Hirnwäsche wirkt: Binzener Fußballjugend feiert Aufstieg ohne Steaks, um das Klima zu schützen

Symbolfoto: Von Sean Locke Photography/Shutterstock

Baden-Württemberg- Bei der U17-Mannschaft des TuS Binzen ist die Saat der grün-linken Gehirnwäsche aufgegangen. Die Kicker feierten ihren Aufstieg in die Landesliga ohne Steak und Wurst. Aus Klimaschutzgründen futtert man nun lieber Crêpes. Das Team will damit eines die sagenumwobenen Zeichen für Klimaschutz setzen.

Die U17-Fußballmannschaft TuS Binzen steigt in die Landesliga auf. Und das soll auch gebührend gefeiert werden. Jedoch grassiert auch unter den Binzener Kickern der Klimahype und deshalb soll dieses Mal der Grill ausbleiben. Ganz im Andenken an die Klimaheilige Greta und ihr massenhysterisches „Fridays for Future“-Klimbamborium gibt es dieses mal Crêpes anstatt eines leckeren Steaks oder einer Grillwurst. Die selbstauferlegte Kasteiung geschieht auch hier für das hohe Ziel des Klimaschutzes. (SB)

Loading...

54 Kommentare

  1. Diese verblendeten Idioten werden demnaechst auch ohne den runden Lederfussball spielen, denn Leder waechst ja nicht auf den Baeumen. Das Tragen von Lederschuhen faellt auch flach. Milch und Kaese gibt es auch nicht mehr usw. usw. Da haengen sie den Gedanken einer jungen Dame nach welche das Asperger Syndrom hat. Zu ihren diversen Auftritten im In- und Ausland geht sie natuerlich zu Fuss, schwimmt wie ein Fisch oder fliegt wie ein Vogel. Alles falsch. Sie laesst sich auf bequemen Sesseln – first Class – in diversen Transportgeraeten nieder. Soviel zur Glaubwuerdigkeit.

  2. Dieweil nehmen die offshore Windräder Rücksicht auf die Vögel und schützen die lebendige Umwelt indem sie, mangels Wind, am Pfingstsonntag 20 h die „Rekordleistung“ von 0,04 GW einspeisten!
    Das sind läppische 40 MW, oder 0,6 % der installierten (Nenn)leistung von rund 6000 MW!!!
    Soviel zu dem Märchen für Traumtänzer, “ auf See ist immer Wind“!
    Da 28 000 MW von konventionellen Kraftwerken zur Deckung des Verbrauchs von
    48000 MW erzeugt werden mussten, die 16000 t CO2 emittierten, war es sicher sinnvoll, dass die Deppen 0,005 t CO2 eingespart haben!
    Wollt ihr die totale Gretaisierung ? Wollt ihr sie,wenn nötig, totaler und radikaler als wir sie uns heute überhaupt vorstellen können?
    Jaaaaa………

  3. Da muss ich an die hochintelligenten Statements der „Mannschaft“-Ballermänner denken… Wo allerdings (fast) nix ist, kann man auch (fast) nichts waschen. Siehe: Blueprint: How DNA Makes Us Who We Are (Englisch) Taschenbuch – Okt.2018 von Robert Plomin, Psychologe und Genetiker – u.a. bei Amazon(de) für z.Z. 11,99 €

  4. Das Klima wird durch ein verrückt-grün geprägtes Industrieland (welches sich im Abbau befindet) nicht gerettet werden können.
    Nachhaltigkeit und langfristige Planung sind wie zu Zeiten der sozialen Marktwirtschaft (bis ca 1990 gab es diese!) notwendig.

    • Ups, ich hab das wohl mit Binz an der Ostsee verwechselt. Manno, da fällt
      mir aber ein Stein vom Herzen ! Hätte mir gleich auffallen müssen ! So doof
      sind die Jugendlichen hier im Osten nicht. Noch nicht.

  5. Die Verblödung im bunten Märchenland nimmt immer groteskere Züge an. Die grüne Sektenführer schreien: „Wollt ihr die totale Verblödung? Eine Rückverdummung, wie sie peinlicher und dämlicher nicht sein kann???“ Und das Volk kreischt frenetisch „Jaaaaaa“

  6. Diese Hirnis gehen in ihrer Verblödung noch so weit, dass sie um das Klima zu retten die Steaks roh fressen.

  7. Solange ich mich nicht anstecke, darf jeder essen was er will. Man muss dort nicht hingehen und mitrei.., entschuldigung, mitfeiern. Schade für die jungen Leute. Man sollte besser auf ihre Ausbilder und Vorbilder achten.

    • Seh ich auch so, – von mir aus können die für den Rest ihres Lebens trocken Brot futtern, — hauptsache mir zieht keiner mein Schnitzel vom Teller, da werd ich grantig.

  8. „…..Ich frage mich wirklich, kann es einen Gott geben, der soviel Dummheit zulässt? …“
    Das fragt sich sicher jeder , und dann setzen jene immer noch einen drauf.
    Es kann nur daran liegen:

    „Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand.
    Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.“ – René Descartes

    Ich empfehle jedem einmal den Brief Bonhoeffers zu lesen,er hat die Thematik in seinem Brief sehr gut herausgearbeitet: Widerstand und Ergebung – Von der Dummheit http://www.cleansed.de/dummheit.php

  9. Und während sie auf ihr Futter warten, spielt man mit den Smartphone. Denn zum erzählen hat man sich nicht viel und mit Brause kommt auch keine Stimmung auf. Doch ist dieses Wurstlos grillen, perfekt für die gegnerischen Fans. Keine Rauchschwaden von den Bengalos werden über das Spielfeld ziehen, sondern der Duft Bratwürste und Steaks. Wie kommen die Gurken eigentlich zu den Auswärtsspielen?

  10. Solange sich die Jugend selbst geißelt ist es mir (Grill)Wurst.

    Ich werde diesen Quatsch auf jeden Fall nicht mitmachen.
    Schlimm wird es,für uns **Normalos**,wenn die unberechtigte „Atem-Steuer“ und „Kerosinsteuer“ und „Haste nicht gesehen-Steuer“ eingeführt wird,
    für Arbeiter wird das Leben zu teuer werden.

    • Dann kommt eben das Modell des „Sozialverträglichen Frühablebens“ zum Tragen,
      welches 1998 vom seinerzeitigen Bundesärztekammerpräsidenten K. Vilmar als Lösungsmöglichkeit in bestimmten Situationen angeregt wurde. 👊😠

    • Dann kommt eben das Modell des „Sozialverträglichen Frühablebens“ zum Tragen,
      welches 1998 vom seinerzeitigen Bundesärztekammerpräsidenten K. Vilmar als Lösungsmöglichkeit in bestimmten Situationen angeregt wurde. 👊😠

  11. U17, besonders bei heranwachsenden ist der Mangel an den Vitaminen B1, B2, B12 und Niacin sehr schädlich.

  12. Selbst schuld wenn der deutsche Gutmensch so blöd ist. Die Moslems grillen trotzdem weiter bis der Wald abfackelt oder der Park stinkt wie der Schlot einer Verbrennungsanlage auf der Mülldeponie.

    Am besten lässt der deutsche Gutmensch das Essen ganz weg um das Klima zu retten.

  13. Dann werde ich mit heute Abend eben ein Steak mehr auf den Grill legen. Zwecks Klimaschutz usw.

  14. Also dann sollten sie aber auch darauf verzichten das der Rasen vom Fußballplatz gemäht wird. Das geschieht ja bekanntlich mit einem Benzin Mäher.

  15. sind die Balla-Balla!
    Sind wohl zu sehr dem Ball nachgelaufen und haben dabei das Hirn zu wenig mit Blut versorgt. Ging alles in die Beine.

  16. Die armen verdummten Kinder
    Nach der Feier rennen alle zu McDoof,schlagen sich die Bäuche mit Burgern voll und schmeißen die Verpackungen an den Straßenrand😂

  17. Diese Klimanazis sollen KEINEN Sport treiben, denn der erhöht Ihren eigenen CO2 Ausstoß.
    Herr lass Hirn regnen!

    • Die Jugend und zu Teilen auch deren Eltern sind per se nicht dümmer oder „Hirnweniger“ als die, die den menschengemachten Klimawandel anzweifeln. Sie sind nur „anders“ im Sinne von falsch groß geworden. Schauen sie mal als Gegenbeispiel: Sie würden heute wahrscheinlich auch sagen, daß alte Audiobänder schlechter kiängen als heutige CDs und Musikstreamingdienste, oder?

    • Schauen sie sich die Arte-Doku „Das Rätsel unserer Intelligenz“ an.
      Mit freundlichem Gruß.

    • Weil 9 von 10 der nach 1980 geborenen „glauben“ „meinen“ und „wissen“, daß eine CD besser klingen muß als eine alte Bandaufnahme. Der Unterschied besteht nur darin, daß man heute faktisch einen direkten Vergleich zwischen Band und Remastered-CD durchführen könnte und der Proband, ob seiner vorherigen Meinung erstaunt wäre. Beim Klima geht der direkte Vergleich eben nicht, weil es nichts greifbares gibt, was zum Vergleichbaren taugt.

    • Danke für Ihr eindrucksvolles Beispiel, wie es funktioniert.. Erstens sind Schallplatten und Audiobänder 2 paar Stiefel, und zweitens hieße es „wegen des Knisterns“ Trotz daß Sie sich für gebildet halten, haben Sie damit eindrucksvoll bewiesen, wie es bei Ihnen funktioniert hat, diese „Gehirnwäsche“.

    • Jetzt klugscheiße ich auch mal mit. Was sie bezüglich Dativ und Genitiv sagen ist zwar auf das Hochdeutsche bezogen korrekt, aber es existieren in der deutschen Sprache etliche Dialekte und in vielen davon gibt es keinen Genitiv.

      „Wegen/Trotz dem“ ist im südlichen Teil des deutschen Sprachgebiets völlig korrekt und steht gleichberechtigt neben der Genitivform.

      Es ist also völlig korrektes „Deutsch“. Ebenso wie wenn der Westfale fragt: „Wo kommst du weg (anstelle von her)?“ Oder jemand aus Ostdeutschland drei viertel 8 sagt, anstatt viertel vor 9.

      Über Sprache lässt sich halt streiten…

    • Jetzt klugscheiße ich auch mal mit. Was sie bezüglich Dativ und Genitiv sagen ist zwar auf das Hochdeutsche bezogen korrekt, aber es existieren in der deutschen Sprache etliche Dialekte und in vielen davon gibt es keinen Genitiv.

      „Wegen/Trotz dem“ ist im südlichen Teil des deutschen Sprachgebiets völlig korrekt und steht gleichberechtigt neben der Genitivform.

      Es ist also völlig korrektes „Deutsch“. Ebenso wie wenn der Westfale fragt: „Wo kommst du weg (anstelle von her)?“ Oder jemand aus Ostdeutschland drei viertel 8 sagt, anstatt viertel vor 9.

      Über Sprache lässt sich halt streiten…

    • Es gibt keinen „Dialektduden“, oder würden Sie, wenn Sie es richtig könnten aber wie ich im schwäbischen wohnten, einem Amt, Anwalt, Behörde „wegen dem …“ schreiben? Ich kenne die Gepflogenheiten meines Dialekts, ond fang deswäga au net ah, do so an Käsbäp nahzomroza. 😉

    • Das hier ist ein Internet-Forum und keine Behörde. Hier sollte sich jeder auch in seinem Dialekt ausdrücken können (auch für den Fall, dass es dann nicht unbedingt jeder versteht). Das sollte kein persönlicher Angriff sein, aber ich persönlich mag so ein „Die deutsche Sprache geht so Getue“ nicht. Denn über Sprache lässt sich halt streiten….

      Außerdem mögen Sie vielleicht die Gepflogenheiten ihres Dialekts kennen, aber wie sieht es mit anderen Dialekten aus?

    • Ich hatte ein Studium in Linguistik angefangen, welches ich aus persönlichen Gründen leider abbrechen/beenden musste. Heutzutage gilt auch die Art und Weise wie hauptsächlich Migrantenkinder der 2. und 3. Generation sprechen als deutscher Dialekt (kein Scherz, nennt sich tatsächlich Kanak Sprak). Es ist vergleichbar mit dem englischen Dialekt Chicano in den USA (starker spanischer Einfluss).

    • Sie sollten Abstand vom Lehrsatz des Marxismus-Leninismus „Das Sein bestimmt das Bewusstsein“ nehmen.

      Und um das auch mit einem Beispiel zu bekräftigen: Alchimisten haben sehr sehr lange versucht, aus Schei*e echtes Gold zu machen — erfolglos.

Kommentare sind deaktiviert.