Jerusalem Post zu Hisbollah-Verbot: „Bundestag brüskiert deutsche Juden“

Hisbollah finanziert mit Geld aus Deutschland Terrortunnel-Netzwerk

„Der Bundestag hat einen Antrag der AfD abgelehnt, um die Hisbollah zu verbieten und damit die USA und deutsche Juden brüskiert“, schreibt Benjamin Weinthal in der Jerusalem Post.

Die Regierungsparteien CDU/CSU und SPD sowie die Grünen, Linken und FDP hätten sich geschlossen geweigert, den AfD-Antrag zum Verbot der Terrororganisation zu unterstützen, so die Jerusalem Post.

Die Jerusalem Post berichtete außerdem, dass laut eines Berichtes des Verfassungsschutzes Niedersachsen die Zahl der Hisbollah-Mitglieder und Unterstützer in Deutschland von 950 im Jahr 2017 auf 1.050 im Jahr 2018 angestiegen sei.

Kathrin Vogler von der Linkspartei – die laut Jerusalem Post weithin als Anti-Israel-Partei angesehen wird – sprach sich während der Debatte gegen das Hisbollah-Gesetz aus. Die Linken-Abgeordnete Christine Buchholz habe den „legitimen Widerstand“ der Hisbollah gegen den jüdischen Staat verteidigt. Buchholz hat auch Unterstützung für die von der EU und den USA als terroristische Vereinigung eingestufte Hamas gezeigt.

Omid Nouripour von den Grünen, die laut Weinthal 2013 an einer BDS Boykottinitiative gegen Israel beteiligt waren, sprach sich auch gegen die Anti-Hisbollah-Resolution aus. Jürgen Trittin habe Sympathie für die Hisbollah bekundet und erklärt: „Wir müssen mit der Hisbollah sprechen.“

Benjamin Strasser lehnte das Anti-Hisbollah-Gesetz im Namen der FDP ab und bezeichnete die Antragstellerin AfD als „anti-Semitisch“, indem er AfD-Fraktionsvorsitzenden Alexander Gauland ein Zitat aus dem Jahre 2001 vorhielt, der Staat Israel sei ein „Fremdkörper“ im Nahen Osten. Ironischerweise war die FDP 2001-2 fest im Griff der Möllemann-Affäre, als der damalige Spitzenkandidat Jürgen Möllemann scharfe Kritik am Vorgehen Israels gegenüber den Palästinensern übte und Verständnis für Selbstmordattentate äußerte, die er als „legitime Form des Widerstands gegen eine völkerrechtswidrige Besetzung“ bezeichnete.

Angela Merkel habe sich auch vehement gegen ein vollständiges Verbot der Hisbollah ausgesprochen. Die Bundesregierung und die EU unterscheiden zwischen einem politischen und einen militärischen Flügel der Hisbollah, eine Unterscheidung, die die Hisbollah selbst nicht mache.

Der angebliche „politische Flügel“ der Terrororganisation unterhält sein zentrales Auslandskonto bei der Stadtsparkasse Bremen und sammelt in Deutschland Geld durch Spenden, Waffen- und Drogengeschäfte für den bewaffneten Kampf gegen Israel.

Im 192-seitigen Geheimdienstbericht des niedersächsischen Verfassungsschutzes wurden 1050 Hisbollah-Spendensammler in Deutschland verzeichnet. „Die Hisbollah bestreitet das Existenzrecht des Staates Israel und bekämpft ihn mit terroristischen Mitteln“, heißt es im Geheimdienstbericht. „In Deutschland pflegen die Anhänger der Hisbollah einen organisatorischen und ideologischen Zusammenhalt in lokalen Moscheeverbänden, die hauptsächlich durch Spenden finanziert werden. Die Hisbollah ist gegen die Idee der Völkerverständigung und des friedlichen Zusammenlebens. Die Hisbollah wurde vom Iran gegründet und vertritt die radikalste Partei der libanesischen schiitischen Gemeinschaft.“

In UK, Niederlande, Kanada, Japan und der Arabischen Liga wurde die Hisbollah bereits verboten. US-Außenminister Mike Pompeo hat Europa aufgefordert, die gesamte Hisbollah als terroristische Einheit einzustufen. Die Merkel-Maas Regierung hat sich jedoch de facto mit dem Iran gegen die USA und Israel gestellt und sträubt sich deswegen, gegen Irans libanesische Terrormiliz vorzugehen.

Nach dem Obama-Merkel-Deal mit dem Iran wurden dem Iran 100 Milliarden Dollar ausgezahlt, darunter 1,7 Milliarden Dollar in Bar, mit denen der Iran seitdem Hamas, Hisbollah und Houthi-Rebellen finanziert. Am 16. Januar 2016 flog ein US-Transportflugzeug mit400 Millionen Dollarin Bar auf Paletten nach Teheran. Nach Trumps Iran-Sanktionen übernimmt nun die EU mittels einerBriefkastenfirma in Paris die Milliardensubventionen des iranischen Terrorregimes.

Statt einem Verbot der Terrorvereinigung Hisbollah wurde der AfD-Antrag am Donnerstag in den Ausschuss für Inneres verwiesen, wo er vermutlich vor der Sommerpause nicht mehr thematisiert wird und auf die lang Bank geschoben werden soll. Wenn Sie nicht verstehen, warum Deutschland die Bankkonten und Drogengeschäfte einer terroristischen Organisation dulden soll, schreiben Sie an den Vorsitzenden des Innenausschusses Armin Schuster (CDU) oder rufen Sie an und verlangen ein rasches Vorgehen gegen die Hisbollah und ihre kriminellen Drogen-Clans. Es ist Ihr Land, holen Sie es sich wieder!

 

Die Israelische Armee hebt Hisbollah Terrortunnel aus:

Loading...

21 Kommentare

  1. Solange israelische Politiker öffentlich die AfD brüskieren, der sie eine Nähe zu den Nationalsozialisten vorwerfen, sollen sie sich nicht beschweren, wenn sie von den Altparteien brüskiert werden. Man kann nicht alles haben, auch Israel nicht.

  2. Hat jemand etwas anderes erwartet? Deutschland ist ein sicherer Hort für allerlei Gesindel, Kriminelle, Schwerverbrecher und Terroristen. Dass man mit Terroristen symphatisiert ist nun auch ein alter Hut. Wir zahlen jedes Jahr Millionen an die Palestinenser also den Terroristen, die EU insgesamt wohl mehr als eine Milliarde. Die USA haben ihre Zahlungen eingestellt. Was hätten die Paletinenser mit den Milliarden alles machen können! Die hätten schon längst eine funktionierende Infastruktur, Wasserentsalzungsanlagen, Wüstenplantagen usw. haben können aber sie wollen nicht. Ihr bescheuerter Gott hat ihnen befohlen gegen Israel zu kämpfen und jammern weil die nicht still halten. Raketen statt Schulen und medizinische Versorgung!

    Das unsere Regierung das unterstützt und gleichzeitig Politiker dazu aufrufen als Zeichen der Solidarität mit den Juden eine Kippa zu tragen ist an Heuchelei nicht zu übertreffen.

  3. Jede Terrororganisation ist zu verbieten. Da unsere Regierung dies nicht möchte, muss davon ausgegangen werden, dass im Bundestag fast nur Terroristen sitzen.

    • Zumindest Sympatisanten wie die Roth und wer noch alles mit dem Palestinensertuch bei Demos gegen Israel mitläuft.

  4. Die AfD deckt mit solchen Aktionen international immer mehr auf was für Genossen in den Altparteien ihr fürchterliches Werk tun.

    Das ist gut, und hoffentlich hilfreich diese Verbrecher endlich los zu werden.

  5. War es nicht die Schmonzette von israelischer Botschafter der die AfD meidet?
    Irgendwie denkt man, man lebt im größten Irrenhaus der Welt.

  6. Der 1. Weltkrieg begann in Deutschland Der 2. Weltkrieg begann in Deutschland Der 3. Weltkrieg be…….

    • Falsch.Der 1 Weltkrieg begann mit der Kriegserklärung Österreich -Ungarn an Serbien.Das daraus ein Weltkrieg wurde ,daran hat das Englische Königreich massgeblich schon im Vorfeld die Fäden gezogen,weil man den Konkurenten Deutschland beseitigen wollte.Steht aber nicht in der Siegergeschichtsschreibung.

    • „Combatante“ steht aber „beispielhaft“ für das, was in den Schulen und Medien „vermittelt“ wird:

      – Deutschland ist immer und an allem schuld (früher war es eine andere Gruppe)

      -deswegen wäre es „gerecht“, wenn „Germany must be perished“ umgesetzt wird
      -nicht zu vergessen die nie endend wollenden Geldforderungen von Polen, Griechenland, Namibia (Deutsch Süd-West),diversen nichtstaatlichen amerikanischen Organisationen etc.
      -Lückenpresse at its „best“/worst

    • Stimmt 100%-tig! Was aber IMMER vergessen wird ist, dass der Zar ein schwacher Mann war der völlig unvorbereitet die Regierung übernahm. Der- oder Diejenige welche die Geschicke Russlands von dem Zeitpunkt an leitete war SEINE MUTTER, eine deutschland-hassende Dänische Prinzessin (Dagmar) welche die pro-englische Faktion auf dem russischen Hof 100 %-tig unterstützte, während sie die pro-deutsche inklusiv ihre Schwiegertochter sabotierte und zwar auf die maliziöseste Art. Nach dem j*udischen Mord an der Zarenfamilie, war sie die EINZIGE person welcher es erlaubt wurde mit einem grossen Teil ihres Reichtums auszureisen. Sie verbrachte den Rest ihres Lebens zweifelsohne herrlich und in Freuden in Dänemark (bei unsren ¨Freunden¨)

  7. Finde ich ganz hervorragend, dass die AfD diesen Antrag gestellt hat. Nur so erfährt die ganze Welt, wes Geistes Kind diese Bundesregierung ist – und vor allem Merkel ist.

    Es ist Merkel zwar egal, weil ihr ohnehin alles egal ist, was nicht direkt mit Angela Merkel zu tun hat, aber irgendwann wird Merkel hoffentlich überwunden sein. Und dann wird man sich vielleicht an diese Untaten erinnern und die so schnell wie möglich revidieren.

    • In Israel z.B. verfolgt man das sehr aufmerksam. Wenn ich mich in Israel als Deutscher zu erkennen gebe, entlädt man gerne mal minutenlang sein Unverständnis über die Politik Merkels. Im Taxi, im Restaurant, im Hotel…
      Und die sind meist richtig gut informiert und auch sehr aktuell.

  8. Wer die Terrororganisation ANTIFA ideologisch ,
    logistisch und finanziell unterstützt, der hat
    konsequenterweise mit anderen Terrororganisationen
    ebenso keine Probleme. Der politische, moralische
    und ethische Sittenverfall der Bundesregierung und
    der Blockparteien ist längst ein unverkennbares Merkmal.

  9. Der Sonderweg der deutschen Konsensparteien erreicht mit der Ablehnung
    einer Terrororganisation einen neuen armseligen Höhepunkt.
    Aber es war nichts anderes zu erwarten, denn die Ideologie dieser Herrschaften
    ist denen der von Ihnen präferierten nicht unähnlich.
    Das Licht und das schlechte Karma des politisch-medialen Komplexes
    werden die Wahrheit weiter befördern.

    • Das Karma wird alle einholen, die gegen die Naturgesetze und gegen ihr eigenes Volk agieren. Ich möchte das Universum oder Gott nur bitten, das zu meinen Lebzeiten geschehen zu lassen. Merkel ist Ende des Jahres dran, das steht so in ihrem Geburtshoroskop.

    • Das Karma und die Lehre der Reinkarnation werden gut erklärt
      vom „Mann vom Stamme der Ostfriesen“ auf YT.
      Ob jemand sein negatives Karmakonto im laufenden Leben ablösen
      muss und wie, oder erst im nächsten Leben, ist unterschiedlich.
      Das große Ganze braucht ein Reset, Merkel ist nur Dienerin der
      finsteren Elite.:-) Schönes Pfingstfest.

  10. Die AfD hätte die anderen Parteien doch auf Knien
    bitten können, einen solchen Antrag selbst einzubringen.
    Dann wäre das vielleicht gelaufen.
    Aber so?
    Was kann denn von der AfD schon Gutes kommen…?

Kommentare sind deaktiviert.