Schottland – Schüler wird aus Klasse geworfen, weil er sagte: „Es gibt nur zwei Geschlechter“

Foto: Von taa22/Shutterstock

Schottland – Im Norden des Vereinigten Königreiches kam es zu einem erschreckenden Fall in einer Schule.

Ein 17-jähriger Schüler aus Aberdeenshire wurde scheinbar von einem Lehrer aus der Klasse geworfen, weil er sich nicht „inklusiv“ verhalten hatte. Zuvor hatte er sich, wie in einem Amateurvideo auf Indepetent.uk zu sehen ist, eine heftige Debatte mit dem 56 Jahre alten Lehrer darüber geliefert, ob es mehr als nur zwei Geschlechter gebe. „Wissenschaftlich gesehen gibt es nur zwei Geschlechter“, sagte der Junge und betonte, dass es „verrückt“ wäre etwas anderes zu behaupten.

Auch fragte er den Lehrer, warum er nun schweigen solle, obwohl der Lehrer zuvor seine eigene Meinung zum Thema der 56 oder mehr Geschlechter äußern durfte. Daraufhin antwortete die Lehrkraft: „Ich vertrete hier keine Meinung. Das was ich sage ist offizielle Schulpolitik.“

„Diese ist aber nicht wissenschaftlich“, konterte der Schüler und wurde dafür zurechtgewiesen. „Gesetze müssen nicht wissenschaftlich sein“, behauptete der Lehrer und verwies den jungen Mann daraufhin der Klasse, weil er sich nicht inklusiv genug verhalten habe und dies eine „inklusive Schule“ sei, wo alle Geschlechter willkommen seien.

Auf Nachfrage des Indepent hat die Schule erklärt, dass der betroffene Schüler nicht wegen seinen Aussagen zum Geschlecht diszipliniert wurde, sondern wegen seinem respektlosen Verhalten gegenüber der Lehrkraft.

Auch in Deutschland erlebt die sogenannte „Genderideologie“ einen von der Politik getragenen Aufwind. Bewegungen wie „Demo für alle“ üben harte Kritik an der frühkindlichen Sexualisierung der Kinder durch Pädagogen. Auch ältere Schüler sind durch die Hochschulen betroffen, wo immer mehr Genderseminare in den Sozialwissenschaften angeboten werden. Und an bayrischen Schulen sollen jetzt ebenfalls die sogenannten „Gender-Toiletten“ eingeführt werden, berichtet die Junge Freiheit. (CK)

 

Loading...

27 Kommentare

  1. Der Artikel ist so nicht ganz richtig. Es gibt 738 verschiedene Geschlechter, angefangen bei männlich, weiblich über divers bis Fetakäse.

    Ne mal im Ernst, der Genderschwachsinn muss aufhören. Man kann doch nicht einfach so die Wissenschaft leugnen.

    • Ich danke Ihnen, denn jetzt weiß ich, daß ich bisexuell bin! Ich stehe nämlich auf das andere Geschlecht und auf Fetakäse. Ich weiß nur noch nicht, welches von beiden ich mehr bevorzuge.

  2. Er hat recht. Das sieht jedes Kind am FKK Strand oder in der Sauna. Es gibt solche und solche Menschen. Alles andere ist eine persönliche Einstellung. Das ist das, was er sagt. Right.

  3. Entwarnung, Leute. Solche mit „56 Geschlechtern“ und gleichgesinnte Geistesschwache werden sich sowieso nicht vermehren.

    (ausser Dummheit waere ansteckend, was wissenschaftlich noch nicht widerlegt ist)

  4. Dieses Gender Gedöööns, geht mir sowas von auf den Zeiger!! Es gibt eben nun mal zwei Geschlechter unter uns humanoiden männlich und weiblich. Alles andere, was mit unter bei Menschen vorkommt, sind Gen Schäden in der DNS

  5. Hätte der Schüler bei den Star Wars Filmen aufgepasst, wäre ihm schon im allerersten Teil die Kneipe aufgefallen in der man den Millenium Falken gemietet hat. Die Kneipe bietet für 102 verschiedene Rassen humanoider Größe Platz. Stellt euch bitte mal den WC-Raum vor….
    Jetzt könnt ihr erahnen, auf welcher wissenschaftlichen Basis die Gender Theorien basieren. Erst in den Vollrausch saufen, dann zukiffen und die entstehenden Theorien schriftlich festhalten, damit man das nicht vergisst wenn man wieder klar in der Rübe ist.

  6. Dieses Gender Gedöööns, geht mir sowas von auf den Zeiger!! Es gibt eben nun mal zwei Geschlechter unter uns humanoiden männlich und weiblich. Alles andere, was mit unter bei Menschen vorkommt, sind Gen Schäden in der DNS

  7. Schlaues Kerlchen. Leider gehört er zu einer Minderheit – die, die noch selber denken.

    Wird wohl aus seinem Land abhauen, sobald er kann (wäre ihm zu empfehlen)….

  8. Irgendwie durfte ich das Licht der Welt erblicken, weil sich meine Mutti und mein Vati vor über einem halben Jahrhundert mal näher gekommen sind. Das Ergebnis bin ich und habe ebenfalls mit meiner lieben, hochgeschätzten (nie islamisch vermummten) Frau auf alt hergebrachter Weise Kinder gezeugt und ebenso meine Kinder, was als Resultat Enkel hervorgebracht hat. Wieviele Abkömmlinge haben die 56 anderen Geschlechter?

  9. Einfach mal die Hose runterlassen und Fragen ob er ihm das „Diverse“ Geschlecht einmal zeigen könne.
    Wir hatten in der Schule einen der sich einen kleinen Aufstand bei der Schuluntersuchung mit einer „Ärztin“ lieferte. Der wollte sich nicht befummeln lassen und fragte die Ärztin ob sie keinen Mann zu Hause hat. Er verweigerte die Untersuchung. Das ließ die PM`s auf die Tanzfläche treten. Die übten massiven Druck aus. Von Ausschluss vom Unterricht bis zu schlechteren Noten. Am ende haben die aufgegeben. Ein Jahr später war die nächste Untersuchung dran und alle wussten was kommt. Auch hier verweigerte sich der Schüler erfolgreich. Er ließ nur eine Untersuchung ohne befummeln zu.
    Das war alles schon in den 80er Jahren. Da sind die Norweger etwas spät dran.

  10. Die Frage, die ich mir stelle ist, ob die Eltern des betroffenen Schülers und seiner Klassenkameraden auf die Barrikaden gegangen sind. Bisher hielt ich Schotten im Gegensatz zu Deutschen für sehr streitbar oder ducken die sich auch schon.

  11. In diesem Fall würde man sich tatsächlich wünschen, dass der Schüler einer strenggläubigen mohammedanischen Großfamilie angehört.

Kommentare sind deaktiviert.