Erneute linke „Anschläge“ auf AfD-Politiker: Wenn aus Worten Taten werden

Foto: Privat

Fünf Übergriffe auf lokale AfDler in wenigen Wochen!

Karlsruher Linke outen sich erneut als intolerant und gewaltbereit!

Linke lügen gerne, sehr viel und leider ausgesprochen schlecht. Da sieht man sich sehr gerne als Opfer der angeblichen Polizeigewalt, um nach gewaltsamen Übergriffen von der eigenen Seite aus durch die Ordnungshüter selbstredend eins auf die Mütze zu bekommen. Ein weiteres Beispiel ist die viel zitierte „Toleranz“, die immer dann ein jähes Ende hat, wenn sich jemand getraut, eine andere Meinung zu vertreten.

Drei Angriffe innerhalb von wenigen Wochen ist die traurige Bilanz der AfD Karlsruhe, die sich dem lachhaften Muskelspiel der rotgrünen „Demokraten“ und „Völkerverständiger“ ausgesetzt sah, ohne sich von selbigen großartig beeindrucken zu lassen. Im Schutz der Nacht wird auch der kleine Antifant ganz groß, um seine zweifelhaften politischen Parolen an die Hauswände der Gegner zu sprühen. Dieses Mal traf es: AfD-Stadtrat Dr. Paul Schmidt, Neu-Stadträtin Ellen Fenrich sowie Markus Pietrek von  der AfD-Ortsgruppe aus dem Karlsruher Stadtteil Durlach.

„AfD bekämpfen“ stand in blutroter Farbe an den Häuserwänden und Türen gesudelt und auch als Nazisau musste sich einer der Neu-Rechten schon beschimpfen lassen. Auf der Internetseite des Karlsruher Stadtverbandes spricht Pietrek sogar von „fünf Übergriffen aus der letzten Zeit“. Eine Messerattacke auf einen Wahlkampfhelfer vor einigen Jahren, diverse Tätlichkeiten an den Infoständen oder der Besuch eines Anitfa-Großaufgebotes beim Karlsruher AfD-Bundestagsabgeordneten Marc Jongen nach einer Kandel-Demo Ende März letzten Jahres sind nur ein paar von etlichen Beiträge zum schier endlos langen Kapitel an unrühmlichen Aktivitäten der Antifa und all jenem, was in deren Fahrwasser schwimmt.

Im Falle von Ellen Fenrich wurde zudem der Briefkasten beschädigt und hetzerische Flugblätter verteilt, die „Konsequenzen für ihr Handeln“ androhen. Ein vor dem Haus von Dr. Paul Schmidt geparkter Pkw wurde ebenfalls mit Farbspritzern verunstaltet. Auch gegen Schmidt wurde per Hetzschrift erhebliche Stimmung gemacht. „Konfrontiert die AfD spürbar und handfest! AfD-Funktionär zu sein muss heißen, Probleme zu bekommen!“, stand darin zu lesen. Schmidt wurde beschuldigt, sexistische und rassistische Hetze im Stadtrat zu betreiben, was jedoch komplett erlogen ist. Man geht davon aus, dass alle Straftaten von ein und dem selben Personenkreis begangen wurde.

Neben der Antifa ist auch das „Karlsruher Netzwerk gegen Rechts“ in den engsten Kreis der Verdächtigen gerückt. Letztere stehen zudem im Verdacht, ihre Fördergelder direkt über die Kommune zu beziehen. Linksextreme Tendenzen werden konsequent verleugnet und von der Hand gewiesen. Schmidt forderte die Mitglieder der anderen Gremien im Karlsruher Stadtrat auf, sich ganz klar von solchen Gewaltaktionen zu distanzieren. „Wenn die Stadtverwaltung und die Fraktionen des Gemeinderats weiterhin kommentarlos zusehen, wie die Wohnhäuser neu gewählter AfD-Stadträte eines nach dem anderen mit Farbe beschmiert werden, brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn Mitgliedsorganisationen des städtischen „Netzwerks gegen Rechts“ bald auch anderen unbescholtenen Bürgern unserer Stadt auf gleiche Weise Schaden zufügen“, so Schmidt zu den Übergriffen, die am 30. Mai ihren Anfang nahmen und mit der Aktion auf das Anwesen von Markus Pietrek vom  17. Juni 2019 ihr bislang vorläufiges Ende markieren.

Loading...

28 Kommentare

  1. Antifa ist eine terroristische Vereinigung

    Im Schutz der Nacht wird auch der kleine Antifant ganz groß…

    Ich kann nur davor warnen die Antifa zu verniedlichen!
    Die Antifa ist eine extrem gefährliche kriminelle und terroristische Organisation!

    1. Die Antifa ist eine internationale, gut vernetzte Terrororganisation.

    2. Die Antifa wird zum Teil aus Steuermitteln und aus dubiosen Quellen fianziert.

    3. Ein Teil der Antifanten hatl sich als Söldner in Konfliktregionen (Syrien, Ukraine, Jugoslawien…) militärisch ausbilden lassen.

    4. Die Antifa trainiert für ihre Anschläge und führt diese in kleinen eingespielten Teams aus.

    5. Seit bestehen von PEGIDA und AfD hat sich die Antifa extrem radikalisiert und schreckt nun auch nicht mehr vor schwerster Körperverletzung oder sogar Mord nicht mehr zurück.

    6. Bei Bedarf können Antifanten in kürzester Zeit überregional mobilisiert werden.

    7. Die Antifa kann sich u.a. über die „Rote Hilfe“ spitzenmäßige Anwälte leisten.

    8. Die Antifa verfügt in den Systemmedien über große Sympathien.

    Deshalb sollte man das Kind unbedingt beim richtigen Namen nennen:
    Antifa ==> extrem gewalttätige, internationale Terrororganisation.

  2. Dieses Gesocks muß Demokratie lernen, am eigenen Leibe zu spüren bekommen, erst dann gehts vernünftig weiter…..

  3. Satanisten verkehren die Dinge in ihr Gegenteil. Wenn von einem Kampf gegen „rechts“ die Rede ist, müsste der tatsächlich gegen die organisierte linke Kriminalität geführt werden.

  4. Auf Indymedia wird zu sowas nach wie vor aufgerufen. Über die Auswüchse des Merkelsystems versuche ich mich nicht mehr allzusehr aufzuregen.

  5. Gut gemeinter Appell, aber ich meine, daß linksfaschistische Nachtmaler und ihre Symphatiesanten nur eine Sprache wirklich verstehen – jedenfalls solange sie nicht in der wenigstens dreifachen Überzahl sind.

  6. Andauernd wird über rechten Terrorismus berichtet, aber komischerweise nie über die täglich stattfindenden linken Terror der Antifa !!!!!!!
    Erst vor 2 Tagen wurde bei RTL die Antifa eingeblendet, als über Herrn Lübcke berichtet wurde. Es scheint jetzt nomal zu sein, die Antifa als private Junta von Merkel, SPD, die Linken und dem DGB darzustellen. Wundert sich irgendjemand, wo doch die Sprößlinge von Heiko Maas und Ralf Stegner Größen der Antifa sind ??????

    Antifa gehört als terroristische Vereinigung verboten !!!!!

    • «Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‹Ich bin der
      Faschismus›. Nein, er wird sagen: ‹Ich bin der Antifaschismus›.»
      [Ignazio Silone]

  7. Die „Merkeldemokratie“ gebiert laufend ihre linksfaschistoiden unehelichen Kinder.
    Wo bleiben die Stellungnahmen und Verurteilungen von unseren sich selbst beweihräuchernden „Oberdemokraten“ und Machtbesoffenen auf der Regierungsbank??

  8. Wenn ich den Artikel auf mich wirken lasse, dann nährt sich bei mir der Verdacht,
    dass die Verrohung der Sprache von so manchem Genossen der Kartellparteien
    solchen Taten Vorschub leistet.
    Und die Herrschaften aus den links-grünen Redaktionsstuben von Print- und
    TV-Medien pushen das ganze Treiben noch.

    • Genau, das ist einer der Tricks – Projektion

      „Projektion ist das Verfolgen eigener Wünsche in anderen.“

      S. Freud

    • Verfeinert in der Frankfurter Schule : „Bezichtige Deinen Gegner, das zu tun, was Du selbst planst“

    • Verfeinert in der Frankfurter Schule : „Bezichtige Deinen Gegner, das zu tun, was Du selbst planst“

  9. So läuft der linke Hase lang,die rechte Opposition wurde von den Demokratie-Heuchlern zum Freiwild erklärt,so geht gesteuerte „Demokratie“und die nennen jeden Abweichler Nazi?

  10. Am letzten Juni-Wochenende findet unser Landesparteitag statt. Wir versuchen das Risiko zu minimieren und fahren mit einem Mietwagen hin. Das eigene Auto bleibt in der Garage.

    • Gerade auf MDR ein Bericht über eine Demo gegen Rechts mit
      einem Banner welches ich bemerkenswert finde:
      STAAT und NAZIS HAND IN HAND.
      Aus meiner Sicht wahr, das wußten die Träger wohl nicht, denn die
      denken immer noch die NSDAP sei rechts gewesen.:-)

  11. Die nazifa ist das Sprachrohr und das Starke Ärmchen des Merkel-Regimes- jedenfalls versteht sie sich so und niemand widerspricht diesem Selbstverständnis.
    Damit ist das Regime der Nationalhymne-Zitter*In in vollem Maß für das antidemokratische Gewalt- und Mobverhalten verantwortlich!

    • Mir scheint unsere Zeit schon recht sinister und von hinterhältigen Gestalten (Merkel, Soros, Bergoglio etc.-jeweils mit ihrem Sklavenharem zu denken) wimmelt es! Das lässt dann auch die kleinen Ratten aus den Löchern kriechen.

    • Richtig !!!!!

      Nazifa ist die private Junta der Merkel, SPD, Linke und DGB!!!!!

      Das Zittern der Merkel soll durch ein ADS ( active denial system ) ausgelöst sein. Anscheinend war die Dosis nicht stark genug!!!!!!!!

    • Ich bin Arzt, praktiziere zwar nicht mehr,
      das, was ich da sehe, kenne ich als Kältezittern, bei Schocksituationen etc..

      Die Tatsache der scheinbar wiederholten Kopplung an die Deutsche Nationalhymne lässt mich eher an eine psychologische Ursache denken, – wie da bspw. ein unbändiger Hass auf D als Nation und seine Symbole!
      Das passt dann auch gut zum Handeln dieses Wracks!

      Ob die noch zusätzlich irgendwelche andere Krankheiten ausbrütet, ist mir relativ egal. Soll sie zum Arzt gehen (der Kollege tut mir jetzt schon leid).
      Ob sie Drogen nimmt?Vermutlich!
      Aber auch das ist mir egal.

      Die ist, was viel wesentlicher und grundlegender ist, eine Pathologische Persönlichkeit, die u.a. ein böses Verhältnis zur Wahrheit hat.
      Nicht umsonst ist deren Spreche (Sprache will ich das nicht nennen) ein kryptisch esoterisches Labyrinth ohne Syntax, Grammatik oder logischen Aufbau.

      So können sich nur gelernte oder geborene Idioten oder ganz groteske Lügner ausdrücken, denen Sprechen zur Vernebelung dient!

      schon wieder viel zu lang….

    • ps.: das mit diesen non letal weapons ADS erscheint mir ehrlich rein spekulativ.
      Wer hat solche Waffen? Und um die Merkel lächerlich zu machen, dafür haben diese Organisationen zu wenig Humor.

Kommentare sind deaktiviert.