Was geht hier vor? Kanzleramt verbietet Veröffentlichung von Klimaschutzgesetz-Entwurf

Foto: Durch otsphoto/Shutterstock
Wo bitte geht's zum Klima? (Foto: Durch otsphoto/Shutterstock)

Berlin – Ist die SPD dermaßen in Panik geraten, dass sie Absprachen nicht mehr einhält, oder hat hier jemand was zu verbergen? Das Bundeskanzleramt hat dem SPD-geführten Bundesumweltministerium verboten, den Entwurf des Klimaschutzgesetzes auf der eigenen Homepage im Internet zu veröffentlichen. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil kritisierte in „Bild am Sonntag“ den Vorgang: „Ich bin es leid, dass das Kanzleramt auf der Bremse steht.“ Logisch, die SPD sieht ihre Fälle davon schwimmen. Deshalb will Klingbeil nach dem Europawahldebakel für die SPD bei den Themen Klimaschutz und Digitalisierung „stärker Druck machen“ und „radikaler denken“: „Wir müssen unsere Ansprache grundlegend verändern, um junge Leute wieder zu erreichen.“

Zu spät, Herr Klingbeil, viel zu spät. Die gehirngewaschene Jugend ist längst zu ihren grünen Göttern übergelaufen. (Quelle: dts)

Loading...

41 Kommentare

  1. Die Geheimdiplomatie gehört doch zum Standard des Merkel Regimes, war doch beim selbst gezimmerten weltweiten Migrationsgesetz auch so und bei anderen Gesetzen, z.B. der DSGVO. Da wird am Parlament vorbei regiert und die Deppen im Plenarsaal haben gefälligst zu nicken oder ihr Fleißkärtchen zu heben…

  2. Wir sollten erstmal anfangen unsere Welt zu schützen und weniger Müll zu produzieren bevor sich der Mensch zum Gott erklärt und Klima schützen will.
    Das Wetter nicht richtig Vorhersagen können aber Klimaprognosen für die nächsten 50-80 Jahre treffen…😂😂

    • Wenn ich wissen will wie das Wetter ist, dann schau ich zum Fenster raus. Wetterbericht ist für die Katz. Außer es herrscht eine stabile Wetterlage

  3. Früher hatten Kulturvölker, deren Entwicklung die Erklärung heute allgemein bekannter Tatsachen noch nicht zuließ unter anderem die Sorge, ihnen könnte der Himmel auf den Kopf fallen. Schon damals erkannten selbsternannte Schamanen das darin liegende Potential und machten den Menschen Glauben, sie könnten dafür sorgen, dass das nicht passiert. Dafür musste man dem Schamanen natürlich huldigen und die Forderungen der „Götter“ erfüllen, mit denen aber nur der Schamane reden konnte. Heute würden selbst minter bemittelte Zeitgenossen den Schwindel schnell entlarven – sollte man denken. Nun wussten die Schamanen natürlich, dass der Himmel niemals herunterfällt. Eigentlich wusste das jeder, aber ein gewisses Restrisiko hat man sich dann doch einreden lassen. Dass man heute auf solche Scharlatane wieder herein fällt, ist kaum zu glauben. Das kann eigentlich nur deswegen möglich sein, weil die Kulturleistung, um den Schwindel zu erkennen, noch nicht erbracht ist. Besser gesagt sie wurde durch linksgrüne Bildungspolitik, eifrige Leher und Journalisten, die und seit Jahrzehnten den „Treibhauseffekt“ erklären, aus dem Bewusstsein einst klar denkender Individuen entfernt. Beim „Klimawandel“ handelt es sich um nichts anderes, als den uralten Traum hinterlistiger Krimineller, den Leuten Luft zu verkaufen und damit unermesslich reich zu werden.

  4. Klimaschutzgesetzentwurf soll werder bekannt,noch vom Volk diskutiert werden dürfen,eben echte Demokratie made in Germany.

    • …der größte Teil der Grünwähler hat kein Auto, keinen festen Job und Miete und Strom zahlen auch noch die Eltern…das werden im Rentenalter alles Flaschensammler, herzlichen Glückwunsch …

    • ^Stimmt nicht ganz: Der andere Teil ihrer Wähler kommt aus dem Eliten-Subproletariat – nicht pekuniär zu verstehen, aber menschlich.

    • …das sagen Statistiken…der andere Teil verdient am Asyl und wählt deshalb die Grünen…

  5. „Wir müssen unsere Ansprache grundlegend verändern, um junge Leute wieder zu erreichen.“

    Die SPD will auf den Klimazug aufspringen um den Grünen stimmen abzujagen. Die Grünen werden aber nicht von den Jugendlichen, sondern von den über 60 Jährigen und da hauptsächlich von den Frauen gewählt.

    Bundeszentrale für politische Bildung:

    „Vergleicht man die heutige Wählerschaft der Grünen mit ihrer Wählerschaft in der Entstehungs- und Etablierungsphase, so fällt zuerst der Altersanstieg ins Auge. Seit Gründung der Grünen hat sich das Alter ihrer Wählerschaft geändert: Von 80 Prozent ist der Anteil der unter 35-Jährigen auf 10 Prozent gesunken.“

    „Ein überraschend hoher Anteil der Wähler versteht sich sogar als unpolitisch und präferiert die Partei vor allem aus Lifestyle-Gründen (etwa beim Kauf von Bio-Lebensmitteln).“

    Die Grünen sind eine alternde graue Partei, die alles dafür tut jugendlich zu erscheinen, um mit Hilfe der Jugend Stimmung für sie zu machen. Aber jugendlich sind die schon lange nicht mehr.

    • Ich weiß ja nicht wie das in Deutschland ist, aber grüne Hochburgen sind bei uns in AT vor allem Bobo-Bezirke in den Städten und da sitzen Studenten in sündteuren, vom bürgerlichen Papa bezahlten Wohnungen und Studentenheimen. Zweifellos gehören auch esotherische Duft- und Aromakerzen-Omas zum strammen Kern der grünen Wählerschaft, aber die sind die eigentlichen Urwähler.

  6. Das „nur noch radikalere“ Einsetzen für die linksgrüne Agenda, deren Zulauf vor allem durch eine irregeführte und aufgehetzte Jugend seit der diversen wohlfeilen und gesteuerten Inszenierungen namens „Klima-Greta“, „Rezo“ und Konsorten in ungeahnte Höhen geschnellt ist, wird weder der SPD noch der CDU/CSU etwas nützen. Sie machen sich damit nur einmal mehr zu Steigbügelhaltern genau der Partei, der sie damit hoffen das Wasser abgraben zu können: den maoistisch-anarchistischen Grünen.

    Deren „Beruf“ setzt anscheinend voraus, Teile unseres Volkes gegen andere Teile unseres Volkes – Mitteldeutsche gegen Westdeutsche, nun auch die Kinder und Jugendlichen gegen die Eltern und Großeltern – aufzuhetzen und gegeneinander auszuspielen. Die Parteien, die diesen pseudo- und afterwissenschaftlich agierenden Populisten und Volksverhetzern mit eigenen klaren und vor allem auch wissenschaftlich fundierten Konzepten Paroli bieten müßten, haben nicht begriffen, worum es hier geht.

    Leider scheint auch die AfD, was das betrifft, sozusagen „in Ohnmacht gefallen“ zu sein. Dieser Kampf ist letztlich ein Kulturkampf, um Sein oder um Nichtsein. Auf diesem Wege aber, den sie BISLANG gehen, können alle diese Parteien – und nebenbei auch Organisationen bis hin zu den völlig grün-politisierten halbstaatlichen Amtskirchen – nur verlieren.

    • Die einzigen, die hier verlieren, sind WIR!!! Und wenn die grünen Khmer wirklich an die Macht kommen und Habeck Kanzler wird, dann ist das unser endgültiger Untergang. Es sei denn, wir WEHREN uns ENDLICH!!!

    • So ist es!! Die grüne Kulturrevolution, wo aufgehetzte Kinder, Jugendliche und sonstige Gehirngewaschene andere Erwachsene töten werden, lässt nicht mehr lange auf sich warten. China hat es gezeigt, wie das geht und wohin das führt. Setze „grün“ für „rot“, die Mao-Bibel mit CO2-Umwelt-Bibel.

  7. Ich denke, im Herbst gibt es einen BK Habeck. Dummheit muß erst richtig weh tun, bevor Besserung eintreten kann.

  8. Wann immer linke Politiker über die Steigerung ihrer Radikalität sprechen, fällt mir des linken Goebbels Rede im Sportpalast am 18.2.43 zum totalen Krieg ein.

    • Haben Sie sich die Rede einmal angehört? Von Anfang bis Ende? Ich denke nicht, sonst würden sie nicht auf den von Ihnen gezogenen Vergleich kommen. Die Aussage mit dem „totalen Krieg“ bezieht sich nämlich auf die Umstellung von einer normalen Volkswirtschaft auf eine sogenannte Kriegwirtschaft. Die hatte die Sowjetunion nämlich und der Produktion von Kriegsgütern war alles andere untergeordnet – darum ging es in der Rede. Wie alles in diesem Land ist auch das komplett aus dem Zusammenhang gerissen. Man kann nicht eine ganze Rede auf zwei bis drei Worte reduzieren.
      Hören Sie sich die ganze Rede einmal an, Sie werden überrascht sein.

    • Haben Sie sich die Rede einmal angehört? Von Anfang bis Ende? Ich denke nicht, sonst würden sie nicht auf den von Ihnen gezogenen Vergleich kommen. Die Aussage mit dem „totalen Krieg“ bezieht sich nämlich auf die Umstellung von einer normalen Volkswirtschaft auf eine sogenannte Kriegwirtschaft. Die hatte die Sowjetunion nämlich und der Produktion von Kriegsgütern war alles andere untergeordnet – darum ging es in der Rede. Wie alles in diesem Land ist auch das komplett aus dem Zusammenhang gerissen. Man kann nicht eine ganze Rede auf zwei bis drei Worte reduzieren.
      Hören Sie sich die ganze Rede einmal an, Sie werden überrascht sein.

    • Haben Sie sich die Rede einmal angehört? Von Anfang bis Ende? Ich denke nicht, sonst würden sie nicht auf den von Ihnen gezogenen Vergleich kommen. Die Aussage mit dem „totalen Krieg“ bezieht sich nämlich auf die Umstellung von einer normalen Volkswirtschaft auf eine sogenannte Kriegwirtschaft. Die hatte die Sowjetunion nämlich und der Produktion von Kriegsgütern war alles andere untergeordnet – darum ging es in der Rede. Wie alles in diesem Land ist auch das komplett aus dem Zusammenhang gerissen. Man kann nicht eine ganze Rede auf zwei bis drei Worte reduzieren.
      Hören Sie sich die ganze Rede einmal an, Sie werden überrascht sein.

  9. Radikaler denken? Möchten sich die Parteien mit Gesetzen überbieten, wie sie dem dummen Steuerzahler im Namen des Klimaschutzes das Geld aus der Tasche ziehen und sein Leben so ungemütlich wie möglich machen?

  10. Die teure Luftnummer „Klimaschutz“ und die politisch inszenierte Klimapanik, wird ein weiteres Faß ohne Boden. Es wird zum Sargnagel für Deutschland. Aber diemal werden die Sargnägel von innen eingeschlagen und von aussen bejubelt.
    Wer so demens ist und den Grünlingen seine Stiumme gibt, weil er nicht bemerkt wie er von dieser Sekte angelogen wird (Waldsterben lässt grüssen), der glaubt auch an die von Menschen verursachte Klimakatastrophe. Wobei eine Klimaänderung überhaupt keine Katastrophe sein muss und es diese Änderungen permanent gibt und gab, auch ganz OHNE MENSCHEN. Doch diese Fakten ignoriert der gläubige Klimapaniker, würden sie doch seinem Glauben abträglich sein.
    Wer wissentlich mit einer Fehlerquote von mehr als 99% arbeitet und das Ergebnis seiner Berechnung glaubwürdig, oder gar seriös nennt, der kann nur ein Schwinder und Täuscher sein!

    • Wer will schon den hüpfenden Kindern widersprechen? Die heilige Greta hat zum heiligen Kreuzzug gegen das Klima aufgerufen. Nur haben Gretas Eltern genug Geld gescheffelt, so das es Gretchen an Nichts mangeln wird. Aber der Großteil der hüpfenden Schulzschwänzer wird die Folgen schmerzhaft spüren. Also hüpft noch, solange ihr noch könnt. Bald wird das Hüpfen wegen mehr CO2 Ausstoß besteuert.

  11. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass die CO2 Hysterie der größte jemals veranstaltete
    Schwindel der Menschheitsgeschichte ist !
    Als dann die CO“ Steuerkatze aus dem Sack gelassen wurde ,war meine erste Reaktion .
    Aha, das isses also ! Kohle, Geld ,Penunse, Zaster, Moneten …
    Aber, jetzt, so nach bissi Nachdenken geh ich noch einen Schritt weiter.
    Viele Länder haben schon jetzt den Zeitpunkt zum Verbot des Verbrennungsmotors fest –
    gesetzt. Womit läuft so ein Motor ? Richtig, mit Benzin oder Diesel. Wer fördert sowas in
    großem Maßstab ? Einige,aber vor allem auch Russland . Da Russland aber mit umfassenden
    Embargos ,auf Druck der USA belegt ist und USA jetzt auch noch russisches Erdgas glo-
    bal angreift würde es also Russland am stärksten treffen.. Wenn zum alleingültigen Antrieb
    für Maschinen, weltweit, nur noch E Motoren zulässig sind, müssten da nicht längst die
    Aktienkurse für Kupferminen, seltene Erden und Litium noch stärker nach oben schnellen ?
    Und wenn es stimmt, dass es längst neue und alternative , aber bis heute unterdrückte,
    Methoden zu Stromproduktion gibt, wer profitiert dann wohl vom Untergang der weltweiten
    Energiekonzerne und der Automobilproduktion ? Der neue Herr der Welt ist der Herr über
    die Elektrizität !!

  12. ….es ist auch nicht einfach den Menschen zu vermitteln,das ausgerechnet das winzige Deutschland das Weltklima belasten sollte….der Hype der Z. Zt. von den „Klimakabararettisten“ über die hiesige Bevölkerung ausgeschüttet wird,hat zahlreiche wissenschaftliche Bedenkenträger mit belegbaren Gegenargumenten,die ganz klar im Ergebnis den Bemühungen der EU nomenklatura entgegenstehen.Die lächerlichste Form der öffentlichen „Sensibilisierung“ ist das mobilisieren von Kindern,die im Wissen um die Zusammenhänge der sog. Umweltverschmutzung in etwa so viel verstehern wie die Kuh vom Fahrad fahren….aber es macht was her,das ständig von oberster Stelle genehmigte schwänzen der Schule für die Ziele eines Systems,das ihre Ziele mit aller Macht durchsetzen will.An Stelle von ständigen Horrormeldungen über die Auswirkungen einer wohlmöglichen Klimakatastrophe,wäre die Aufklärung der Bevölkerung mit nachvollziehbaren wissenschaftlich belegbaren Fakten wohl besser,als diese infantile Beeinflussung der Menschen mit Horrorszenarien…..

    • Fakten wären in diesem Zusammenhang nicht hilfreich. Da wird besser, gegen sicherlich horrende Goutierung, das Leschl vorgeschickt. Damit ist genügend „Wissenschaft“ im Spiel!

  13. Wieso die Aufregung? Die SPD stellt doch die Groko infrage und könnte sich Neuwahlen, noch vor den Landtagswahlen in Sachsen und Thüringen vorstellen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

  14. Wir müssen das alles in dem Licht sehen, dass die „Groko“ noch in diesem Sommer abgewickelt werden muss, um die Grünen endlich an die Regierungsmacht kommen zu lassen. Das dürfte der neue Plan der Globalisierer sein.

    • Genau DAS ist der Gedanke, der hinter dem Verbot steht. Je mehr GRÜNE die ROTEN ersetzen, desto schneller kommt das Geschäft mit dem „Klimaschutz“ in Gang. Und das ist ein MILLIARDENGESCHÄFT,
      aufgebaut auf Lügen und Angstmache.
      Natürlich gibt es einen Klimawandel, aber der hat mit dem Menschen nichts zu tun, den gab es schon vor Millionen von Jahren vor jeglicher Industriealisierung.

      Umweltschutz ist der Weg, der beschritten werden muß: Kampf gegen Vermüllung der Meere (unser aller Lebensgrundlage), Verbot der Abholzung der noch vorhandenen Regenwälder, Überfischung der

      Meere, Einsatz von Pestiziden usw., Aber statt dessen schreit man „Stoppt den Klimawandel“, den man gar nicht stoppen kann!

    • Sie bringen etwas Interessantes ins Spiel, den Umweltschutz. Nun, der Umweltschutz ist etwas Greifbares und veränderbares, das Klima ist es nicht.
      Während ich beim Umweltschutz als Verbraucher die Möglichkeit habe Veränderungen zu steuern habe ich diese beim „Klima“ eben nicht.
      Beim Klima ist alles drin auch ein möglicher Krieg gegen, z. B., Bohnenfresser die ja bekanntlich durch Blähungen mehr CO2 ausstoßen.
      Denjenigen welche beim Klima mithüpfen ist noch gar nicht bewusst welche Gefahr sie heraufbeschwören. Gerade die „die Grünen“ eine Partei die einen Krieg ohne mit der Wimper zu zucken los tritt. Der Jugokrieg wurde damals als Humanistisch notwendig, vom unterbelichteten Steinewerfer so argumentiert, von der „Grünen“ Partei gerechtfertigt.
      Wenn Sie heute einen Krieg gegen Russland anzetteln wollen genügt doch schon der Verweis auf mit Absicht erhöhten CO2 Ausstoß der Russen um die verblendeten Jugendlichen mit „Führer wir folgen dir“ an die Front zu schicken.
      Wem fällt dabei auf das der Führer nicht mit an der Front ist wenn es um höhere Ziele geht.

      Wem fällt dabei auf dss der Führer nicht mit an der Front ist wenn es um höhere ziele geht.

  15. Deren Geplänkel ist eh nur noch als Insolvenzverschleppung zu betrachten.
    Die SPD hat fertig !

    • Der Anfang wurde durch Schröder Anfang 2000 gemacht, bis 2017 wurde leise, still und unaufhaltsam die Spirale immer schneller gedreht. Nachdem Steinmeier dann nach den BT-Wahlen die SPD in eine weitere Groko Zwang, war der Abgesang des Untergangs fest gemacht. Allerdings die Grünen dafür an die Macht zu holen, wird zum Bumerang – ich hoffe die Wähler stellen sich dann dem Volk und geben ihre Fehler zu

Kommentare sind deaktiviert.