Giffey und der Amtsmissbrauch: Staatliche Förderung für Kampf gegen die AfD

Foto: Imago

Dortmund – Alles was dem Merkel-Regime nicht ins Konzept passt ist „antidemokratisch“ und muss bekämpft werden. Natürlich mit staatlichen Fördergeldern. Aus diesem Grund hat Deutschlands derzeit bekannteste „Doktorin“, Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (41) mehr Investitionen in „Demokratiebildung“ verlangt.

Der evangelische Kirchentag in Dortmund entwickelt sich immer mehr zur Staatskirchenplattform mit Dauerhetze gegen abweichende Meinungen und Andersdenkende. So sind zum Beispiel Migrationsgegner automatisch Demokratiefeinde und müssen quasi mit staatlich geförderten Programmen wieder auf den linken Weg gebracht werden. Darüber schreibt der gleichgeschaltete Staatssender „Deutschlandfunk“:

„Auf dem Evangelischen Kirchentag in Dortmund erklärte die SPD-Politikerin, engagierte Menschen in Ostdeutschland sähen ihre Arbeit für eine offene Gesellschaft derzeit gefährdet, sollte die AfD stärkste Kraft werden. Mit einem Demokratie-Fördergesetz könne sichergestellt werden, dass solche Personen auch langfristig arbeiten könnten.“

Das klingt verdammt nach Amtsmissbrauch, weil hier wohl Staatsknete verwendet wird, um gegen eine legitime Partei, die auch noch im Bundestag sitzt, mit anti-demokratischen Mitteln vorzugehen.

Die Ministerin, die unlängst wegen massiver Unregelmäßigkeiten bei ihrer Doktorarbeit in die Schlagzeilen geraten war, plädierte außerdem dafür, den „Jammermodus“ zu verlassen und in Deutschland stolz auf das Geleistete zu sein. Was sie genau damit meint, geht aus der Meldung nicht hervor. Vielleicht die SPD-geförderte Clankriminalität im Ruhrgebiet? Die staatlichen Propagandashows ohne Deutschlands größter Oppositionspartei dauern noch bis Sonntag. (KL)

 

 

Loading...

35 Kommentare

  1. Zuneachst waere es schon mal wichtig, die Dissertation von Frau Giffey zu ueberpruefen, ob sie nicht auch nur eine “ Mogelpackung “ ist. Von Deutschlands oberster Fremdschaemerin hoerte man nichts mehr. Ach . . die sitzt ja im Vatikan. Was Frau Giffey bislang geboten hat, war alles andere als qaualifiziert. Die SPD hat nur noch wenig aufrechte und gute Politiker. Es ist nicht schade wenn diese Partei endlich untergeht, denn nahezu taeglich sondert sie mehr Muell oder Sch . . . mutz ab.

  2. Nun, die SPD hat ziemlich ausgespielt.

    Die Grünen kommen groß raus mit einem jungen, dummen Team in der Führung, die aber ihre Ideologie prima verkauft (auch wenn diese gegen jeden Wissenschaft spricht)….

  3. Es wird mit Deutschland ein perfides Spiel gespielt.
    Leute, die wegen Nazizeit nach Rache dürsten und Globallisten, die den Nationalstaat Deutschland zerschlagen wollen, damit die Deutschen unfähig sind alleine zurecht zu kommen und auf mehr EU angewiesen sind. Das sind keine Verschwörungstheorien mehr sondern die Realität. Das Ziel sind die Nationalisten mit der AFD. Deswegen wollen sie auch nicht mit der AFD koalieren, sondern sie wollen die AFD zerstören.

  4. Ja, die Giffey.
    In Berlin-Neukölln, als Bezirksbürgermeisterin, hat sie total versagt. Unter ihrer Herrschaft ist alles schlimmer geworden, sie hat sich mit radikalen Moslems getroffen, anstatt diese zu bekämpfen.
    Was würde die links-rot-grüne Diktatur schreien, wenn sich AfD-Politiker mit NPD-Politikern treffen würden ? Da wäre die Hölle los, bis die Existenz des AfD-Politikers vernichtet wäre.
    Aber der Giffey passiert nix.

    Giffey hinter Gitter.

  5. Frau „Dr.“ Giffey, auch die AfD und deren Anhänger haben Anspruch auf Frieden. Hierzu gibt es völkerrechtliche Vorschriften. Klar. Mit dem Völkerrecht und Vertragsrecht haben Sie es nicht so, siehe die einschlägigen Verletzungen EU-Vertrag Artikel 3, UN-Charta Artikel 73. Sie stacheln lieber auf, so kann man sein unlauteres Ding durchziehen. Aber halt: dem hat doch am 27.05.2019 der EUGH einen Riegel vorgeschoben und verdeutlicht, daß bisher übelst das Rechtsstaatsprinzip und FDGO gebrochen wurde per GVG § 146, § 147. Diese waren eine Art Kriegsansage gegen die Einheimischen. Und sie verstoßen fundamental gegen die Pflicht der Gewaltenteilung. In sofern ist nur Handlung der AfD iSd „Erklärung über das Menschenrecht auf Frieden“ (Luarca 2006) erkennbar:
    Artikel 6

    Recht auf Widerstand und Opposition gegen Grausamkeiten

    1. Alle Individuen und alle Völker haben das Recht gegen ernste,
    gehäufte oder systematische Verletzungen der Menschenrechte
    oder der Rechte der Völker auf Selbstbestimmung Widerstand
    zu leisten und sich auch dagegen aufzulehnen, in Übereinstimmung
    mit dem Völkerrecht.

    Die AfD will „direkte Demokratie“, die Sie und Ihre Kompagnons so verhaßt ist. Aber sie ist auch Ausdruck des Selbstbestimmungsrecht der Völker.

  6. Mir ist nur mal eben das flüchtende Maasmännlein eingefallen, als er im Laufschritt zu seiner Limousine und dann auf nimmer Wiedersehen aus Sachsen geflüchtet ist. Gibt da paar Videos darüber.

  7. Frau Giffey, ist ihre Dummheit ansteckend? Wovor haben Sie solch eine Angst? Wie steht es mit Ihrem Doktorhut? Ist der echt oder gemogelt? die Anti-Demokratien der alten Parteien sitzen im Bundestag und alle eint eins: Die Angst für der A f D. Noch nie waren sich diese Parteien so einig, wie in dieser Frage. Sollten dafür Steuermittel bereit gestellt werden, wäre das eine borstentierische Handlung. .

  8. Unsere verehrte Frau Giffey hat so ihre ganz eigenen Ansichten. Wie immer wenn es ernst wird wurde man natürlich missverstanden. Da fragt man sich wer hier spaltet, ausgrenzt und Hass und Gewalt gegen Andersdenkende fördert.

    • statt bescheuert benannte Li-La-Laune-Gesetze hätte sie sich darum kümmern müssen, daß die einheimischen, angestammten Kinder, die Indigene sind, über Indigenität unterrichtet werden. Über ihre Kultur, über das Heidentum, schon, damit sie fähig werden, selbstständig für sich zu entscheiden. Statt dessen Hetze, Haß, Konditionierung/Indoktrination. Sie versucht wissentlich und willentlich, die Kinder ihrer Identität zu berauben, ihnen hierdurch die indigenen Rechte zu stehlen.

  9. Das Greta will 16 sein und sieht aus wie 11, das Giffey sieht aus wie 45 und ist auch erst 11 (die Stimme verrät sie!)

  10. Ihr billiges AfD-Bashung dürfte vor allem eine Aktion sein, mit der sie von einem ganz anderen Problem abzulenken versucht, mit dem sie gerade zu tun hat

  11. Und ich hatte doch wirklich schon überlegt, bei den Katholiken aus – und bei den Evangelikalen einzutreten.

    • Die wirklich „Evangelikalen“, also, die, die die Bibel noch unzensiert ernst nehmen, denken fast geschlossen völlig anders als die sogenannte „Evangelische Kirche“.
      Die evangelischen Kirchen sind mittlerweile genauso massiv links unterwandert wie fast alle deutschen Institutionen, die in der Öffentlichkeit noch Rederecht genießen.

      Man achte übrigens mal gezielt auf Folgendes: Wenn Aussagen von Grünen oder Linken in Nachrichten zitiert werden, dann meistens im Originalton, damit man den Konjunktiv vermeiden kann, der bei indirekter Rede sprachlich genommen werden muss. Zitiert man aber etwa AfD-Aussagen (wenn überhaupt) oder andere nicht zur NWO passende Äußerungen (wenn überhaupt), dann fast ausschließlich in indirekter Rede, so dass auch niemand ohne Aufwand erkennen kann, in welchem Zusammenhang eine Aussage getätigt wurde und vermutlich weil der Konjunktiv schon beim Lesen gewisse Zweifel suggerieren soll („Er sagte, man solle, er hätte, es wäre…“).
      Das ist die Art der subtilen Beeinflussung, die die meisten Menschen gar nicht bemerken.
      Bitte den letzten Abschnitt gegebenenfalls gerne weiterverbreiten, wenn man mit dem Inhalt einig ist!

  12. Wenn ich die Lage im Land meiner Väter und Großväter inklusive der
    Klimareligion zu betrachte, dann steht den Eliten des Systems das
    Wasser bis zum Hals.
    Der eindrucksvolle Film „Die Brücke“ von Bernhard Wicki zeigt, wie auch
    in der Vergangenheit Diktatoren Kinder missbrauchten.
    Der Kampf gegen das Recht nimmt immer absurdere Formen an.
    Aber nach einem Reset wird Frau Giffey nicht mehr benötigt werden.

    • Nicht nur bis zum Hals, sondern bereits an der Oberlippe. Es wiederholt sich alles. Um eine Diktatur aufzubauen, müssen Kinder der Beeinflussung durch die noch intakten Familien entzogen werden, um sie durch den Staat und entsprechende Organe zu indoktriniert . Das Ergebnis sehen wir täglich, denn Greta kaum genau zum rechten Zeitpunkt für die Grünen. Wie man sieht, ist er Erfolg messbar. Sie wurden zur 2. Stärksten Kraft und träumen vielleicht sogar schon von der Kanzlerschaft. Herr Habeck übt bereits . Ost-Deutsche wissen genau, wie das funktioniert. darum haben die Parteien mit ihnen derartige Probleme.

    • Die Meinung wird nicht nur gemacht, sondern Indoktriniert.

      Auf NDR 4 höre ich vermehrt „Nachrichten für Kinder“ (was ich gut finde) allerdings immer mit dem notwendigen Unterton der Meinungsmache!
      Das ist der staatliche Rundfunk mit seinem Völkischen Beobachter.

    • Bisher sind diese „Messungen“, auch Umfragen genannt nur das
      Hochschreiben durch die Propagandamedien.
      Die grüne Kulturrevolution wird aber trotzdem scheitern, weil deren
      Klimareligion leicht zu entlarven ist und unsere Nachbarn haben
      kein „Grünes Problem“ und dem „Grünen Merkelsonderzug“
      geht selbst mit noch mehr Steuerdaumenschrauben die Kohle
      in mehrfacher Hinsicht aus.:-)

  13. Franziska Giffey ist in jeder Hinsicht ihrem Amt als Familienministerin nicht gewachsen und sollte schleunigst die einzig richtige Konsequenz daraus ziehen.

    • Seit Angi an der Macht ist, geht keiner mehr freiwillig. Solcher Charakterzug scheint heutigen Politikern fremd!

    • Und die wäre? Einen ganzen Rattenschwanz öffentlich besoldeter „Berater“ anzuheuern, wie (nicht nur) Flinten-Uschi es vormacht?

    • Wir leben in einer Gesellschaft in der offensichtlich nicht wenige amtierende Politiker tatsächlich der Meinung sind, sie wären überaus befähigt für den Job den sie vom Steuerzahler (also ihrem Arbeitgeber) bezahlt bekommen.

      Die Ergebnisse ihrer Arbeit entsprechend allerdings noch nicht einmal im Ansatz dessen, was man als Arbeitgeber an Leistung erwarten kann. Infolgedessen sollte jemand den Job übernehmen, der auch tatsächlich befähigt ist und sich das nicht nur einbildet.

  14. Es wird mit Deutschland ein perfides Spiel gespielt.
    Leute, die wegen Nazizeit nach Rache dürsten und Globallisten, die den Nationalstaat Deutschland zerschlagen wollen, damit die Deutschen unfähig sind alleine zurecht zu kommen und auf mehr EU angewiesen sind. Das sind keine Verschwörungstheorien mehr sondern die Realität. Das Ziel sind die Nationalisten mit der AFD. Deswegen wollen sie auch nicht mit der AFD koalieren, sondern sie wollen die AFD zerstören.

Kommentare sind deaktiviert.