Prügelvideo: Unglaubliche Jugendgewalt

Brutaler Angriff (Bild: Screenshot Video)

Österreich/Wien – Die Szenen im Video sind an Brutalität nur schwer zu überbieten: Drei polizeibekannte Teenager prügeln, misshandeln und rauben einen 15-Jährigen im Wiener Bezirk Seestadt in Donaustadt aus. Die Tat wurde gefilmt und via WhatsApp verbreitet. Die drei Tatverdächtigen- zwei 13-Jährige und ein und ein Mädchen – wurden gefasst. Von Reue indes keine Spur.

Das Trio – alles Österreicher, vermeldet der Mainstream wie vienna.at schon mal sicherheitshalber – lockten ihr 15-jähriges Opfer mutmaßlich unter einem Vorwand am 30. Mai von der Bande in der Seestadt auf einen staubigen Abstellplatz unweit eines kleinen Waldstücks. Im Videomitschnitt zu sehen ist dann eine Eskalation brutalster Gewalt.

Der Junge wird von dem gerade einmal 13-jährigen Mädchen mehrmals heftig mit der Faust geschlagen. Kurz darauf mischt sich ein weiterer Angreifer ein, gemeinsam gehen sie danach auf das wehrlose Opfer los, schlagen und treten erbarmungslos auf den Jungen ein. Als er sich bereits am Boden liegend unter Schmerzen krümmt, treten sie ihm gegen den Kopf. Blut rinnt dem Jugendlichen vom Gesicht. Der mutmaßliche Grund: eine angeblich abwertende Bemerkung des Opfers über die Seestadt – bzw. deren Bewohner. Das ist im Video mehrmals zu vernehmen.

Das Video wurde von Jugendlichen mehrfach in WhatsApp-Gruppen geteilt und schließlich vom Landeskriminalamt Wien sichergestellt. Wie österreichische Medien wie die Krone-Zeitung berichtet, seien die beiden 13-Jährigen der Polizei bereits bekannt. Sie sollen erst im April ein Hanf-Geschäft in Wien überfallen haben. Dabei waren sie mit einer schwarzen Pistole bewaffnet. Die beiden 13-jährigen Täter wurden dem Jugendamt gemeldet, sie jedoch aufgrund ihres Alters noch nicht strafmündig. Der dritte 15-jährige Gewalttäter wurde wegen schweren Raubes angezeigt.

Prügelvideo (Screenshot)

Einsicht oder gar Reue zeigte keiner der mutmaßlichen Beteiligten. Während das 13 Jahre alte Duo die Tat eiskalt gestand, hüllt sich der ältere Komplize weiterhin in Schweigen. (SB)

Loading...

24 Kommentare

  1. Sowas kam früher mit 17 zum Komiss, wurde ausgebildet und dann direkt in die erste Reihe an der Front gestellt.

  2. Jaja,das Wahlalter wollen die runtersetzen,weil die ja sooo Erwachsen sind.Warum nicht dann auch die Strafmündigkeit auf 12 oder sogar auf 10 Runtersetzten?Dieses P*** weiß ganz genau das man denen nix anhaben kann!

  3. Bei solchen Mißgeburten hilft nur noch die tägliche Prügelstrafe. Normale Erziehung können die gar nicht verstehen. Die sind nur noch für Signale empfänglich, die sich in „Ihrer Welt“ abspielen. Und da werden sie ganz schnell ganz winzig und feige.

  4. „und die Täter sind nur auf dem Papier „Österreicher“, der
    „Migrationshintergrund“ ist an Hautfarbe und Sprache deutlich zu
    erkennen. “
    War mal wieder klar.
    Was für eine Überraschung.

  5. Hier ist das Facebookprofil
    der Zeugin, die das 9jährige Mädchen aus Dessau-Roßlau von dem Täter
    weggeholt hat, das am Pfingstsonntag BRUTAL VERGEWALTIGT wurde.

    JEDER SOLLTE DAS LESEN, denn die Medien verschweigen diese barbarische Tat.

    https://www.facebook.com/NickyLuetje3004?__tn__=%2CdlC-R-R&eid=ARD1cHIm0VG6q6ejQ2NKQ4-QCsj2BVHvkdGuvabWWm04ZWaQkJbWoaUOY_LUvpYF9Qlc9cRKzVN1YS3k&hc_ref=ART-L-B4Eh5GD3kvCPepOTTp0wS8u__3xu9c_xYgmn5mU-N4VRkaQFy_WZCBGjHmkxo

  6. Eine mehrmonatiger Aufenthalt in einem Boot-Camp wäre wünschenswert für diese Schläger. Morgens nach dem Aufstehen gibt’s zur Vorbeugung was mit dem Stock, abends ebenfalls. Tagsüber eine Dosis, je nachdem wie sie sich benehmen. Mal die eigene Medizin zu schmecken bekommen…..die wären danach fromm wie die Lämmer !

  7. Die sind anders als Menschen, dies geht über Sozialisation weit hinaus, und es kann auch nicht behoben werden mit heute bekannten Mitteln.
    Deren Kinder kann man mit normalen Kindern nicht vergleichen.

    Ihre grauenhaften Kulturen sind von ihnen selbst gemacht, und sie stecken in ihnen über Generationen drin. Solche Unmenschen im Namen humanitärer Hilfe in westlichen Ländern anzusiedeln, ist boshafter Wahnsinn.

  8. Jetzt kommt die Märchenstunde und das Wort zum Sonntag:
    EU ist der Garant für Frieden und hat ganz Europa den Frieden gebracht.
    Wir haben die Kriminalität mit den Flüchtlingen nach Europa importiert.
    Das bekommen wir nicht mehr raus.
    Früher war alles auch ohne Polizei friedlich. Heute geht gar nichts mehr ohne Polizei.

    • Und dazu das der Steinbruch auch wirkt.
      Jeden Tag einen Salzhering und nur 1 Liter Wasser ,für den ganzen Tag 1 Liter Wasser .Nur so lernen die es es muss auch denen richtig weh tun.

    • Sie können durch massiven Druck oder durch fur diese Dinger interessante Vorteile zu Verhaltensweisen gebracht werden, aber innerlich werden sie IMMER Unmenschen sein, die jederzeit „hochgehen“ können wie eine Zeitbombe in Situationen, wo der auferlegte Druck oder die Motivation nicht greift.

  9. wir haben uns als Schüler auch geprügelt. Doch wussten wir den Unterschied zwischen Prügeln und Zerstören.
    Gegen den Kopf treten und ähnliche „Liebeleien“ war absolut unbekannt. Wer am Boden lag war tabu! der hatte verloren und damit basta!

    • Auf jeder Kirchweih gabs nachts im oder vor dem Bierzelt ne Rauferei (meist Dorf gg Dorf bspw. Ober-xyz gg Unter-xyz). Aber wer am Boden lag, war tabu, keine Waffen und hinterher hat man sich zusammengesetzt und gemeinsam ein paar Maß Bier oder zwei drei Goaßmoasn getrunken.

    • Das sind Menschen, die den Westen und ihre Menschen hassen. Sie wollen ihre eigene Welt, Regeln und Gebräuche etablieren und uns zerstören.
      Mit oder ohne deutschen Pass.

    • Wenn ich richtig gelesen habe, waren das keine Afrikaner! Alles Österreicher!

      Oder?
      Ich hb mir das Video nicht angetan.

    • Vermutlich mit Migrationshintergrund.
      Ich kenne solche Vorgehensweisen aus der deutschen Kultur zumindest nicht. Die Gewalt wurde importiert. Unsere Kultur oder Europa kennt sowas nicht.

    • Dann waren es entweder Ausnahmen oder es waren doch wieder wie fast immer diese Unmenschen mit bestimmtem Migrationshintergrund, wo diese widerlichen Verhaltensweise Norm sind.

Kommentare sind deaktiviert.