Salvini: Ich lasse meinen Sohn doch nicht hungern, nur weil Brüssel es will

Foto:Von Francophotography66/shutterstock

In Brüssel macht man Front gegen Italien: Wegen der Staatsverschulung leitet die EU-Kommission ein Strafverfahren gegen das Land ein. Doch Innenminister Matteo Salvini bekommt immer noch keine Angst: Die EU wolle Italien am ausgestreckten Arm verhungern lassen. Wenn sein Sohn hungrig sei, würde er ihm zu essen geben. Sein Sohn stehe an erster Stelle und die 60 Millionen Italiener betrachte er als „seine Kinder“, egal was Brüssel davon halte, so Salvini auf einer Veranstaltung in Umbrien. 

In Foligno, in der Region Umbrien, betrat er die Bühne und zeichnete vor seinen Anhängern das Bild eines Landes, das die EU am ausgestreckten Arm verhungern lässt: „Wenn mein Sohn hungrig ist und mich bittet, ihm etwas zu essen zu geben, und Brüssel sagt: ‚Nein, Matteo, europäische Regeln verpflichten dich, deinem Sohn nichts zu essen zu geben‘, denkt ihr, dass ich mich dann an die Regeln aus Brüssel halte oder dass ich ihm etwas zu essen gebe? Meiner Meinung nach steht mein Sohn an erster Stelle, und meine Kinder sind 60 Millionen Italiener“, machte der von den Italienerin liebevoll genannte „Il Capitano“ in Foligno auf einer Veranstaltung unter dem Applaus des Publikums klar, berichtet die Welt.

Zustimmung kommt auch vom Koalitionspartner Luigi Di Maio, Chef der Fünf-Sterne-Partei und ebenfalls Vizepremierminister: Es würden keine Korrekturen am Haushalt vorgenommen werden, um den Brüsseler Forderungen zu entsprechen. Ein Land mit sechs Millionen Arbeitslosen dürfe nicht dafür bestraft werden, wenn es in „Wachstum, Arbeitsplätze und Steuersenkungen“ investieren wollen, so Di Maio auf Facebook.

Auch beim Thema „Familienhilfe“ will de Maio „keinen Zentimeter“ zurückweichen: „Wenn wir das Wirtschaftswachstum fördern wollen, müssen wir das Bevölkerungswachstum fördern. Aus diesem Grund werden wir die Milliarde, die vom Einkommen der Staatsbürgerschaft verschont wird, verwenden, um Familien mit Kindern zu unterstützen oder sie darin bestärken, sie zu bekommen,“ so der 32-jährige 5-Sterne-Politiker.

„Insgesamt haben die Regierungsparteien seit der Europawahl, zu deren Zeitpunkt Brüssel noch nicht die Einleitung des Defizitverfahrens empfohlen hatte, nicht an Zustimmung verloren. Im Gegenteil: Salvinis Lega legte sogar einen Prozentpunkt zu“, bedauert die Welt. Auch vorgezogenen Neuwahlen finden Umfragen nach keine Zustimmung bei den Italienern, so das Springer -Blatt einigermaßen fassungslos. (MS)

 

Loading...

74 Kommentare

  1. So mit Rechtschreibung isses nicht so, oder?

    Ich habe Ihren Artikel gar nicht gelesen.
    Wirr, und schwierig zu lesen.

    PISA-Verlierer, oder was rauchen Sie?

  2. Die EU wird eine ihrer berühmten Nachtsitzungen abhalten und dann verkünden, man habe sich mit Salvini geeinigt. Er würde versuchen, 1% der angkündigten Investitionssumme zu sparen und Brüssel werde „ihn nicht im Stich lassen“. Das Geld das nun nun ein wenig zuviel abfließe werde ja für eine gute Sache aus Deutschland und aus Draghis Notenpresse selbstverständlich bereit gestellt und man wolle doch „den Frieden in Europa bewahren“.

    Also, einfach gesagt, die wüsten strohdummen Drohungen der EU werden zurückgezogen, als wäre nichts passiert und als werde auch fürderhin nichts passieren. Es wird also GARNICHTS passieren, außer daß Deutschland wieder „Geld in die Hand nimmt“ und beim Fenster rauswirft, um Italien bei der Stange zu halten und um Zeit zu kaufen, die eigentlich garnicht mehr da ist.

    Die EU hat die Hosen so gestrichen voll, daß Italien abspringt, daß sie ALLES tun wird, um nicht noch einen potentiellen Exitus/Exodus in und aus der EU zu erleben. ALLES zu tun ist das Synonym für Draghi’s „whatever it takes“.

    Die Dinge lassen sich aber so nicht auf beliebige Zeit fortsetzen.

    „Man kann alle Menschen für einige Zeit belügen. Einige Menschen kann man auch für alle Zeit belügen. Aber man kann nicht alle Menschen für alle Zeit belügen“. (Abraham Lincoln)

  3. Das gleiche hätte auch Tsipras versucht.
    Nur ist Griechenland ‚zu gering beim Hintern‘, also ist man damit Schlitten gefahren.

  4. Ich hoffe, dieser Mann schafft es, dass die Italiener ihm die Stange halten. Hier gibt es keine Zinsen mehr, das ersparte Geld zerrinnt. Wir haben eine Wohnung gekauft, in der Hoffnung, dass durch die Vermietung das herauskommt, was man im Normalfall von der Bank bekäme, durch Zinsen. Das hat auch bisher geklappt. Allerdings ist das mit Mietern nicht so einfach und ich habe drei Jahre in Folge komplett die Wohnung eigenhändig renoviert, bevor ich sie dem nächsten Mieter anbieten konnte. Dann endlich hatten wir für zwei Jahre einen Mieter, dessen Ziel es nicht war, innerhalb eines Jahres die Wohnung zu zerstören und dann starb er. Was tut man nicht alles, nur damit sich das Ersparte nicht in Luft auflöst. Und wieso ist der einzige anständige Mensch gestorben? Verdammt nochmal.

    • Ich verstehe nicht wie Mieter so was machen können. Ich verstehe Menschen nicht die ihre Umgebung sinnlos zerstören. Das können nur Dummbratzen und Asoziale sein.

  5. Jetzt warte ich nur noch darauf bis in Italien die zweite Autobrücke einstürzt. (eingestürzt wird) Ein Schelm wer schlechtes dabei denkt.

  6. So schnell schießen die Preußen nicht! Erst der Antrag auf Einleitung eines Defizitsverfahrens, das muss Einstimmig geschehen. Die Prüfung dauert einige Jahre und anhand der Prüfung wird die Einleitung des Defizitsverfahrens empfohlen oder nicht. Wenn ja, muß wieder Einstimmig die Eröffnung des Verfahrens beschlossen werden. Dann wird wieder geprüft was einige Jahre dauert und wenn dann am Ende festgestellt wird die Verstöße sind genug um ein Urteil zu fällen und Strafzahlungen zu veranlassen muß das wieder Einstimmig beschlossen werden. Bei Portugal und Spanien hatte man es in der Bankenkrise auch versucht aber wegen offensichtlicher Erfolglosigkeit sein gelassen. Die Italiener können sich entspannt zurücklehnen und dolce Vita genießen.

  7. Der,,Brexit“ ist den Apparatschiks in Brüssel wohl noch nicht Warnung genug?Immer schön weiter die Daumenschrauben anziehen.Bis zum ,,Italexit“.
    Die Italiener wissen,das sie ,,zu groß“ sind,um fallengelassen zu werden.Ergo:Jetzt noch jeden Teuro mitnehmen,und sich dann rechtzeitig vom Acker machen.
    Die Rechnung bleibt bei den doofen Deutschen hängen.

  8. Italien fand ich immer schon schön und leben könnte ich da auch.
    Die Schattenwirtschaft, von der ich dort damals erzählt bekam, zeigte schon den Widerstand der Italiener an. Die Restaurants in privaten luxuriösen Wohnungen…….die Adressen waren im Volk bekannt aber man hielt den Mund und verraten ans Finanzamt, niemals!
    Nene, nix unsolides, da war ich mit meiner Tochter und ihren Freunden zum Essen!

  9. Die Italiener sind aufgewacht. Die deutschen Wahlschafe schlafen bis ihre Kindet nichts mehr zu essen haben, weil alles nach Brüssel und in die Welt hinausgeblasen wird.

  10. „Wenn sein Sohn hungrig sei, würde er ihm zu essen geben. Sein
    Sohn stehe an erster Stelle und die 60 Millionen Italiener betrachte er
    als „seine Kinder“,….“

    Mir kommen die Tränen! Dann soll er aus dem Euro austreten, die Lira wieder einführen und Kredite auf eigene Kosten aufnehmen, aber nicht auf Kosten der deutscher Steuerzahler, die auch Söhne haben.

    • Lieber Eugen das ist doch eine Taktik der EU den Salvini als Rechtspopulist abstrafen möchte obwohl Italiens Staatsverschuldung in den letzten 3 Jahren nicht gestiegen ist zum Vergleich von Bonaparte Macron. Frankreichs Staatsverschuldung ist immens gestiegen aber es regiert ein EU Fanatiker. Hier gibt’s keine Rüge.

    • Salvini hat den Euro nicht in Italien eingeführt und hätte auch niemals zugestimmt. Er hat jetzt die schwere Aufgabe, die toxische Altlast Euro zu entsorgen.

    • Je eher der ganze Sch… Laden zusammenbricht, um so besser. Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

    • Für das dass Merkel und ihre Komplizen mit ihrer Einladung an die dritte Welt und dem Versprechen für Rundumversorgung für lau Italien übelst mit Negern geflutet haben handelt Salvini noch sehr milde. Freilich wird es auch uns Patrioten (Natzieees?) treffen aber ein Trost bleibt: Es erwischt auch eine ganze riesige Menge total verblödeter Gutmenschen samt ihren verkappten Bündnisse gegen räääächts wenn es an den Geldbeutel geht.

  11. Wenn er Schulden macht, dann müssen wir das bezahlen.
    Grossbritanien rettet sich noch. Hoffentlich ist das euch auch klar.

    • Die Voraussetzung für seinen Kurs ist Dexit.
      Wenn Deutschland aus der EU raus ist, dann kann er sich verschulden wie er will.
      Sonst gibt es für uns nichts zu lachen.

    • Nein, das merkt hier keiner. Salvini ist ein Gott, weil er die richtige Migrationspolitik macht. Deswegen werden auch all seine Fehler vergöttert, auch wenn man am Emde selbst der Depp sein wird, der für Salvinis Finanzpolitik gerade stehen muß.

    • Mir ist nur klar, dass wir auch raus aus der EU sollten und zwar schleuningst aber ist mit den deutschen Politpappnasen nicht zu machen!

    • Die Afd mit ihren Verbündeten möchten mehr Souveränität der einzelnen Staaten wieder haben. In der jetzigen Form führt einiges zu Chaos.

    • Wir haben zuviele Linkslastige und ohne Hirn im Land. Die Grünen werden hochgeputscht ohne Ende und wenn es zu spät ist Zahlen wir alle den Preis der Idiotie.

    • Die Voraussetzung für seinen Kurs ist Dexit.
      Wenn Deutschland aus der EU raus ist, dann kann er sich verschulden wie er will.
      Sonst gibt es für uns nichts zu lachen.

    • „Sonst gibt es für uns nichts zu lachen.“
      Wer nicht auf den Kopf gefallen, der weiß, daß es für die Deutschen schon längst nichts mehr zu lachen gibt, u.a.
      weil in Griechenland, Italien, Spanien … in den letzten Jahren dreist auf Kosten Deutschlands in Saus und Braus gelebt wurde und dank Merkel weiterhin gelebt werden darf.

  12. So einen wie Salvini braucht Deutschland. Der kümmert sich um seine Bürger. Aber was macht Merkel und Genossen? … die Antwort kennt jeder… sonst werde ich hier gesperrt….

  13. Bravissimo Sen.Salvini. welch ein Staatsmann mit Charakter und Ehre. Der läßt sich auch von Ischiaskranken nicht einschüchtern.

  14. Der Unterschied zwischen deutschen Politikern und Italienischen (zumindest derzeit) ist das die Italiener was Positives für das eigene Volk erkämpfen während die Deutschen von Ihren Politikern nur ausgepresst und als Steuersklave betrachtet werden. Aber …. wie war das nochmals mit den Metzgern und den Schweinen ??? ….

    • Auch nach Westen und Norden hätte die EU nicht erweitert werden dürfen. Brüssel als einzige EU-Stadt hätte zur Warnung vor einer EU-Diktatur völlig genügt.

    • Die EU hätte nie gegründet werden dürfen, die Vereinbarungen die zur Zeit der EWG Geltung hatten waren so gesehen das Optimum! Was wir jetzt haben ist einfach nur als voll versagendes Konglomerat zu bezeichnen !

  15. Der Unterschied zwischen EU und Salvini: Salvini hat 60 Millionen Kinder, für deren Wohl er kämpft. Die EU hat 450 Millionen Feinde, deren Existenz sie zerstören will.

  16. Ein „Politiker“, der seine Bevölkerung liebevoll als seine Kinder bezeichnet!

    😍
    HAMMER!

    In Deutschland UNDENKBAR!
    Da VERHETZT man lieber sein eigenes Volk (Chemnitz).

  17. Da ist unsere Mutti, die in Wirklichkeit gar keine ist, noch meilenweit davon entfernt. Die holt lieber die Kinder muslimischer Familien ins Land, statt dafür zu sorgen, dass wir selbst wieder in der Lage sind, Kinder zu ernähren und groß zu bekommen.
    Nur deshalb, weil unsere Mutti gar keine ist und stattdessen ihren nichtvorhandenen „Babybauch“ immer wieder durch eine Raute zoomt, kann sie so gegen unser aller Zukunft regieren. Sie selbst hat keine, weil kinderlos.

    Die Italiener sind zu beneiden.

  18. Dieser verdammte €uro ist die Wurzel des Übels und schuld an allem Elend. Mit 2000 DM konnte ich relativ gut leben, meine Familie ernähren und auch noch in den Urlaub fahren. Heute mit 1000 €uro warte ich am 20. des Monats bereits darauf, daß endlich der 30. kommt und wieder die Rente auf dem Konto eingeht. Mit „gut“ leben und Urlaub ist leider nichts mehr.
    Halten Sie an Ihrem Kurs fest Herr Salvini, Sie verdienen Hochachtung.

  19. 60.000.000 Italiener bezeichnet Salvini als seine Kinder. Ich würde auch gerne adoptiert werden!

    Hoch lebe Salvini!

  20. Was möglich ist wenn ein Politiker Politik für sein Volk macht sollten sich die Merkelisten hinter die Ohren schreiben.

  21. ES gibt sie noch, die Politiker, die zum Wohle ihres Volkes regieren und die sich keinen Deut um die EU-Bürokraten in Brüssel kümmern!

    Nur nicht in Deutschland. Hier wird gegen das Wohl des Volkes regiert!

    • Ganz genau, dabei ist zu bedenken Deutschland ist ein Sonderfall. Wir Deutschen sollten vernichtet werden. Aber wir werden siegen und nicht diese Volksverräter die nur Sklaven des Deep States sind.

  22. Italien, Griechenland und viele andere Länder hätten erst gar nicht der europäischen Union eintreten dürfen. Das war gegen den Kopenhagen Kriterien. Folge der vielen Gesetzesbrüche und nicht Einhaltung der Verträge.
    Wenn alle Autos bei rot fahren, dann braucht man sich über das Ergebnis nicht wundern.
    Es entstehen nur Unfälle und ein Chaos.

  23. So lassen diese verdammten EU Faschisten nun doch endlich ihre Maske fallen !
    Dieses Pack dient einem anderen Herren, der im Hintergrund die Fäden zieht und JEDER
    kennt seinen Namen ! Ich bin schon für eine EG ! Aber niemals für eine EU !
    PRO PATRIA !

    • Welchen genauen Vorteil hat eine EG ?
      Die wir nicht auch allein mit bilateralen verträgen schaffen würden?

    • Da gibts schon einiges. Allerdings muss es eine Gemeinschaft unter gleich –
      berechtigten NATIONALSTAATEN sein und nicht der feuchte Traum eines Hitler,
      Kalerghi oder Soros sein ! Von M&M ganz zu schweigen !

    • Die erste Version, die EWG als Europäische Wirtschaftsgemeinschaft hätte vollkommen gereicht. Aber nein, einige Größenwahnsinnige träumten schon damals von den Vereinigten Staaten von Europa. Ein Ziel das immer weiter in die Ferne rückt, bei dem linksgrünen Kurs mit einem Alleinvertretungsanspruch ausgestatteten EU Rat unter Juncker. Die Menschen wollen das nicht und wehren sich, siehe Italien, Ungarn u.s.w.

    • Wo sollen denn die ganzen Länder Europas ihre nichtsnutzigen Politiker entsorgen? Ebenso sollten Gesetze durchgesetzt werden, die national niemals durchgegangen wären (sh Glühlampen; diese Schnapsidee stammte vom Erzengel Gabriel, der natürlich wußte, daß das nur über die EU funktioniert.
      Dafür, und nur dafür wurde diese abgefuckte EU geschaffen.

    • …und genau DIES war schon vor Jahrzehnten bekannt: wer nix taugte kam immer noch in der EU unter, nun ist der Bodensatz halt da….

  24. Wenn er Schulden macht, dann müssen wir das bezahlen.
    Grossbritanien rettet sich noch. Hoffentlich ist das euch auch klar.

Kommentare sind deaktiviert.