Falscher Doktortitel? Staatsanwalt ermittelt gegen Linken-Politiker

"Dr."? Andreas Neumann (Bild: Screenshot)

Saarland/Saarbrücken – Der Vize-Chef der Saar-Linken, Andreas Neumann, hat möglicherweise über Jahre zu Unrecht einen Doktortitel geführt. Das saarländische Wissenschaftsministerium hat jetzt die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Diese hat nun ein Ermittlungsverfahren gegen den stellvertretenden Landesvorsitzenden der Linken eingeleitet.

Das Wissenschaftsministerium teilte auf Anfrage des Saarländischen Rundfunks (SR) mit, dass man nach einer jüngst durchgeführten Überprüfung der von Neumann eingereichten Promotionsunterlagen die Staatsanwaltschaft eingeschaltet habe. Es hätten sich im laufenden Ordnungswidrigkeitsverfahrens gegen Neumann Anhaltspunkte ergeben, die das Ministerium zu diesem Schritt veranlasst hätten. Neumann soll in dem Verfahren mutmaßlich unechte Dokumente vorgelegt haben, berichtet der SR. Dabei geht es offenbar insbesondere um eine von Neumann vorgelegte Promotionsurkunde der Universität Lancaster aus dem Jahr 2003, wonach er berechtigt wäre, den Titel „Doctor of Philosophy“ zu führen.

Die Gerüchte, wonach Neumanns „Doktortitel“ nicht echt sein könnte, gebe es bereits seit Jahren. Bei der Staatsanwaltschaft seien in der Vergangenheit bereits zwei Strafanzeigen wegen Titelmissbrauchs eingegangen. Die Verfahren waren jeweils aufgrund eines fehlenden Anfangsverdachts eingestellt worden. Allerdings wurden in den beiden Verfahren laut Staatsanwaltschaft keinerlei Dokument überprüft. In den letzten Wochen hatte Neumann unter anderem in seinen Internetauftritten meist keinen Doktortitel mehr verwendet, berichtet der SR weiter. Auf der Internetseite der Gemeinde Wadgassen jedoch firmiert Neumann als Fraktionsvorsitzender der Linken im Gemeinderat. nach wie vor als „Dr.“

Der Linkenpolitiker Neumann ließ die Frage, wo er den Doktortitel erworben habe und wo seine Doktorarbeit einsehbar sei, bislang unbeantwortet. (SB)

Loading...

33 Kommentare

  1. Natürlich verdient ein ethisch allen anderen überlegener Linken Politiker einen Doktortitel.
    Es ist auch alles rechtens, da er es so gesagt hat. Schon ein Zweifel ist eine Diffamierung
    und muss mit einem Fischkadaver gegen Rechts Konzert bestraft werden

  2. Gemäß der linken Ideologie müssen alle Menschen gleich gemacht werden. Es kann somit nicht sein, dass manche Menschen einen Doktortitel haben und andere nicht. Herr „Doktor“ Neumann hat sich einfach nur „gleich“ gemacht.

  3. Die Eitelkeit der aufopferungsvollen Linken reicht dann auch nur zu einem Eigenheim und einem gestrunzten Promotions-Titel, denn im Grunde, das ist es ja, was uns das sagt: zwar solchen alle gleicher sein, aber es gibt halt Privilegien einzufordern- von den Gewöhnlichen.

    • Ja, die „Schweine“ sind promoviert…

      (Also bitte, ich vertrete hier nicht blinde Misologie! Im Gegenteil, ich bejammere, was heute alles durch die Promotion gelassen wird! War übrigens bei Marx, dem!-, auch so: Der hat gegen einen Obulus seine „Promotion“ an die Universität Jena geschickt, ohne dort jemals geforscht zu haben. Und bekam,- gegen Geld-, seinen Doktor-Titel!)

  4. Vielleicht hat er sich den Titel beim Konsul Weiher gekauft.
    Der ist doch darin recht geschäftstüchtig.
    Mehr kann man dazu nicht mehr schreiben,diese Gesellschaft ist nur auf lug und trug aufgebaut.
    Diese Politiker müssten alle soooo lange Nasen haben wie Pinocchio.

  5. Was ist jetzt eigentlich bei der Piepsmaus Giffey herausgekommen?
    Sie hat ja auch einen Plagiatsvorwurf,darf aber weiter herum ministern…..was passt da nicht?
    Und man hüllt sich auch in Schweigen bei dieser Angelegenheit.

  6. Ein Fall für die Auffanggesellschaft angemaßter Doktoren in Italien. Der Stadt-Staat Vatikan nimmt offensichtlich immer mal wieder gerne aberkannte Doktores männlicher und weiblicher Gattung auf. Wer weiß, welche da, bzw. wieviele davon noch im Bundestag oder in Brüssel rumlaufen, die „bunte“ Doktortitel „erworben“ haben.

  7. Bei den Altparteien scheint das Erwerben von angeblicher Intelligenz, zur Normalität zu sein. Doch hilft alles nicht, hinter der Fassade, sind sie Stock Dumm. Als bei der EU Qual ein Politiker mit einem Dr. Titel auftauchte, welch ein Geschrei. Doch in England wo der Mann Vorträge hält, bezeichnet man ihn als Dr.

  8. Hört sich für mich eher nach „Hochstapler“ an, als nach Politiker. Obwohl – in Deutschland fällt das oft in die gleiche Kategorie

    • Eben! Und leider!

      (Man muß es aber immer wieder sagen: Bei der AfD habe ich noch keine Hochstapler gesehen! Es gibt sie sicher, aber bei der AfD muß man sie suchen.)

    • Ich denke, dass kann sich eine AfD noch nicht leisten. Da wird ja wirklich alles beobachtet und jeder Stein umgedreht um den einzelnen Politikern von Bedeutung irgendwas anhängen zu können.
      Um wenn man nichts findet, dann werden da unbewiesene Kleinigkeiten oder Vermutungen als Tatsachen aufgebauscht.
      Die Politiker der Altparteien haben sich in den letzten Jahrzehnten daran gewöhnt, dass es keine Opposition gab die irgendwas kontrollierte oder in Frage stellte und die Systemmedien haben seit Jahren auch nichts mehr überprüft oder recherchiert

    • Ich glaube da greift ein anderer Effekt. Die AfD hat nur Leute mit echten selbsternährenden Berufskarrieren! Die anderen Parteien strotzen vor Partei-Pseudokarrieren mit Ausbildungsfreien oder Ausbildungsgescheiterten und jenem magischen Plus an Lehrern und Juristen. Und Letzteres hat es jener SED-Tunte leicht gemacht! Die musste einfach nur die losen Fäden einer Parteien-Demokratur aufgreifen und die Gierigen an den Trögen anbinden, um das Ganze erst auf Autokratie und dann jetzt auf einen Junta-haften sozialistischen Gender-KlimaTotalitarismus umzupolen.
      Die AfD das sind- die einzigen Demokraten, schon strukturell!

    • Es wurde und wird schon ziemlich aussortiert!
      Aber es ist wie mit den U-Booten von den Altparteien:
      Wirklich sicher ist man da nie!

    • Ein Problem an der Politik ist, daß sie die Machtmissbräuchler, und da dies ein Charakterproblem ist- betrifft das potenziell alle Parteien, anzieht!
      Merkel ist da wieder mal keine Ausnahme, sondern nur besonders perfide!

      Aus diesem Grunde hatten wir ja eigentlich kompetitive Systeme der Macht im Staat, die sich gegenseitig kontrollierten und einhegten. Merkel hat die, einen nach dem anderen, ausgeschaltet. Nun dreht die Macht sich an der Blödheit und ignoranten Begrenztheit ihrer Protagonisten dull…

    • Das erinnert mich an die Erzählung meines kulturinteressierten Onkels, der damals als CDU-Urgestein jede Möglichkeit nutze, im Ostblock zu reisen.

      Ihm erzählte dann ein Parteikollege, „er habe in Prag nur Nutten gesehen“.

      Mein Onkel hatte den Hradschin gesehen, mit Leuten diskutiert, Buchhandlungen abgegrast auf der Suche nach Ausgaben…

  9. Ja, ja die Linken, ihre Lebensläufe und die Wahrheit, das geht halt nicht zusammen. Das ging es nie und es wird auch in Zukunft nicht gehen.

    • Die Verfassungs“richterin“ Susanne Baer, die ihre akademische vita frei erschwindelte – ist immer noch und immer feister in Amt und Unwürden.

      Die vitae Merkels und die jener Anetta Kahane – unterschiedlich frisiert- nähern sich in unheimlicher Weise aneinander an, nimmt man das Lameta fort.

      usw.

  10. Hahaha, in Politiker Kreisen gibts mehr falsche Doktoren, als Sand am Meer.
    Da wird wohl auch dieser kleine Mao Ähnlichkeitswettbewerber mit dazu gehören.
    Verwunderlich ist das nicht. Wimmelt es im „Hohen Hause“ doch vor Falschdarstellern,
    Lügnern, Gaunern und Bauernfängern !

  11. Ach was! Ich dachte, dass das nur bei den Konservativen der Fall war. Darum sollten endlich alle Dr.-Titel der Politiker auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft werden. Auch grüne Frösche können sich mit fremden Locken schmücken.

    • Die Prüfer sind leider oft so korrupt wie die Klimaforscher. Bei der von der Leyen sagte der Prüfer sinngemäß: erstens hat sie nur 35% abgeschrieben und zweitens ist das Ganze verjährt.

Kommentare sind deaktiviert.