50 iranische Frauen warnen vor Islamisierung Deutschlands

"Schäme Dich, schäme Dich", ruft eine nackte, blutverschmierte Frau einer anderen Frau in Vollverschleierung zu. Eine Szene, wie sie es vor 40 Jahren im Iran gab - und die sich jetzt in Deutschland wiederholt.; Foto: Screenshot Youtube
"Schäme Dich, schäme Dich", ruft eine nackte, blutverschmierte Frau einer anderen Frau in Vollverschleierung zu. Eine Szene, wie sie es vor 40 Jahren im Iran gab - und die sich jetzt in Deutschland wiederholt.; Foto: Screenshot Youtube

50 iranische Frauen haben sich am 21.06.2019 in Köln versammelt, um gegen die Ausstellung „Munaqabba“ über die Vollverschleierung zu demonstrieren. Die vom NRW-Kulturministerium mit 11.000 € Steuergeldern geförderte Kunstausstellung der Fotografin Selina Pfrüner zeigt Hijab & Burka als Mode- & Kunstobjekt. Für die Iranerinnen eine „Unverschämtheit“ & „Respektlosigkeit“.

Wegen dieses Kleidungsstücks wurden viele ihrer Freunde und Familie im Iran hingerichtet, weshalb sie nach Deutschland flohen. Nun warnen sie uns: „Das, was gerade in Deutschland passiert, ist genau das gleiche, was wir im Iran vor 40 Jahren schon einmal erlebt haben!“ „Der Islam nutzt die Demokratie und die Religionsfreiheit aus. Erst fängt es ganz harmlos an, dann kommen die Verbote – bis zu Gefängnis, Vergewaltigung und Säure ins Gesicht spritzen“, erzählt eine Iranerin, die mit 16 Jahren wegen Nagellacks ins Gefängnis gesteckt wurde.

Eine Frau, die selbst Politikerin im Iran war und viele ihrer Freundinnen hingerichtet wurde, macht unmissverständlich klar: „Wir dürfen den Islam nicht tolerieren!“ Die Warnungen & Ängste dieser Frauen werden von den Medien verschwiegen und von unserer Regierung ignoriert. Dabei wissen diese Frauen besser als jeder andere, wie gefährlich der Islam ist. Hören wir Ihnen zu!

(Quelle: Henryk Stöckl)

Loading...

2 Kommentare

  1. Alles falsch.

    „Vorbehalte gegenüber dem Islam als einer vermeintlich rückständigen und frauenfeindlichen Religion sind ein Zerrbild.“ – Wolfgang Schäuble am 21.02.2019

    „Der Islam ist Teil Deutschlands und Europas. Der Islam ist Teil unserer Gegenwart und unserer Zukunft.“ – Wolfgang Schäuble am 28.09.2006

    „Der Rest der Bevölkerung muss akzeptieren, dass es in Deutschland einen wachsenden Anteil von Muslimen gibt.“ – Wolfgang Schäuble am 31.03.2018

    Deutschland wird nicht dem Islam ausgeliefert.

    Und der Sensenmann fährt nicht Rollstuhl.

Kommentare sind deaktiviert.