDU Politiker
    1 Angriff auf CSU Politiker
    21 Angriffe auf SPD Politiker
    4 sonstige Angriffe
    254 linksextreme Straftaten
    71 rechtsextreme Straftaten

    Nicht nur Ehrenamtliche und Bürgermeister, sondern wir alle sollten morgen auf #donnerstagderdemokratie unsere Erfahrungen mit Bedrohungen, Angriffen und Grapschereien im öffentlichen Raum schildern!

    • In seiner Phantasie hält er sich für den „Weißen Reiter“ , der vorprescht , das „Gute“ zu retten. FALLS er mal in den Spiegel sieht , erkennt er einen Wichtelmann in einem Maasanzug der ihm in seinem Amt nicht passt.

  5. Prima, dann kommen jetzt endlich die Angehörigen der vielen deutschen christlichen Opfer muslimischer Verbrechen zu Wort.

    Angriffe auf sie, sind Angriffe auf uns alle, sagt “ er “ schon mal.

    • Das fällt unter der Rubrik Entsorgung der „KÖTERrasse“. Ähnlich wie mit den Straßenhunden im europäischen Ausland umgegangen wird.

  6. Maasmännchen,ich finde keine Worte mehr,mit denen ich meine Verachtung für Dich beschreiben kann.
    Helden des Alltags sind nicht die Mitläufer und Gutmenschen,die sich bei euch einschleimen,sondern die,die jeden Tag ihren Kopf hinhalten,um unsere Heimat zu retten. Die jeden Tag Angriffen,Beleidigungen und Hetze ausgesetzt sind und trotzdem nicht aufgeben.
    Wir wollen unser schönes sicheres Land zurück.Gnade euch Gott,wenn die nächste Wende kommt!

  7. Von solchen fiesen Angriffen kann man hier auch lesen “ Südländer verprügeln Bademeister“ wie Recht sie haben Diverser Maas. Dieser Wichtigtuer und Gernegroß fâllt nur durch sowas aus. Das wovon er spricht, damit meint er solche Männer und Frauen, die bei Versammlungen oder im Rathaus den Bürgermeistern und Gemeinderäten, die Wahrheit an den Kopf werfen und bei drei nicht auf die sinken und Allali um Vergebung bitten und sich nicht gleich als Bürge und Opfer zur Verfügung stellen. Also meint er alle PACKbürger. Jetzt wundern sich so einige warum der Maasi so dreist daher schaut. Auf der Suche nach der AfD als Mittäter ist er in einen Linken Haufen getreten. So markieren die Stasi-Schnüffler ihr Revier.

  8. Maas hätte lieber noch mehr gezahlt für das Geständnis, so dass vielleicht hätte rauskommen können, dass die AFD irgendwie daran verstrikt war.
    100 000 EU mehr und dann hätte das Geständnis anders aussehen können wie:
    „Ich habe mich nach den Aussagen von Höcke und Gauland orientiert.“
    Maas hätte schon mehr rausholen können. Da hat er vielleicht doch Recht.

    -Ironie off-

  9. Und was genau hat diese Regierung nun mit Demokratie zu tun? Achso, wer nicht demokratisch ist, der muss ja einfach so tun, als ob. Alles klar, Heike!

  10. Man muss eben eine Verbindung mit der AfD geben; es kann nicht sein, dass sie so billig davonkommen 😱

  11. Lieber Herr Maas, ich habe die gewünschte Liste für Sie zusammengestellt:
    Frank Magnitz (AfD): Mordversuch
    Beatrix von Storch (AfD): Auto abgebrannt
    Guido Reil (AfD): Auto abgebrannt
    Maximilian Müger (AfD):Autoabgebrannt
    AfD Essen: drei Autos abgebrannt
    Uwe Jung(AfD): Auto abgebrannt

    Kleinigkeiten, wie die täglichen Morddrohungen an AfD-Politiker sind dabei nicht enthalten. Ich freue mich auf ihr beherztes Durchgreifen gegen die tägliche Gewalt, Herr Maas.

  12. Unglaublich, dass der Lügen-Pinocchio der Merkel-CDU sich überhaupt noch in der
    Öffentlichkeit sehen lässt : Sein Zitat : wegen den Asyl-Migranten ist noch keinem
    Deutschen etwas weggenommen worden Zitat-Ende

  13. Immer nur den Teelöffel der gerade passenden Teilwahrheit!

    Dass Kommunalpolitiker und Ehrenamtliche vor Ort einer Welle von Bedrohung und Gewalt ausgesetzt seien, sei erschreckend.

    Da kann ich Dir nur zustimmen! Wo aber war Deine schwarze Seele und die fast aller Altlast-Kartell-„Politiker “ als man in den letzten 5 Jahren genau diese Gewalt in Masse gegen AfD Politiker und Helfer ausübte?

    Wer immer nur den ihm genehmen Teelöffel Wahrheit will, der will im Grunde KEINE WAHRHEIT, sondern nur hilfreiche Zeugen seiner Lüge!

  14. In der heutigen Zeit hat jeder Depp, also auch das rechte „Pack“, ein Smartphone bei sich. Offenbar hat die Polizei die Daten nicht ausgewertet. Oder doch? Ließ sich nichts finden? Richtig lustig wird es wenn Stephan E. gestanden hat und sein Smartphone beweist das er nicht einmal in der Nähe von Lübcke war.

  15. Tja, was könnte Maas noch wollen.

    Aus dem Fall Lübcke sowas wie einen Reichstagsbrand machen?

    Dann könnte man sowas wie eine Reichstagsbrandverordnung erlassen (Verordnung zum Schutz von Volk und Staat), um die Grundrechte für alle außer Kraft zu setzen, denen man die Verantwortung für den Mord in die Schuhe schieben möchte – und den Weg frei machen für eine legalisierte Verfolgung politischer Gegner. Da kann Marinus van der Lubbe – pardon, Stephan E. – noch so sehr beteuern, er hätte das Verbrechen alleine begangen.

    Tauber & Co. sind längst schon in den Startlöchern.

  16. Wo ist denn bitteschön der Anwalt des „Geständigen“?? Hat der überhaupt einen, oder hat man ihm diesen verwehrt? Sehr dubios das Ganze und Maas soll seine Schnauze halten, er ist kein
    Justizler mehr.

  17. Wie bei der 120 Jahre unter Verschluß stehenden NSU Geschichte würde mich mal interessieren wie das „Geständnis“ zustande kam.1 Woche Schlafentzug oder so etwa?Das der Name Temme im Umfeld von Luebcke auftaucht ist auch bemerkenswert.Ich bleibe hellwach.Das ist noch lange nicht gegessen.

  18. Die täglichen „Anfeindungen“ der Kommunalpolitiker beschränken sich auf kritische Fragen der Bürger, die ihnen unangenehm sind. Und die Angriffe z.B. auf ehrenamtliches Rettungspersonal gehen fast ausnahmslos auf das Konto von Nicht-Deutschen. Verdrehen Sie nicht schon wieder die Tatsachen, Herr … Herr …. ach komm, da ist doch Hopfen und Malz verloren!

  19. ,,Hintergründe müssen lückenlos aufgeklärt werden“
    Sehr richtig, Herr Maas! Alle Hintergründe wohlgemerkt!!!

  20. Irgendwie sehr suspekt das ganze.
    Jetzt auf einmal wurde ein Geständnis präsentiert, aber der Sohn Luebckes und der Sanitäter die den Tatort noch vor eintreffen der Bullezei reinigten die sind als potenzielle Verdächtigte sofort ausgeschlossen.

    Ich denke die wollen da einen NSU 2.0 kreieren um es so darzustellen es waren Rechtsradikale.
    Ohne wirklich den korrekten Tathergang zu erörtern .
    Für die Medien ,Parteien waren es die Rechten nicht die Mafia oder sogar die Familie selbst .

    Ist aber ein gefährliches unterfangen ,wenn man in der FAZ liest das der tatverdächtigen gar nichts mit der Combat 18 zu tun hatte war eine Verwechslung.
    Aber ich trau mich wetten zu sagen das der tatverdächtige demnächst tot in seiner Zelle gefunden wird,und dann heißt es er wäre nicht der Täter gewesen .

    Und wenn die Politiker und Medien so weiter machen endet dies in einem Fiasko.
    Und gerade der Maaß sollte doch aufhören mit seinem Instrumentalisierung .

    • Nur tote Zeugen sind gute Zeugen. Wenn man sich darauf geeinigt hat, der er es war , dann wird er lebend zu einer Bedrohung.

    • Denke ich auch,der tatverdächtige wird um die Ecke gebracht.
      Danach kommen die beschwichtigungen das es doch ein Mafia Mord war.
      Zumal die nicht mehr haben als eine Hautschuppe aber keine Waffe.Es war ja ein Kleinkaliber, da sieht man nicht gleich das Einschussloch.
      Und es wird nur in eine Richtung ermittelt.
      Und die Hautschuppe da einen Fall aufbauen schwierig, da ja jeder Geldschein der im Umlauf ist Drogenrueckstaende drauf hat also wären wir alle potenzielle Drogendealer sie verstehen schon auf was ich hinaus will oder.

  21. „Die Hintergründe“. Die Hintergründe sind natürlich die AFD und die gesamte nationale Opposition, sowie alle Kritiker des linken Merkelkurses. Die sollen auf der Anklagebank sitzen, vorher gibt das Maasmännchen keine Ruhe.

  22. Der Aussenzwerg und seine leicht durchschaubaren Platituden.
    Muster ohne Wert und hat es verdient für seine Taten zur Rechenschaft gezogen zu werden.

  23. Ich glaube, wir haben so ungefähr die dümmsten Politiker auf der Welt. Wenn ich höre was dieser kleinwüchsige Mensch von sich gibt, werde ich grün im Gesicht. Auf einer Stufe mit AKK, Wendehofer, Murksel, Claudia Dunkelrot usw. Peinlich, zum fremdschämen

    • Nein da wiederspreche ich aufs schärfste !
      Wir haben mit Abstand das dümmste Volk des Planeten !

    • och, ich lebe in Argentinien und ich glaube nicht, dass die sich den Cup von den Deutschen in dieser Hinsicht stehlen lassen.
      Wobei D ist wiedermal in der Spitzengruppe…

    • Die sind nicht dumm, außer der Claudia vielleicht. Die gehen gezielt und planvoll vor. Deren Anweisungen erhalten die von Gerald Knaus mit jederzeitigem Zugang zum Kanzleramt oder von dessen Chef selbst, dem Onkel Gyoergy, der ja schon den Altmeier, die Barley und sofort nach Veröffentlichung des Strachevideos auch den ÖE Kurz persönlich gebrieft hat. Dieses Vorhaben gibt es seit 1875; nach mehreren Versuchen hat man sich auf das Konzept des Coudenhove-Kalergi 1922 geeinigt. Der hat die Pan Europa Union mit Geld von Rockefeller gegründet, deren konzept zur vernichtung Europas gerade durchgeführt wird.

  24. Kann den nicht mal jemand während einer seiner überflüssigen Auslandsreisen behalten? In Burkina Faso oder Mali oder Marokko

    • In jeder Schulklasse gibt es so einen, der listige Giftzwerg, der stets mit den Wölfen heult und andere verpetzt. Die Größe ist nicht das Problem, es gibt auch kleine Menschen von Weltgröße (siehe Reformer Deng Xiaoping), sondern es ist die Kombination von klein und verkommmen, gepaart mit Ehrgeiz und Geltungswillen.

    • Ergänzung: es gibt auch groß und ehrlos (Beispiel Seehofer), es gibt den Ansatz eines guten Willens, aber der Opportunismus setzt sich stets gegen die Moral durch.

  25. Wo ist denn bitteschön der Anwalt des „Geständigen“?? Hat der überhaupt einen, oder hat man ihm diesen verwehrt? Sehr dubios das Ganze und Maas soll seine Schnauze halten, er ist kein
    Justizler mehr.

Kommentare sind deaktiviert.