Bundesregierungen lassen Clans seit 15 Jahren unbehelligt…. warum nur, warum…..?!

Hans S. Mundi

Täter sollen laut DJV anonym bleiben dürfen (Symbolfoto: Durch vchal/Shutterstock)

Ob von der Antifa erfundene Hetzjagden in Chemnitz, ein politisch korrekter Relotius-Superstar oder die zu Witzblättern verkommenen Statistiken der Bundesregierung zu allen skandalträchtigen Themen der Republik – am Ende kommt derzeit (fast) alles heraus. Nur: Wen kümmert das eigentlich noch, wenn die daraus parallel gewachsene Gehirnwäsche der deutschen Untertanen diese nun zu notorischen Grünen-Wählern und Greta-Sektenmitgliedern macht…?! Die in der Masse überwiegend verdummten Deutschen bekommen NICHTS mehr mit, vor allem dann nicht, wenn alles extrem transparent und deutlich wird. Anders gesagt: Würden Merkels kriminelle Wahrheiten jedem Deutschen ins Bein beißen, sie würden doch weiterhin irgendwas politisch Korrektes wählen, am liebsten derzeit die Grünen. Der deutsche Untertan hat ein Gehirn mit Daueranschluss an die Wünsche seiner Obrigkeit. Zwei Diktaturen waren nicht genug. Nicht sehen, nichts hören, denn „die da oben machen ja doch was sie wollen.“ Resignation pur, der Rechtsstaat wird zur Farce.

Nicht opportun, sich kriminellen Organisationen mit Migrationshintergrund entgegenzustellen

Bei der Innenministerkonferenz ab Mittwoch in Kiel stehen beim Thema Clans besonders Berlin, Nordrhein-Westfalen, Bremen und Niedersachsen im Blickfeld. Hier hatten sich seit den 80er-Jahren viele Flüchtlinge aus der arabischen Volksgruppe der Mhallami niedergelassen. Sie kamen aus der Türkei über den Libanon nach Deutschland, waren meist staatenlos und durften nicht arbeiten. Mitglieder der abgeschotteten Großfamilien rutschten in die Kriminalität ab. Heute spricht die Polizei von Dutzenden Großfamilien besonders in west- und norddeutschen Großstädten sowie Berlin. Diebstähle, Überfälle, Drogenhandel und Schutzgelderpressung werden ihnen zugerechnet. In Berlin gab es Prozesse gegen Mitglieder verschiedener Clans wegen Überfällen auf ein Pokerturnier, auf Geldtransporter und das Luxuskaufhaus KaDeWe sowie wegen des Raubens einer Goldmünze. Politik, Polizei und Staatsanwaltschaften hätten lange zugesehen wie die Clans sich ausbreiteten, beklagt Sebastian Fiedler vom Kriminalbeamten-Bund. „Schon vor 15 Jahren gab es einen dicken Bericht der vier Bundesländer und des BKA. Aber damals war es nicht opportun, sich kriminellen Organisationen, die einen Migrationshintergrund haben, öffentlich entgegenzustellen.”“

Deutsche Regierungskriminalität seit zwei Jahrzehnten

Es ist ein typischer Artikel aus bundesdeutschen Nachrichtenagenturen, der jetzt zu Pfingsten wie Blei aus der Pistole in den Textablagen der Tageszeitungen liegt. Wer liest das? Wer interpretiert das? Niemand. Nicht einmal der Verfasser des Artikels kommt, angesichts der Brisanz einer klaren Aussage im Text, auf die Idee, mal etwas zu recherchieren und sich nach Ursache und Wirkung, nach Verantwortung und Zuständigkeit zu fragen, kurz: nach dem WIE und dem WARUM! „Schon vor 15 Jahren gab es einen dicken Bericht der vier Bundesländer und des BKA. Aber damals war es nicht opportun, sich kriminellen Organisationen, die einen Migrationshintergrund haben, öffentlich entgegenzustellen.” Sebastian Fiedler ist kein kleiner Beamter oder politischer Hinterbänkler. Fiedler ist der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK), ein ranghoher bundesdeutscher Kriminalist, dessen Nähe zu den entsprechenden Ministerien um ihn herum gewissermaßen Programm ist. Fiedler sagt in einem Satz, welch regierungskrimineller Akt dieses Land nun schon seit ca. zwei Jahrzehnten erschüttert, Land und Leuten unermesslichen Schaden zufügt und ein Skandal ersten Ranges ist. Deutschland hat fertig.

Schröder und Fischers Volksfront gegen die Innere Sicherheit Deutschlands

Wer regierte Deutschland denn vor 15 Jahren? Exakt 2004 war die Rot-Grüne Regierung unter Bundeskanzler Gerhard Schröder an der Macht. Vizekanzler war Joseph „Joschka“ Fischer, die SPD stellte mit Brigitte Zypries die Justizministerin, im Kabinett waren auch noch solche ideologischen „Altlasten“ des KB- und KBW-Maoismus vertreten, wie etwa Jürgen Trittin, ebenso mit dabei eine Renate Künast als Vertreterin eines linksradikalen Feminismus. Daran sei nur erinnert, wenn man sich heute vor Augen führt, wer damals wahrhaft kriminelle Weichen gegen die Bevölkerung, gegen das Land Deutschland, gegen Recht und Gesetz stellte. Das, was jetzt gerade wieder Pläne schmiedet, dabei mit der SED-PDS-Linkspartei noch weiter ins linksextremistische Abseits driften will, war damals bereits die gestaltende Kraft: ROT-GRÜN.

Linker Flankenschutz für die islamistische Expansion der Muslime

Schröder (SPD) und Fischer (Die Grünen) hatten bezeichnenderweise aber absolut – in etwa zeitgleich – nichts gegen einen Angriffskrieg im Kosovo. Denn dort leistete die Bundeswehr an der Seite der Amerikaner Flankenschutz für die islamistische Expansion der Muslime, welche von Albanien aus übelste Annektion gegen das historischen Erbes der Serben betrieben, gegen die Serben im Kosovo. Bis heute wurden die Serben fast vollständig aus ihrer jahrhundertealten Heimat am Amselfeld brutal und gnadenlos vertrieben und vom feigen und verlogenen Westen verraten. Krieg mit Waffen für Muslime bei brutalen Angriffskriegen ging also bereits damals, bei Rot-Grün, mit Politikern, die immer gern mal einen auf „Pazifist“ machten. Aber Polizeigewalt und Durchsetzung von Rechtstaat und Ordnung, gegenüber hoch kriminellen muslimischen Einwanderern bei deren krimineller Expansion in deutschen Landen, ging bei Rot-Grün also nicht. Die linke Logik: Rot-Grün war tatsächlich in Krieg und Frieden, mit Waffen und ohne jede Gegenwehr immer präsent, je nach Sachlage zu gleicher Zeit aber eben immer IMMER PRO-ISLAMISCH… na, fällt der Groschen?!

Wird Arafat Abou Chaker Integrationsminister unter dem nächsten Bundeskanzler Robert Habeck…?

Wenn Rot-Rot-Grün jetzt auch im Bund kommt, wird es auch hierzulande Krieg und Frieden geben. Man wird sehr wohl Gewalt anwenden, wie schon in der DDR, aber Gewalt nur gegen politische Gegner. Friede den eigenen Genossen und den schrägen und schlimmen Bündnispartnern, die man sich aussucht. Die bundesdeutschen Clans werden es unter Rot-Rot-Grün dann sicherlich wieder etwas leichter haben und ihre von einer „rassistischen Polizei und Justiz“ gestohlenen dicken Autos, Geldrollen und Immobilien mit einer Entschuldigung der Politiker zurück erhalten. Wird Arafat Abou Chaker Integrationsminister unter dem nächsten Bundeskanzler Robert Habeck…?

 

 

Loading...

16 Kommentare

  1. Genau so ist es. Darum kann auch ein gewisser G. Soros seit Jahren schalten und walten nach Herzenslust… und geht dazu noch in Brussel, wo ihm die Schuhe geleckt werden, ein und aus.

  2. Warum nur, warum? das habe ich mich sofort gefragt, als ich das erste Mal vor Jahren davon las. Allein der Bremer Miri-Clan hat’s in sich mit seinen 2500 Mitgliedern.
    Ebenso unverständlich war mir vor vielen Jahren ein Artikel in der österr. Kronen-Zeitung über illegale wiener Nachtklubs in denen offensichtlich minderjährige mädchen aus Osteuropa arbeiteten. Die Polizei wusste es, das Ministerium wusste es… warum nur, warum?
    Da werden Erinnerungen an einen gewissen Kinderschänder-Fall in Belgien wach…!

  3. Es gäbe ein wirksames Mittel gegen die Clans. Vermögenseinziehung. Dann leben sie von Hartz und das macht keinen Spaß. Heute bekommen sie Hartz und gewinnen Erträge aus ihren Geschäften dazu. Zur Vermögenseinziehung müsste eine Beweislastumkehr ins Gesetz geschrieben werden. In der letzten Legislaturperiode scheiterte dies am Widerstand der Grünen. Künast war Vorsitzende des Rechtsausschusses. Ihr Mann verteidigt Clan- Angehörige als Anwalt.

    • Ein deutscher Hartzer müßte sich bis auf die Unterhose ausziehen, um zu beweisen, daß er bedürftig ist. Die wohnen in Villen und fahren Oberklasse-Autos und es spielt überhaupt keine Rolle.

  4. Liebe Jouwatcherln, ihr habt ja Recht, aber das ist die Demokratie : wer nichts dafür tut, damit sie erhalten bleibt, wird mit ihr untergehen; und das wird allein ihre Schuld sein.
    Diejenige, die zu ihrer Prinzipien festhalten, haben sich schon lang zur geistige (und wenn’s nötig physische) Verteidigung vorbereitet; sie haben nichts zu befürchten.

    • Demokratie war schon immer so eine Sache. Schiller meinte dazu: „die Stimmen gehörten gewogen und nicht gezählt.“
      Oder Platon: „Auch die äußerste Freiheit wird wohl dem einzelnen und dem Staat sich in nichts anderes umwandeln als in die äußerste Knechtschaft. So kommt denn natürlicherweise die Tyrannei aus keiner andern Staatsverfassung zustande als aus der Demokratie, aus der übertriebensten Freiheit die strengste und wildeste Knechtschaft.“

  5. Da wird zwar aufgeführt, was Rot/Grün bisher angerichtet hat, aber man muß auch erwähnen, daß die Nachfolgeregierung das nicht geändert hat, obwohl genug Zeit war.
    D.h. für mich: Alles soll so bleiben.
    Und der Dösbaddel von deutschem Michel wählt das auch noch.

  6. Eine Krähe hackt der Anderen eben kein Auge aus.
    Einige rudimentäre Hinweise dazu:
    1. Cum-Cum und Cum-Ex-Mafia-Geschäfte 31.8 Milliarden
    2. Atomsteuerrückzahlung von 7 Milliarden
    3. Der schwachsinnige Ausstieg Merkels aus dem rot-grünen Atomausstieg mit den Folgekosten: mindestens 100 Milliarden
    4. Der Riester-Renten-Betrug mit Milliarden für Maschmeyer und Co
    5. Steuerhinterziehung von 100 Milliarden pro Jahr allein in Deutschland
    6. „Bankenrettung“ 2008 mit 30 Milliarden?
    7. Die Zerstörung Griechenlands mit noch zu erwartenden Kosten von 120? Milliarden
    8. Autobahnprivatisierung mit jährlich zu erwartenden Milliarden
    9. Zukünftig 70 Milliarden für Krieg – aber für Rente, Bildung, Gesundheit, etc ist kein Geld da …
    10. Eurohawk 4,4 Mrd. €
    11. Die Entwertung des Geldes seit Einführung des Euros. -zig Milliarden
    12. Die Entwertung von Sparguthaben durch Niedrigzinsen. – zig Milliarden
    13. Das herbeigeführte Lohn-Dumping in Europa. – zig Milliarden
    14. Wahrscheinlich kommen 2000 oder mehr Milliarden Schaden durch die aktuell regierenden Parteien heraus – wer bringt die inkompetenten, korrupten und kriminellen Politiker, Bänker, Lobbyisten und die Konzern-Mafia endlich hinter Schloss und Riegel? Wer mistet diesen Augiasstall endlich aus?

    • Wahrscheinlich müsste das halbe Land hinter Schloss und Riegel. Man fragt sich , wer ist nicht in dieses perverse Spiel involviert ?

    • Und nicht vergessen: 45 Milliarden Euro Jahresumsatz alleine von Caritas und Diakonie im Rahmen der Asylindustrie, die mit Massenimport von „Flüchtlingen“ und deren Familienzusammenführung dafür sorgt, dass die kriminellen Clans immer größer, immer mächtiger und immer mehr werden.

      Das System regeneriert sich selbst und wuchert dabei so lange, bis niemand mehr da ist, der diesen Augiasstall noch ausmisten könnte.

  7. Warum das ist die Frage die dahinter steht warum macht jemand so etwas. Krieg gegen die eigene Bevölkerung? Zerstörung des miteinander durch Hartz IV Agenda 2010? Das hat doch alles keinen Sinn und vor allem es macht keinen Sinn für mich persönlich ich verstehe das alles nicht das Verhalten ist unsinnig und dumm. Welcher Politiker hinterlässt gerne einen trümmerhaufen? Aber seit 2004 seit Einführung von Hartz IV geht es mit Deutschland in ganz ganz zügigen Schritten bergab.das muss man sich mal vorstellen was das bedeutet das drogenhandel in ganz normalen öffentlichen Raum geschehen darf. Sozusagen unter polizeischutz.und das sind dann die selben Leute die dann eine Diktatur DDR beschreiben. Das ist Hohn lachend jeder Rechtsprechung was hier in diesem Land passiert.

    • Als Beispiel soll folgendes Zitat reichen, das zeigt die Richtung.

      Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:

      „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter undbegabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird.Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

      Ansonsten mal nach deutschenfeindlichen Zitaten suchen, das wird sehr erhellend. Nicht umsonst zitieren Patrioten immer wieder Körner: „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten…“

Kommentare sind deaktiviert.