Dormagen: Weihnachtsmarkt wird ab 2020 zum „Naschmarkt“

Symbolbild: Shutterstock
Christkindelsmarkt (Symbolbild: Shutterstock)

NRW/Dormagen – Die Betreiber des Dormagener Weihnachtsmarktes haben sich entschlossen, ab 2020 den Weihnachtsmarkt zukünftig „Naschmarkt“ zu nennen. Über die Motivation lassen die Zeitgeist-Fans die Dormagener im Unklaren.

Angeblich musste ein neues „Konzept“ her für den Dormagender Weihnachtsmarkt, teilt die bisherige Betreiberin laut RP-Online mit. Es soll, soviel wird im Artikel verraten, kein reiner Weihnachtsmarkt mehr sein. Fressbuden und – als besonderes Highlight – eine Bahn für Eisstockschießen soll es dann geben, teil der neue Chef mit.

Der will die lokalen Einzelhändler wie auch die bisherigen Budenbetreiber in seinen „Naschmarkt“ einbeziehen.  „Ziel ist eine einheitliche Außendarstellung aller Geschäfte, um zu zeigen: Wir gehören dazu.“ Mutmaßlich Dönerbuden und halale Fressbuden inklusive. (SB)

 

Loading...

98 Kommentare

  1. Bin sehr gespannt, ob da typische Rostbratwürste verkauft werden dürfen oder ob man auf Geflügelwürste umsteigt.

  2. Die sind doch nicht mehr ganz gesund…auf den Weihnachtsmärkten wurde schon immer genascht. Aber zugeben, dass es ein ganz billiges Appeasement an die neuen Herren hier ist, das trauen sie sich auch nicht, diese Feiglinge. Der Bürger von Dormagen merkt die Absicht und ist verstimmt. Er wird dann sicher den noch so heißenden Weihnachtsmarkt in der Nachbarstadt besuchen.

  3. Drei Worte: Broder, Überdachung, Irrenanstalt. Jeder von uns weiß, auf welches Zitat ich mich beziehe. Und kein anderes Zitat beschreibt den Zustand dieses Landes und unserer Nation treffender. Man könnte nur noch heulen. Doch sollten sich Deutsche wehren, so bin ich sicher, dass medial sofort rechtsradikaler Terror daraus gemacht wird und somit die Sache voraussichtlich schon im Keim erstickt sein wird. Leute…..wir gehen dunklen Zeiten entgegen.

  4. Aha was wird denn da vernascht? Etwa deutsche weiße Christen-Mädchen und -Frauen gegen ihren Willen von öläugigen islamischen Merkeldeutschen? Es ist vermutlich dem Schäuble eingefallen. Der will ja nun schon seit Jahren die deutsche Inzucht beenden mit den öläugigen Merkeldeutschen. Naschmarkt…eine Aufforderung an die „jungen Männer“ die Merkel zu hunderttausenden ins Land zerrt.

  5. Ich glaub es nicht. Ein Kriechfall vor dem Islam. Was sind das nur für „Volksvertreter“. Was sagen die Dormagener dazu? Wurde sie gefragt, darüber abgestimmt? Es wäre für mich der Grund diese Veranstaltung zu boykottieren.

  6. Christmette bitte auch umbenennen und mit einem neuen „Konzept“ versehen.

    Wie wäre es mit „gemeinschaftlichem Jahresendzeit-Schächten“?

    Dieses Land ist sowas von krank. Ich schäme mich dort geboren zu sein. Dann doch lieber „Moslem mit allem“. Die stehen wenigstens zu ihrer Kultur und Tradition. Nicht wie die „toleranten“ Waschweiber hier. Die uns in den Untergang führen.

    Einfach nur grausam, das Sterben eines Staates, das Sterben einer Kultur mit ansehen zu müssen, dabei sein zu müssen. Ohne was machen zu können.

    • Verstehst du was du schreibst?

      Ich bin jedenfalls froh, weil ich nicht in der Lage bin so einen Text (wie deinen) zu schreiben.

    • Nein, steht es nicht. Wenn sie MEIN Posting nicht verstehen, tut es mir leid. Kann ich aber nichts dran ändern.

      Sie könnten ja wenigstens präzise Nachfragen, was ich wie meine, wenn sie es (m.E.) missverstehen. Aber nun gut, das wollen sie wohl nicht. Ich kann nichts machen.

    • Nochmal für sie, da sie meinen Text wohl nicht interpretieren können:

      „Wir“ – damit meine ich nicht Sie und mich – scheinen alles an Werten aufzugeben, was wir uns erarbeitet haben in ein-. oder zweitausend Jahren. Insbesondere auch die Aufklärung der letzten ca. 300 Jahre. Oder auch den Respekt vor Frauen usw. usf.

      All dies wird nun über Bord geworfen aus falscher Toleranz gegenüber denen, die gar keine Toleranz kennen.

      Mit solcher Inkonsequenz kann ich gar nichts anfangen. Da habe ich mehr Respekt vor denen, die zwar evtl. die „falschen Überzeugungen“ haben, aber diese wenigstens verteidigen und vertreten.

    • richtig, konsequent meiden und protestieren. Ich denke das wäre durchaus wieder hinzubiegen, aber das kriegt gerade NRW nicht hin.

  7. Die Deutschen sind ein willfähriges Mitläufer*innenvolk. Sie werden es achselzuckend mitmachen, vielleicht etwas murren, aber dann den Glühwein in sich hineinkippen, „Hauptsach, der knallt. Und Geflügelbratwurst schmeckt ja auch…“

    So konnte man auch schon Leute ausgrenzen. Hauptsache, die Masse der Schafe kriegt genug.

  8. Bitte nicht wundern, wenn dann die weiblichen Besucher merwürdige schwarze Kutten tragen oder zumindest Kopftücher. Und auch nicht aufregen wenn es beim „Naschmarkt“ keine Weihnachtslieder keine Weihnachtsbeleuchtung keine Weihnachtsartikel mehr geben wird. Wer dann noch Jingle Bells summt bekommt den Naschmarktverweis wegen ungebührlichem Weihnachtsverhalten.

  9. Vorauseilender Gehorsam lässt politisch-korrekt grüßen. Na dort fahre ich bestimmt nicht hin.

  10. Nur gut das keine Islamisierung statt findet. jetzt muss der Ramadan nur noch in das umbenannt werden was er ist. Fest der Tierquälerei.

  11. Es gab eine Zeit ohne Namensverfremdung der Weihnachtsmärkte, ohne Polizisten mit Maschinenpistolen und ohne Merkel Poller. Das war vor 2015. Und nun?

    Was hat „unsere“ Bevölkerung in Deutschland so verroht?

    Warum gibt es immer mehr Kriminalität?

  12. Bratwurst nur aus Pute oder Lamm und alkoholfreier Glühwein. Unsere Bräuche werden immer mehr abgeschafft. Ich persönlich würde zu einem „Naschmarkt“ nicht mehr hingehen. Diesen Betreiber muss man das Geld entziehen. Soll doch die bunte Vielfalt hingehen.

  13. Demnächst Döner zum Heiligabend? Häää? Also entweder:
    [1] als Gegen-Toleranz ein Gipfelkreuz oben auf die Kaaba, oder
    [2] Döner go home
    /SatireOff

    • Kopfkino: Gipfelkreuz auf der Kaaba, und alle wollen nicht mehr im Kreis laufen, sondern oben rauf kraxeln 😀 😀 😀

  14. Wenn erst einer den Anfang macht werden andere ganz schnell nachziehen. Und die ganzen bekloppten Deutschen werden hinrennen!

  15. Einfach nur widerlich diese Anbiederung.
    Ich wünsche den Betreibern des Dormagener Weihnachtsmarktes 100% Bereicherung!

  16. Ist Dormagen schon bereit für die Übernahme der Musels? Die Einheitspartei steht schon bereit, wie in Görlitz.

  17. Jeden Tag denke ich mir, es kann nicht mehr weiter bergab gehen, doch siehe da, die nach unten offene Bekloppten-Skala ist doch weiter im freien Fall.

  18. Was gibt’s denn dann zum (Ver-)Naschen auf dem Naschmarkt? Etwa XX-Chromosomen-Trägerinnen?

    • Der “ Verbotene Kostüme Bußgeldkatalog 2019 “ jedenfalls ( mal googeln ) sieht das prinzipiell nicht als Verbot. Es gibt Ausnahmen , wie Polizei – Uniformen o. Anscheinswaffen .

    • Der “ Verbotene Kostüme Bußgeldkatalog 2019 “ jedenfalls ( mal googeln ) sieht das prinzipiell nicht als Verbot. Es gibt Ausnahmen , wie Polizei – Uniformen o. Anscheinswaffen .

  19. Die Schildbürger wollten Islam, sie bekommen Islam!

    Wer kein Rückgrat hat, lässt sich verbiegen!

    • Und deshalb erst einmal ein saftiges Schweineschnitzel mit Zigeunersosse und als Nachtisch 2 Mohrenköpfe. Wo bin ich hier?

    • Beeilen sie sich, ab 2021 sind dann Schweine-Produkte nicht erwünscht,
      um die Gefühle von Muslimen nicht zu verletzen.

    • Ich verletze, wo ich will! Ich bin gebürtige Deutsche und lasse mir meine Gewohnheiten und Sprache von Invasoren nicht nehmen und schon garnicht verbieten!

  20. Eisstockschießen ? Die sollten dann lieber aufpassen, das es kein „lustiges“ LKW Slalomfahren wird……

  21. So sieht’s aus. Für diese Spezies gilt es, so lange Druck zu machen und auszureizen wie es nur geht. Wenn die von vornherein merken, soooo nicht, würden die sich mit ihren Muselforderungen einigermaßen einbremsen. So aber sehen die Land ohne Ende!

    • Und wenn genau diese Verantwortlichen bei den Wahlen wieder die Stimmen bekommen, was anzunehmen ist, ja dann ?!
      Und wer da heutzutage noch hingeht,
      will sowieso nur fressen und saufen – da ist´s auch egal, wie dat Dingen heißt!

    • Und wenn genau diese Verantwortlichen bei den Wahlen wieder die Stimmen bekommen, was anzunehmen ist, ja dann ?!
      Und wer da heutzutage noch hingeht,
      will sowieso nur fressen und saufen – da ist´s auch egal, wie dat Dingen heißt!

  22. Bitte den Veranstalter darauf hinweisen, auch keine Musikinstrumente mehr (z.B. durch Turmbläser) zu erlauben — denn die sind laut Fatwa „Music and Singing“ verboten. Es sollen doch keine religiösen Gefühle verletzt und ein Bataclan provoziert werden?
    Das Abspielen von Tonträgern (und ggf. dazu zu Räppen) ist allerdings möglich, denn dann sieht Allah die Musikinstrumente nicht.

    • Interessanter Nachtrag: Dormagen war der Sitz von BSA-Musikinstrumente — im Vertrieb waren Gitarrenmarken wie Gretsch, Aria, Cuenca, Diethard usw. — nun alles haram lt. og. Fatwa
      :‘-(

  23. Nur schrecklich was diese Hohlköpfe da planen um sich den Moslems anzubiedern.
    Aber ich bin überzeugt, es gibt genügend hirngewaschene deutsche Michels denen das
    gleichgültig ist.
    Sie sind schon mit der Erkenntnis überfordert, was hinter diesem Zirkus steckt.
    Hauptsache der Glühwein knallt…

    • Dieser Personenkreis weiß auch nicht wofür der 17.Juni 1953 stand und
      steht, deswegen war es leicht für Rot-Grün den Tag der deutschen
      Einheit abzuschaffen und damit auch ein Stück deutscher Identität
      zu entfernen.
      Aber viele Patrioten haben heute den Tag auf unterschiedliche
      Weise begangen. z.B. Pegida in Dresden.

    • Nicht heulen, sondern innerlich immigrieren, denn das
      System wird durch die Macht des Faktischen, auch der
      Finanzen in sich zusammen fallen 🙂

  24. Kenn ich aus der DDR Zeit, da benannte man die Engel als “ geflügelte Puppen“!
    Hat noch jemand solche Erinnerungen?
    Man sollte das Rathaus Dormagen mit 40 Jahre alten sozialistischen Erinnerungsbegriffen per E-Mail zu stopfen!

    • Um Gottes Willen bloß nicht ;das bringt die noch auf absurdere Ideen.
      „Geflügelte Puppen “ kann ich mich nicht mehr erinnern.Wann War das ungefähr?Aber vorstellen kann es mir.Ist ein christliches Fest,da hatten die Bolschewiken nicht viel mit am Hut.Aber es fehlte Ihnen der Schneid es grundsätzlich abzuschaffen.Das hätte richtig Theater gergeben.

    • Das war so ca.1983, da ich gerade die Lehre beendete ich das erste Geld hatte, um mir den ersten damals seltenen und teuren Weihnachtsschmuck kaufen konnte.
      Am 17.06.2019 20:05 schrieb „Disqus“ :

    • 1983 da habe ich meine Lehre erst begonnen.Kann mich nicht mehr daran erinnern.Aber zu der Zeit war das Weihnachten etwas gemütlicher als heute.Lag wahrscheinlich an der Tatsache das es weniger zu kaufen gab und die ersten Weinachtmänner nicht schon im September verscherbelt wurden.Woher soll da noch Vorfreude aufkommen.

    • Aber der Weihnachtsmarkt der hieß auch Weihnachtsmarkt, daran haben sich nicht mal die Stalinisten rangetraut, das schaffen nur diese Links versifften Grünen in der BRD

    • Am besten bei jeder Kommunikation, die man von Amts wegen mit der Stadtverwaltung (Ordnungsamt usw.) hat.

  25. Das wird Schule in ganz D und womöglich in Europa machen.
    Zeit auszuwandern – es gibt keinen Widerstand mehr.
    Hilft denn eigentlich wirklich NUR NOCH BETEN ?????

  26. Weil ich es mit dem Naschen nicht so habe, würde ich nur ein einziges Mal gleich zu Anfang hingehen, nämlich um mir die dort präsenten Marktbeschicker aufzuschreiben, damit ich deren Geschäfte in Zukunft meiden kann.

  27. Ich hasse diese Menschen, die unsere Kultur zerstören, ich kann hier nicht schreiben, was ich denen wünsche.

    • Hass im wörtlichen Sinne wendet sich meist gegen sich selbst.:-)
      Ich lehne den Islam auch ab, weil er keine Religion sondern eine
      Ideologie ist.

    • Du hast Recht, es war ein kleiner Wutausbruch. Da unsere Wortwahl sehr beschränkt ist, fiel mir nur dieses Wort ein. Ich glaube, ich kann gar nicht hassen, es ist eher meine tiefste Verachtung und Wut, weil geistesgestörte Gutmenschen über Leichen gehen, um uns unsere Kultur zu zerstören und dem I.lam in den Hintern zu kriechen. Kein freiheitliebender Mensch kann zulassen, dass sich diese Ideologie verbreitet, noch hofiert wird.

    • Im Kampf gegen Rechts und für den Islam kennen diese
      Hypermoralisten keine Scham mehr.
      Hochmut kam stehts vor dem Fall.:-)
      Der Fall Lübcke wird jetzt auch ohne Täter als rechtslastig medial
      aufbereitet.

    • Im Kampf gegen Rechts und für den Islam kennen diese
      Hypermoralisten keine Scham mehr.
      Hochmut kam stehts vor dem Fall.:-)
      Der Fall Lübcke wird jetzt auch ohne Täter als rechtslastig medial
      aufbereitet.

    • Ja, tagtäglich in den Medien, Herr Lübcke. Opfer der Neubürger findet man kaum wieder. Der Hochmut ist so extrem, dass der Fall auch spektakulär wird. Das sind die Gesetze der Natur. Sie steigen immer noch höher und dann, Ende des Jahres…Absturz.

    • Das Schöpfungsgesetz der Wechselwirkung wird die Wende herbeiführen:-)
      Tipp: Die Gralsbotschaft googeln.

    • Ich weiss nicht, wieso ich erst jetzt auf diese Botschaften stosse, aber so sind auch meine Gedanken. Nur ich habe das nie so deutlich gelesen. Wenn man das liesst, versteht man viele Dinge und Zusammenhänge.Ich lese gerade eine Kurzform. Die Wechselwirkung wird enorm sein, denn soviele haben diese Falschen Gedanken. Hoffentlich ist der Albtraum bald zu Ende. Aber immer ,wenn ich denke, es kann nicht mehr schlimmer, dann legen die Wahnsinnigen nach. Danke Daniela !

    • Dieser Satz sagt viel aus über den jetzigen Zustand :“ So kommt es, daß durch Trägheit viele abhängig im Geiste werden, manchmal zuletzt kaum noch die Fähigkeit besitzen, eigene Gedanken großzuziehen.“ (aus der Gralsbotschaft)

Kommentare sind deaktiviert.