20-Jährige ermordet: Prozessbeginn gegen „Italiener“ Michael N. in den Niederlanden

Prozessbeginn gegen tatverdächtigen "Italiener", der Leonore Prothmann tötete; Foto: Collage jouwatch
Prozessbeginn gegen tatverdächtigen "Italiener", der Leonore Prothmann tötete; Foto: Collage jouwatch

Assen/EmmenEr wollte Selbstmord begehen, doch seine Mitbewohnerin vereitelte seinen Plan. Die 20-jährige deutsche Studentin Leonore Claudia Prothmann versuchte ihn aufzuhalten und fing an zu schreien. Daraufhin stach er ihr erst ein Messer in den Hals. Dann drückte er ihr ein Kissen ins Gesicht, bis die junge Frau aufhörte zu atmen. Im September letzten Jahres brachte Michael N. (20) die deutsche Studentin Leonore Prothmann (20) im niederländischen Emmen um.  Jetzt begann in Assen der Gerichtsprozess gegen den in Italien wohnenden Mann. Es ist der vierte brutale Mord in Emmen seit 2010.

In dieser Wohnung in Emmen wurde die junge Frau ermordet:

Die Medien schreiben von einem „italienischen Mann„, der die Studentin aus Deutschland tötete, wobei der Täter nicht wirklich wie ein typischer Italiener wirkt. Im Gerichtssaal wurde heute bekannt, dass die Eltern von Michael N. angeblich einen Diplomatenstatus haben, der aber nicht auf ihn zutrifft:

Der Tatverdächtige Michael N. mit seinem Anwalt.; Foto: Screenshot dvhn.nl
Der Tatverdächtige Michael N. mit seinem Anwalt.; Foto: Screenshot dvhn.nl

 

Am Donnerstag sagte die Mutter der Ermordeten aus und gab tiefe Einblicke, wie sie sich als Mutter fühlt, nachdem ihre Tochter ermordet wurde. Sie erzählte davon, wie sie irgendwann unruhig wurde, als sie ihre Tochter nicht mehr telefonisch erreichen konnte. Sie begann ihre Aussage zuvor mit einem Gedicht, das vom unvorstellbaren Verlust des eigenen Kindes handelt. Mehrfach musste sie sich sammeln, um weiter sprechen zu können.

Wenn dein Kind stirbt, kriegst du lebenslänglich, ohne dass du jemals etwas falsch gemacht hast.
Ohne Gnade. Ohne Urlaub. Ohne Strafminderung. Lebenslange Trauer.
Lebenslänglich unendliche Sehnsucht, ein Meer von Tränen, ein Leben lang.
Lebenslänglich quälende Fragen nach dem Warum.
Lebenslänglich unter dem Nichtbegreifen der Mitmenschen leiden.
Der Zukunft beraubt
kommt der Moment, wo du dich wie in einem Gefängnis fühlst.
Wo du lachen kannst und sie denken, sie haben dich befreit.
Doch dann gibt es dieses eine Lied, den einen Geruch, dieses eine Wort
Jemand, der aussieht wie dein Kind.
Du hast lebenslänglich, ohne je etwas getan zu haben.

Noch ist kein Urteil gefallen. Der Prozess wird am am Freitag um 13:30 Uhr fortgesetzt.

Oliver Flesch zum Fall Leonore Prothmann:

Am gestrigen Donnerstagabend war Oliver Flesch im Gespräch mit dem Vater der Ermordeten, Rico Prothmann, der unter anderem erwähnte, dass er erst am Donnerstag erfuhr, dass seine Tochter nackt war, als sie tot aufgefunden wurde:

Ich wollte an dieser Stelle einen großen Dank an all die aussprechen, die bislang sich hierfür so engagiert haben und…

Gepostet von Roberto Balzk am Freitag, 7. September 2018


Live-Blog:


Weitere Links:

http://www.pi-news.net/2019/06/schwarzer-ermordet-20-jaehrige-deutsche-in-holland/

https://www.rtvdrenthe.nl/nieuws/148577/Liveblog-moordzaak-Duitse-studente-afgesloten-zaak-gaat-morgen-verder

https://www.dvhn.nl/drenthe/Lees-terug-de-rechtszaak-tegen-Italiaanse-man-die-Duitse-studente-in-Emmen-in-haar-hals-stak-24536452.html

https://www.telegraaf.nl/nieuws/1556104848/verdachte-van-doodsteken-studente-leonore-20-was-zichzelf-niet

Loading...

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.