Werteunion kritisiert Tauber: Sie instrumentalisieren den Mord an Lübcke

Foto: Peter Tauber (über dts Nachrichtenagentur)

 Berlin – Tut schon weh, wenn man plötzlich in der rechten Ecke steht, wo man sonst doch immer nur die anderen hinstellt: Die innerparteiliche Diskussion in der CDU um eine „Mitschuld“ im Mordfall Walter Lübcke geht weiter. In einem offenen Brief, über den das Magazin Cicero berichtet, werfen Mitglieder der Werteunion dem ehemaligen Generalsekretär Peter Tauber vor, den Tod von Lübcke zu instrumentalisieren. „Herr Tauber, Sie und andere haben sich wiederholt empört gezeigt, wenn die Migrationspolitik der Bundesregierung mit den zahlreichen Verbrechen von Migranten, die durch diese Politik ins Land gebracht wurden, in Zusammenhang gebracht wurde – so zum Beispiel in Ihrer Rede in der Bundestagsdebatte zum Tod von Susanna. Politische Instrumentalisierung von Verbrechen sei unanständig“, schreiben die Verfasser des Briefes. „Was tun Sie nun Anderes mit Ihrem Angriff auf uns von der WerteUnion?“ Vorsitzender der rechts-konservativen Werteunion ist der CDU-Politiker Alexander Mitsch. Auch der ehemalige Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen und der Politikwissenschaftler Werner Patzelt gehören ihr an.

Der Verein wird vom Präsidium und vom Vorstand der CDU nicht anerkannt. Im Brief heißt es weiter, dass man als Werteunion Teile der Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel kritisiere, „wie zum Beispiel die Flüchtlingspolitik, verbunden mit der Grenzöffnung 2015“. Tauber wisse ganz genau, dass die Mitglieder der Werteunion mit ihm „den Einsatz für das Grundgesetz“ teilen, „und sich damit uneingeschränkt für das Recht auf körperliche Unversehrtheit und Menschenwürde einsetzen“ würden.

„Wollen Sie ernsthaft innerparteiliche Kritiker Ihrer Politik ins rechtsextreme Abseits stellen?“, fragen die Verfasser. Und was Tauber sich davon verspreche „sogar Überlegungen darüber anstellen, `Wegbereitern` nach § 18 GG die bürgerlichen Rechte abzuerkennen“. Man sehe seiner Antwort mit Interesse entgegen, schließen die Verfasser.

Tauber hatte in einem Gastbeitrag für die „Welt“ unter anderem geschrieben: „Angesichts der Gewalt durch Rechtsextreme müssen wir Artikel 18 des Grundgesetzes anwenden.“ Der Artikel besagt: „Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung missbraucht, verwirkt diese Grundrechte. Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen.“ (dts)

Loading...

30 Kommentare

  1. Es heißt hier „In einem offenen Brief, über den das Magazin Cicero berichtet, werfen Mitglieder der Werteunion dem ehemaligen Generalsekretär Peter Tauber vor, den Tod von Lübcke zu instrumentalisieren.“ Genau das passiert in dem Hetze- Deutschland. LINKS ist Trumpf. Die Sozialistische Einheitsfront aus GRÜNE, SPD, LINKE und großen Teilen der CDU wird geschmiedet. Die neue Gesellschaftsordnung heißt Sozialismus! Eigentlich wäre „Kommunismus“ richtiger aber diese Bezeichnung weckt zu viele negative Emotionen. Die SED-Merkel hat das gezimmert, was sie kennt: die DDR2- Blockparteien der Volkskammer.

    Es heißt hier „Vorsitzender der rechts-konservativen Werteunion ist der CDU-Politiker Alexander Mitsch“, geschrieben von dts. Sind die von dts eigentlich blöde oder kann journalisenwatch nicht Übernommene Texte kontrollieren? Wieso ist die WerteUnion ‚rechts-konservativ‘? Die WerteUnion repräsentiert die bürgerliche Mitte!

    • So ist es. Und dass er jetzt plötzlich wie Kai aus der Kiste wieder aufgetaucht ist und Hetztiraden vom Stapel lässt, ist kein Zufall.

    • Merkel möchte also, in Verlängerung der hatespeech-Attacke Taubers, den Gulag etablieren. Sie meint vermutlich, D wäre groß genug dafür (es ist so furchtbar groß daß „man seine Grenzen nicht schützen kann“, A.M.).
      Ich denke ja, A.M. ist viel zu klein (und ungebildet- sonst würde sie nicht mit der Sprache umgehen wie im Schlachthausgemetzel!), um die Größe D´s auch nur zu ahnen! Die Lehre aus dem Merkel-Regime wird sein, NIE WIEDER -ungebildete, korrupte und machtgeile Menschen an die Macht zu lassen!

  2. Inzwischen gibt es viele Männer mittleren Alters, die Tauber sehr ähnlich sehen. Um die mache ich innerlich schon einen großen Bogen, denn wenn ich sie sehe, fällt mir sofort wieder Taubers Visage ein.

  3. Peter Tauber – auch einer der noch nie so richtig gearbeitet hat, sondern sofort sein Heil in der Politik gesucht hat. Was für eine Charakter offenbar sich da!?
    Interessant hierzu *Wikipedia. was da so alles zum Vorschein kommt.:
    *Tauber legte das Abitur 1994 am Grimmelshausen-Gymnasium in Gelnhausen ab. Auf dieser Schule besuchte er die selbe Klasse wie die (spätere) AfD Politikerin Mariana Harder-Kühnel.[2] !!!
    *Vorwurf des Mobbings
    Im September 2016 wurden Vorwürfe öffentlich, Tauber sei am Mobbing gegen Anne Höhne-Weigl beteiligt gewesen, die 1999 bis 2014 Geschäftsführerin im CDU-Kreisverband Main-Kinzig war.[35] Tauber gehört diesem Kreisverband an und saß ihm 2011 bis 2014 vor
    Er sollte sich dringend das 9. Gebot zu Herzen nehmen.
    „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten. […].“
    Was bedeutet das denn: „Falsch Zeugnis reden“? Heute würde das Gebot vielleicht lauten: „Du sollst nicht lästern und über andere Leute herziehen, betreibe keinen Rufmord, sondern stelle andere in ein gutes Licht“.

  4. Peter Taubers Äußerungen zeigen sein Verständnis von Demokratie: wer nicht seine Meinung teilt, verwirkt seine Grundrechte. Kann man eigentlich noch offensichtlicher zeigen, daß man ein Anti-Demokrat ist? Daß man argumentiert, wie seine geistigen Väter vor über 80 Jahren?
    Und, liebe Werteunion, aufgepasst! War es bisher auch für euch ganz o.k., wenn auf die AfD eingeprügelt wurde – diese Demokratiefeinde! – so seid doch nicht gleich so empfindlich, wenn auch ihr in die Schmuddelecke gestellt werdet, nur weil ihr eine andere Meinung habt wie Peter Tauber! Es ist nicht so prickelnd, für eine eigene Meinung abgestraft zu werden, nicht wahr? Vielleicht hilft das eurem Demokratieverständnis hinsichtlich der AfD etwas auf die Beine.

  5. „Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein
    Gewerkschafter.
    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“

    Martin Niemöller

  6. Die Partei CDU/CSU ist ein Teil des Systems. Selbst CSU mit Söder und Seehofer hat Merkel auf ihre Seite ziehen können. Die Werteunion könnte sie grillen, wenn sie wollte.
    Unsere einzige Hoffnung ist eine sehr starke AFD.
    Zuletzt hat diese Partei 11 % bekommen.
    Es tut mir wegen meiner Kommentare wegen des videos mit der Flüchtlingshelferin leid, aber der Groschen fällt viel zu langsam. Bis die Menschen hier im Land ihr Wahlverhalten verändern, haben wir unser Land schon unwiderruflich zerstört. Ich glaube nicht, dass wir noch die Kurve kriegen, wenn die Menschen mit diesem Schneckentempo aufwachen.
    Merkel hätte niemals eine zweite Chance bekommen dürfen. Selbst das ist schwer zu akzeptieren.
    Ich hoffe man verstehe meine Frustration.

    • Ich verstehe Sie , weil ich ebenso denke . Aber den Tauber verstehe ich auch: Er ist jetzt bei Uschi im Verteidigungsministerium als parlamentarischer Staatssekretär , hat nichts zu sagen und versucht wie Chuck Norris die Zeit tot zu schlagen. Klappt nicht ! Er quasselt , Keiner hört ihm zu.Son Mist !(Noch nicht mal sein Freund). Aber der Kopf qualmt , der Hals wird ständig dicker , die Stimmbänder sind zum Zerreißen gespannt , die Zunge entwickelt ein Eigenleben , der Sabber rinnt aus den Mundwinkeln und dann entlädt sich dieser Kerl mit allem Esprit , den er vermissen lässt !!!Und so ein Schrott kommt dabei raus . EKELERREGEND !! Er soll zurück in die letzte Bank , seine Versetzung in die 2. Klasse der Förderschule ist stark gefährdet.

  7. Tauber, wenn ich den Namen höre, muss ich immer an einen Vorfall aus dem November 2017 denken.
    Es war ein Netzwerktreffen der CDU, wo die Flüchtlingspolitik von AM thematisiert wurde.
    Tauber versuchte Kritiker mundtot zu machen mit dem Satz:
    „Wer nicht für Merkel ist, ist ein Arschloch und kann gehen“.

    Welch ekelhafter Zeitgenosse, hätte noch gefehlt, dass er sie auffordert, Deutschland zu verlassen!

  8. Der Text beinhaltet m.E.n. die wirkliche Entlarvung der „Großkotzkoalition“ und ihrer Helfershelfer im BT!!

    Tauber hatte in einem Gastbeitrag für die „Welt“ unter anderem geschrieben: „Angesichts der Gewalt durch Rechtsextreme müssen wir Artikel 18 des Grundgesetzes anwenden.“ Der Artikel besagt: „Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung missbraucht, verwirkt diese Grundrechte. Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen.“ (dts)

    Warum fallen nicht ein Maas, Seehofer kurzum nicht die gesamte „Regierungskamarilla“ unter dem Artikel 18 des GG ?? Zur Erinnerung sollte sich die „Taube Nuss“ der CDU auch den GG Artikel 20 einmal durchlesen und dessen Sinn BEGREIFEN!!

  9. wer Gesichter lesen kann,weiß,dass diese furchtbare linke Taube ein bösartiger Mensch ist.
    Und die Werteunion ist eine konservative Gruppierung innerhalb der CDU mit vernünftigen Ansichten..Auch der ehemalige Verfassungsschutzpräsident Maaßen ist in der Werteunion…

    Leider hat die Werteunion noch sehr wenig Einfluss innerhalb der CDU,da die nach linksgerutschten Jünger von Merkel in der Überzahl sind.
    Daher gehe ich eher davon aus,dass die CDU der SPD auf dem Weg nach unten folgen wird..

    Die CDU ist genauso out wie die SPD .
    Die Werteunion sollte eine eigene Partei gründen und die Konservativen ansprechen,denen die Eier fehlen,Mitglied in der AFD zu werden..

  10. Die Werteunion hat bei der CDU leider nicht viel zu melden.
    Sie werden sich nicht durchsetzen können.

  11. CDU ist sich uneinig. Das erste Zeichen seit langem, dass es in der CDU
    eine (schwache) Rest-Demokratie gibt

  12. Tauber ist, gezogen von Merkel, kein Demokrat und als Teil der „Köterrasse“(hat das Gericht ausdrücklich erlaubt, ist keine Diffamierung, schon längst keine Hetze oder hass)- also als Teil der Köterrasse ist er sogar Nazi! Also, wie gesagt, ich zitiere hier nur, u.a. jene, mit denen Tauber sich ins Bett legt! Ich würde sowas nie sagen, allein da ich Hunde kenne, die deutlich Empathie-fähiger und intellektuell integerer veranlagt sind. Da trifft das mit der Köterrasse (haben Sie übrigens bemerkt? Das hier ist echter Rassismus!- Ist ja auch nicht von mir…) dann nicht mehr so wie es sollte (das bin jetzt wieder ich!)!
    Was Tauber und andere gleichen KleinKalibers dieser Tage an Diffamierung, Hetze und demagogischer Machtgeste gegen Andersdenkende vom Zaun gebrochen haben, das war im dritten Reich erst möglich als es keine Freien Wahlen mehr gab.
    Moment,- heißt das? Mir war als hätte ich da einen Windhauch gespürt!
    Die Leute der Werte-Union sind in meinen Augen ohne Makel und ich würde auch zu ihnen gehören, wenn ich nicht denken würde, daß meine Stimme in der AfD eine reinere und mächtigere ist und sein wird!

  13. Welche Werte vertritt denn die Werteunion?
    Glauben diese Unionisten diese Partei von Innen zu reformieren?
    Das gelingt nicht bei der Union und nicht beim Islam.
    Damit Neues enstehen kann muss das Alte weichen.

    • klar versuchen die ihre CDU von innen zu reformieren.
      Dass dies gelingen wird glaube ich auch nicht.

      Recht haben die trotzdem, dass Herr Tauber instrumentalisiert.

      MfG
      Nr.3

    • Vor allem hat Tauber den Auftrag zu spalten und die Daumenschrauben
      für alle die für das Recht stehen anzuziehen.:-)

    • Die einzige Lösung ist wenn die AFD alleine regiert. Nur dann kann sich in Deutschland was wirklich verändern.

      Wie ist der Trend?
      11 % schlechter als vorher.
      Früher haben wir uns ständig damit belogen, dass es ein Wahlbetrug ist. Heute denke ich anders.

    • Für mich sind Parteien das Problem nicht die Lösung:-)
      Wenn Wahlen etwas ändern könnten wären sie verboten.
      Björn Höcke hat nicht umsonst konstatiert dass die AfD auch
      eine „Bewegungspartei“ sein muss.
      Dass Narrativ „Rechts“ welches noch dazu falsch ist und die
      Unvereinbarkeitsliste der AfD sind sicher nicht geeignet die
      Patrioten hinter sich zu scharen.

Kommentare sind deaktiviert.