Essenbach: Afghanen greifen Polizei an

Symbolbild: Asylunterkunft in alter Kaserne von Polizei geschützt, Fotoquelle: pxhere.com
Symbolbild: Asylunterkunft in alter Kaserne von Polizei geschützt, Fotoquelle: pxhere.com

Essenbach – In der Asylbewerberunterkunft von Essenbach im Landkreis Landshut wurde ein Großeinsatz der Polizei nötig. Zunächst waren nur einige Beamte vor Ort, die wegen einer Schlägerei gerufen worden waren. Sie fanden einen Mann vor, der leblos in seinem Erbrochenen lag. Es handelte sich um einen völlig betrunkenen Afghanen, der nicht mehr ansprechbar gewesen ist, wie der br meldet. Die Beamten wollten ihn dann in die sog. stabile Seitenlage bringen. Dabei kam der Mann zu sich und fing sofort an, mit Kopf und Beinen nach den Beamten zu schlagen. Während er von den Polizisten fixiert wurde, kam es zu einem weiteren Angriff auf die Beamten. Ein anderer Bewohner ging mit einer Glasflasche auf die hilfsbereiten Polizisten los. Sein Angriff konnte durch den Einsatz von Pfefferspray abgewehrt – , der Angreifer in Gewahrsam genommen werden.

Großeinsatz

Daraufhin eskalierte die Situation in der Asylbewerberunterkunft. Fünf Scheiben gingen zu Bruch, als Stühle durch die geschlossenen Fenster der Unterkunft geworfen wurden. Die Polizei berichtet, erst durch den Einsatz von starken Polizeikräften sei die Situation unter Kontrolle zu bekommen gewesen. Der Rädelsführer wurde ebenfalls in Gewahrsam genommen.

Erst wenige Tage zuvor war es im Ankerzentrum von Plattling zu Ausschreitungen gekommen, bei denen fünf Polizisten verletzt worden sind. (RB)

Loading...

31 Kommentare

  1. 2017 waren es laut BKA „nur“ 39.096. Vergleicht man mit 2018, so ist das eine Steigerung von etwa 20%.

  2. Und wieder ein verletzter Beamter der auf das Konto derer geht die immer noch prüfen ob die Polizei jetzt den Taser bekommt oder nicht.

  3. Ich wünschte wir hätten keine Polizei, sondern Amerikanische COPS, da wird nicht lange rumgefackelt und Blei verteilt! Danach is Ruh im Karton

  4. Nie. Diese Frage lässt sich doch wirklich einfach beantworten.
    Die Politiker haben die Polizei in den letzten 20 Jahren doch erst in diese Position gebracht.
    Genau wie Lehrer, Sozialarbeiter, Ärzte, Krankenhauspersonal, Busfahrer, Eisenbahner, usw.

  5. Es ist mir schleierhaft warum ein Land sich so etwas gefallen lässt, sich überhaupt erst in so eine Situation bringen lässt.
    Noch schleierhafter ist mir warum die Polizisten dieses Spiel mitspielen, warum sie immer wieder ihre Knochen hinhalten für diese kranke Politik. Das grenzt ja schon an Kadavergehorsam.

  6. Jede/r Bundes- und Landtagsabgeordnete/r sollte dazu verpflichtet werden wenigstens drei männliche kriminelle Asylsuchende mit erwiesenem Gewaltpotenzial die nicht abgeschoben wurden im eigenen Zuhause, zur nachträglichen Sozialisation und Erziehung, aufzunehmen. Diejenigen die allerdings eidesstattlich versichern, für eine Abschaffung der Asylpolitik nach Merkel und UNO Art in ihren Parlamenten zu stimmen, sollten von dieser Pflicht befreit werden.

    So würde ehrliche Politik aussehen, alles andere ist dümmliches Schaulaufen auf Kosten anderer!

  7. Warum machen die Beamten nicht von ihren Schußwaffen gebrauch? Das würde unseren Sozialkassen guttun.

  8. Hallo aus Lübeck! Hier läuft in der JVA eine Geiselnahme. Welt online berichtet endlich nach drei Stunden darüber. Willkommen im Club! Alles so schön bunt hier. Mal abwarten ob der Täter ein Deutscher oder ein „Deutscher“ ist.

    • Der asymetrische „Krieg“ begann mit den Anwerbevideos
      vom BAMPF 2014, also kein Zufall sondern geplant.:-)

    • Ja, diese Vollpfosten Regierung hat Anwerbevideos machen lassen, Merkels Idee. Das ist so ziemlich das bescheuertste, was ich in meinem Leben gehört habe. Werbevideos in Afrika, so kann man Millionen in Bewegung setzen und sein eigenes Volk überrennen lassen.

    • Das sind keine Vollpfosten, die arbeiten mit allen Mitteln gegen das
      deutsche Volk:-)
      Mit GCM und GCR sollen die so aus Afrika und Arabien angeworbenen
      legalisiert werden.

  9. Na wer sind die Herren im Hause Deutschland ? Richtig. Übelster Abschaum aus aller Herren Länder, deshalb auch die Herren im Land…..Die Zensur lebe hoch…..

  10. Ruft euch immer wieder die Merkelpresse in Erinnerung, wo uns solche „Schutzsuchende“ als die Rettung für unser Rentensystem gepriesen wurden, die fehlenden Fachkräfte, die nicht krimineller sind als wir steuerzahlendes Pack der schon länger hier Lebenden, gepriesenen Geldbörsenfinder, die traumatisierten „Flüchtlinge“, die vor Krieg und Verfolgung fliehen und jetzt nicht nur von den Schutzgebenden leben, sondern ihren koranverwirrten Wahn gegen die Köterrasse voll ausleben können und fast immer ungestraft ausleben dürfen.

  11. 1. Der Afghane stammt aus einer Friedenskultur.
    2. Der Afghane kam in eine verdorbene unmoralische Gesellschaft.
    3. Der Afghane merkte, dass ihm diese Scheiss-Deutsche kein Haus und keine Sexsklavin geben, wie der Gelehrte im Heimatdorf versprochen hatte.
    4. Der Afghane kauft Alkohol und betrinkt sich, um das Leben in dieser verdorbenen Welt zu vergessen und auch die Trennung von seinen Haustieren zu lindern, vor allem von der Lieblingsziege Fatima, die immer ohne Kopftuch herumlief.

    Leute, habt Verständnis für den Afghanen!

  12. Was soll man noch schreiben und sich aufregen? Ändert sich was? Es geht jeden Tag munter weiter. Und weil das alles immer noch nicht reicht, holen wir uns noch mehr Kulturbereicherer und Bückbeter ins Land auf das alles noch schneller kollabiert.

  13. Das was ich mir denke, darf ich nicht schreiben.Aber für mich gäbe es bei solch agressiven Potenzial nur eine Lösung.Und zwar so wie in deren Heimatland üblich.

  14. Vorschlag , zu solchen Einsätzen mal Antifanten/Grüne mitnehmen ,zur Ersten Hilfe und Deeskalation!!!

  15. sind halt kultursensibel. Sie müssen doch auf ihre Werte aufmerksam machen, die zwar nichts mit den territorial-ethnischen Werten der Einheimischen gemein hat, aber die Polizisten haben ja sicher die Weisung verstanden, daß die Werte der Auswärtigen nicht durch sie unterdrückt werden sollen.

  16. Und wieder eine Liveshow aus der Rubrik Sport, Spiel, Spannung….
    Ich frage mich so langsam, wo nehmen die Polizeibeamten die Motivation her diese Art von
    Einsätzen abzuarbeiten?

  17. Es gibt nur eine Medizin, festsetzen und abschieben, Ausreden und Beschönigungen sind nicht mehr zugelassen.

Kommentare sind deaktiviert.