Mordfall Lübcke: Annegret Kramp-Karrenbauer schon wieder im Wahlkampfmodus?

90 Sekunden Vereidigung;: AKK (Foto: Imago)

Noch ist es kein Täter, sondern lediglich ein Tatverdächtiger. Aber schon wird der Morfall Lübcke anscheinend für Wahlkampfzwecke „missbraucht“. Anders sind die Aussagen von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, die uns die „Zeit“ präsentiert, eigentlich nicht zu verstehen:

Nach Ansicht von AKK trägt die AfD eine Mitverantwortung im Fall des getöteten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Das behauptete die CDU-Tante am Rande einer Preisverleihung in Paris. Und weiter: „Es lässt sich am Fall Lübcke ganz deutlich sehen, wie Entgrenzung auch von Sprache, wie Hass und Hetze, wie sie auch von der AfD und von Verantwortlichen der AfD betrieben wird, Hemmschwellen so absenkt, dass sie augenscheinlich in pure Gewalt umschlagen.“

Und nun der wichtige Hinweis an alle CDU-Protagonisten in den Ländern und am „rechten Rand“ der CDU, wohin die Reise mit ihr weiter gehen soll: „Für die CDU muss vollkommen und unzweifelhaft klar sein, dass es keine Form der Zusammenarbeit mit der AfD geben kann und geben wird.

Das klingt nun aber wirklich verdammt nach Wahlkampf. Schon traurig, dass nicht mal ein abscheulicher Mord AKK davon abhalten kann, den Kurs der CDU bei den nächsten Landtagswahlen vorher zu bestimmen.

Auch sehr interessant ist der Hinweis von ihr, dass der Rechtspopulismus für jeden Staat eine große Gefahr darstellt. Damit kann ja nur die WerteUnion gemeint sein. Werden deren Mitglieder dann auch aus der CDU ausgeschlossen?

 

 

Loading...

18 Kommentare

  1. „wie Entgrenzung auch von Sprache, wie Hass und Hetze, wie sie auch von
    der AfD und von Verantwortlichen der AfD betrieben wird, Hemmschwellen
    so absenkt, dass sie augenscheinlich in pure Gewalt umschlagen.“

    Welche Sprache denn?
    Die AFD ist seit Jahren medial tot. Wann hat denn Höcke zuletzt in einer talkshow eine Rede gehalten oder gesprochen? Wann werden denn die AFD Politiker zu einem Gespräch eingeladen? Immer weniger. Man versucht die ganze Zeit schon die AFD immer mehr auszugrenzen medial sowie politisch.

    Höcke hat glaube ich vor 5 Jahren zuletzt gesprochen.
    Soll die Rede vor 5 Jahren nachhaltig seine Wirkung jetzt aufeinmal gezeigt haben?

  2. Das ist doch wieder der beste Beweis für den unterdurchschnittlichen Intellekt dieser „Dame“.
    Wenn man gebetsmühlenartig immer nur in jeglichem denkbaren Zusammenhang immer die AfD erwähnen muss, zeigt das sowohl eine riesige Angst vor der AfD und eine neurotische Störung. Die „Dame“ kann einem ja fast leid tun. Wenn man mit sowenig im Kopf sein Leben meistern muss, ist man ja eigentlich berufsunfähig, außer man ist Politiker bei CDUSPDLINKEGRÜNE!

  3. Bis jetzt habe ich AKK nicht als gefährlich angesehen, aber was die jetzt von sich gibt ist der Aufruf zur Hexenjagd auf die AFD und ihr Wähler. Wir werden indirekt als mitverantwortlich an einem Mord hingestellt. Die hat sie nicht mehr alle. Das wird Folgen haben.

    • Das macht fassungslos, wie krank sind diese Menschen. Haben die vergessen , dass wir Bürger dieses Landes sind und Steuern zahlen? Wie respektlos und unverschämt.

  4. Die AfD ist ein Kind der Merkel – CDU . Wenn die CDU eine freiheitlich liberale und konservative Politik betrieben hätte, wäre es nie zur Gründung der AfD gekommen. Aufwachen CDU , es ist Eure links/grün verstrahlte Merkelpolitik, die Euch jetzt um die Ohren fliegt.

  5. Da die AfD unerwünscht ist, wird aus allen Rohren gefeuert, — man vergißt dabei aber, das es „noch“ eine rechte Partei gibt. Falls es gelingen sollte, die AfD zu zerstören, werde ich mich keine Sekunde sträuben, dann auch diese andere Partei zu wählen. Und das werden wohl auch noch etliche Hunderttausende andere tun — ist reine Notwehr.

  6. CDU/CSU ist keine Partei sondern privates Eigentum von Frau Merkel.
    Hat noch Keiner verstanden.


  7. dass es keine Form der Zusammenarbeit mit der AfD geben kann und geben wird.“

    Andersherum wird ein Schuh draus. Mit dieser vermerkelten und linksversifften CDU kann es keine Zusammenarbeit der AfD mit diesen Volksverrätern geben.
    Falls doch brauchen wir eine neue Alternative .

  8. Arme CDU: die hatten ja ihre Chance, in die Realität zurückzukommen mit dem Merz. Aber das wollen die Traumtänzer nicht. Zuerst gefreut über den Untergang der SPD nach dem Desaster mit dem goldigen Schulzilein und der Nahles, die mich an Bibi Blocksberg erinnert, jetzt die CDU mit AKK, die mich irgendwie an Schlaubi Schlumpf erinnert, und es geht weiter Bergab. Das ist die Evolution und wahre Demokratie: wenn die eben nicht mehr das machen, was der Bürger will, dann gehören die eben nach Hause geschickt. Deswegen finde ich auch nicht die AfD oder gar die Piraten schlimm: solche Parteien sind nunmal die Chance, Versager der Politik nach Hause zu schicken. Aber keine Sorge: die Aufsichtsratspöstchen halten die schon am Leben, die werden schon nicht verhungern…..

    • Wie war ,wie wahr !
      Leider gibt es viele Leute die in ihrer Verzweiflung sogar einen Black-Rock-Bilderberger-Merz dieser unseligen schwarzen Witwe Merkill vorziehen würden. Vom Regen in die Jauche !

  9. Kramp-Karrenbauer entwickelt sich mehr und mehr zum Brechmittel. Ich war wohl nicht der einzige Idiot, welcher in ihr eine moegliche Nachfolgerin von Fau Merkel sah. Im Moment stelle ich mir die schrecklichen drei von der Stunk- pardon Tankstelle vor . . . . Habeck-Tauber-Kramp-Karrenbauer vor. Was diese dann noch als Wassertraeger und Stiefellecker mitbringen werden …. ich mag es mir gar nicht vorstellen. Gluecklicherweise habe ich die Gnade der fruehen Geburt und muss den kommenden Augisasstall nicht mehr lange ertragen, dessen “ Bauplaene “ schon stinken.

  10. Immer weiter rein in die Meinungsdiktatur.
    Tauber und Habeck plädieren für aggressives Handeln gegen Andersdenkende nach chinesischem Vorbild. Das Land kippt immer mehr….Richtung Abgrund.

    • Da hast Du recht! Die Leute können nicht mehr richtig lesen (z.B. den Text unserer Verfassung), sie können nicht mehr rechnen (keine Atomkraft mehr, keine Kohleverstromung mehr – aber wir elektrifizieren jetzt auf Teufel komm raus unsere Autos, ich finde aber keinen Plan, dass mal jemand nachgerechnet hat, wooooo der ganze Strom herkommen soll) und denken können die sowieso nicht. Es ist doch traurig, vielleicht sollte jemand der AKK sagen, dass Fasching vorbei ist und sie mal vorher nachdenkt, wenn sie ihre Jokes verfasst!

  11. CDU/CSU ist keine Partei sondern privates Eigentum von Frau Merkel.
    Hat noch Keiner verstanden.

Kommentare sind deaktiviert.