Die Grünen wünschen sich mehr Muslime in der Bundeswehr

Die europäische Armee der Zukunft? (Foto: Von Sony Herdiana/Shutterstock)

Bekanntlich sind mit den vielen, vielen so genannten Flüchtlingen (die jetzt Zuwanderer genannt werden) auch jede Menge Muslime nach Deutschland gekommen, die die islamischen Parallelgesellschaften hierzulande bereichern. Für die haben die Grünen ein nettes Angebot parat:

Der sicherheitspolitische Sprecher Tobias Lindner und der frühere Bundesvorsitzende Cem Özdemir fordern mit Blick auf den Anteil von Frauen und Muslimen in einem Beitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Donnerstagsausgabe) „mehr Diversität“: „Wenn die Bundeswehr sich Zuwandernden mehr öffnet, kann sie einen wichtigen Beitrag zur Integration in diesem Lande leisten.“

Wie sich bewaffnete, uniformierte Muslime besser integrieren können, verschweigen die beiden natürlich.

Dafür heben sie hervor, dass sich die Bündnispartner auf Deutschland verlassen können müssten. „Die Bundeswehr fit für die Zukunft zu machen ist damit eine Frage der Solidarität mit unseren EU- und NATO-Partnern. Wir möchten eine Bundeswehr, die so ausgestattet ist, dass sie dieser Verantwortung gerecht werden kann“, schreiben die Grünen-Politiker. Das in der NATO verabredete Ziel, die Verteidigungsausgaben bis 2024 in Richtung zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts zu steigern, lehnen Lindner und Özdemir jedoch als „Planwirtschaft mit starrem Zahlenkorsett“ ab. Gefragt seien „realistische Ziele“.

Die beiden Abgeordneten schreiben: „Statt die Dienstposten der Bundeswehr entgegen aller demographischen Prognosen auf dem Papier weiter zu erhöhen, sollten wir lieber erst die Stellen besetzen, die die Bundeswehr zu bieten hat.“ Die Grünen-Politiker bekennen sich zum „langfristigen Ziel einer europäischen Armee“; dies „sollte kein Widerspruch zur NATO“ sein.

Eine muslimische europäische Armee – was will man mehr. (Quelle: dts)

Loading...

33 Kommentare

  1. Daß koranverwirrte Bundeswehrler auf Steuerzahlerkosten von Imamen richtig ( d.h. im Sinne der zur Gewalt gegen Nichtmoslems aufrufende Koransuren) betreut werden, dafür setzen sich nicht nur die Grünen ein!

    In D herrscht schließlich kein Mangel an Verrückten!

  2. Genau, liebe Grün*Innen,
    wenn dann die Bundeswehr komplett runtergewirtschaftet ist, kann man o.a. Bückbeter gut als Fahrradständer für die grünen Bundeswehrfahrräder nutzen!

    • Grüne Bundeswehrfahrräder? Heißt das, die Bundeswehr bekommt endlich ihre neuen „Kettenfahrzeuge“? Und mit „grün“ meinen Sie die Farbe? Nix Tarnfarbe? Also wenn die Grünen selber damit fahren, würde ich die Fahrräder eher neongelb anpinseln. Unser Feind kann sie dann leichter sehen, sogar im Dunkeln.

    • Wenn es Allah gäbe , könnte er wenigsten mal ein paar Gehirnkleinteile an die beknackten Grünen verteilen. Aber es gibt keine Hoffnung.

    • Wenn es Allah gäbe , könnte er wenigsten mal ein paar Gehirnkleinteile an die beknackten Grünen verteilen. Aber es gibt keine Hoffnung.

  3. Ist das die Vorstellung der Grünen zur Durchsetzung eines islamischen Staates? Aber nein, dann müssten sie ja die Fähigkeit besitzen in die Zukunft zu denken und bräuchten Logik im Hirn.

  4. Ein guter Beweis, dass sich die Grünen noch nie mit dem Koran beschäftigt, geschweige denn ihn gelesen haben. Sonst würden sie nie so einen naiv-suiziden Gedanken haben.
    Man stelle sich nur mal vor, radikale (in die Bundeswehr „integrierte“) Islamisten bekommen ein Maschinengewehr in die Hand gedrückt.
    Die werden nicht unser Land verteidigen, sondern ihre „friedliche“ Religion.
    Aber wenn es so kommt, dann hoffe ich, dass die Verursacher die Ersten sind, die mit einem orange-farbenen Overall und dem in die Hand gedrückten deutschen MG im Nacken vor ihrem Schlächter stehen.
    Ich mach mir dann ’ne Pulle Bier auf.

  5. Die Grünen könnten vorschlagen, dass man alle „die schon länger hier leben“, insbesondere weiße Männer zum Mond schießt und würden immer noch gewählt. Kann man das glauben? Diese schiere Masse angeblicher Grünwähler ist für mich weiter ein ungeklärtes Phänomen, da ich sie in meinem Umfeld/ Alltag nicht sehe. Spreche ich mal vorsichtig an, was mich so allgemein stört, dann erhalte ich von Menschen, mit denen ich beruflich zu tun habe immer die genau gegenteilige zur grünen Weltauffassung. Erlebt ihr das anders oder lebe ich in einem bisher nicht gekannten rechten Umfeld???

  6. Vor dem Militärdienst und dem Krieg geflohene,sollen in die Bundeswehr?

    Kranker,irrer gehts nicht.
    Im Ausland halten sie uns für komplett durchgeknallt.

    Einzig und allein eine ausser Kontrolle geratene Medienbande,hält diese grün/bunte Irrenanstalt am leben.

  7. Super Idee! Einen neue schlagkräftige Truppe ala KSK, brutal und rücksichtslos. Und Flinten die nicht treffen brauchen die auch nicht, ein paar Küchenmesser und der Feind wird verdönert….. 😵

  8. Wenn man sich den WUNSCHKATALOG der grünen BLÖDIES-90 ansieht kann man nur zu einem Ergebnis kommen, dass dieser vollverblödete Haufen von Inkompetenten, Studienabbrechern und Nichtskönnern, niemals dazu fähig ist eine Sache zu Ende zu denken, weil ihnen die dazu notwendige Intelligenz fehlt. Die „Grünen-Politiker“ sollten sicher zuerst den IQ-Nachweis erbringen, dass sie überhaupt fähig sind zum DENKEN.

  9. Eine abstrusere Idee nach der anderen, die Grünen sind eine große Gefahr für unser Land und werden dabei auch noch von sehr vielen Seiten unterstützt. Es wird Zeit, dem grünen Spuk ein Ende zu setzen, bevor nichts mehr zu retten ist.

  10. Die wünschen sich ja auch die Ausrottung der Deutschen diese ideologisch verblödeten Vollpfosten die so gerne Märchen im Katastrophenmodus erzählen und die Leute fallen darauf rein wie beim Rattenfänger von Hameln.

  11. Kein Problem, dann muss nur die ZDV zum Haar- und Barterlaß um Fuselbärte ergänzt werden. Statt der ABC Ausrüstung trägt der Soldat nun einen Gebetsteppich bei sich. Kampfhandlungen während der Gebetspausen sind natürlich nicht gestattet. Die Gulaschkanone wird abgeschafft und durch halal Ziege ersetzt. Frauen dürfen keine Dienstränge mehr innehaben weil sie dem Muselmann nichts befehlen dürfen. Willkommen in der neuen grünen Welt.

  12. Die Partei der Deutschland-Abschaffer baut schon mal vor wenn sie an der Macht sind!
    Das ein M-u-s-e-l ohne zu zögern einen Deutschen mit Freude ins Jenseits bringt ist dann nur noch Nebensache.

  13. Man munkelt, dass Merkel mit dem Aachener Vertrag unter den nuklearen Schutzschild der Franzosen wollte, die französische Generalität dies aber ablehnte, weil die Bundeswehr kein ernst zu nehmender Partner mehr sei … was wir den Linken und Grünen verdanken.

  14. Dann hätten wir erstmal auch Männer in der Bundeswehr, die kämpfen können, sich nichts aus Gender machen und Familienbezogen sind.

    Wichtiger Punkt in der Entwicklung der Bundesislamrepublik Deutschland und der anschliessenden Entmachtung von Linken und Grünen.

  15. Ja klar. Integrationswillen = 0,00 aber sollen „unser“ Land (was die Grüninnen eh nicht interessiert) verteidigen.

    Ich denke mal wieder wie so oft:
    Die Spinnen die Grünen !!

  16. Der Buschfunk sagt, dass Merkel mit dem Aachener Vertrag unter den nuklearen Schutzschild der Franzosen wollte, die französische Generalität dies aber ablehnte, weil die Bundeswehr kein glaubwürdiger Partner mehr sei … klingt logisch.

Kommentare sind deaktiviert.