Linksradikale „Bomber-Harris“-Jublerin Anne Helm sitzt nun im Verfassungsschutzausschuss

Bomber-Harris-Bräute Anne Helm und Mercedes K. Reichstein (Bild: Screenshot/Pressefoto)

Die ehemalige Piraten-Braut Anne Helm – bekannt geworden durch ihren Femen-Nackedei-Auftritt, als sie sich über ihre schmale Brust „Thanks Bomber Harris“ geschmiert hatte, um sich so nachträglich für den grausamen Tod tausender Dresdner bei dem britischen Piloten Arthur Harris zu bedanken, sitzt nun mit ihrem linksradikalen Hintern für die Linke im Ausschuss für Verfassungsschutz im Berliner Abgeordnetenhaus.

Anne Helm, laut Vita eine Synchronsprecherin, Schauspielerin und Netzaktivistin, war von Juli 2009 bis September 2014 Mitglied der Piratenpartei Deutschland. Im Januar 2016 fand sie ihre tatsächliche politische Heimat und trat bei der SED-Nachgeburt, der Linken ein.

2014 – damals noch EU-Kandidatin der Piraten – zeigte sich die linksradikale Braut bei einer Demonstration vermummt, die magere nackte Brust mit der Parole „Thanks Bomber Harris“ beschmiert. Das Händchen zum sozialistischen Kampfgruß zu einer Faust in den Himmel gereckt, dankte sie Arthur Harris nochmals ganz herzlich für die Dresdner Bombennacht vom 13. Februar 1945, als tausende – Frauen, Kinder und alte Menschen-  in der Stadt an der Elbe einen grausamen Tod sterben mussten. Zuerst dementierte Helm feige. Ein paar Tage später musste sich sodann ihre barbusige, menschenverachtende Darbietung doch zugeben und heulte wegen des einsetzendem Shitstorms herum.

In der vergangenen Woche wählten ihre Genossen sie jedoch nun nicht nur zur stellvertretenden Vorsitzenden des Innenausschusses und zum stellvertretenden Mitglied der G 10-Kommission. Die linkradikale Femenbraut sitzt nun auch im Ausschuss für den Verfassungsschutz und bekommt somit Akteneinblick in ein parlamentarisches Gremium, hat Zugriff auf geheimdienstliche Details sowie vertrauliche Polizeidaten und Geheimdienstinformationen.

Anne Helm (Bild: Screenshot Facebook)

Kaum in Amt und Würden, verzeichnet Helm dann ganz offensichtlich schon erste „Erfolge“:

Anne Helm (Screenshot Twitter)

Der Netzaktivist und Blogger Hadmut Danisch, der sich 2016 gegen eine Verleumdnungskampagne der Linken wehren musste, charakterisierte Helm mit den Worten: „Bisher ist mir Anne Helm auch noch nie durch irgendeine geistige Leistung oder auch nur eine vernünftige Aussage aufgefallen, auch nicht bei den Piraten. Es gibt so eine Kategorie von Leuten, die nie irgendwas beitragen oder machen, sondern immer nur durch Stänkern, Provozieren, Daneben­benehmen auffallen. Seit der Feminismus umgreift, ist das zum Erfolgsmodell für Frauen geworden. Eigentlich habe ich von der bisher immer nur gesehen, dass sie alles und jeden als Nazi beschimpft. Mehr habe ich nicht entdeckt, und das zeigt sich ja auch schon am Hintergrundbild ihres Twitter-Accounts: „Staat und Nazis Hand in Hand“. Mehr, als alles und jeden als Nazi zu beschimpfen und die Nazi-Bombardierung zu feiern, kommt da nicht.“ (SB)

Loading...

18 Kommentare

  1. Na ja…bei der Trulla sind selbst diejenigen Nazi,die damals die DDR bekämpften und letztendlich zum Umsturz beitrugen.

  2. Kleine Korrektur/Ergänzung: Arthur „Butcher“ Harris war zwar auch Pilot — aktiv im 1. Weltkrieg, jedoch seit 1943 „Air Chief Marshall“ der RAF. Er war der Initiator des Flächenbombardements Deutschlands, was jedoch ohne Hitlers Krieg gegen die Sowjetunion nicht in dieser Form hätte stattfinden können…

  3. Ich zolle der Dame gewissen Respekt ! Ich könnte keine Nacht mehr ruhig schlafen, keinen
    Weg mehr ohne Bodyguard gehen,immer auf der Furcht vor den noch häufig lebenden
    Familienangehörigen der in den Bombennächten elendiglich verbrannten Opfer.

  4. Nette Dame, feiert die Toetung von Kindern, Frauen schwangeren Frauen und alten Leuten. Natuerlich waren die alle in der SS-Verfuegungstruppen.

  5. Berlin? Ist das dieser verkommene Ort im Kalifat Westanatolien?

    Ich bin dafür: Mauer drum rum bauen. Mimdestens 10 m hoch!

  6. Im neuen Links-System, das sich seit der Wende 2015 etabliert – und mit Demokratie und Rechtsstaat längst nichts mehr am Hut – hat – sondern mehr mit Psychiatrie – will man – wie in der Forensik – unter sich sein. Wer Mörder und Gewaltverbrecher schützt, holt sich eben Leute, die Massenmörder und hunderttausende Tote umjubeln, ins Boot. Gleiches gesinnt sich zu Gleichem. Das passt schon. Weiterer Irrsinn aus der steuerfinanzierten Reality-Psychiatrie bei: https://www.imageberater-nrw.de/aktuelles-aus-deutschland/

  7. Es riecht nach Kristallnacht in diesem Deutschland. Nacht und Nebel-Aktionen werden durchgeführt, Verhaftungen usw. Alles bekannte Dinge in Deutschland, das Menetekel steht an der Wand. Gute Nacht Deutschland, es wird Zeit zu gehen.

  8. Eine Pöstchencharerei… Man bleibt unter sich! Schützt und deckt sich gegenseitig, solange es nur geht!
    „Huldigt mir“…, ich hätte da eher eine andere Aktion im Sinn!

  9. Ich möchte wissen wieso der Verfassungsschutz sich nennt.
    Wir haben keine Verfassung ,sondern nur ein GG das uns vom Sieger aufs Auge gedrückt wurde.
    Nur eine freie Gesellschaft kann eine Verfassung haben

    Diese Institution ist so unnötig wie ein Popel an der Nase.
    Und die Mitarbeiter sind schlimmer wie die Stasi, leiden doch alle unter Naziverfolgungswahn.
    So was nennt man Schizophrenie.

  10. Diese hirnlosen Schl . . . aumeierinnen wissen nicht von was sie labern. Ich wuenschte sie haetten neben mir im Keller gesessen als der Kriegsverbrecher Harris auf Anordnung von Churchill seine heisse Fracht auf verteidigungsunfaehige Frauen, und Kinder und alte Leute abwarf. Ich ueberlebte mit viel Glueck den moerderischen Angriff im Keller des zusammenestuerzten Hauses, waehrend ich die Schreie unserer Nachbarn noch im Ohr habe, welche bei lebendigem Leib grausam durch eine Phosporbombe verbrannten. Es gab zigtausende Tote und das einige Tage vor Kriegsende. Wie kann man nur fuer solche Verbrecher auch noch jubeln. Helm ab zum Gebet.

  11. Man sollte über die Berechtigung von Parteien nachdenken,
    bei denen solche Figuren Karriere machen dürfen.
    Mal umgekehrt:
    Wie’s Gescherr, so der Herr…

  12. Wer nimmt denn heute den Verfassungs- bzw. Staatsschutz noch ernst. Die sind doch mittlerweile selbst alle zu Verfassungsfeinden verkommen.

    • Leider haben diese faschistischen Genossen sehr viel Macht… von daher bleibt uns nichts anderes übrig, als sie ernst zu nehmen- es ist einfach nur noch entsetzlich. Es scheint, als würden die Menschen dieses Landes niemals wirklich lernen…alles dreht sich nur im Kreis

Kommentare sind deaktiviert.