Trump macht ernst: Ab nächster Woche sollen Illegale abgeschoben werden

Foto:Von Fishman64/shutterstock

Bereits ab nächster Woche soll es für die ersten der Millionen illegal in den USA lebenden Migranten zurück in die Heimat gehen. Das kündigte Präsident Trump am Montag auf Twitter an.

Ab der kommenden Woche würden die Einwanderungs- und Zollbehörden (ICE) mit der Massendeportationen illegaler Einwanderer beginnen. Das ICE beabsichtige, die Millionen illegaler Einwanderer, die derzeit in den USA leben, außer Landes zu schaffen., berichtet The Daily Caller. Einer in der vergangenen Woche veröffentlichten Studie des Pew Research Center zufolge, lebten im Jahr 2o17 10,5 Millionen „nicht autorisierte“ Einwanderer in den USA.

screenshot Twitter

„Nächste Woche wird die ICE damit beginnen, die Millionen illegalen Ausländer, die rechtswidrig in die USA gekommen sind, wieder rauszuschaffen“, twitterte Trump am späten Montagabend. „Sie werden so schnell entfernt, wie sie hereinkommen.“

Trump warb auch für seine neue Vereinbarung mit Mexiko, die den Strom zentralamerikanischer Migranten auf ihrem Weg zur Grenze zwischen den USA und Mexiko eindämmen soll. Mexiko hat angesichts der Drohung von US-Präsident Trump, 5% Zoll auf alle Waren aus Mexiko zu erheben, angekündigt, eine 6000-Mann starke Nationalgarde-Truppe an der mexikanisch-guatemaltekischen Grenze zu stationieren und mehr Asylbewerbern zu erlauben, in Mexiko zu bleiben.

Berichten zufolge plant der Präsident seit einiger Zeit, die Abschiebungen voranzutreiben. Einwanderungsbeamte, die im Mai mit der Washington Post sprachen, sagten, die frühere Chefin des Ministeriums für innere Sicherheit (DHS), Kirstjen Nielsen, sei möglicherweise wegen ihrer Ablehnung eines solchen Plans teilweise aus dem Amt gedrängt worden, so The Daily Caller. Die für die Grenzpolitik zuständige US-Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen (46) hatte Anfang April ihren Posten aufgegeben. (MS)

 

Loading...

6 Kommentare

  1. Asyl ist nur für tatsächlich politisch Verfolgte da, und nicht für Millionen Asyltouristen, die ja noch übrigens im laufenden Asylverfahren ihre alte Heimat besuchen. Dieses Asylsystem ist einfach irre. Dieses Land wird von Idioten regiert.

  2. Niemand hat das Recht einfach in ein anderes Land einzudringen, eine Arbeit zu verlangen die zu seinem Ausbildungsstand und seinen sonstigen Befähigungen passt. Nach dem Motto entweder ihr gebt mir Arbeit oder ich schröpfe eure Sozialsysteme und wenn das nicht reicht wird halt noch ein wenig gedealt. Wenn man das zulässt, so wie in Deutschland ist es eine Frage der Zeit bis alle funktionierenden gesellschaftlichen Systeme zusammenkrachen, zunehmende Kriminalität wird das Ergebnis sein. Trump tut das Richtige !

  3. Der internationale Sozialismus / Kommunismus bekommt täglich neue Kopfschmerzen; bin mal gespannt, wann man deutsche Vorfahren (oder Verwandte) von Trump entdeckt, die lupenreine Nazis bei AH waren; irgendwann kommt eine solche Kampagne aus der Richtung Obama/Clinton/Soros.

  4. Ja nu, nicht jedes Land ist so deppert wie Deutschland! Bei uns wird mittlerweile jeder Illegale mehr hofiert und gepampert wie die eigene Bevölkerung.

    Ich weiß mittlerweile nicht mehr, was ich mehr verachte – die Politiker, die unser Land krachend an die Wand fahren oder die Deutschen, die so etwas auch noch freiwillig wählen!

    • Die Idioten sind eindeutig die die solche Leute waehlen. In der Politik sind sehr viele „schlaue“ Leute, die verstanden haben wie man sich, in der Regel, ohne vernuenftige Ausbildung durchschnorren kann!

Kommentare sind deaktiviert.