Schweden – Explosion nahe Kirche erschüttert Kleinstadt

Symbolfoto: Durch VanderWolf Images/Shutterstock
(Symbolfoto: Durch VanderWolf Images/Shutterstock)

Schweden – Eine schwere Explosion hat die Gemeinde von Södertälje erschüttert. Es ist nicht der erste Fall dieser Art in Schweden.

Polizeiberichten nach, die dem schwedischen TV-Sender SVT vorliegen, gab es am Freitag in der kleinen Stadt Södrtälje im Bezik Västertälje eine schwere Explosion in den frühen Morgenstunden. Peter Asp, Polizeioffizier von Stockholm, äußerte sich im Fernsehen mit folgenden Worten: „Wir versuchen gerade herauszufinden, was passiert ist. Die Ermittlungen der Techniker dauern noch an und wir wissen nicht ,was sich dort zugetragen hat.“

„Die Explosion war jedoch so stark, dass Menschen auch in 100 Meter Entfernung davon berichet haben.“ Laut SVT steht nich unweit der Explosion die St. Afrems Kirche. Derzeit befinden sich Sprengstoffexperten vor Ort, die der Ursache der Explosion nachgehen und das Areal rund um die Kirche abgesperrt haben. Laut Polizei gab es jedoch keine Verletzen.

Erst vor drei Tagen hatte sich ein der multikulturellen und von vielen Muslimen bewohnten Großstadt Malmö ähnliches zugetragen. Drei aufeinander folgende Explosionen erschütterten die Stadt in nur 24 Stunden im berüchtigten von Clans regierten Bezirk Rosengard, wie Nyheter Idag berichtet. Immer wieder kam es in Stockholm und Malmö zu Angriffen auf die Polizei und auf rivalisierende Clans mit Handgranaten. Bisher gibt es keine offiziellen Informationen bezüglich der Ursachen und Hintergründe. (CK)

Loading...

10 Kommentare

  1. Daran kann nur die Pöze AfD schuld sein…genauso wie für den Klimawandel, Feinstaub, ..ach ja..meine Katze hat Junge bekommen…gut das man jemanden hat, dem man alles in die Schuhe schieben kann…Ironie off

  2. Und Bummse hat’s gemacht, was oder wer Ursache hierfür ist, wird wohl nicht kommuniziert werden.

  3. Was könnte es nur gewesen sein???
    Ich als sehr dummer Mensch komme einfach nicht darauf!!!

    MfG
    Nr.3

Kommentare sind deaktiviert.