„Gustav & Lilly“: Missbraucht die DHU Kinder, um gegen den Klima-Killer „Erdgas“ zu kämpfen?

Gustav und Lilly (Bild: twitter)

 Zwei 16-Jährige haben sich jetzt die nächste Sau ausgesucht, die durchs „Fridays for Future“ (FFF)-Camp getrieben wird: Erdgas. „No Fracking. Keine neuen Terminals für Klimakiller-Gas“, heißt die neue Kampagne von „Gustav & Lilly“. Hinter den beiden Klima-Kids steht der Abmahnverein „Deutsche Umwelthilfe“ (DUH), die mit den beiden Kiddies Stimmung gegen  Erdgas aus den USA macht. Hat ja mit Greta und der „Fridays for Futures“-Massenhysterie bereits prima geklappt. 

In der Petition, initiiert durch die beiden kleinen FFF-Soldaten „Gustav & Lilly“ und ganz zufällig die DUH – bereits willig von 103.000 Unterstützern gezeichnet – heißt es: „Wir sind Gustav und Lilli, 16 und 17 Jahre alt und gehen freitags auf die Straße für das Klima. Wir kommen beide aus Hamburg und hier bei uns im Norden, in Stade, Wilhelmshaven und Brunsbüttel, will die Bundesregierung jetzt im Eiltempo neue Terminals bauen, um Gas zu importieren. Das macht uns wütend! “

In einem kurzen Erklär-Video zeigen die beiden Greta-Jünger dann, dass Fracking „Wahnsinn“ sei und deshalb „gestoppt“ werden müsse. Panik verbreitend wird getrommelt, dass wir demnächst brennendes Trinkwasser haben werden, denn das wird durch das Fracking derart verseucht, dass man es – laut Gustav – anzünden kann. Und weil es so schön lodert, wird auch gleich noch ein brennender See gezeigt. Ziemlich erbost heißt es weiter: „Wir gehen seit Monaten demonstrieren, um das Klima zu schützen, und nun peitscht die Regierung das nächste klimaschädliche Vorhaben einfach durch?! Das wollen wir – gemeinsam mit der Deutschen Umwelthilfe (DUH) – verhindern!“ Bitterböse ist man deshalb auf die beiden geplanten Terminals an der Nordseeküste, durch welche flüssiges Erdgas (LNG – liquified natural gas) importiert werden soll.

Der Bundesrat machte am vergangenen Freitag – mit den Stimmen der Grünen – den Weg frei, denn Erdgas gilt in Deutschland – bislang hauptsächlich aus Russland importiert – als Ersatz für Kohle und Atomkraft. Aus Sonne, Wind, Biomasse und Liebe lässt sich einfach nicht genug Strom erzeugen. Real ist es so: Wer gegen Gas als Brennstoff kämpft, bringt unser Land ernsthaft in Gefahr. Aber egal. Jedoch ist es so, dass die Atomkraft – von den Grünen und Merkel abgeschafft – lange schon nicht mehr als Schreckgespenst herhalten kann. Die Kohleverstromung wird demnächst ebenfalls abgewickelt sein. Als neues Weltuntergangsszenario haben sich die Umweltverbände nun anscheinend das Fracking-Gas aus dem „bösen Trump-Land“ auserkoren. Der Deutschen Umwelthilfe – ganz vorne dabei  – dürften auch bei diesem Theater die Auswirkungen – wie bereits beim erfolgreichen Kampf gegen den Diesel –  völlig schnuppe sein. Spannend wird zu beobachten sein, wie lange die Grünen brauchen werden, um auf diesen Wohlstandsvernichtungszug aufzuspringen. (SB)

Loading...

83 Kommentare

  1. Aufwachen Kinder . . . eine Greta Hype laesst sich nicht beliebig wiederholen und schon gar nicht kann man auch nicht unbedingt Millionen scheffeln, wie das Gretas Eltern taten. Das Asperger-Syndrom ist nicht heilbar und aufschwatzen kann man es auch nicht. Lasst euch nicht misbrauchen.

  2. Wenn das mit den Kindern so gut klappt, sollte AfD mal darüber nachdenken, ob man nicht mal mit „Mitwoch für AfD“ die Kinder aus der Schule lockt, um auf das permanente AfD-Bashig durch die Altparteien mit den vielen Nazis in ihren Reihen, aufmerksam zu machen.

    Auch könnte ich mir vorstellen, dass die Kids wegen den vielen Messermördern und Kindervergewaltigern die wegen ihres „Flüchtlingstraumatas“ immer wieder auf freien Fuß gesetzt und auf die deutsche Bevölkerung losgelassen werden.

    Oder wäre das gesetzwidrig? Wenn ja, warum?

    • Hmmm,das wird nix werden,weil die linksgrüne Bildungsmannschaft da nicht mitspielt,das würde nur frunzen wenn’s heisst „Mittwoch gegen die AfD“.

  3. „Stimmung gegen Erdgas aus den USA macht“

    Supi,meinen Segen haben die beiden,Frackinggas aus den USA kann man nun wirklich nicht wollen,denn mehr Umweltverpestung geht kaum noch als zu LNG verarbeitetes Schiefergas aus USA zu importieren,ausserdem ist’s ca 3x so teuer wie das Erdgas was demnächst durch Nordstram ll nach Deutschland kommen wird. Der Ami sitzt auf dem Zeug und wird’s nicht los weil’s keiner haben will,Trump bekam Druck von der Erdgasindustrie und zog dann mit erhobenen Finger los um Europa,respektive Deutschland Druck zu machen sein LNG zu kaufen,drohte mit Sanktionen wenn wir es nicht nehmen und schwafelte nebenbei wir würden uns von Russland abhängig machen…alles nur Geopolitik,der Europamarkt ist groß und die Gasfelder in der Nordsee schrumpfen.

    • Nordstram ll schmälert seinen erhofften Absatzmarkt Europa und den zu erwartenden Profit,deswegen macht er so ne Welle gegen die Pipeline.

  4. Den Augen nach könnten die beiden Geschwister sein…
    Vielleicht hamse ja auch bald ein eigenes Kind zusammen-
    nur echte Grüne sind die Wahrhaftigen!

  5. Nun ja, wenn diese beiden Gesichter Eure Zukunft „sichtbar“ machen, dann habt ihr’s wirklich bald geschafft!

  6. Ich sags gerne immer wieder – den Rotznasen das Handy wegnehmen und im Wald spielen lassen, Problem erledigt…..

  7. Aktionen gegen Fracking kann ich nur für Gut befinden..Wir sollten lieber das umweltfeundlichere Gas von Putin über Nord Stream 2 kaufen.

    • Finde ich auch. Hier werde ich die Aktion unterstützen. Fracking ist umweltschädlich. Besonders bei der Gewinnung. Jetzt könnte die Spitze der „FfF“-bewegung gegen die Urheber genutzt werden.

  8. Die beiden auf dem Bild sollen mal meine Rente sichern. Ich glaube ich fange schon mal mit Flaschensammeln an.

  9. Bei den 2 Blindnieten lodert es auch im Oberstübchen, wobei ich glaub da ist der Dachstuhl komplett abgebrannt!

  10. So billig und peinlich, diese Linken – einfach die Klimagretel imitieren.

    Politischer Kindesmissbrauch seitens der Eltern muss unter Strafe gebracht werden. So geht das nicht weiter.

    • Stimmt. Doch in der Sache gebe ich denen ausnahmsweise mal Recht. Kein Frackinggas aus den USA. Die Zukunft liegt in Nordstream II. Ich stehe übrigens auch für den Erhalt unserer Kohleindustrie. Neben Japa haben wir die saubersten Kohlekraftwerke der Welt.

    • Wo haben die bitte recht? Sie glauben anscheinend auch noch diesen nachweislich getuerkten (entschuldigung, gefaelschten Bericht) den eine zwielichtige Umweltorganisation vor Jahren in die Welt gesetzt hat?
      Wir haben in Alberta 19 Jahre direkt ( etwa 800 m) neben einer Frackingquelle gelebt, da war absolut gar nichts und unser Trinkwasser ausdem eigenen Brunnen war einwandfrei.

    • Ja okay, das glaube ich ihnen. Aber ein Brunnen ist nicht das gleiche wie Riesen wasservorkommen, die tief in der Erde sind.

    • Trinkwasser wird in aller Regel nicht tiefer als 25/30 m gewonnen, waehrend Fracking in mehreren 100 m Tiefe stattfindet und von dort wird kein Trinkwasser gewonnen und wie bereits gesagt, das Theater ging los, als eine Umweltorganisation Schauermaerchen in die Welt gesetzt hat die mit den Tatsachen absolut nichts zu tun hatten.

    • Na jaaa, nimm’s zur Kenntnis – wir wollen kein 3x so teures Gas aus USA, welches wir viel bequemer,günstiger, zuverlässiger und sicherer über Nordstram l+ ll bekommen können. Das hier von den USA geopolitische Spielchen gespielt werden sollte selbst ihnen klar sein,Europa hat noch andere Bezugsquellen für Gas, da müssen wir uns keines von Trump mit der Sanktionskeule auf’s Auge drücken lassen.

  11. Die USA kann ihr Frackinggas behalten, die können bei sich schön ihre Böden und Wasservorkommen verseuchen. In Deutschland darf das Fracking nie kommen. Darum auch Gas aus Russland…

  12. Ich sags ja ungern, aber wenn das ganze sachlich ohne Hysterie rüberkäme wäre der Standpunkt der beiden ziemlich richtig, weil

    1. Wir brauchen eine gesicherte Erdgasversorgung, Konkurrenz mehrerer Anbieter belebt das Geschäft und steigert die Versorgungssicherheit.

    Aber:
    2. Frackinggas ist notwendigerweise teurer als herkömmlich gefördertes Erdgas aus großen unterirdischen Vorkommen, weil der Aufwand bei der Förderung größer ist und die Lagerstätten schneller erschöpft sind.
    3. Der Transport als LNG über den Atlantik diesen Preis noch weiter steigert. Das US Gas ist also keine Konkurrenz, es sei denn wir wollen unbedingt ein mehrfaches des derzeitigen Gaspreises bezahlen. Wollen tun das natürlich die USA.

    Ferner: 4. Fracking ist eine Umweltsauerei, das sollte man nicht tun. Die USA sind aber ein souveräner Staat, d.h. auf deren Grund und Boden dürfen die tun und lassen was sie wollen, daher hier nur verhaltene Kritik.

  13. Wie heißt es immer “ Der letzte macht das Licht aus“ ist nicht mehr notwendig, dass geht demnächst von selbst aus!

  14. Das Problem ist dass die Regierung genauso doof wie Gustav und Lilli ist.
    Am besten wir setzen uns alle in die Höhle wie zu Neandertaler’s Zeiten, allerdings ohne Feuer zwecks Klimarettung.

  15. die Jugend heutzutage wird wieder missbraucht,wie früher die HJ…BDM..oder FDJ
    alle Regime,wo die Jugend missbraucht wurde,sind zusammen gebrochen..
    Und das heutige Regime wird auch zusammenbrechen,wenn wir das einzige vernichten,was wir haben und dies ist unsere Wirtschaftskraft..
    Dann sind auch keine Subventionen für Merkels Gäste mehr möglich.
    Wie das dann ausgehen wird,kann sich jeder denken,der noch normal denken kann!

  16. WENN EINIGE kräftige MÄNNERUND FRAUEN MAL DIE BÜROS UND WOHNUNGEN DER DUZH-IDIOTEN MAL SO RICHTIG NEU AUSRICHTEN DÜRFTEN DIE WISSEN WIE SPÄT ES FÜR SIE IST

  17. Erdgas PKW´s sind auch bald dran. 69Cent pro Liter ist dem Staat zu wenig Kohle.

    Ich sage Heute voraus dass Erdgasautos (Autogas) in den nächsten Wochen irgend eine heftige Umweltbelastung bestätigt wird.

    Irgendwelche gut bezahlten Doktoren und Professoren finden dann heraus das Erdgas im Auto verbrannt 100x schädlicher als alles bisher gekannte ist und zum Weltuntergang führt…

    Und nach dem Erdgas dann 2€ pro Liter kostet wird dann der Strom und alles was Energie liefert, endgültig zur Luxuswahre für gut Verdiender wie z.B Grünen Politikern..

    • Für das Volk wird bald alles mehr oder weniger zur Luxusware werden. So mancher wird in Zukunft kennenlernen, was Existenzangst ist.

    • ja….während Politiker mit 10-20.000€ im Monat dann zusammen mit Wirtschaftsbossen und anderen reichen Leuten, Pöbel und Gesindel freie Straßen und gute Luft genießen können.

      Wenn man selbst 15.000€ im Monat einsackt kümmerts einen wenig was die anderen mit 1.500€ monatlich machen….

    • 1500 Teuronen mtl.?Die armen Schweine,welche bei Leiharbeitsbuden ausgebeutet werden,können von 1500 nur träumen.Na ja,Brutto vielleicht.

    • Ja mein Gott 1500 hast du als Mediamarkt Verkäufer oder Lagerarbeiter.

      Nach unten gehts immer weiter… leider

    • Man kann es sich ausrechnen.Wenn der Malocher rund 22 Arbeitstage auf der Uhr hat,davon ein Viertel Nachtschicht dann sind das bei 09.19€ Mindestlohn rund 1700,-Euro.Brutto!Dann hat er bei LSK I ,etwa 1250 Euro Netto!
      Rund 350,-Teuro sind Steuern und Abgaben.Kosten für Monatskarte oder Auto um zur Arbeit zu kommen gehen auch noch ab.
      Davon eine Familie gründen?Nahezu unmöglich.Miete,Strom,Versicherungen und Raten.Was dann noch übrigbleibt,das ist zum Leben zu wenig,aber zum Sterben zu viel.
      Ich bin,Gott sei Dank,seit letztem Jahr in Rente.

    • Der Hype von LPG Anlagen in PKW ist vorbei, wenn’s hoch kommt haben wir in 5 Jahren ca 20 Autos mit Werksmässig verbauter Anlage verkauft und genau so viele nachträglich verbaut…will keiner mehr haben den Kram.

  18. Wenn ich mir die beiden so ansehe, dann habe ich Zweifel wenn ich ihnen die Aufgabe stelle wieviel sind 4+5=? können sie die ohne Taschenrechner nicht lösen. Und solche Gören wollen unser Leben bestimmen?

  19. Ach, und schon kommen die Vollidioten wieder mit dem Gas aus dem Wasserhahn. Das ist ein uralter Hut, schon vor Jahren widerlegt und wird dann, wie die angeblich schmelzenden und in Wirklichkeit wachsenden grönländischen Gletscher immer wieder hervorgekramt.
    Gegen so viel Idiotie gibt es nur ein Mittel: Ab mit den Blagen nach Sibirien in den Wald, gern mit ein paar Streichhölzern und Pfeil und Bogen. Zwei Jahre später wieder geläutert abholen. Dann sehen die nämlich, wie’s zukünftig sein wird, wenn sie sich durchsetzen.

  20. Wasser ist ein hohes Gut. Menschen können ohne Wasser nicht überleben. Somit sehe ich alle Maßnahmen, die Trinkwasser gefährden können, sehr skeptisch.

    Deutschland muss allerdings, wenigstens kurzfristig, an ihre Energieunabhängigkeit denken.
    Langfristig würde ich mir die Erforschung der Sicherheit und der Optimierung von Atomkraft wünschen. Die Fanatiker bei den Grünen und FFF werden es aber nicht zulassen.

    • Das Trinkwasser kann nur da gefährdet werden, wo das Fracking stattfindet! Also damit zu argumentieren, daß deutsches Trinkwasser durch importiertes Flüssiggas gefährdet wäre, zeugt als Argument nur von der unglaublichen Dummheit der Kinder und der furchtbaren Dreistigkeit des Herrn Resch und seiner DUH!

    • Das Paradoxe an der Sache ist das zur Gewinnung von Lithsium in den Anden jeden Tag Millionen Liter Trinkwasser verprasst werden um unsere so sauberen E Autos unter zu jubeln. Wo bleibt hier die FFF? Für eine Batt von E Auto werden ca. 80 000Liter sauberes Trinkwasser verschleudert. Da sollte man sich mal Gedanken machen, denn es soll ja noch mehr werden von diesen E Kisten. Nein diese Lobbyisten würden sich selbst entzaubern.

    • Den Beitrag brachte man sogar in den Staatsmedien..
      Aber natürlich zu einer Sendezeit wo die arbeitende Bevölkerung schon schlafen geht, um für Steuergelder zu arbeiten, die dann für die Ideologie der Umvolker und Ökofaschisten missbraucht werden.

    • Ja habe ich mir angeschaut und es wurde sogar sehr kritisch berichtet und deshalb erst m 22.45h vor einiger Zeit auf ARD ausgestrahlt. Noch schlimmer ist der Chemie Abfall.der als Staub umher gewirbelt wird und Mensch und Tier erblinden lassen.

    • Das interessiert die Bejubler der E-Autos und Umweltidioten aber nicht, weil es denen nur um ihre Ideologie geht.

    • Ja das stimmt deshalb wird hier auch von Grün nichts erwähnt. Und die E Karrenkäufer sind voll Happy sauber durch die Gegend zu kutschen.

    • Das Trinkwasser kann nur da gefährdet werden, wo das Fracking stattfindet! Also damit zu argumentieren, daß deutsches Trinkwasser durch importiertes Flüssiggas gefährdet wäre, zeugt als Argument nur von der unglaublichen Dummheit der Kinder und der furchtbaren Dreistigkeit des Herrn Resch und seiner DUH!

    • Dieser indoktrinieren Jugend kann man heute alles erzählen. Die glauben alles. Die wurden schon jahrelang verdummt.

    • Dieser indoktrinieren Jugend kann man heute alles erzählen. Die glauben alles. Die wurden schon jahrelang verdummt.

    • Die Gretel hat sich doch schon versprochen. Wenn wir alle Wälder gerodet haben für Windkrafträder, wir unsere Kohlekraftwetke geschlossen haben, den Steom aus Russland nicht dürfen, den aus den USA zu Recht nicht wollen, wird es zu Wiederbelebung der Atomkraft kommen. Schätze mal, das ist auch der Plan. Docj davon dürfen die fff-Kids definitiv keinen Wind bekommen. Dann wäre es nämlich schnell vorbei mit der Instrumentalisierung.

  21. Wenn alles klappt, dann kann ich mir den in diesem Land herrschenden Irrsinn bald von außen ansehen. Das wird dann wie ein Blick in das Affenhaus im Zoo – köstlich! Nur leben möchte ich hier nicht mehr! Mir sind hier einfach zuviele Idioten!

    • Alles, was deutsch ist, wird negiert. Nur das Wilhelmsche Bonmot: „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen.“ wird immer wieder auf den Tisch gebracht.

  22. In einem haben sie recht. Das Frackingas brauchen wir wirklich nicht. Wir wollen das Gas von Russland, was uns schon lange und zuverlässig Gas liefert. Die Amerikaner sollen ihr Frackingas behalten. Aber die Umweltidioten wollen ja am besten überhaupt kein Gas mehr.

    • Nicht nur das Fracking ein besonders umweltschädliches Verfahren ist, nein das LPG muss dann auch noch mit Tankern, die schwefelhaltiges Schweröl verbrauchen, hierhin transportiert und das nur damit der trumpe Trump wieder MAGA brüllen kann! Eine Regierung mit Cojones in der Hose hätte dem Typen längst den Stinkefinger gezeigt.

    • Trump ist auch nur eine Marionette, der das erfüllen muss, was die, die im Hintergrund die Fäden ziehen vorgeben. Den hat man schon ein paar mal zurückgepfiffen und tut immer noch alles um ihn loszuwerden.
      Hätten wir aber einen wie Trump, dann hätten wir jetzt diese Zustände nicht.

    • Trump macht auch nur das, was die Wirtschaft und das Militär von ihm verlangt. Große Klappe und nichts dahinter. Dauernd schnattert er, dass er mit dem Deep State aufräumen will, aber passiert ist nichts! Seine America First heißt nichts anderes, als den Rest der Welt ausbeuten zu wollen und wer nicht mitmacht, dem droht er unverhohlen. Es gibt nur zwei echte Bedrohungen auf der Welt – die eine ist der Islam, die andere die US-Politik, wobei der Islam erst durch die US-Politik zu einer Bedrohung geworden ist.

    • Trump macht auch nur das, was die Wirtschaft und das Militär von ihm verlangt. Große Klappe und nichts dahinter. Dauernd schnattert er, dass er mit dem Deep State aufräumen will, aber passiert ist nichts! Seine America First heißt nichts anderes, als den Rest der Welt ausbeuten zu wollen und wer nicht mitmacht, dem droht er unverhohlen. Es gibt nur zwei echte Bedrohungen auf der Welt – die eine ist der Islam, die andere die US-Politik, wobei der Islam erst durch die US-Politik zu einer Bedrohung geworden ist.

  23. Wie lange noch lassen die Deutschen sich von diesem dubiosen Verein („DUH“) auf der Nase rumtanzen?

    • Ich glaube(befürchte) noch sehr lange.Leider sind 85% der Deutschen nicht mehr fähig und zu faul selber kritisch nachzudenken,zu hinterfragen.Gehirnwäsche seit 1945,ab1968 mit irreparabelen Schäden.

    • Ich glaube(befürchte) noch sehr lange.Leider sind 85% der Deutschen nicht mehr fähig und zu faul selber kritisch nachzudenken,zu hinterfragen.Gehirnwäsche seit 1945,ab1968 mit irreparabelen Schäden.

  24. Ich sags ja ungern, aber wenn das ganze sachlich ohne Hysterie rüberkäme wäre der Standpunkt der beiden ziemlich richtig, weil

    1. Wir brauchen eine gesicherte Erdgasversorgung, Konkurrenz mehrerer Anbieter belebt das Geschäft und steigert die Versorgungssicherheit.

    Aber:
    2. Frackinggas ist notwendigerweise teurer als herkömmlich gefördertes Erdgas aus großen unterirdischen Vorkommen, weil der Aufwand bei der Förderung größer ist und die Lagerstätten schneller erschöpft sind.
    3. Der Transport als LNG über den Atlantik diesen Preis noch weiter steigert. Das US Gas ist also keine Konkurrenz, es sei denn wir wollen unbedingt ein mehrfaches des derzeitigen Gaspreises bezahlen. Wollen tun das natürlich die USA.

    Ferner: 4. Fracking ist eine Umweltsauerei, das sollte man nicht tun. Die USA sind aber ein souveräner Staat, d.h. auf deren Grund und Boden dürfen die tun und lassen was sie wollen, daher hier nur verhaltene Kritik.

    • Das wird noch schlimmer werden, wo man nun entdeckt gat, wie sich die Jugend missbrauchen lässt.
      Man reibt sich im linksfaschistischen Lager die Hände, wie man die Jugend gegen die Alten aufhetzen kann.

    • Das wird noch schlimmer werden, wo man nun entdeckt gat, wie sich die Jugend missbrauchen lässt.
      Man reibt sich im linksfaschistischen Lager die Hände, wie man die Jugend gegen die Alten aufhetzen kann.

Kommentare sind deaktiviert.