US-Außenminister: Iran für Angriffe im Golf von Oman verantwortlich

Foto: Durch Allexxandar/Shutterstock
Foto: Durch Allexxandar/Shutterstock

Washington – Während Heiko Maas in den islamfaschistischen Staub kriecht, gibt es klare Worte von der Trump-Truppe: Die USA machen den Iran für die Angriffe auf zwei Öltanker im Golf von Oman verantwortlich. „Die USA werden das Thema heute mit dem UN-Sicherheitsrat besprechen“, sagte der US-Außenminister Mike Pompeo am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Washington. Auf Twitter schrieb der US-Außenminister außerdem: „Nach Einschätzung der US-Regierung ist der Iran für die heutigen Angriffe im Golf von Oman verantwortlich. Diese Angriffe sind eine Bedrohung für den internationalen Frieden und die internationale Sicherheit, ein offensichtlicher Angriff auf die Schifffahrtsfreiheit und eine inakzeptable Eskalation der Spannungen durch den Iran.“ Der deutsche Außenminister Heiko Maas hatte den Vorfall im Golf von Oman als „außerordentlich beunruhigend“ bezeichnet, was ziemlich harmlos umschrieben ist. (Quelle: dts)

Loading...

17 Kommentare

  1. Wer ernsthaft glaubt, daß der Iran diese Tanker angegriffen hat, glaubt auch, daß der Zitronenfalter Zitronen faltet … mehr gibt es zu diesem schwachsinnigen Ami-Gesülze nicht zu sagen!

  2. Wir wissen…
    daß der Iran Chemiewaffen besitz achso und Atombomben sowieso!
    daß der Iran Säuglinge aus dem Brutkästen reißt und ihnen die Hälse abschneidet.
    daß der Iran sein eigenes Volk mit Giftgas eliminiert,
    daß der Iran auch für die Anschläge 9/11 verantwortlich ist, und nicht wir.
    daß der Iran die ganze Welt mit seinen Bomben bedroht
    daß der Iran Öltanker, die ein Symbol seiner Wirtschaftskraft sind bombadiert
    Ja. wir wissen alles…
    Ich bin wahrlich kein Freund dieser Mullahs, aber diese unbewiesenen „Fakten“ gehn mir langsam auf die Nerven. Ist ist doch unglaublich, daß diese primitiven Tricks wophl immer noch funktionieren.

  3. Ach die selbe alte Leier wieder… kein Mensch kann das mehr hören… Lügenbarone und false flag masters of the universe

  4. Selbstverständlich steckte niemals der Iran dahinter! Die können in Teheran doch fanatisiert sein wie sie wollen, aber einen Krieg gegen die USA wäre das Allerletzte was in iranischem Interesse wäre. Ich vermute, die Amis haben hier den „Zwischenfall“ im Golf von Tonkin nachgespielt;-)

  5. @JW ,,islamfaschistisch“ soll der Iran sein? Dieses Land hat seit 200 Jahren kein anderes land angegriffen!

    • Ist schon nett, die Frontstellung in Sachen Iran. Linke und Rechte solidarisieren sich mit iranischen Mullahs gegen Trump.
      Muss man erstmal erleben, bevor man es glaubt.
      Und um Missverständnissen vorzubeugen, Mir ist es völlig gleichgültig, wer da wen in die Luft jagt.

    • Nicht aufs trapsende Mäuschen hören. Wenn sie kein US Schiff angreifen passiert genau nichts, weil der US Kongress für einen Krieg zustimmen muss.
      Hätte allerdings nichts dagegen, wenn sie den Krieg gegen den grossen Satan bekommen, den sie solange herbeigesehnt haben.

    • Und in der dt.Bananenrepublik scharrt schon die Bunte Wehr mit den Hufen.Manche können es kaum erwarten,bis ihnen das Hirn das sie eh nicht haben,davon fliegt.

  6. Andererseits ist der Iran eine islamische Theokratie, also laut Verfassung von Allah gelenkt. Ob man da rationale Massstäbe anlegen sollte?

  7. Ich überlege gerade, wer der Gewinner im Fall von einem Krieg sein könnte.
    Trump sicher nicht, er würde sehr wahrscheinlich Wähler verlieren.
    Iran auch nicht. Russland dürfte es egal sein.

    Es muss eben jemanden geben, der einen Nutzen hat, wenn Trump und
    Iran in diesen Krieg reinschlittern…und es gibt auch genug Personen/Gruppen
    die über Leichen gehen würden für ihre „Ideologie“

  8. Na wenn es die Amis sagen dann muß es wohl stimmen—-?Oder zeigt die US Kriegsgeschichte nicht eindeutig das es dann gerade genau andersherum ist.Pompeo ist sicher alles andere als ein Ehrenmann.Er bekannte gerade erst das sie beim CIA gelogen,betrogen und gestohlen haben ohne Ende.

  9. Juden haben übrigens im Iran kein Problem und was gerne unterschlagen wird: es gibt despektierliche Aussagen über die isrealische Führung seitens des iranischen Regimes, NICHT über alle Isrealiten generell…

Kommentare sind deaktiviert.