Deutschland hat Physik abgewählt

Prof. Dr. Ing. Hans-Günter Appel

Physiker (Bild: shutterstock.com/Von Gorodenkoff

Das Ergebnis der Europawahl zeigt, Deutschland will von Physik nichts mehr wissen. Klimarettung und Energiewende sind wichtiger, auch gegen physikalische Gesetze. Schwarz und Rot laufen den grünen Ideologen nach und werden dafür abgestraft. 

Vor hundert Jahren war Deutschland das führende Land in Physik. Wesentliche physikalische Erkenntnisse wurden hier gewonnen. Max Planck, Albert Einstein, Werner Heisenberg sind einige dieser Forscher. Wer auf der Welt Physik studierte, musste Deutsch lernen, weil die neuesten Erkenntnisse auf Deutsch veröffentlicht wurden. Heute müssen die wenigen verbliebenen deutschen Physikstudenten Englisch lernen, denn selbst deutsche Forscher veröffentlichen ihre Ergebnisse in amerikanischen oder englischen Fachzeitschriften.

Ohne naturwissenschaftliche Kenntnisse leicht manipulierbar

In den Schulen wird Physik und Chemie vielfach abgewählt – zugunsten von musischen Fächern oder Fremdsprachen. So können Ideologen die Jugend leicht mit unsinnigen Behauptungen über die Klimarettung durch Energieeinsparung beeinflussen. Die Nachprüfung fällt schwer, wenn keine ausreichenden Grundkenntnisse in den naturwissenschaftlichen Fächern da sind. Die Schülerstreiks „Friday for Future“ zeigen das. Nur wenige Schüler und Lehrer hinterfragen, ob die Forderungen auch durch die physikalischen Gesetze gedeckt sind.

Unwissenschaftliche Äußerungen von Politikern, wie „Atomstrom verstopft die Leitungen für regenerativen Strom“ (Jürgen Trittin, Grüne), oder „der Strom wird im Netz gespeichert“ (Annalena Baerbock, Grüne), oder „die niedrigen Börsenpreise würden an die Kunden nicht weiter gegeben“ (Claudia Kempfert) werden von den Medien verbreitet. Physiker und Elektro-Ingenieure kommen nicht zu Wort.

Unsinnige Grenzwerte der EU

Die Europäische Union beschließt mit Zustimmung der Bundesregierung verbindliche Richtlinien gegen die Physik und gegen den gesunden Menschenverstand. Als Beispiel mögen die zukünftigen Grenzwerte für den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid (CO2) aus Kraftfahrzeugen dienen. Die Grenzwerte sind nur einzuhalten, wenn das Auto längs halbiert wird, um den Luftwiederstand zu senken, und wenn die maximale Geschwindigkeit auf 80 Kilometer/Stunde herab gesetzt wird. Weiter muss die Treibstoff verbrauchende Abgasreinigung abgeschaltet werden. Wird sich die Kanzlerin in ein solches Auto setzen?

Wesentliche Steigerungen des Motorenwirkungsgrades können nur mit höheren Motortemperaturen erreicht werden. Dazu fehlen aber geeignete Werkstoffe, die über längere Zeiten den Temperaturen standhalten. Daher muss der Motor gekühlt werden. Es geht ein erheblicher Teil der Verbrennungsenergie als Abwärme verloren. Hier sollten Mittel bereitgestellt werden zur Entwicklung hochwarmfester Werkstoffe für einen höheren Wirkungsgrad der Verbrennungsmotoren.

Elektroautos brauchen mehr Energie als Benzin- und Dieselfahrzeuge

Schlimm ist es, den Elektroantrieb als emissionsfrei zu bezeichnen. Das Elektroauto braucht deutlich mehr Energie als ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor aus folgenden Gründen: Die Batterie bringt eine zusätzliche Masse von 200 bis 300 kg, die jeweils mit beschleunigt werden muss. Im Stadtverkehr bedeutet das mehr Energieverbrauch und mehr Bremsverschleiß. Die Abwärme des Verbrennungsmotors heizt das Auto. Das Elektroauto muss dagegen elektrisch beheizt werden. Folge: deutlich höherer Energieverbrauch. Die Energie für die Elektroautos muss vorwiegend aus den Kohle- und Gaskraftwerken kommen. Es ist ein Wunschdenken, den Strom für die Batterien aus Wind- und Solaranlagen zu liefern. Dieser unstete wetterabhängige Strom ist dafür nicht geeignet. Eine Überschlagsrechnung ergibt: Wenn Deutschland vollständig auf den Elektroantrieb umrüstet, würden 20 neue Großkraftwerke nur für die PKWs gebraucht. Zur Herstellung und zum Betrieb der Elektroautos bzw. der großen Batterien wird also deutlich mehr Energie benötigt als für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren. Elektroautos brauchen in der Gesamtrechnung somit deutlich mehr Energie und emittieren mehr Schadstoffe als Fahrzeuge mit Diesel- oder Benzinmotor. Eine solche höhere Belastung wird von den EU-Gremien den Bürgern zugemutet und als umwelt- und klimaschonend gepriesen. Einfache physikalische Gesetze werden nicht beachtet.

Grenzwert: Ein NO2-Molekül auf 50.000.000 (fünfzig Millionen) Luftmoleküle

Zu den Unsinnigkeiten der EU-Verordnungen gehört auch der Grenzwert für Stickstoffdioxid (NO2) von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter (µg/m³) Luft. Das ist NO2-Molekül in 50.000.000 (fünfzig Millionen) Luftmolekülen. Dieser minimale Anteil, der fast an der Nachweisgrenze liegt, soll bereits kritisch für die Gesundheit sein? Nur extrem giftige Verbindungen könnten in einer solchen geringen Konzentration noch einige Wirkung zeigen. NO2 ist jedoch ein harmloses und recht instabiles Molekül. Es zerfällt leicht und bildet dann die stabileren Luftmoleküle Sauerstoff und Stickstoff. Bei der Festlegung dieses Grenzwertes hat man offensichtlich Mikrogramm mit Milligramm  (ein NO2-Molekül auf 50.000 Luftmoleküle) verwechselt. Auch bei dieser immer noch geringen Konzentration gibt es keine erkennbare gesundheitliche Beeinträchtigung. Mit solchen unsinnigen und unübersichtlichen Grenzwerten wird die deutsche Autoindustrie zerstört. Der Dieselmotor ist der Antrieb mit der geringsten Umweltbelastung. Doch das können  offensichtlich Politiker heute nicht mehr ausrechnen. Ihnen fehlen die naturwissenschaftlichen Grundlagen.

Kohlekommission ohne Fachkenntnisse

Die Politik ohne naturwissenschaftliche und technische Fachkenntnisse offenbart sich deutlich in der Zusammensetzung der von der Bundesregierung eingesetzten „Kohlekommission“, die einen Plan für den Ausstieg aus der Kohleverstromung empfehlen sollte.  Von den 28 Mitgliedern war keiner ein Fachmann für die Stromversorgung. Kenntnisse über Momentan-Reserve und Blindstromkompensation, die für ein stabiles Stromnetz unerlässlich sind, waren wohl bei keinem der Mitglieder vorhanden. Auch die Natur des wetterwendischen Wind- und Solarstrom dürfte den meisten Mitgliedern nicht klar sein. Die Leistung der Anlagen richtet sich nach dem Wetter und nicht nach dem Bedarf. Daher ist dieser Strom praktisch ohne Wert. Mal gibt es zu viel, mal gibt es zu wenig davon. Und bei nächtlicher Windstille fällt der Strom aus. Wir bezeichnen ihn daher zu Recht mit Fakepower. Gibt es zu viel davon, muss er kostenpflichtig entsorgt werden. Ostern wurde für Fakepower, die mit 115 Millionen Euro vergütet wurde, noch weitere 17 Millionen Euro für die Entsorgung aufgewendet.

Parlamentsbeschlüsse gegen die Physik

In Zukunft sollen Speicher die Lösung bringen. Es wird sich auf die Ingenieure verlassen, die das schon schaffen werden. Denn die Politik  hat es ja gefordert. Und ein Parlamentsbeschluss ist bindend auch gegen physikalische Grundlagen! Über Kosten wird nicht geredet.

Die politische Grundhaltung in Deutschland wird offensichtlich in der Förderung der Wissenschaften. Kernphysik und Genforschung werden abgelehnt. Lehrstühle auf diesen Gebieten werden nicht mehr mit Forschungsaufträgen bedacht und schrumpfen. Dafür werden soziologische Fächer gefördert und ausgebaut. Laut Wikipedia gab es 2014 an deutschen Hochschulen bereits 188 Genderprofessuren. Die Abwahl der Physik in Deutschland geht weiter.

Loading...

48 Kommentare

  1. Gähn, kenn ick ! „Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass der Marxismus – Leninismus
    allmächtig ist “ Was hier wie eine Zote aus Schilda klingt, stand als riesen Transparent an der Humbolduni in den 70igern. Und davor standen hunderte Professoren, Doktoren, Dozenten,
    Assistenten und Studenten –die hießen damals noch so – um andächtig dem Professor Doktor Doktor Coldewey (?) zu lauschen, der unentwegt eine dümmliche Ungeheuerlichkeit nach der
    anderen rausknödelte.. Am nächsten Tag stand in der gesamten Springer, –Quatsch !! natür-
    lich SED Presse wie tiefgreifend und revolutionär die Rede und wie tief bewegt das Publicö
    doch war ! Na ja, profitiert hatten jedenfalls die umliegenden Kneipen, weil sich Hunderte
    den Ekel aus dem Mund spülen mussten !

  2. Absolut richtig! Ich bin bei einem Bosch-Dienst beschäftigt und erzähle jedem Kunden:
    wäre NOx giftig, wären wir seit millionen Jahren ausgestorben, lese auf Wikipedia nach….
    Es gibt Statistiken: also schau nach, wieviel Benzin und Diesel pro Jahr verfahren wird, rechne das mal in Kilowattstunden um und schau mal nach, wieviel Strom erzeugt wird….wo soll der Strom also herkommen, zumal wir klimaneutralen Atomstrom abgeschaltet haben und gerade die Kohleverstromung aufgeben, also woher: aus Tschernobyl-reaktoren aus dem Ostblock oder Frankreich?????? Weder die Bundesregierung noch das Europaparlament noch all die vielen Schlaumeier haben wohl nicht in der Schule rechnen gelernt. Fünf…setzen!
    Das schlimme: alle guten und praktikablen Lösungen werden so von Dummschwätzern runtergemacht, man kann Probleme eben nur mit dem Kopf lösen, niemals mit dem Arsch!

  3. Auch das tägliche Esoterik-Geschwurbele, das auf facebook verbreitet wird, ist ein Zeichen für den Niedergang der naturwissenschaftlichen Bildung in Deutschland – ganz zu schweigen von dem unfassbaren Gewäsch, das von den Anhängern unserer Klima-Gretel verbreitet wird und zeigt, dass selbst einfache naturwissenschaftliche Fakten den meisten Menschen heute völlig unbekannt sind.

  4. Vom Volk der Dichter, Denker und Erfinder zu einer Bevölkerung, in der heuchelnde Hypermoralisten, Klima-Hysteriker und jeder Menge Gender-Bekloppte den Diskurs bestimmen und alle die ihre Ansichten nicht teilen, je nach Diskussionsgegenstand als Klima“leugner“, frauenfeindlich, homo- islamo-, xenophob, oder gar als Rassisten oder Nasos verleumden!

  5. Mit dem Universum ist es noch nicht so weit, doch das ganze Ausmass der menschlichen Dummheit kann man schon genau berechnen. Einstein würde sich wundern….

  6. In unserer Zeit, wo Realbildung kein Problem mehr dank vielfältigster guter, niveauvoller zugängiger Medien ist, siegen in der Politik Leute und Parteien mit haarsträubenden Aktionen und Leitlinien. Wie wird es möglich mit Scheinheiligkeit, falschen Argumenten und angeblichen Bedrohungen (Klima) die Menschen hinters Licht zu führen. Deutschland, du einst Volk mit so hoher Bildung und Kultur, wohin gleitest du ab.

  7. Brauchen wir alles nicht mehr, das hat die größte Füsikerin aller Zeiten beschlossen.
    Wir sind die Größten in Moral, Haltung und Gesichtzeigen, nur so können wir die Welt retten.
    Und wer Freitags nicht hüpft ist ein Natsieh und wird abgeholt, um sich einer politischen Nachbeschulung zu unterziehen.
    Die Königin vom Kanzlerthron und ihre Lakaien haben noch ganz andere Ideen in der Pipeline, Widerstand ist zwecklos.

  8. Deutschland hat nicht die Physik abgewählt, sondern den Fleiß, die Disziplin und das Pflichtbewußtsein.
    Seit ein berufs- und arbeitsloser Verbrecher hoch angesehener Außenminister wurde, brachte sich die Garde der Taugenichtse und Tagediebe in Stellung und verbreitete die Botschaft, Faul-, Dumm- und Nichtsnutzigheit ist ein hohes Gut, Fleiß, Intelligenz und Pflichtbewusstsein seien dagegen schädlich.
    Es wurde ja bewiesen, mit absoluter Dämlichkeit kann man ohne Schulabschluß und ohne zu Arbeiten, reich werden; siehe Ex-Außenminister Joschka Fischer.

    Natürlich ist es für junge Menschen, die am Anfang des Berufslebens stehen, verführerisch, einen Weg einzuschlagen, mit dem man ohne Mühsal allein durch Gequatsche reich wird.
    In diesem Gesellschaftssystem ist der wissenden Naturwissenschaftler ein Verbrecher, der Waffen, Krieg und Umweltkatastrophen produziert.

    Das ist für unsere kindlich eingestellte Massengesellschaft durchaus nachvollziehbar, zumal der naturwissenschaftliche Beweis dafür jeden Abend im Fernsehen geliefert wird.

    • Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
      Arthur Schopenhauer (1788-1860)

    • Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
      Arthur Schopenhauer (1788-1860)

  9. Das ist der ganze Jammer: Die Dummen (und dabei möchte ich die Politiker nicht ausnehmen) sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.
    (Bertrand Arthur William Russel).

  10. Re komplette Verdummung der Jugendlichen – dabei vergessen die Future Kids
    „Ein dummes Schaf lernt tatsächlich nur einen einzigen Wolf im Leben kennen.“

  11. Was brauchen wir die anspruchsvolle Physik oder gar die kreative Mathematik – Greta und ihre Anhänger können CO2 Gasmoleküle sehen…..

    …und gem. Dr. h.c. Greta ist beim Zitat „I want you to panic“
    das Nicht-Denken die Voraussetzung.

  12. ZITAT: „Die Abwärme des Verbrennungsmotors heizt das Auto. Das Elektroauto muss dagegen elektrisch beheizt werden. Folge: deutlich höherer Energieverbrauch.“

    Die Aussage, die Folge betreffend, ist falsch. Wie war das mit dem fehlenden Physikwissen?
    Der Energiebedarf zum Beheizen des Innenraums ist nicht größer, weil mit Strom geheizt wird. Die im Vergleich zu einem Benzintank niedrige Energiekapazität eines Akkus ist beim elektrischen Heizen schneller erschöpft, als wenn sie nur zum Fahren genutzt wird. Beim Benzinmotor fällt das nicht auf, weil dort die Abwärme immer anfällt und im Sommer nicht in den Innenraum sondern vollständig in den Kühler geleitet wird.

    • Super begründete Richtigstellung zur Heizung 🙂 Alle anderen Argumente zu Herstellung und zum Betrieb der Akku-Elektroautos sind aber richtig.

      Was allerdings fehlt, ist der Energieaufwand zur Verlegung von Hochleistungs-Stromkabeln und zur Errichtung von Ladestationen im öffentlichen Straßenraum — in Deutschland sind lt. Statista-Webseite rund 45 Millionen PKW zugelassen :-)))

    • Ich habe im Bekanntenkreis einen grünen Schlaumeier, der mir erzählte, er würde im Winter auf die Heizung in seinem Benziner verzichten, um Sprit zu sparen.
      Da konnte ich ihm nicht widersprechen, ich war sprachlos.

  13. „Zu Beginn des 21. Jahrhunderts befand sich die menschliche Evolution an einem Wendepunkt. Die natürliche Auslese — die den Stärksten, den Klügsten und Schnellsten bei der Fortpflanzung den Vorzug vor allen Anderen gab, und damit die edelsten Eigenschaften des Menschen förderte — schien nun andere Merkmale zu begünstigen… die Welt verblödete.
    Wie kam es dazu? Intelligenz wird von der Evolution nicht unbedingt belohnt… die Natur setzte nun auf Alljene, die sich am häufigsten reproduzierten. Die Intelligenten wurden eine vom Aussterben bedrohte Art.“

    Transkribiert aus “Idiocracy” – Trailer zum Film

  14. Vom naturwissenschaftlichen Standpunkt her gebe ich Herrn Professor Appel in allen Punkten Recht; bin selbst Naturwissenschaftler, allerdings kein Physiker.
    „Deutschland will von Physik nichts mehr wissen“. Das liegt vielleicht auch daran, wie sich viele Physiker gegenüber ‚Nicht-Physikern‘ verhalten: arrogant, besserwisserisch, respektlos, verbal aggressiv. Ich habe es selbst unzählige Male erlebt, wie Physiker überheblich und schulmeisterhaft sogar Naturwissenschaftler anderer Fakultäten abgekanzelt haben, weil sie es wagten, die Kernenergie und ihr Entsorgungskonzept zu kritisieren. Das, liebe Physiker, ist die Rache der Düpierten und Vor-den-Kopf-gestoßenen. Man hört euch einfach nicht mehr zu – selbst wenn ihr Recht habt! Arbeitet an eurer sozialen Kompetenz, dann findet ihr vielleicht eher Gehör. Das musste ich in diesem Zusammenhang einfach mal loswerden.

    • Das stimmt.
      Allerdings sind Physiker mittlerweile genervt von der sog. kritischen Gesellschaft, die auch noch versucht, mit wissenschaftlichem Redeschwall nachzuweisen – manchmal mit Bezug auf das Konsumidiotenfernsehen – daß der Herr die Welt vor 4000 Jahren in 7 Tagen erschaffen hat.
      Das macht unleidlich.
      In meinem Bereich der Naturwissenschaften reagiere ich gegenüber unserem Physiker in der Familie genauso harsch, wenn er sich ahnungslos mit irgendeinem Gequatsche auf mein Terrain begibt.
      Da muß er dann meinen – Retourkutsche – überheblichen Ausführungen zuhören.

    • Sagen wir mal so, die Diskussion um die Entsorgung radioaktiver Abfälle ist genauso ideologieverseucht wie alles heutzutage. Kommt ja auch von den Grünen. Das war ihr erster Slogan: „Atomkraft? Nein Danke“. Problem ist der Glaube an die kumulative Gefahr von Strahlenexposition, der auch nicht angezweifelt werden darf (grünentypisch halt). Da haben die Mediziner versagt, die Physiker sind für die Frage auch nicht zuständig. Heute bauen die Russen z. B. schnelle Reaktoren, mit denen Abfälle aus anderen Kraftwerken weiterverwendet werden können, vereinfacht gesprochen. Aber bei uns gilt das als die Inkarnation alles Bösen. Da konnten sich die Physiker/Chemiker auch nicht argumentativ gegen die „Umweltreligion“ durchsetzen. in irgendeinem Punkt ist jeder inkompetent, zwangsläufig. Wir wären halt gut beraten, denen zuzuhören, die gerade die meiste Ahnung haben von dem, um was es gerade geht. Eines ist sicher: die Grünen sind es in KEINEM Fall.

  15. Für jede Ideologie ist Wissenschaft lästig, was gerade seit Oktober 2018
    anläuft ist eine zweite grüne Kulturrevolution die mit der gleichen
    Personengruppe inszeniert wird wie einst in China.

  16. Unwissenschaftliche Äußerungen von Politikern setzen sich an Deutschlands Universitäten fort. Selbst an unseren Universitäten stehen Bauchgefühl und Gutmenschentum vor Wissenschaft und logischem Denken.

    Z.B. ist das Studium der Umweltwissenschaften meist interdisziplinär ausgelegt. Das Sagen haben hier mittlerweise Studenten von Marketing und Sozial- und Gesellschaftswissenschaften. Bereiche wie Mathematik, Physik, Chemie, Geologie und Ökonomie werden in den Hintergrund gedrängt. Naturwissenschaftliche Studenten die es wagen, auch die Atomenergie in Betracht zu ziehen oder den Einsatz von Windkrafträdern in Frage zu stellen, werden niedergebrullt und gemobbt.

    So wird das nichts mehr in unserem Land.

  17. Nebenbei…. Wie schalte ich die ständig eingeblendete Werbung ab. – Ich hab den Google-Chrome Browser.
    Müssen das alle hier lesen? Reich werden Bauchfett weg, dies mit geschmacklosen Bildern.

  18. Das sind doch die Fächer, Physik und Chemie, wo Atome vorkommen?. Na, das wollen wir ja nun gar nicht. Wir wollen gesund und nachhaltig leben, und hüpfen. Diese schrecklichen Strahlen, die alles vernichten.Ich konnte sie immer schon in meinem Kopf spüren. Lasset uns nun singen: „We shall overcome.“

  19. Wenn Grünlinge regieren wollen, müssen sie es halt abkönnen, daß sie mit doofen Fakten geärgert werden. Nur solange sie sich in engem Kreise für ihr Gutsein gegenseitig auf die Schultern klopfen, kann man sie als harmlose Spinner abtun, mit den ernsthaft zu reden sich nicht lohnt..

  20. Deutschland wird dann die führende Nation in der „Genderbeklopptologie“ — ist doch auch was 😁.

  21. Wenn das Zentralkomitee etwas beschließt,dann hat das auch so zu sein.Wer etwas anderes behauptet wird kaltgestellt.Naturwissenschaftliche Gesetze verlieren ihre Gültigkeit zugunsten von Ideologie.Planwirtschaft pur.

  22. Um das Ganze zu verstehen, muss man sich die UN-Agenda 21 ansehen, man braucht dazu aber starke Nerven. Vereinfacht ausgedrückt wird darin die Umformung der westlichen Welt in das Mittelalter gefordert, also ohne Autos, ohne Industrie und ohne stabilen Stromnetz. Die „Grenzwerte“ sind nur ein Vorwand, um die Zerstörung aller technischen Errungenschaften voranzutreiben. Genauso verhält es sich mit dem vorgetäuschten „Klimawandel“. Die Menschen sollen damit weichgekocht werden, damit sie sich gegen die totale Deindustralisierung nicht auflehnen.

  23. Das Merkel will ja Physik studiert haben, in der Stasi-DDR natürlich (zur IM-Tarnung?)…:

    „1973 – 1978 Physikstudium an der Universität Leipzig, Diplomphysikerin
    1978 – 1990 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentralinstitut für physikalische Chemie an der Akademie der Wissenschaften“

    Knapp 30 Jahre später scheint sie jedenfalls von Physik keinen blassen Schimmer Ahnung mehr zu haben, oder warum steht sie als Fachfrau Dr. Dr. Diplomphysikerin nicht mal sachlich Rede und Antwort in der Energie- und Klimapolitik, sondern lässt dies ein minderjähriges geistig behimdertes Mädchen aus Schweden machen?

    • Na ja, eigentlich wollten sie es noch anders bewerten, aber der Kandelaber
      der Uni hatte insistiert und da mussten sie es entschärfen !

    • Das beweist, dass sozialistische Diktaturen maßgeblich auf Quotzen (Fachbegriff v. Max Erdinger auf jouwatch 2016) beruhen.

    • Merkel als „Physikerin(!)“ war bei einem Interview nicht in der Lage Brutto, Netto und Tara auseinanderzuhalten – aber mit soviel „Dummheit“ reicht es zur Bundeskanzlerin! Welcher Personalchef würde solche „Trulla“ zum Bewerbungsgespräch einladen, geschweige einstellen – nicht mal als „Toilettenfrau“ geeignet!

    • Unsere erschütternd weise und gelahrte Sonnenkanzlerin, das zarte Mondscheinrös-
      chen der Uckermark, macht mit ihrem furiosen Vernichtungsritt durch die mensch –
      liche Vernunft und die Gelehrtheit Deutschlands, letztendlich ALLE klugen Köpfe
      dieses Landes nachhaltig zu dienenden Narren ! Zumindest jene, die diesen Unfug
      mitmachen oder aber schweigen !
      Eimer her, alles was da is !!!

Kommentare sind deaktiviert.