Cohn-Bendit fordert die Rückkehr der SED

Daniel Cohn-Bendit (Bild: shutterstock.com/Von 360b)
Daniel Cohn-Bendit , einstiger Sprecher der 68er Studentenbewegung in Paris und nach seiner Übersiedlung nach Deutschland Vordenker der Grünen, fordert allen Ernstes die Vereinigung von SPD und SED-Linker. Im 30. Jahr des Mauerfalls, der das endgültige Ende des SED-Regimes besiegelte, soll die Partei wieder auferstehen.

Katja Kipping und Kevin Kühnert sollen sich, wie einst Otto Grotewohl und Wilhelm Pieck die Hand reichen, um die neu vereinte Partei zum Trittbrett für einen grünen Kanzler zu machen.

Daniel Cohn-Bendit: „Es geht um die Rettung der Sozialdemokratie, nicht der SPD. Die Linke ist sozialdemokratisch, die SPD soll wieder eine werden. Also rettest du die Sozialdemokratie, wenn die zersplitterten Linken zusammengehen. 13 und 7 bei der jüngsten Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen sind zusammen 20 Prozent, damit ist man wieder ein Machtfaktor.”

Das ist eine klare Ansage. Es soll hinterher niemand sagen, man hätte es nicht kommen sehen können. Cohn-Bendit ist kein altersverwirrter Spinner, sondern ein knallharter machtgeiler Kaderschmied der modernen Herrschsucht. Schon unser freiheitlichster Dichter Friedrich Schiller hat erkannt, dass die ganze Geschichte de Menschheit ein Kampf der Herrschsucht gegen die Freiheit ist. Wir erleben gerade eine heiße Phase dieses Kampfes.

In Deutschland soll sich die Machtergreifung so vollziehen:
Cohn Bendit: „Deutschland hat dann eine sozialdemokratische Partei, eine liberal-sozialökologische und eine christlich-demokratische, alle in vergleichbarer Größe. Dazu eine undefinierbare liberale Position, die um fünf Prozent kämpft und eine rechtsradikale Partei. Also regieren die Grünen entweder mit den Sozialdemokraten oder den Christdemokraten. Beziehungsweise, um zu dieser Konstellation zu kommen, regieren sie erst mit den Christdemokraten und dann den Sozialdemokraten.

Die Merkel-CDU und die angemerkelte CSU werden sich willig instrumentalisieren lassen. Der Merkel-Flügel hat sich in Gestalt der so genannten Union der Mitte letzte Woche bereits mit der Forderung nach einer CO2-Steuer bei den Grünen lieb Kind gemacht. Ministerpräsident Armin Laschet sehnt sich danach, Bundeskanzler von grünen Gnaden zu werden und warnt deshalb unablässig, dass sich die CDU nicht etwa wieder auf ihre Werte und ihre Stärken besinnt, sondern am Merkel-Kurs bis zum bittern Ende festhält.

Ein paar Unwägbarkeiten gibt es noch. Das sind die viel geschmähten alten weißen Männer und Frauen, die sich partout nicht manipulieren lassen wollen und deshalb das Haupthindernis für die grünen Machtphantasien darstellen. Auch dafür hat die taz einen handfesten Lösungsvorschlag: Den Alten soll das Wahlrecht entzogen werden. Wenn dann in der grünen Republik nach vollzogener Umverteilung die Ressourcen knapp werden, wird man eher früher als später zu der Ansicht kommen, dass Alte unnütze CO2-Emittenten sind.

Zu welchen Verrenkungen die Grünen bereit sind, hat Cohn-Bendit mit aller wünschenswerten Offenheit dargelegt:

„Am Ende wird Deutschland dann Atomstrom aus Frankreich importieren müssen, um die Klimaziele zu erreichen, das heißt schneller aus der Kohle auszusteigen. Und man wird in der Verteidigungsfrage akzeptieren müssen, dass die Franzosen Atomwaffen haben. Das wird zur Sicherheitsarchitektur Europas dazugehören.“

Cohn Bendits Fazit: Es wird Zeit, für einen grünen Kanzler.
Wir werden ihn bekommen, wenn sich das Sprichwort bewahrheiten sollte, dass die allerdümmsten Kälber ihre Schlächter selber wählen. Spätestens mach der übernächsten Wahl soll es so weit sein.

Das muss sich jeder klar machen und Stellung beziehen. Jeder muss sich Gedanken machen, was seine Position ist in der großen gesellschaftlichen Auseinandersetzung, in der wir uns befinden. Jeder sollte sich beteiligen, denn sonst gilt Dante Alighieri:”Die dunkelsten Plätze in der Hölle sind reserviert für diejenigen, die sich in Zeiten einer moralischen Krise heraushalten wollen”.

Der Beitrag erschien zuerst auf der Seite „Vera Lengsfeld„.

Loading...

61 Kommentare

  1. Das Todeskampf der Linken(bazillen) gegen die 5% Huerde? Das positiv daran: wie bei jeder Fusion, jemand muss immer seine Posten aufraeumen 🙂

  2. … ist das nich der, der sich von Kindern am Hosenlatz streicheln lässt und es erotisch findet.

  3. Man kann den kinderlieben GrünInnen Cohn Bandit schon verstehen. Eine Konkurrenz weniger und gleichzeitig würde ein Steigbügelhalter für die kinderlieben GrünInnen entstehen. Da die CDU so dumm war die AfD als .azi. zu diffamieren bliebe ihnen auf Dauer nur die Opposition.

  4. Hey Bandit, ab nach Nordkorea… aber Vorsicht, als Pädo verliert man auch da sehr schnell seinen Kopf !

  5. Nur gut, dass diese 68er schwachmaten bald auf natürlichem Wege das zeitliche segnet. Man kann sich diese dumpfe Gelaber nicht mehr anhören.

  6. Was heisst die SED sollte zurückkehren? Die ist doch längst da, nach ’89 ein paarmal umbenannt, die Genossrn sind dieselben. Nach dem Krieg wurde wenigstens versucht eine Entnazifizierung durchzuführen. Nach 1989 sind die Wessies niedergekniet um das Pack anzubeten. Auch da hat die Indoktrination 40 Jahre lang geklappt, dass hinter der Schandmauer die besseren Menschen wohnen. Dieses Dummvolk verschläft ihren eigen Untergang.

    • Tja seit 11.1918 fällt der Deutsche ständig auf das sozialistische Pack herein………ohne Worte.

  7. Herrschsucht ist oftmals gerade bei solchen Menschen besonders stark ausgeprägt, die es
    nicht einmal schaffen, sich selbst zu beherrschen.
    Im Grunde handelt es sich bei den von ihr Geprägten also um sehr schwache, unzulängliche, meist auch verzweifelt orientierungsarme und von der Anerkennung anderer hoffnungslos abhängige Menschen.

  8. Die Ernte welche die einfahren wird keine Gute sein. Sozialismus senkt die Motivation gutes zu leisten. Schauen wir uns doch sozialistische Länder an………….auch in China ist keine flächendeckende Motivation vorhanden.

    Was wäre oder ist wenn wir die Prodiktivität um 30% nach unten fahren?

    • Leute wie C-B, die sich am System bereichert haben, leben fett weiter in ihren Bobo-Blasen; die kleinen Deppen werden alles verlieren und Daumen lutschen, aber das ist den Salonkommunisten mit ihrem beiseite geschafften Raubgut egal. Die wollen arme Massen schaffen, denn nur das Vorhandensein armer Massen gibt ihnen die Möglichkeit, sich zu deren angeblichen Rettern aufzuspielen.
      Linke sind brandstiftende Feuerwehrler…

  9. 80% der Insassen hier, wollen das so…also Bitte schön, viel Spaß damit!

    Hey, ich bin Patriot durch und durch, fange aber langsam an, wenigstens schonmal diese dem Wahnsinn verfallene Stadt zu verlassen! Dann sehe ich weiter! Denn mein Plan war es nicht, in einer Sowietunion 2.0 zu leben….

  10. Manchmal, ganz besonders wenn ich den sehe/lese/höre, kommt mir das mit den alten weißen Männern in den Sinn …………..vielleicht habe ich da etwas mißverstanden und solche Typen wie der Bandit und seine Glaubensbrüder sind gemeint.

  11. Cohn-Bendit ist inzwischen das Ideal des derzeitigen Zeitgeistigen, das von Habeck über Merkel bis Greta angestrebt wird. Über 80% der indigenen BRD Bevölkerung strebt diesem zu.
    Cohn-Bendit hat den Lebenstraum heutiger Heranwachsender verwirklicht:
    Für den abschlußlosen Krakeelstudenten galten die Gesetze Frankreichs und der BRD immer nur für Meinungsgegner, er selbst war von der Einhaltung von Recht und Gesetz immer befreit. Hilfreich war der jüdische Schutzschirm durch Herkunft.
    Im Dunstkreis von Schwerverbrechern wie den Mördern von Heinz Herbert Karry, dem Verbrecher und späteren Außenminister Joschka Fischer – in dessen Auto nachweislich die Mordwaffe, die Karry tötete, transportiert wurde – und anderen, konnte er seine pädophilen Schweinereien propagieren. Er brauchte nie arbeiten, sondern konnte durch Schwätzen ein vom Sozialstaat alimentiertes Leben in Saus und Braus absolvieren. Heutzutage ein Ideal, nach dem ein Großteil der Jugend strebt.
    Sein Lebensstil beinhaltet noch weitere, erstrebenswerte Vorteile:
    Nicht nur, daß, wie eingangs erwähnt, Gesetze für ihn und Konsorten keine Gültigkeit haben, nein, per Gesetz oder per Straße – egal – will er dem fleißigen intelligenten Indigenen – die Moslems würden/werden ihm schon zeigen, wo der Hammer hängt – mit Gewaltandrohung vorschreiben, wie und wozu er zu leben habe, und wem die Früchte sein schuftenden Schaffens zustehen.
    Der Traum eines jeden Schulschwänzers und Schulversagers, die aufgrund etlicher Schulreformen die überwiegende Masse der Heranwachsenden bildet.
    Daß diese, im Besitz des Wahlscheins, die Apologeten Cohn-Benditscher Denkweise wählen, ist der Preis unserer konsumidiotischer Massendemokratie……

  12. Einfach mal prüfen von wem der Lobbygeld bekommt.
    Schon klart sich die irrsinnige Motivation auf.

    Garantiert

  13. Klar, dass sich Cohn-Bandit über einen grünen BK freuen würde.
    Dann wird eine Strafrechtsreform in die Wege geleitet, mit dem Ziel, dass Kinderschänder, Pädophile und Päderasten endlich ihre Neigungen ohne strafrechtliche Konsequenzen ausleben können.
    Ein grüne Kernforderung nicht nur vergangener Tage!

  14. Die gefaehrlichen Gedankenspiele des paedophilen machtgeilen Ar… mleuchters darf man nicht unterschaetzen. Bei welchen Spielchen er mitgeteilt hat kann man ahnen aber nicht beweisen. Marc D. laesst gruessen. Er ist auch dann noch gefaehrlich wenn er nichts mehr selbst sagen kann.

    • „Überkompensation“ des „Minderwertigkeitsgefühls“ führt zu Ehrgeiz, Herrschsucht, Machtstreben.
      Oberstes Ziel ist das „Gemeinschaftsgefühl“.
      Scheitert die „Kompensation“, folgt Absinken in die Geisteskrankheit.

  15. Dieser Herr Colon-Bandit hat auch nichts begriffen und wird er auch nie, denn so sind nun einmal Fanatiker aller Religionen!

  16. Diese Verbrecher haben noch nicht genug Unheil angerichtet. Sie sollten so schnell wie möglich

    weggesperrt werden..Verbot der Grünen Partei u. all deren Funtionäre in den Knast oder nach Afrika.

  17. Daniel Cohn-Bendit: „Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, diese Republik zu verändern.“
    Quelle: ef

    • Genau, das ist das Ziel der „Grünen“, zudem auch sie die gleiche Farbe des Islam haben. Einen „kommunistischen grünen“ Staat mit einer islamistischen Staatsreligion und Recht mit deren perversen gewalttätigen Gesinnung – endlich freie Bahn für diese verlogenen, gewalttätigen pädophilen „kranken“Grün/Rot-Subjekte!

    • Hm, würde Sinn machen 4 Frauen und die im Kindesalter. Wicherlich eine verlockende Sache für einen Bandit………….aber der bekommt doch keinen mehr hoch …………so ein Pech aber auch…………..alles viel zu spät.

    • Ja, das glauben diese grünen Spinner tatsächlich. Bloß werden die Fuselbärte keine irre Gender / Homo Partei wählen sondern ihre eigenen Islam-Scharia Parteien. Diese Deppen sägen den Ast ab auf dem sie selbst sitzen und merken es nicht mal.

  18. „…..Ich frage mich wirklich, kann es einen Gott geben, der soviel Dummheit zulässt? …“
    Das fragt sich sicher jeder , und dann setzen so einer immer noch einen drauf.
    Es kann nur daran liegen:

    „Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand.
    Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.“ – René Descartes

    Ich empfehle jedem einmal den Brief Bonhoeffers zu lesen,er hat die Thematik in seinem Brief sehr gut herausgearbeitet: Widerstand und Ergebung – Von der Dummheit http://www.cleansed.de/dummheit.php

  19. Ja ja, die Kinderliebhaber und Radikalinski Cohn-Bendit fordert irgend was.
    Ach ja, die SED 2.0. Frage mich wo lebt der eigentlich??? Die SED 2.0 haben wird doch bereits, und sind auch schon ein Stück darüber hinaus, auf den Weg in eine Merkiiilll Diktatur. Es fehlen nur noch die Notstandsgesetze zur vollständigen Entmündigung der indigenen und autochtonen Bürger. Aber da sind wir auch schon auf dem besten Wege. Man Cohn – Bendit hat die Klappe und verkriech dich in dein Rattenloch.

  20. Oh je,der Pflasterstrand Benny, der Kindergarten Fummler und notorische Quatschkopp
    und Naziriecher. Wundert mich überhaupt nicht, dass der alte Faltenarsch hierher rüber
    gemacht hat ! Deutschland wirkte schon immer wie ein Magnet für solche schmuddligen
    „Phylosophen“und Systemquacksalber. Früher sind die Hippies Rudel weise nach Afgha-
    nistan oder Indien ausgewandert und dort am Trinkwasser eingegangen. Kann solchen Spinnern wie Fummelbenny hier erspart bleiben. 1A Trinkwasser ,reichlich
    Staatsknete und die Kitas der GrünenKhmer, die ihrem Abgott Benny ALLES verzeihen !

  21. „…eine liberal-sozialökologische…“- dabei mußte ich am meisten lachen. Er meint tatsächlich die Grünen, die nichts als Ökosozialisten sind.

  22. Nun ja, ein Zusammenschluss der SPD und der Linken wäre ja nur folgerichtig, da beide Parteien sich Inhaltlich eigentlich nicht mehr unterscheiden. Zum Teil kommen sogar aus der SPD totalitärerer, kommunistischere Forderungen, als aus der Ecke der extremen Linken. Eine Sahra Wagenknecht wirkt neben einem Ralf Stegner sogar erfrischend bürgerlich.
    Dass ein Mann wie dieser Cohn-Bendit, ein bekennender Kinderschänder, in unserer Parteienlandschaft wichtige Positionen bekleiden darf sagt viel über den Zustand unserer Gesellschaft und unserer Medien aus.

    • Stimmt, das wäre nur folgerichtig und wird auch kommen. Es hätte den Vorteil, daß die SPD die LINKE gleich mit in den Untergang reißen könnte. Ich freu mich drauf.

    • Stimmt, das wäre nur folgerichtig und wird auch kommen. Es hätte den Vorteil, daß die SPD die LINKE gleich mit in den Untergang reißen könnte. Ich freu mich drauf.

    • CohnBandit hat sogar am 4.10.16 eine Ehrenrede zum Tag der deutschen Einheit in der Frankfurter Paulskirche gehalten.
      Im Vorfeld gab es die ein oder andere Kritik.
      Aber das geladene Publikum hat ihm minutenlang stehende Ovationen geboten.
      Und mindestens jeder zweite dieser Klatschhasen hat um die Vita dieses „Herrn“ gewusst.
      Das mal zu dem Zustand unserer „Eliten „.
      Nur noch zum Schämen.

    • Also ich möchte nicht mehr das Wort „Eliten“ hören, wenn es um diese Politiker geht. Denn das sind sie nicht und werden es auch nie.

  23. Dann liebe Grünen hab ihr nix mehr zu lachen.
    Unter der SED gab es keine Religion wo Abartigkeiten wie Beschneidung oder Kindehe oder Schächten erlaubt war.
    Kinder durften in der Schule keine Fächer abwählen oder sich über ein angeblich zu schweres Abi beschweren.
    Abi mit G8 und nicht G9
    Jugendstrafe gab es nicht, wer 18 war war auch Strafmündig.
    Umweltschutz gab es auch nicht.
    ….

    • Wenn man sich an die stinkende DDR (besuchsweise) erinnert, stank es selbst in Zügen abartig. Gestalten wie Merkel, Göhring-Eckhardt und dgl. mehr sind in diesem Mief erwachsen geworden. Jetzt plötzlich maulen sie großkotzig auf ….

  24. Vielleicht das Ziel von „Cohn-Bandit“, „Stegner“ und seine „Genossen“ – die Linken/Grünen/SPD zu einer „SED“ oder „KED“ (sozialistische/kommunistische Einheits Diktatur) zusammenführen und die „BRD“ in eine SDR (Sozialistische Diktatur Republik) umzubenennen, denn das „Deutsch“ ist nach deren Ansinnen auszurotten. Natürlich wird unter dem „Deckmantel Klima“ das bisherige Wirtschaftssystem zerschlagen und der kommunistische/sozialistische Irrweg erneut versucht! Kommunisten haben das Problem der Realitätsferne und nie aus der Vergangenheit zu lernen, sie kapieren nicht, daß diese reaktionäre inhumane Weltbeherrschungideologie ins Feuer gehört! Wie man einen „Staat“ kommunistisch vernichtet und deren Menschen verelenden lässt, sieht man derzeit an Venezuela – auch hier entfliehen die Menschen in Massen den kommunistischen Segnungen wie bis zum Mauerbau der DDR!

    • Immer der „liebe Gott“, ist das ein amerikanischer Weihnachtsmann von Cola?!
      WIR haben die Freiheit bekommen zu handeln zum Guten oder zum Bösen, es ist UNSERE menschliche Entscheidung, IMMER!
      Muß da für manche Menschen immer im Hintergrund der übermenschliche Papa da sein?!

      Die Verantwortung wird UNS immer bleiben nicht der Megaenergie des Erschaffens!!!

  25. Was heisst die SED sollte zurückkehren? Die ist doch längst da, nach ’89 ein paarmal umbenannt, die Genossrn sind dieselben. Nach dem Krieg wurde wenigstens versucht eine Entnazifizierung durchzuführen. Nach 1989 sind die Wessies niedergekniet um das Pack anzubeten. Auch da hat die Indoktrination 40 Jahre lang geklappt, dass hinter der Schandmauer die besseren Menschen wohnen. Dieses Dummvolk verschläft ihren eigen Untergang.

  26. Herrschsucht ist oftmals gerade bei solchen Menschen besonders stark ausgeprägt, die es
    nicht einmal schaffen, sich selbst zu beherrschen.
    Im Grunde handelt es sich bei den von ihr Geprägten also um sehr schwache, unzulängliche, meist auch verzweifelt orientierungsarme und von der Anerkennung anderer hoffnungslos abhängige Menschen.

  27. Cohn-Bendit ist doch der ,der sagte wie erotisch des ist wenn sich 5-6 jährige Mädchen ausziehen.
    Und das es zuwenig Sexorgien gibt,das er Hash gerne legal hätte.
    Ich muss aufhören weil ich kotz gleich im Strahl .
    Den seine Visage wenn ich schon sehe,könnte man auf Gedanken kommen was man diesem Menschen antun könnte .Schon wegen seiner Äußerungen über kleine Mädchen.
    So was hat schon mal in der Kinderbetreuung gearbeitet. Kotz ekeliger Mensch.

Kommentare sind deaktiviert.