Experte: Krieg zwischen USA und Iran möglich

Foto: Durch Allexxandar/Shutterstock
Foto: Durch Allexxandar/Shutterstock

Berlin  – Wie immer sind die deutschen Experten – so wie es die Politiker vorschreiben – auf der Seite der Islamfaschisten und gegen Trump, die natürlich aus deutscher Sicht die Schuld trägt: Der Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik, Volker Perthes, schließt angesichts der jüngsten Eskalation einen Krieg zwischen den USA und Iran nicht aus. „Ich bin ziemlich besorgt, weil wir seit einigen Wochen den Aufbau sehr starken Drucks der USA auf den Iran haben“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben). „Umgekehrt haben wir Signale aus dem Iran, dass man sich zu wehren wisse“, sagte er.

Perthes erläuterte: „Wir haben bereits eine Serie von Zwischenfällen, die nicht eindeutig zuzuordnen sind. Außerdem haben wir ganz viele Kontaktpunkte, an denen amerikanische oder iranische Kräfte nebeneinander stehen – oder jeweilige Verbündete.“ Perthes fügte hinzu: „Es könnte einen Krieg aus grober Fahrlässigkeit geben. Ich glaube, wir sind relativ nah an weiteren militärischen Zusammenstößen. Das ist noch kein Krieg. Aber auch begrenzte Zusammenstöße können außer Kontrolle geraten.“

Die Amerikaner sind die Angreifer und der Iran wehrt sich nur. So einfach macht man sich die Welt, wie sie einem gefällt. Was mit den iranischen Atombomben ist, die eben diese bedrohen, fragt natürlich keiner. (Quelle: dts)

Loading...

18 Kommentare

  1. Ja ja Deutschland mit seinen Beratern und experten, da ist man besser beraten man fragt das Oracle von Delphi, das hat wohl mehr recht, ist ja schließlich schon länger im Gewerbe.

  2. „Maas warnt vor Eskalation!“ (Iran)

    Wen warnt er denn eigentlich. Was soll denn das blödsinnige Warnen auch anderer großkopferter (deutscher!) Politiker vor Entwicklungen, egal in welchem Teil der Welt.
    Maas ist auch noch der Richtige. Vor paar Tagen hat er noch dem Iran Finanzierungen angedient bei Unterlaufung der von den USA geforderten Sanktionen. Ist er blöd, oder will er nicht merken, daß die atomare Aufrüstung des Iran mit einem Wisch Papier von dem alle so tun, als könnte man damit „den Frieden retten“, völlig ungehindert weitergeht. Er folgt damit Merkels Maxime mit Geld kann man ALLE und ALLES kaufen, selbst wenn es nur Zeit ist.
    Das die Zeit abgelaufen sein möchte kommt denen garnicht in ihren vernebelten, ideologisch vergifteten Sinn.
    Maas benimmt sich so linkisch und naiv wie einst Chamberlain gegenüber dem NS Regime, das er meinte auch gesund-und friedlich beten zu können. Gegen Faschismus, Totalität und Imperialismus nutzt kein Appeasement Gequatsche! Hat nie geklappt!

  3. Die USA suchen einen ersatz für den IRAK-Einsatz. Sie wollen endlich mal wieder gewinnen.

    Aber am IRAN werden sie fürchterliche Verluste einstecken müssen.

    Gründe: Der IRAN ist bis an die Zähne bewaffnet. Sie sind nicht so dumm wie Saddam Hussein.
    Der Russe wird mitmischen. Denn der IRAN grenzt an sein Staatsgebiet. Das kann Putin nicht zulassen (das die USA dirkt an sein Territorium Truppen installiert.)
    Israel würde ebenfalls extrem bluten müssen.

    Also würden wir am Rande eines Atomkrieges sein.

    • Hat er nicht. Aber die USA behaupten das. Und wenn die was sagen, dann ist das die lautere Wahrheit. So wie die Massenvernichtungswaffen von Hussein.

    • Die USA haben schon des öfteren einfach entweder mit einer Lüge (Tongkin-Zwischenfall, nachzulesen bei Wiki), oder dem „Recht des Stärkeren“ (Ausrottung der First Nations) Kriege geführt, aber nicht immer gewonnen! Von Manipulationen in Süd- und Mittelamerikanischen Staaten mal abgesehen!
      Auch wird ja behauptet, sie hätten früh genug vom Überfall auf Pearl Harbour gewusst, aber bewusst nichts unternommen, um endlich den Kriegsgrund zu haben!
      Wen wundert es da noch (außer ganz eingesfleischten USA-Anhängern) wenn man nicht mehr alles glauben mag, was aus Washington verlautbart wird.
      Ein Anspruch auf Vollständigkeit der Aufzählungen wird hier nicht erhoben.
      Die Ausrottung der First Nations dürfte die berühmten 6-Millionen locker erreicht haben, doch da spricht niemand von Genozid!

    • Das hat man von Nordkorea auch ins Reich der Phantasie verbannt und nun hat er sie und die linken Spinner sind dazu sprachlos geworden.

  4. He he, für Elektroautofahrer mit eigener Tankstelle auf dem Dach gilt:

    Wenn im Tal die Tiger streiten, ist es schön auf dem Berg zu sitzen!

  5. „Keinen Grund“ ???
    Das der IRAN den USA mehrfach innerhalb der letzten 2 jahre mit Krieg gedroht, sich NICHT an das „Atom-Abkommen“ gehalten hat, ist wohl einigen „entfallen“…

    Haben Sie den letzten Absatz gelesen?

    Na ja, „ohne Krieg“ (ob militaerisch, oder eben mit Sanktionen, was ja letztlich auf das gleiche hinauslaeuft) geht es offensichtlich „halt nicht in der EU, bevorzugt Deutschland,
    BRUESSEL samt Lobbyisten „will gefuettert werden“….

    Bitte lesen Sie doch zunaechst, bevor Sie mit Ihrem immer wiederkehrendem „US-Bashing“ kommentieren.
    Sie koennen gern Ihre Meinung hier frei ausdruecken, aber diese Einseitigkeit Ihrerseits faellt nun doch langsam, sicher nicht nur mir, hier auf…

    Seien Sie bitte sachlich und beziehen sich bitte auf gegebene Grundlagen,
    vielen Dank.

    • Wenn man hier seine Meinung frei ausdrücken kann, sollte man auch nicht mit der Flagge „Moderator“ hier gerügt werden, oder?

    • Ich „ruegte“ niemanden, sondern schrieb, dass diese Einseitigkeit im Kommentar auffaellt. Es geht in dem Artikel schliesslich um die USA UND den Iran. Das ist eine Meinung und keine Ruege, oder etwa doch?

    • Wenn jemand eine Meinung hat und dazu steht und sie nicht alle Nase lang wechselt, kann man das standhaft nennen, oder „einseitig“!
      Oder würden Sie es bevorzugen, daß zum Beispiel Max Erdinger plötzlich ein ungebremstes Loblied auf die Grünen singt, nur um sich nicht „Einseitigkeit“ vorwerfen lassen zu müssen?

    • Entschuldigung, aber davon schrieb ich doch kein einziges Wort… Jeder kann doch seine Meinung haben und soll auch durchaus dazu stehen. Hier ging es doch darum, dass nur und ausschliesslich ueber die USA geschimpft wurde, der Iran jedoch voellig ausser Betracht blieb.
      Sehen Sie? Auch das ist eine „Meinung“…. Keine Ruege. Davon schrieb ich… Nicht von „Meinung wechseln“ oder etwas von „ungebremsten Lobliedern“.

    • Jetzt wird JW auch schon von der Troll-Armee zuges…
      Hier ist die Rede vom iran und die Angriffe auf die zivilen Handelsschiffe/Tanker haben ja wohl nichts mit den USA zu tun.

    • Ich schrieb doch eindeutig, dass Sie Ihre Meinung hier frei ausdruecken koennen. Nanu? Eben weil ich der Neutralitaet verpflichtet bin, beschrieb ich auch die andere Seite.
      Es sind nicht immer nur „die USA“, wie man bei mir lesen kann.

      Haetten Sie mir auch so geschrieben, wenn ich Ihnen vorbehaltlos in Ihrer Meinung zugestimmt haette?
      Duerfen Moderatoren keine eigene Meinung haben?

    • Das tat ich nicht. Ich schrieb ganz klar, dass man hier seine Meinung frei aeussern kann. Es geht jedoch in dem Artikel nicht allein um die USA, sondern auch um den Iran. Wenn aber ausschliesslich „die USA“ krititisiert werden, der Iran jedoch nicht, ist schon eine gewisse Einseitigkeit zu erkennen. Wenn ich es so schreibe, ist doch eben auch „eine Meinung“, oder?

Kommentare sind deaktiviert.