Und es geht munter weiter: Zahl der Asylbewerber in der EU steigt um 15 Prozent

Foto: Flüchtlinge (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin– Die Zahl der Asylbewerber in der EU steigt in diesem Jahr wieder deutlich an. Von Januar bis einschließlich April haben rund 206.500 Menschen erstmals einen Asylantrag in der Europäischen Union gestellt, 15 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf neue Zahlen der EU, die auf Basis von monatlichen Frühwarn-Meldungen der Mitgliedstaaten erstellt wurden.

Damit sich dürfte sich nach einem mehrjährigen Rückgang der Asylbewerber-Zahlen in diesem Jahr der Trend umkehren; 2018 war die Zahl der Asylbewerber in der EU noch um elf Prozent zurückgegangen. Ein Grund für die Entwicklung: Immer mehr Asylbewerber reisen über reguläre Wege und visafrei in die Union ein, vor allem aus Lateinamerika und den Westbalkan-Staaten. In diesem Jahr bis Ende April stammte schon gut jeder vierte Asylantrag von Staatsangehörigen eines Landes, dessen Bürger ohne Visum in die EU-Schengenzone einreisen dürfen – 2018 war der Anteil bereits auf ein Fünftel gestiegen.

So erhöhte sich in den ersten vier Monaten 2019 die Zahl der visafrei eingereisten Asylbewerber aus dem krisengeschüttelten Venezuela im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 121 Prozent auf 14.257, die aus Kolumbien um 156 Prozent auf 8.097. Venezuela ist inzwischen nach Syrien (20 392 erstmalige Asylanträge, ein Minus von 8 Prozent) das Hauptherkunftsland von Asylbewerbern in der Europäischen Union. Auf Platz drei liegt Afghanistan: Nach den neuen Daten stellten 14.042 Afghanen erstmals einen Asylantrag, 36 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Und da die Welt alles andere als sicherer geworden ist und sich die Aufnahmebereitschaft überall herumgesprochen hat, wird das in den nächsten Jahren auch weiter zu nehmen. (Quelle: dts)

Loading...

27 Kommentare

  1. WO sollen die denn alle leben??? Das kann und darf so nicht weitergehen. Sonst sind wir bald Geschichte.

  2. Lateinamerikaner sind doch ok. Das sind zumindest Christen. Also mich stört es nicht dass sie nach EU kommen.

    • Ach ja und Christen sind immer die besseren Menschen?
      Sollte es nicht egal sein, was jemand ist?

      Wich tig solle soch sein wie sich jemand verhält.
      Wenn jemand Mist baut fliegt er raus. Das sollte man überigens auch mit Deutschen so machen.
      Wichtig ist nur, das sofort alle solzielaen Leistungen eingestellt werden

  3. Da wird sich die Lufthansa wohl eine goldene Nase an Abschiebungen verdienen. Macht schon Sinn diese Flüchtlingsindustrie.
    Das passiert, wenn in Europa die Banken regieren.

  4. Die Aufteilung auf die einzelnen Länder ist wesentlich wichtiger!
    Die EU in ihrer Gesamtheit soll von uns als Staat wahrgenommen werden.
    Abschaffung der Länder sieht genau so aus.

  5. Alles nach Deutschegeland durchwinken, umso schneller knallt‘s hier mal richtig, auf geht’s meine Damen und Herren mit Vollgas gegen die Wand!

  6. Die letzten Wahlen haben wieder gezeigt, dass sich fast 90% der Wähler mit den herrschenden Zuständen arrangiert hat und mit den kommenden Zuständen arrangieren wird.
    Dass jetzt nicht die südamerikanische Elite kommt kann ich mir denken und es wird sehr interessant werden, wenn deren Drogenkartelle auf die jetzt hier operierende Mafia trifft. Die Südamerikaner sind um einiges skrupelloser und die scheuen sich auch nicht Familien von Konkurrenten komplett auszulöschen.

    • Schauen Sie sich nur die Serie Gomorra an, Neapels Unterwelt arbeitet seit Jahrzehnten mit Drogenkartellen Südamerikas zusammen, obwohl es eine Serie ist, die auf dem Roman von Roberto Saviano basiert, entspricht es zu 99% der Wahrheit. Ich weis von was ich spreche, ich habe meine Kindheit in Napoli verbracht, sollte es hier so weitergehen mit dieser unsäglichen Migrationspolitik, dann Gnade uns Gott!!!

    • Wieso Gnade von Gott? West- und Südeuropa haben ihren christlichen „Gott“ beiseite geschoben und sich dem islamischen „Allah“ unterworfen. Hier wird sehr bald greifen, was ein junger Mann vor 2.000 Jahren gepredigt hat. Das Prinzip von Ursache und Wirkung.

  7. Bei den Flüchtlingen geht der Trend zur zweit und dritt Frau. Bei den deutschen geht der Trend zum zweit und dritt Job Passt doch.

    • Das stahuemt doch gar nueschte…. DAS bezahle Mutti…
      Alzooo, da faehrt de mit Klaida wie Mann an, inne Waelt herum &
      had TSCHAECK-Buck…
      Aescht ey, DIE uess folle krass, ey…

      Hadde UEMMA Tschaeckbuck tabai un isse rueschtich REISCH…

      Mal da 2 Muelluearden Ueros, dann kanze woandas nochmal 6 muelliarde Ueros…

      Machte die nur grueff in Anzug wie aussieht, wie fuer Mann…
      SCHON EUROS fuer ALLE…. (ok, ahaussa fahuerr arme Rentna, die musse in Tonne gucken wegen Pfande-Flasche)…

      Ey, lache nuescht! Iss so…. guggst de, wa?

      SatMod off

  8. Wenn diese selbstgerechten Deutschenhasser wenigstens aus dem eigenen Portemonnaie für diesen Irrsinn aufkommen würde…

    Aber nein,ausser ein Krümmel des reich gedeckten Tisches der Establishmentdekadenz sehen sich Politlumpen,vom Staat finanzierte Bürokratieparasiten und deren „wir sind die reichsten“Propagandalumpen,kommt nichts.

    Abgeordnete erhöhen schamlos die Diäten,deren Propaganda wollen mehr Zwangsgebühren herrauspressen,die Lobbyistenmafia in Brüssel lebt in ungeheuerlichem Überfluss,während das realwirtschaftende Volk weiter ausgeraubt und betrogen wird.

  9. Buntland ist wie die Titanic nachdem sie bereits den Eisberg gerammt hat.
    Die Kapelle spielt noch, die Leute tanzen und doch ist der Untergang sicher.
    Zeit in Plüschtiere zu investieren.
    Wenn die grünen Kommunisten an die Macht kommen in Buntland geht es wenigstens schnell

    • Die Frage sollte sein wie man es schaffen kann ein Volk dazu zu bringen das gut zu finden. Was waren das damals im Reichspropaganda Ministerium nur für kleine Lichter im Gegensatz zu den heutigen ÖR Medien.

    • Ist diese Frage nicht beantwortet?
      Siehe „Wilommenskulturhype“, siehe „Gretahype“, siehe „Menschenjagden in Chemnitz“
      …siehe Irakkriege, Lybien, Syrien.

      Wen interessieren schon Fakten oder Logik wenn sich Moral bzw Gewissen so leicht Manipulieren lassen?!?

  10. ….und wie wir alle wissen funktionieren ja Vielvölkerstaaten meistens ganz prima……(zumindest für ein Weilchen….)

    • Den Vielvölkerstaat a la Merkel und restliche Frauenpower gab es so noch NIE.
      Ein Experiment auf Kosten der schon länger hier lebenden

  11. Das Zielland dürfte klar sein. Blödland, wo Milch und Honig fließen und die Einheimischen für die Alimentierung der “ Hilfe- und Schutzsuchenden “ sorgen.

    • Trotzdem (oder gerade deshalb?) ist seit geraumer Zeit immer von „Europa“ die Rede, wenn es neue Invasionswellen zu vermelden gibt. Der Schlafmichel soll sich ja schließlich nicht aufregen und weiter brav malochen gehen (Wenn man MwSt. und Mineralölsteuer berücksichtigt, darf er dafür ja schließlich auch knapp 25 Prozent seines Einkommens behalten).

    • DAS was Sie in Klammer schreiben , sollte Denen , die heute knechten gehen ,mal klar vor Augen geführt werden. Die Wenigsten wissen es ,oder denken darüber nach. Denn sonst wäre ein Generalstreik unausweichlich.

Kommentare sind deaktiviert.