Beatrix von Storch: „Konsequent, dass das nun zu Ende geht“

Foto: Seite von Storch

Die stellvertretende AfD- Fraktionsvorsitzende Beatrix von Storch im ZDF-Morgenmagazin zum Rücktritt der SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles: „Diese Große Koalition ist am Ende!“, sagt Frau von Storch und wiederholt die Forderung der AfD-Fraktion im Bundestag nach Neuwahlen.

„Die SPD zahlt jetzt den Preis, das müsste nicht sein, denn die Verantwortliche für diese Misere ist die Kanzlerin“, so die stellv. Fraktionsvorsitzende der AfD, Beatrix von Storch.

Hier das komplette Interview an:
https://www.zdf.de/…/…/von-storch-groko-ist-am-ende-100.html

Loading...

13 Kommentare

  1. Das ist ja alles recht und schön, aber was ihr als AFD in letzter Zeit leistet, hilft auch keinem Deutschen: Patriotische Mitglieder werden rausgeekelt, jetzt springt ihr sogar auf den Klimazug auf. Ihr scheint auch nur noch der politisch gewollte Gegenpol zu sein, der die Wut der Bürger abfängt. Aber wirkliche Hilfe, glaub‘ ich langsam, ist von euch auch nicht zu erwarten..

    • Keiner „springt auf den Klimazug auf“, das war eine dumme Idee der JA, die in der Partei keine Chance hat. Zudem: um Mitglied in der AfD zu sein, reicht Patriotismus allein wohl nicht aus, das wäre dann doch etwas einfältig. Mitglieder sollten schon auch inhaltlich in die Partei passen und über ein gewisses Benehmen verfügen.

  2. Das mag alle richtig sein was Frau von storvch sagt.
    Nur: was kommt danach? Eine grüne Regierung?
    Dann ist das das ende von DE!

  3. Hey Nahles, jetzt haste aber allen „voll auf die Fresse“ gegeben! Ätschi, widdewiddewitt und du bist weg!

  4. Jetzt hatten wir unseren Enkel einige Tage hier. Mittlerweile geht er zur Schule und leider im Westen. Den Unterschied stellt man fest, wenn er mit seinen gleichartigen Freunden hier zusammen ist. Was lernen die im Westen richtig lesen und schreiben auf jeden Fall nicht. Denn das hatten wir noch nicht, so seine Antwort. Was sie lernen ist die Hetze auf die AfD. So wollte er wissen was wir gewählt haben, er sein ja für die CDU, ab die Lehrerin meinte wohl es sei besser die Grünen zu wählen. Als ich sagte, ich habe die AfD gewählt, meinte er Opa du kannst die nicht wählen, die Frau Storch will alle erschießen lassen. Dann herrschte erstmal Ruhe. Er geht in der 1. Klasse. Dann machten wir uns beide dabei im Internet die entsprechenden Artikel zu suchen und erklärte es ihm. Zwei Tage später, Opa warum erzählt die Lehrerin sowas. Jetzt haben wir beide ein Geheimnis, denn ich sagte im es ist besser die Lehrerin dumm sterben zulassen. Sollte es dennoch Ärger geben, hoffe ich gemeinsam mit einem Politiker der AfD, die Schule zu besuchen. Ich bin gespannt.

    • Ich dachte immer, politische Indoktrination in der Schule seitens des Lehrpersonals sei verboten. Ach, nur die sachliche Auseinandersetzung mit der AfD ist verboten? Alles klar. Demokratie voraus!

  5. Und dann Frau Storch?
    Dann kann es sehr gut passieren das Deutschland einen grünen Bundeskanzler bekommt. Man denke nur an die durchgeknallte indoktrinierte Jugend die sich gerade auf dem weg zu einer Kulturrevolution befindet wie damals in China, wo Kinder und Jugendliche Gehirngewaschen wurden und anschließend Millionen von Menschen sogar eigene Familienmitglieder verraten haben, alles für den großen chinesischen Volkshelden Mao Tse Tung.
    Dieser Vergleich ist durchaus angebracht und sollte man in Auge behalten.

    • So weit bis China brauchen Sie gar nicht zu gehen. Meisten sind es Personen der jungen Generation, die bereits die Hirnwäsche durch die links-grünen Lehrer durchlaufen haben. Hier drängt sich einem unweigerlich der Vergleich zu 1933-1945 auf.
      Zu dieser Zeit wurde die junge Generation auch systematisch indoktriniert, so dass sie sich in ihrer Verblendung sich nicht einmal scheuten, die eigenen Eltern, Verwandten und Bekannten zu denunzieren und dadurch an Messer lieferten. Verstehen sich womöglich solche Charaktere als Widerstandskämpfer für eine in ihren Augen vermeintlich gute Sache?

    • Typische Antwort eines linken Zitronenschüttlers der es nicht ertragen kann wenn man seine kommunistischen Ideen angreift und sofort versucht ein Umkehrschluss daraus zu machen und anderen die Verantwortung in die Schuhe zu schieben. Das ist im übrigen ein roter Faden der bei Euch durch die ganzen Argumentationen läuft 😉

    • Seit 14 Jahren hat Deutschland eine grüne Kanzlerin, die Stasi, Planwirtschaft und Kommunismus mit der Muttermilch aufgesogen hat.

Kommentare sind deaktiviert.