Greta & Co.: Soros und seine „Klimaschützer

EIN PROZENT

Greta und Co. (Bild: ein Prozent)

Nur in Deutschland funktioniert die postfaktische Panikmache der Grünen. Zudem kooperieren diese „Klimaaktivisten“  mit NGOs, die u.a. von George Soros finanziert werden. Die Bürgerinitiative „Ein Prozent“ fragt: „Wem nützt das ganze Theater?“

„Wir brauchen Panik!“, meint der „Klimaaktivist“ Maximilian Reimann, kurz nachdem er und seine Kollegen den Bundestag für eine Propagandaaktion missbrauchten. Und Greta Thunberg, die von Medien quasi-religiös aufgebaute 16-jährige Schülerin, forderte im Januar 2019: „Ich will, dass ihr in Panik geratet.“ Die Zeichen stehen auf Abschied – von Fakten und vom gesunden Menschenverstand. Wer panisch ist, handelt unüberlegt und instinktiv. Angesichts der breiten Klima-Kampagne, die ein Bündnis aus Politik und Medien derzeit fährt, stellt sich vielen zurecht die Frage: Wem nützt das ganze Theater?

Von wegen „grüne Welle“

Die „grüne Welle“ verebbte, ehe sie richtig Fahrt aufgenommen hat. Nur in Deutschland verfing die grüne Medienpropaganda. Somit gehen knapp 70 Prozent der grünen Zugewinne im EU-Parlament auf das Konto der deutschen Wähler. Zugute kommt den Klima-Fanatikern dabei die Entscheidung von Nico Semsrott, Abgeordneter der linksradikalen „Satirepartei“ DIE PARTEI, sowie den Piraten aus Deutschland und Tschechien, die sich der Grünenfraktion anschlossen.

Ausgerechnet in Schweden, Greta Thunbergs Heimatland, müssen die Grünen einen Verlust von vier Prozent hinnehmen. Damit halbieren sie die Zahl ihrer Abgeordneten von vier auf zwei. Im östlichen EU-Raum finden die Grünen überhaupt nicht statt. Dasselbe gilt für Italien und Griechenland.

Aus dem Nichts?

Dennoch muss der Wahlerfolg der Grünen hierzulande nachdenklich stimmen. Seit der Bundestagswahl 2017 haben diese ihr Ergebnis um bis zu 150 Prozent gesteigert. Die mediale Panikmache zeitigte bald Erfolge. Wie aus einer Übersicht aus dem Jahr 2018 ersichtlich wird, bewegten sich die grünen Umfrageergebnisse zwischen 10 und 13 Prozent. Erst zum Sommer hin stieg der Zuspruch und im Oktober übersprang die Partei erstmals die 20-Prozent-Marke bei bundesweiten Wahlumfragen.

Dass die bis dato nahezu unbekannte schwedische Schülerin Greta Thunberg im Nachgang ihres Auftritts auf der Klimakonferenz in Kattowitz in Deutschland geradezu einen Hype entfachte, kam den Grünen nicht ungelegen: Mit Luisa-Marie Neubauer nahmen sie frühzeitig entscheidenden Einfluss auf die „Fridays for Future“-Bewegung.

Wer ist Luisa-Marie Neubauer?

Neubauer tritt immer wieder im Umfeld von Greta Thunberg auf. Zahlreiche Bilder belegen die enge Beziehung der beiden. Frühzeitig engagiert Neubauer sich „für das Klima“, wird auch Mitglied der Grünen. Obwohl sie bereits studiert, avanciert sie zu einer Führungsfigur der „Schülerstreiks“.

Außerdem ist sie Jugendbotschafterin der US-Lobbyorganisation „ONE“. „ONE“ wiederum wird von zahlreichen US-Konzernen und NGOs unterstützt. Darunter sind u.a. die Bank of America, Coca-Cola, Google oder SAP. Natürlich haben auch die „Open Society Foundations“ des US-Spekulanten George Soros ihre Finger im Spiel.

Globalisierung und Umweltschutz widersprechen sich!

Dass ausgerechnet die „Klimabewegung“ mit Soros und Co. koaliert, ist der beste Beleg für den heuchlerischen Umgang mit dem Thema. Denn gerade die neoliberalen Wirtschaftseliten befürworten eine umweltschädliche Produktionsweise sowie die Ausbeutung und Entwurzelung von Menschen. Die postfaktische Klima-Verzückung des linksliberalen Establishments ist nichts weiter als die religiöse Ersatzhandlung einer entwurzelten und heimatlosen, aber wortstarken Minderheit. Ihr Motto: „Verbrennt Grenzen, nicht Kohle!“

„Aber Umweltschutz beginnt im Kleinen. Er beginnt bei der Liebe zur Familie, zum Volk und zur Heimat. Jeder, der sich für den Erhalt von Grenzen und den Fortbestand der vielfältigen menschlichen Kulturen einsetzt, leistet mehr für Umwelt und Klima, als alle selbsternannten „Klimaschützer“, die mit Soros und seinesgleichen kooperieren, zusammen“, stellt „Ein Prozent“ abschließend fest.

Loading...

21 Kommentare

  1. Süddeutsche Zeitung:
    Die Autoren verweisen darauf, dass ihre Vorschläge „in guter Tradition der CDU Deutschlands“ stünden, da sich bereits der Bundesparteitag 1995 in Karlsruhe für die Einführung einer „CO₂-Energiesteuer“ ausgesprochen habe. Damals war übrigens Merkel Bundesumweltministerin und bei dem Thema federführend. Die CDU hat allerdings bis heute nicht dafür gesorgt, dass eine solche Steuer auch eingeführt worden ist.

    • Die CO2² – Steuer werden wir am Ende alle tragen müssen und schlägt bei jedem Bundesbürger, der Steuern zahlt, zu Buche. Seit einigen Jahren haben wir mit stetig ansteigenden Kosten und Abgaben zu kämpfen, so das am Ende für den normal Arbeitenden immer weniger in der Tasche bleibt. Was dann? Die Kaufkraft nimmt doch heute schon ab und viele Menschen können kaum, noch ihre Miete bezahlen. Ein Beispiel von vielen. Selbst die Einfamilienhaus-Besitzer haben mittlerweile Ängste, ihr Häuschen im Alter abgeben zu müssen, da die Abgabenlast sie erdrückt. Wenn ich mir allein die Steigerung bei den Grundabgaben anschaue, kommen mir langsam Zweifel, ob das alles rechtens ist. Es zwar nicht das Thema, aber eines, dass mittlerweile viele Bürger betrifft, die sich die eigenen vier Wände bald nicht mehr leisten können. Am Ende sind auch sie es, die die Zeche zahlen. Haben sie das wirklich verdient?? Eine CO²-Steuer erhöht den Druck erneut.

    • „…..schlägt bei jedem Bundesbürger, der Steuern zahlt, …“ Nicht nur bei dem, der Steuern zahlt, sondern eben bei allen, da sich dann diese „Steuer“ auf die Preise insgesamt und damit die Mwst. auswirkt.

  2. Wenn Ihr Panik braucht, dann geht zu UDO LINDENBERG. Der hat schon vor 50 Jahren gewußt, was PANIK ist. Der ist der (dümmste) Paniker aller Zeiten.

  3. Wer ist Luisa-Marie Neubauer?

    Eine verzogene,dekadente und ungebildete Göre die nur dummes Zeug plappert.

  4. Soros und der Pseudopapst Bergoglio stehen miteinander In Verbindung und wissen sich in allen Inklusions-Punkten einig:

    1) Wichtig ist die „Rassenvermischung“ ! Daher müssen alle Staatsgrenzen fallen, jeder soll in jedes Gebiet einwandern können, ohne dort Ungleichbehandlung und Diskriminierung erfahren zu müssen.

    2) Wichtig ist auch die Religionsvermischung! Jeder ist willkommen zu heißen: Förderer der Abtreibung , LCBT-Personen , Moslems und Anhänger anderer nichtschristlicher Religionen usw., alle stellen eine kulturelle Bereicherung dar

  5. Hier hat sich eben Soros, das Reptiloid, besonders festgefressen. Die Regierungschefin ist ihm genauso hörig wie ein erheblicher Teil der Politikerkaste in diesem Land. Orban hat ihn durchschaut, Salvini weiß bescheid und viele andere auch. Da sind die Korruptionsversuche gescheitert. Aber Deutschland hat ja eine „Erbschuld“ und ist kein souveräner Staat. Da klappt’s viel besser. Meine Meinung. Ganz unbedeutend.

  6. Das Klima hat sich immer in die eine oder andere Richtung geändert, weil
    viele Faktoren das Erdklima steuern. Am meisten die Sonne, die
    wechselnde Strahlungsintensität und der unregelmässige Abstand zu Sonne.

    Während der Blütezeit des römischen Imperiums vor 2000 Jahren herrschte
    ein viel wärmeres Klima als heute in Europa und es gab gar keine
    Gletscher auf den Alpen. Die Berge in Österreich und der Schweiz waren
    eisfrei.

    Dann kam eine kleine Eiszeit, welche die heutigen Gletscher bildete.
    Dieses Abkühlen des Klimas hatte eine natürlich Ursache und hat übrigens
    auch zum Niedergang von Rom beigetragen.

    Kühle Temperaturen bedeuten schlechte Ernten und so kam es zu
    Hungersnöten. In einem warmen Klima kann man mehrere Ernten pro Jahr
    einfahren und es gibt genug Nahrung.

    Deshalb stelle ich die Frage, was ist an einem wärmeren Klima denn so
    schlimm, wenn es wirklich einen Temperatur anstieg geben sollte? Wollen
    die Klimahysteriker lieber, dass wir uns den Arsch abfrieren und
    verhungern?

    Und von einem Anstieg des Meeresspiegel ist keine messbare Spur zu
    sehen. Wenn Al Gore selber daran glauben würde, dann hätte er sich nicht
    eine Villa am Meer gekauft.

    Was haben sie uns schon vor 20 Jahren alles an falschen Prognosen
    erzählt, es gebe keine Winter mehr, Schnee wäre ein Ding der
    Vergangenheit, der Nordpol wäre bald eisfrei, die Küstenstädte würden im
    Meer versinken usw.

    Nichts von dem ist eingetreten. Im Gegenteil. In den Alpen liegt heuer
    so viel Schnee wie seit langem nicht mehr und der Nordpol ist viele
    meterdick zugefroren. Alles nur Panikmache und ideologische
    Meinungssteuerung.

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2019/06/schnee-im-subtropischen-australien.html

  7. 70 Jahre ÖR-Gehirnwäsche und so eine „Bildungsreformen“ zeigen eindeutig Wirkung.
    Glauben statt Wissen!
    Dumm statt intelligent!
    Behauptungen statt Fakten!
    Haltung statt Wahrheit!
    Meinungen statt Nachrichten!
    Rechtsbruch statt Rechtssicherheit!
    Panik statt Nachdenken!
    Real = DDR 2.0

  8. Wem nützt das?
    Der Dax schmiert ab und heute ist zu lesen: „Ökonomen sehen das noch kritischer. „Die Produktions- und Außenhandelsdaten sind gruselig“, sagte Deka-Bank-Volkswirt Andreas Scheuerle. „Der Start in das zweite Quartal war ein Desaster.“ Im ersten Jahresviertel war Europas größte Volkswirtschaft noch um 0,4 Prozent gewachsen, nun droht ein Minus.“ Quelle: W ON.
    und es ist auch zu lesen:“Nach der Generation Z verlieren auch Millennials die Lust am Arbeiten“ Quelle: W ON.
    Die deutsche Lust am wirtschaftlichen Niedergang nimmt an Tempo zu, die Deindustriealisierung schreitet voran. Die Medien haben Trump als Schuldigen auserkoren, doch das ist nicht die Wahrheit. Wem nützt das wohl? Auf was zockt Soros zur Zeit?

  9. Es wird doch schon wieder eifrig suggeriert, es gäbe in Buntland kein wichtigeres Thema mehr als den „Klimaschutz“. Schaut man sich die führenden Gestalten der Buntlandgrünen an, dann kommt einem das Essen wieder hoch! Warzenroth, Trittihn, Mischpoke-Cem, Göre Eckard und wie sie alle heissen. Deren ekelhaften Zitate und Überzegungen sucht man vergeblich in den Merkelmedien.

    • Trotzdem war gerade zu lese, dass sie jetzt sogar die CDU überrundeten und somit die Mehrheit haben. Heißt, dass eine große Anzahl der Deutschen gern untergehen möchten. Klimaschutz ist gut, aber nicht das größte Thema.

  10. Was für ein Wahnsinn ! Ganz Deutschland diskutiert übers Wetter und die Flutung mit
    invasoren geht unbemerkt weiter !
    Deutschland muss fallen !

  11. Ich empfehle einem Entwickler dringend ein App für Handys zu entwickeln das alles was mit Greta zu tun hat automatisch sperrt.
    Das wäre sicher für einige Eltern ein Segen, den anderen Eltern ist eh nicht mehr zu helfen.

  12. Die heiligen Greta ist der Sargnagel für Europa. besonders für Deutschland. Seit sie die heimliche Anführerin aller vergrünten ist, geht es bergab für uns und bergauf für die Grünen. Ganze Horden von jungen Menschen laufen hinterher ohne sich Gedanken zu machen, was das für die arbeitende Bevölkerung bedeutet, denn sie machen sich auf, die Wirtschaft zu zerstören. Ohne die wird diese Wahnsinn nicht zu bezahlen sein. Wer ernährt Kinder und die Gäste, die sie freizügig bei uns einreisen lassen. Wann wird dieser kleinen Personen gezeigt, dass es ein Ende haben muss. Wie viel Geld haben denn die Eltern für ihr Wirken bereits kassiert. Sie ist die größte Nutznießerin und will am Ende keine weiter führende Bildung mehr aufnehmen. Das heißt offenbar, dass sie genug erwirtschaftete, um bis an ihr Lebensende von der Dummheit vieler 1.000-de Menschen leben zu können.

    • Was.
      Sie hat eine Firma und macht Gewinne?
      Nein, hab ich noch nicht gelesen.
      .
      Den Rest kenne ich auch nicht.
      Erzählen Sie mal nachweislich oder halten Sie ihre Klappe.

    • Ihre primitive Ausdrucksweise können Sie sich sparen.
      Ich hatte keine Eltern, nur eine Mutter.
      .
      Daß ihre Familie damit Geld verdient, ist ja ein offenes Geheimnis.
      Über Bilanzen weiß ich sicher mehr als Sie.
      .
      Also, leiern Sie ihren unverständlichen Senf woanders ab.
      Den versteht niemand.

Kommentare sind deaktiviert.