Italien: Brutale Asylzuwanderer-Schleuser verhaftet

Foto: Von Infinity Time/Shutterstock

Lampedusa – Vor der Küste der italienischen Ferieninsel Lampedusa ist eine brutale Schleuserbande von den italienischen Behörden festgenommen worden. Dies Berichtet die Bildzeitung und zeigt ein Video, das eine Drohne von der Schleuseraktion aufgenommen hat. Demnach haben die Kriminellen 81 illegale Asylzuwanderer in ein winziges offenes hölzernes Fischerboot gepackt und auf dem offenen Meer ihrem Schicksal überlassen.    

Laut Bildzeitzeitung besteht die Asylzuwanderungsgruppe zum größten Teil aus Männern (75). Weiterhin haben sich drei Frauen und drei Kinder auf das riskante Manöver eingelassen. Wenige der Bootsinsassen tragen Rettungswesten. Entdeckt wurde die Schlepperaktion durch eine Drohne der Europäischen Grenz- und Küstenwache Frontex. Das Video der illegalen Schleuser-Aktion postete Frontex auf seinem Twitter-Account.

Die Aufnahmen wurden am Donnerstag gemacht“, sagt Frontex-Sprecherin Ewa Moncure zu BILD. „Die Boote befanden sich noch in internationalem Gewässer, aber in der Nähe der italienischen Insel Lampedusa. Die Migranten wurden in die Nähe gebracht und sollten dann allein weitersegeln.“

Als die Schlepperbande – sechs Ägypter und ein Tunesier – wieder in Richtung Libyen abdrehen wollte, schlugen die italienischen Sicherheitskräfte zu. Die Kriminellen konnten von den italienischen Behörden abgefangen und festgenommen werden. Wenige Stunden später wurden auch die Asylzuwanderer aufgefangen. (KL)

 

Loading...

5 Kommentare

  1. Was heißt großatig? Die Invasoren haben doch erreicht, was sie wollten. Der Weg ist dahin denen doch egal

  2. Und nun? 81 Personen kommen jetzt in die sicheren Häfen und die Ägypter und der Tunesier kommen nach einem Jahr frei und lachen sich ja kaputt (Mordversuch in 81 Fällen).

    • Leider sind das genau die Leute, um die sich dieses Bündnis „Sichere Häfen“ wie Bekloppte bemüht. Am Ende jammern Kiel, Münster, Rottenburg usw. so laut, daß schließlich alle 81 in Deutschland landen, durchgefüttert werden und uns wieder Lügenmärchen aufgetischt werden: es wären eben nur die stärksten, die durchkämen, und später würden sie ihre Familien nachholen usw. NOch einmal zur Erinnerung: 75 der 81 sind Männer und sollen zum größten Teil aus Bangladesch, Marokko(!!) und Libyen stammen.

Kommentare sind deaktiviert.