Falscher Patriot von echter Porno-Youtuberin belästigt

Foto: Imago
Foto: Imago

Zunächst einmal sei vorhergeschickt, dass das hier gewiss keine Verteidigungsschrift für den CDUler Philipp Amthor werden soll. Dieser Mann wurde von jouwatch bereits an anderer Stelle als das entlarvt, was er wirklich ist: Ein Wendehals, der versucht mit pseudopatriotischem Getue Stimmen zu gewinnen!

Leider fallen manche Wähler auf solche Bauernfänger herein und vergessen, bei wem Amthor zur Schule gegangen ist: Bei der gerne mal rechts blinkenden und dann links abbiegenden Angela Merkel. Die CDU/CSU ist längst nicht mehr die Partei von Leuten wie Franz Josef Strauß oder Helmut Kohl; sie ist die Partei von Angela Merkel und Philipp Amthor. Wenn es noch Reste von Deutschenfreundlichkeit in der CDU/CSU gibt, so sind Leute wie diese beiden zur Zeit gewiss dabei, diese auszuschließen.

Nun hat aber eine Youtube-Pornodarstellerin namens Katja Krasavice völlig unsachlich und weltfremd auf Amthors Politik reagiert; nämlich mit einem billigen Sexangebot, weil der Mann sonst angeblich keine abkriegt. Das zeigt einmal mehr, wie weltfremd die Youtuber-Szene teilweise eigentlich ist. Das konnten wir ja auch an deren indirekter Wahlempfehlung für die grüne „Kinderschändersektenpartei“ sehen. Und jetzt zeigt es sich wieder, denn ein medienbekannter, hervorragend durch „Diäten“ bezahlter CDU-Politiker soll keine Frau abbekommen? Und das nur, weil er wie ein Nerd aussieht? In was für einer Traumwelt lebt Frau Krasavice eigentlich?

Sie als Frau sollte eigentlich wissen, dass gerade die Nerds, wenn sie ihre Talente richtig ausspielen, jede haben können. Wir leben schließlich im Jahrhundert der Nerds, wo Leute wie Mark Zuckerberg Milliarden verdienen.

Auf den Punkt gebracht: Man sollte Leute wie Herrn Amthor nicht wegen ihres Äußeren kritisieren, sondern wegen ihrer politischen Doppelzüngigkeit! Politik sollte kein Beliebtheitswettbewerb sein; leider ist er es inzwischen und deswegen wählen so viele Naivlinge die Grünen.

Aber schon Orson Welles sagte einmal: „Beliebtheit sollte kein Maßstab für die Wahl von Politikern sein. Wenn es auf die Popularität ankäme, säßen Donald Duck und die Muppets längst im Senat.“

Wobei ich sagen muss, dass wir mit Donald und Kermit wahrscheinlich besser dran wären, als mit den Altparteien im Bundestag.

Über den Gastautor: Christian Schwochert wurde 1991 in Berlin geboren. Er arbeitet als Journalist und Schriftsteller. Von ihm stammen mehrere Bücher der patriotischen „Kaiserfront-Extra“-Romanreihe. Außerdem schreibt er für den „Preußischen Anzeiger“ und das „Corona-Nachrichten für Monarchisten“-Magazin. Zur Zeit arbeitet er in Bremen an seinem nächsten Roman.

Quellen: https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/generation-youtube-die-haeme-ueber-philipp-amthor-ist-entlarvend/24426030.html

https://www.journalistenwatch.com/2019/05/31/gelungene-selbstentlarvung-phillip/

https://www.agitano.com/zitate-sprueche/orson-wells-beliebtheit-sollte-kein-massstab-fuer-die-wahl

 

 

Loading...

10 Kommentare

  1. Wenn ich mir den Amthor so angucke, dann bin ich froh, dass Afrikaner aus dem
    Niger, Mali, Sudan, Nigeria, West- und Südafrika nach Deutschland kommen und
    uns mit Drogen versorgen.

  2. Trotzdem sieht Philipp Amthor für mich aus wie der selbstgeschnitzte Kopf einer Kasperlepuppe und hat viel Ähnlichkeit mit Kurti, der Automatenfigur aus „Verstehen sie Spaß“! Wie mag der mit 35 aussehen, wenn jeder für sein Gesicht selbst verantwortlich ist (wie es so treffend heißt)?

  3. Das übergroß-bebrillte Jüngelchen Philipp sollte das Angebot der „Dame“ ruhig annehmen und sich sein Rohr mal putzen lassen… macht den Kopf frei und eröffnet ihm eine andere Welt, die
    „Dame“ kann ja gern dabei einen merkelschen Hosenanzug mit CDU-Button tragen.

  4. Der Typ auf dem Foto sieht aus wie ein Kind, das versucht, sich zwanzig Jahre älter zu geben.

  5. Sind wir nicht alle ein wenig Krasavice oder Amthor??? Nein, aber mal im ernst, schaut Euch den Typen mal an – der ist kein Nerd, der ist ein Vollhonk!!! Zu der Tante sage ich lieber mal gar nichts!!!

    • Der hat immerhin im seinem Wahlkreis das Direktmandat gewonnen! Es wird halt Partei gewählt und nicht Person! Würden sich Persönlichkeiten zur Wahl stellen müssen, säßen ja fast nur AfD-Abgeordnete im Bundestag!

  6. Wo war Kohl denn ein Patriot ? Der hat Deutschland in eine BRD verwandelt und dann an die EU/Frankreich verschachert. Nur damit er in die Geschichte als Kanzler der Einheit einging. Abgesehen davon hat er die Merkel aufgebaut und ihr die CDU zum Fraß vorgeworfen. Obgleich die ihm dann ein Messer in den Rücken rammte. Aber das ist unter Kommunisten Uso, siehe Honecker gegen Ulbricht und Krenz gegen Honecker usw.

Kommentare sind deaktiviert.