Europa hat ein Problem: Grün-Deutschland!

Cantaloop

Jubelnd in die europäische Isolation (Foto: Imago)

So antinational, umvolkungssüchtig, ökodemagogisch und un- wie asozial wie die deutschen Grünen – keine Partei solchen „Charakters“ hat in irgendeinem EU-Staat auch nur annährend deren Erfolg bei der EU-Wahl gehabt. Nicht die AfD ist der Beweis für einen verhängnisvollen neuen deutschen Sonderweg, sondern der wachsende Erfolg der Grünen.

Dieser Erfolg droht aus demografischen und bildungspolitischen Gründen in den nächsten Jahren noch größer zu werden. Kann die Existenz der AfD durchaus als Indiz für eine gewisse Normalisierung der von der Nazi-Ära und Kriegskatastrophe traumatisierten Nation gewertet werden, führen die Erfolge der Grünen zur Hysterisierung und Selbstentleibung Deutschlands mit unabsehbaren Folgen.

Diese Hysterisierung mit ihren derzeitigen Höhepunkten in den Greta-Prozessionen vieler Schüler findet ja nicht irgendwo statt, sondern im ökonomisch derzeit noch wichtigsten Kernland der EU, im Arbeitshaus und Kraftzentrum von ganz Europa. Das ist überhaupt keine gute Nachricht für einen Kontinent, der sich kulturell, politisch und wirtschaftlich unter den außereuropäischen Großmächten der Gegenwart und Zukunft wird behaupten müssen. Je mehr die Grünen die deutsche Innen-, Außen- und Wirtschaftspolitik unheilvoll direkt oder indirekt beeinflussen, desto weniger wird das Land in der Mitte stabil bleiben und Stabilität nach außen vermitteln können.

Die Hauptschuld an dieser Entwicklung, deren Dramatik noch viel zu wenig erkannt wird, haben allerdings nicht die grünen Hysterie-Experten, sondern die geistig orientierungslosen, feige um grüne Koalitionsgunst bettelnden ehemaligen Volksparteien CDU und SPD. Und der Anteil traditioneller Politikunlust und leichter Verführbarkeit großer Teile des deutschen Volkes, bekanntlich schon einmal bitter bestraft, darf allerdings nicht unterschlagen werden: Das Volk ist keineswegs nur einfach gut und unschuldig.

Dazu noch eine Dauerkanzlerin aus dem radikal linksprotestantischen Milieu, das nach dem faktischen Verlust an den christlichen Glauben geradezu die Kaderschmiede des grünen Globalerlösungswahns ist. Doch weit und breit keine mutigen Politiker, keine verantwortlichen Unternehmer oder Manager, keine Intellektuellen oder Wissenschaftler, die angesichts all der offensichtlichen Fehlentwicklungen in der notwendigen Lautstärke Alarm schlagen würden.

Statt dessen veröffentlicht jüngst ein Historiker wie Herfried Münkler, Merkels intimer Ideologe, Ratgeber und Strategieberater, einen langen Zeitungsartikel, in dem er forsch fordert: „Mehr Führung wagen“. Doch wie soll das gehen mit einer Angela Merkel, die laut dem Hamburger Relotius-Magazin nach ihrem Abtritt die Weltapokalypse befürchten soll? Soweit diese Apokalypse Deutschland betrifft, hat Merkel zweifellos bedeutenden Anteil daran, wenn diese hierzulande in einigen Jahren Wirklichkeit wird.

Schon jetzt leistet sich das europäische Herzland ein politisches Personal mit dem niedrigsten Niveau seit 1945: Der Außenminister ein politisches Superleichtgewicht, der zudem In- und Ausland mit seinem persönlichen Auschwitz-Syndrom behelligt; die Verteidigungsministerin so unfähig wie die Restbundeswehr zur Verteidigung; die SPD-Vorsitzende eine vulgäre Krawallschachtel. Über das Personal der Grünen zu reden, kann nur Selbstgeißelung sein, die sich der Verfasser dieses Textes jedoch nicht antun will.

Aber es ist diese politische Negativ-„Elite“, die gefördert und getrieben von einem konformistischen linksgrünen Medienchor Deutschland zum künftig noch viel größeren Problemfall in Europa macht. Denn je „bunter“, brüchiger und konfrontativer die deutsche Gesellschaft im Innern wird, desto unberechenbarer wird sie auch nach außen, vor allem in der EU und Europa. Nicht Deutschlands Stärke müssen die Nachbarn Polen, Tschechen, Österreicher, Schweizer, Franzosen, Belgier, Holländer, Dänen sowie alle anderen fürchten, sondern seine Schwäche und zunehmende Uneinigkeit, verbunden mit absehbarer Zahlungsunfähigkeit infolge der endlosen Vollversorgung von Merkels Dauergästen.

Ginge es nur darum, dass die Grünen infolge der allgemeinen Unlust an der GroKo, der eifrig geschürten irrationalen Furcht vor einer „Klimakatastrophe“ und der fantasierten drohenden Machtübernahme durch neue „Nazis“ mal einen erschwindelten Wahlerfolg gefeiert hätten, könnte das als Episode betrachtet werden. Aber das illusionäre grünlinke Gedankengut wird gerade wie lähmendes Langzeitgift tief in den nächsten Generationen versenkt.

Am Beispiel der 68er ist zu lernen, welche negativen Langzeitfolgen das haben kann. Die AfD ist (und bleibt wahrscheinlich) viel zu schwach, um ein echtes Gegengewicht auf die Waagschale zu werfen. Wenn jetzt nicht bald, und sei es nur aus verzweifelten Selbsterhaltungstrieb, in den ziemlich kläglichen Resten bürgerlicher Politik, vor allem aber in den noch bei Verstand gebliebenen deutschen Volksteilen eine offensive, aggressive und kreative „Grüne, nein danke“-Bewegung entsteht, dann sieht es nicht gut aus für Deutschland, die EU und für die Zukunft Europas.

Dieser Beitrag erschien zuerst hier

Loading...

87 Kommentare

  1. Meinst du die Kommentare des öffentlich rechtlichen Rundfunks?
    Hier lese ich keine Hetze. sondern nur Tatsachen

  2. Sehr guter Artikel! Da kann ich jeden Satz unterstützen. vor allen Dingen gefällt mir die Krawallschachtel :-))) und in wenigen Stunden wird sie wiedergewählt werden . Es ist nicht zu fassen!

  3. Man sollte nur mal in den Bundesländern schauen wo die Grünen mit Regiert haben, dann hat man die passende Antwort. Aber dieses Land ist völlig verblödet.Die Wähler der Grünen bestehen meistens aus nicht Steuerzahler wie Beamte Studenten Linken Hartz 4 Empfängern und Muslime.

  4. Damit ist klar, wessen Geistes Kind die Wähler der Grünen, egal, ob Deutsche oder Teppichflöhe von woher auch immer, sind. Genauso, asozial, amoralisch, voller Hass, Parasiten. Vor allem im Westen greift die Verblödung in einer Rasanz um sich, das ist mehr als erschreckend.

    • Da sieht man gleich wieder, wie die westdeutschen über die ostdeutschen Bürger denken. Von wegen Ost aufgebaut. Ha, dass ich nicht lache, denn im Schweinsgalopp wurden die Ostfabriken platt gemacht, für nen Appel und ein Ei wurden die besten Grundstücke verscherbelt. Tausende Ostbürger wurden arbeitslos und gefragt wurden sie auch nicht, ob sie die Einheit wollten. Alles wurde blitzschnell abgewickelt und den Soli zahlen sie auch noch

    • Dazu haben sie noch die Reparationszahlungen an Russland geleistet.
      Und dürfen heute an den Westen weiter zahlen.

    • Der Osten gehört zu Deutschland, der Islam nicht. Und du musst nicht meinen das die Menschen aus dem Osten von den 2 Billionen Investitionen was bekommen haben. Es waren die kapitalsten mit den Machenschaften aus dem Westen die der Rest Wirtschaft im Osten den Todesstoß versetzt hat. Ich sage nur die Treuhand. Und das die Menschen dort sich Radikalisieren gegen diese Dreckpolitiker ist nur Verständlich, man hat ihnen alles genommen was sie noch hatten. Besuchen sie mal die Ostländern und sprechen mit den Menschen, dann bekommen sie auch bestimmt eine andere Wahrnehmung.

  5. Wißt Ihr noch, wie sie damals den Westerwelle geteert und gefedert haben, als er von „spätrömischer Dekadenz“ sprach? Der Mann hatte recht. Die Ochlokratie, die Pöbelherrschaft als letzte Form der Demokratie hat sich durchgesetzt. Sitten- und Kulturverfall, Verblödung, gnadenloser Narzißmus, Hedonismus und Fernstenliebe allerorten. Guckt Euch die Leute an, die hier die Meinung im Lande diktieren. Alles Pöbel, unterste Schicht. Kaum einer, der jemals gearbeitet und materielle Werte geschaffen hat. Dummheit, Faulheit und parasitäre Lebensauffassung kennzeichnen nicht nur unsere Machthaber, sondern auch deren Unterstützer. Das wird nichts mehr. Alles auf Null und Neuanfang. Der kommende Bürgerkrieg wird es zu Tage bringen. Erst wenn Blackout, tiefe Rezession und Massenarbeitslosigkeit das Leben im Lande bestimmen, werden diese Leute merken, dass man mit Hypermoral, Gleichheit und Feminismus nicht satt werden kann.

  6. Das Problem sind nicht die Deutschen insgesamt, sondern die verweichlichten, gehirngewaschenen West-Deutschen, die offenbar vor lauter Wohlstand nicht mehr denken können. Hätte der Westen ähnlich gewählt wie der Osten, müßten wir uns alle deutlich weniger Sorgen um unsere Zukunft machen. Merkel wäre Geschichte, die Neugründung einer konservativen Partei wäre längst im Gange, die Grünen und ihre Klima-Ideologie wären kein Thema. Deutschland ginge es besser.

    • Ich als Wessi schaue beschämt zu Boden und nicke zustimmend. Obwohl ich diese Wessi/Ossi-Kategorisierung zutiefst ablehne.

    • Kalifat NRW: Entweder Wahlf#lschung oder die gelungenste Massenmanipulation der Geschichte

    • Leider haben sie Recht. Der Westen wird erst aufwachen, wenn es ihm finanziell persönlich ans Eingemachte geht. Und genau da liegt unsere letzte Hoffnung bei der ich mich auf die Grünen verlasse

  7. Ich werde hier immer gelöscht, obwohl immer Sachlich und zum Thema. Was war den los mit mein Kommentar zum DGB vorhin?

  8. Der Artikel spricht es an: weit und breit ist
    keiner in Sicht, der laut ruft: „Der Kaiser ist nackt!“ Für mich vollkommen unbegreiflich. Wenn Beamte, Politiker, Künstler und sogenannte Wissenschaftler, also das Sammelsurium jener, die von Staatsaufträgen leben, die Idiotie dieses Staates bejubeln und beklatschen, kann man das ja noch irgendwie nachvollziehen.
    Dass aber zigtausende kluge Leute in der Privatwirtschaft, Unternehmer, Ärzte, Anwälte, Ingenieure, Meister, Handwerker, Facharbeiter, also diejenigen, die mit ihren Steuern all die Erstgenannten sowie diesen irre gewordenen Staat am Laufen halten, brav und folgsam jede Sauerei ertragen, übersteigt mein Vorstellungsvermögen. Anderswo und zu anderen Zeiten wären längst Köpfe gerollt, Revolutionen losgegangen oder Bürgerkriege ausgebrochen. Der Deutsche aber murrt und geht beizeiten schlafen, um den nächsten Arbeitstag zu überstehen. Und wählt grün.

    • Ein Generalstreik wäre , glaube ich, eine Möglichkeit. Die Wahrscheinlichkeit , das es DAZU kommt , ist natürlich verschwindend gering , wie Sie treffend in Ihrem letzten Satz bemerken .

    • Wenn schon fast alle Gewerkschaften und auch die Bosse von den Bigplayern gegen die „Rechtspopulisten“ wettern, sogar drohen, was bleibt einen kleinen Arbeiter schon übrig,als zumindest in der Arbeit ruhig zu bleiben! Mit einigen Kollegen kann man offen reden auch mit manchen Führungspersonal, aber man muss sehr aufpassen!

    • Revolutionen und Bürgerkriege beginnen erst, wenn die üblichen Verdächtigen das so beschlossen haben. Dass die unten nicht mehr so weiter wollen und die da oben nicht mehr so weiter können, ist eben noch keine zureichende Bedingung.

  9. Die Grünen sind Verführer. Vor allem Frauen und junge Menschen laufen ihnen nach. Aber man kann diese Pest eindämmen, indem man eine Schnittstelle von Rechts zu diesen Leuten schafft.

    Auch wenn es Patrioten gibt, die es nicht nachvollziehen können: Es gibt Menschen, die eine andere Reihenfolge der Prioritäten haben: Für die kommt zuerst die Umwelt und erst später Volk und Heimat. Und diese Menschen wollen sich einbringen, wollen etwas tun. Diese Gelegenheit müssen wir ihnen geben. Man muß ihnen das Gefühl geben, sie ernst zu nehmen. Ich bin überzeugt, daß es viele patriotisch eingestellte Grünwähler gibt, die die AfD nicht wählen wollen, weil die AfD kein Umweltschutzprofil hat. Daher brauchen wir einen rechtsgrünen Flügel, um für diese Leute Andockmöglichkeiten zu schaffen.

    Ähnlich ist es mit sozial eingestellten Menschen, der Arbeiterklasse, alleinerziehende Mütter, Rentner und viele mehr. Wenn die AfD wirklich den Anspruch hat, Volkspartei zu sein, dann muß sie sich auch für diese Deutsche öffnen und Angebote machen. Ansonsten werden wir bei 12,7% verbleiben.

    • Sie ist ja für Deutsche offen.
      .
      Deshalb werden sie ja verteufelt.
      Die AfD wird von den alten Parteien systematisch unter Verschluß gehalten.
      .
      Sehen Sie im ÖR einen positiven Bericht über die AfD?
      Immer das Gleiche.
      Antifa ist gut, AfD ist schlecht.

    • Nicht ganz falsch, was du schreibst. Man muss wissen, dass in Deutschland die Demokratie nicht mehr funktioniert. Die AfD ist die einzige Opposition, früher war Opposition etwas normales, heute wird sie verteufelt und verunglimpft, egal was für drastische Worte manchmal von der AfD ausgehen . Aber auf einem groben Klotz, da sitzt ein grober Keil

  10. Könnte sein, dass Merkels Migrationspolitik eine Honigfalle ist, um Deutschland in einem Krieg zu vernichten. EU-Länder, die den Bevölkerungsaustausch nicht wollen, könnten den Eindruck erlangen, dass von Merkel-Deutschland per Migrationsdruck kriegerische Handlungen ausgehen. Da Deutschland sich mit einigen EU-Ländern formell immer noch im Kriegszustand befindet (nicht mit Italien, Rumänien oder Finnland), könnte die Feindstaatenklausel greifen, nach der einige EU-Länder, sofern sie Feindstaaten sind, zu militärischen Maßnahmen gegen den Feindstaat Deutschland sogar berechtigt wären.

    • Wenn Krieg, dann im Inneren gegen die paar restlichen Biokartoffeln. Das erforderliche Söldnerpotenzial wird ja bereits reichlich importiert.

  11. Meinst du die Kommentare des öffentlich rechtlichen Rundfunks?
    Hier lese ich keine Hetze. sondern nur Tatsachen

  12. …über die Kommentare ? wer spaltet denn Deutschland ? nicht die User, nicht die AfD, sondern die Konsensparteien…und wenn der Westen es nicht selbst merkt, was hier passiert, dann muß man es ihnen sagen, jeden Tag und immer wieder, bis sie es begriffen haben…die Wahlergebnisse zeigen doch, dass 80 % “ weiter so “ wollen…jetzt fliegen die ersten Studenten aus ihren Wohnheimen, wollen wir warten, bis es uns alle trifft ? https://www.news38.de/braunschweig/article222998711/Braunschweig-Studenten-muessen-umziehen-Gefluechtete-ziehen-nach-Oelper-und-in-die-Nordstadt.html?fbclid=IwAR1TfNyogqp3gs3tGb_8DKBZ4g5l3iN1hoaCdSkEI9TbydSIbLCLVPh27J0

    • Das schlimme daran ist, die Studenten protestieren nicht dagegen, sondern „opfern“ sich gerne

  13. seit das Grünzeugs in der Regierung mitmischt, ist fundamentaler Verstoß gegen die UN-Charta Fakt, insbesondere Artikel 73:
    Mitglieder der Vereinten Nationen, welche die Verantwortung für die Verwaltung von Hoheitsgebieten haben oder übernehmen, deren Völker noch nicht die volle Selbstregierung erreicht haben, bekennen sich zu dem Grundsatz, daß die Interessen der Einwohner dieser Hoheitsgebiete Vorrang haben; sie übernehmen als heiligen Auftrag die Verpflichtung, im Rahmen des durch diese Charta errichteten Systems des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit das Wohl dieser Einwohner aufs äußerste zu fördern; zu diesem Zweck verpflichten sie sich,
    den politischen, wirtschaftlichen, sozialen und erzieherischen Fortschritt, die gerechte
    Behandlung und den Schutz dieser Völker gegen Mißbräuche unter gebührender
    Achtung vor ihrer Kultur zu gewährleisten;
    die Selbstregierung zu entwickeln, die politischen Bestrebungen dieser Völker gebührend zu
    berücksichtigen und sie bei der fortschreitenden Entwicklung ihrer freien politischen Einrichtungen zu unterstützen, und zwar je nach den besonderen Verhältnissen jedes Hoheitsgebiets, seiner Bevölkerung und deren jeweiliger Entwicklungsstufe

  14. Das Problem ist vor allem ein deutsches.Jeder 5. ist irre.Die Regierung wird schon lange von Irren geführt ,die eigentlich in die geschlossene Anstalt gehören,da sie gemeingefährlich sind.Das hält kein Staat aus.Und es wird fürchterlich enden.Die spätrömische Dekadenz läßt grüßen.

    • Vielleicht werden sich beide Teile (West und Ost) wieder voneinander trennen, dann haben wir wieder das Deutschland von 1989. Ich hoffe natürlich nicht, daß es dazu kommt, aber wenn die Dinge so weiter laufen wie bisher, wird es das. Die nächsten 10 Jahre werden entscheiden.

  15. @Raptor Gleichzeitig darf man nicht Ursache mit Wirkung verwechseln! Wenn eine Politik betrieben wird, die das Volk spaltet, eine unkontrollierte Einwanderung von Kriminellen ermöglicht, die von der Allgemeinheit ernährt werden müssen, mit als Folge eine Verarmung des deutschen Volkes, kann man sich über heftige Reaktionen nicht wundern. Da sich diese Reaktionen nicht mehr in den kontrollierten Mainstreammedien äußern dürfen suchen sie sich andere Kanäle, im Internet. Die Webseiten haben die Empörung der Bevölkerung nicht erfunden!

  16. Ein Volk, das 14 Jahre eine Kanzlerin erträgt, die
    keinen vernünftigen, zusammenhängenden Satz
    artikulieren kann, hat wohl den Untergang verdient.

    • Sehr gut, das hätte von mir sein können 🙂
      Habt ihr euch mal damit befasst, wie sie die Macht übernommen hat? Vergleicht das mal bitte mit Josef Stalin. Im Übrigen wollte sie erst zur SPD gehen, dort hat man sie aufgefordert, erst ganz unten anzufangen, das passte ihr nicht-und so kam sie zum Demokratischen Aufbruch, der dann in die CDU eingemündet ist. Schaut euch mal die Vera Lengsfeld an, die hat das in einem schönen Video mal beschrieben, wie es vor 30 Jahren war

  17. Das Verhalten gleicht dem von 33-45, warum waren damals die Leute untätig…? Es war die Ideologie? Alle glaubten das richtige zu tun, nur damals noch für Deutschland, warum wehren sich die Menschen heute nicht gegen diese Diktatur…, Sie glauben das es richtig ist, Menschen wegen einer anderen Meinung zu ächten, verfolgen, zu schlagen, brandschatzen, medial auf dem Scheiterhaufen zu verbrennen, und alle rufen Hurra, wenn in 50 Jahren die einzelnen eingeborenen Kinder fragen, warum wurde eine erfolgreiche Kultur ohne Not auf den Opferaltar des Islam dargeboten, will es natürlich wdr. keiner gewesen sein

    • DAS … läßt sich nun sicher NICHT vergleichen.
      Lernen Sie Geschichte.
      Oder lesen Sie etwas mehr über die Zwischenkriegszeit.
      .
      Sachbücher !!

    • Du bist wohl hier der Oberlehrer? Geschichte ist nie gleich, aber sie weist Parallelen auf, an denen man vieles erklären kann

    • Erstens, bleiben wir beim Sie.
      Meine Duzfreunde such ich mir selber aus.
      Alles Leute mit Hirn.
      Ob Akademiker oder Hilfsarbeiter.
      SIE … würde ich nicht akzeptieren.
      .
      Nein, ich bin kein Oberlehrer.
      Aber wenn sie die Geschichte aus der Zwischenkriegszeit nicht kennen, nicht verstehen, also nicht kapieren, halten Sie besser die Klappe.
      .
      Denn, es läßt sich nicht vergleichen.

  18. Schauen Sie sich hierzu mal die Tibetresolution des Bundestages von 1996 an.

    Da wird hingewiesen,
    das durch die Massenansiedlung von Chinesen, die tibetische Identität verloren gehen könne.

    Es gibt allerdings einen großen Unterschied zwischen den Tibetern und uns:

    Wir lassen die Fremdbesiedlung ja politisch zu. Ansonsten wäre die AfD bundesweit bei über 25% Prozent gekommen und nicht die Grünen so stark.
    Es gibt leider nur einen Weg und das tut mir leid für jeden hellsichtigen Deutschen oder angepassten Ausländer, es muß noch schlimmer kommen.

    Tut mir leid, aber seit den letzten Wahlen habe ich die Konsequenzen gezogen und meine, die meisten lernen erst durch intensive , schmerzhafte Selbsterfahrung.

    Ich werde Deutschland niemals aufgeben, nur die Fallhöhe für diese Verräter und Traumtänzer wird immer größer und das Erwachen noch brutaler.

    • falsch. VIele, die sich offiziell zu ihrer Indigenität bekannt haben und Anspruch auf ihre Rechte lt. UNDRIP angemeldet haben, haben nicht „gewählt“, weil die durch die „Wahl“ ihre indigenen Rechte nicht an die übereignen wollten.

    • Tibet wurde 1949 von China erobert. Für die Chinesen sind die Tibeter unterentwickelt. Die Tibeter hatten nie eine Wahl.

      Nun zu uns. Auch wir sind besiegt , besetzt und geteilt worden. Im Gegensatz zu den Tibetern sind wir technologisch hoch entwickelt. Das verschaffte uns im kalten Krieg einigen Freiraum. Hätten wir seit 1969 z.B. die NPD (Verfassungsschutzspitzel-Partei) gewählt , die ganz harte Anti-Moslem Gesetze verabschiedet hätte, so wäre das bei transatlantischer Treue zur Nato völlig egal gewesen.

    • ich kenne die Tibet-Rsolution. Auch ist datin eine Verurteilung enthalten. Wichtig ist auch die UNDRIP. Wir sind Indigene!

    • Wir sind Indigene, ja !

      Aber erklären Sie mir bitte, wie man dem Merkel und den Grünen daraus ein Strick drehen will. Bei diesen Wahlergebnissen muss man vom Einverständnis der Indigenen ausgehen.

      Meine größte Hoffnung ist der kommende Abschwung, der mit dieser Idiotie aufräumt.

    • Ja, in der Tat. Es muß schlimmer kommen. Und es kommt schlimmer. Bald. Euro-und Börsenimplosion, Absturz in eine Rezession a la 1929, Blackout. Unruhen und Aufstände von Merkels Vollpensionsgästen. Alles nur eine Frage der Zeit. Ist wird kein Jahr dauern, bis einer der vielen Zünder die Bombe zur Detonation bringen wird. Und wir, die einfachen Leute, werden alles bezahlen und die rauchenden Trümmer zu beseitigen haben.

    • Ja. Stellen wir uns darauf ein .
      Körperliche Fitness, erweitertes Wissen von Vorratshaltung und pflegen der persönlichen Verbindungen. Gott mit uns.

    • Ja, Gott mit uns. Bereiten wir uns darauf vor. Ich habe ein wenig eingelagert. Gaskocher, Lebensmittel, Wasser. Und mich legal bewaffnet. Gute Kontakte zu den Nachbarn, damit man nicht alleine dasteht. Nur der Rotti/Schäfer fehlt noch, meine Frau leistet da noch vehement Widerstand….Meine Grüße an Dich.

    • Das nächste, was wir noch dieses Jahr bezahlt werden wird, ist die CO2 Steuer! Und zwar auf jeden Liter Kraftstoff, und das wird nicht zu knapp

    • Benzin, Diesel, ist das Brot der Neuzeit. Das könnte der berühmte Tropfen sein, der das Fass zum Überlaufen bringt.

  19. Leider sehr gefährliche, hinterfotzige Spinner, die uns alle in Teufels Küche bringen können.

  20. Gute Idee,
    allerdings sind die meisten Grünwähler in den besseren Vierteln der Großstädte zu finden.
    Ob man die damit rüberziehen kann, wäre ich mir nicht sicher.
    Ein Versuch wäre es auf jeden Fall wert.

    • Vielleicht ändern sich die Prioritäten, wie schnell Mohammed, Abdul und Hassan mit ihre vollkrasse 3er BMW, guckst du, die Gründerzeit Altbauten in gehobenen Stadtteilen und die gepflegten Einfamilienhäuser in den Speckgürteln erreichen können.

  21. @Stoyan Dobrev: Von Ihnen ist kein einziger Kommentar im Spam oder Papierkorb^^ Alle wurden bisher freigegeben. Sie verwechseln Warteschleife mit Zensur.

  22. Kann mir bitte jemand sagen wieviel Schwarze in die Gewerkschaften sind. Ich kann hier die gleiche Diskusion anfangen wie bei der Werbung von der Bundesbahn.

    Hier https://www.dgb.de/repository/public_storage/eccb1422-287b-11e9-8c87-52540088cada/teaserimage/scaled/972

    sind 2 Personen abgebildet Man(schwarz) und Frau(weiss). Bei eine angenommene Parität der Geschlechter würde das bedeuten, dass 50% Schwarze Frauen vorhanden sind und auch 50% Weisse Männer vorhanden sind. Glaubt Jemand daran, dass die arbeitende Bevölkerung NUR aus 50% Weisse Menschen besteht(Fragestellung um Pol. Corectness zu wahren). Fazit: Nieder mit den Gewerkschafften https://www.dgb.de/schwerpunkt/europawahl
    Und dann auch noch Europawahl mit 50% Afrikaner. Pfui Teufel, trettet bitte aus. Ich bin schon ausgetretten aus der GdED( Eisenbahner )

  23. Ich habe es schon unzählige male geschrieben und werde nicht müde es immer wieder zu tun, diese grüne Sekte ist das gefährlichste was es in Deutschland gibt. Diese Sekte gehört verboten, denn sie bedeutet unseren Untergang. Es wird höchste Zeit, daß die grün verstrahlten Medien endlich aufwachen und die Wahrheit berichten, die Wahrheit und nichts als die Wahrheit.

    • Man beisst nicht die Hand, die einen Füttert. Die Grünen werden in Deutschland zum Retter des Weltklimas hochstilisiert. Und dabei wird vergessen wie klein dieses Land auf der Weltkarte überhaupt ist. Wir sind der berühmte Fliegenschiss auf der Landkarte, aber die Grünen benehmen sich als ob sie die Geschicke der ganzen Welt lenken könnten. In den USA, China, Russland, Afrika, Südamerika und Indien lachen die uns alle zusammen aus. Da gehen die Kinder zur Schule und streiken nicht für den Weltfrieden oder das Weltklima oder sonst so ein illosorisches „Welt-irgendwas“…

    • Selbst die Parteibonzen der „Union“ sollten langsam erwachen und erkennen , wohin ihre Reise geht : Richtung Abstellgleis und Puffer ! Der Zug gewinnt an Fahrt und die wollen scheinbar nicht wahr haben , dass der letzte Waggon gerade im Begriff ist ,die Lok zu überholen.

    • Genau, wir sehen Licht am Ende des Tunnels.
      Dummerweise ist das die Lok, die uns entgegenkommt.

  24. Noch mehr Angst sollten die Deutschen vor den Medien und deren Besitzern haben denn diese haben die Wacht über die Politik eingestellt seit Merkel am Ruder ist.Was siese an Rechtsbruch begangen hat passt nicht auf die berühmte Kuhhaut.Und es sieht überhaupt nicht nach einem Ende ihrer unseeligen Tätigkeiten aus wie ihr Besuch in Übersee gerade erkennen läßt.Mir wird elend.

    • Wer beherrscht denn die Medien ? DIe Spezial Demokraten haben sich in über 100 Jahren ein Medien Imperium zusammen gekauft. Das hat ausser der SPD in dieser Form keine zweite Partei in Deutschland.

  25. Die „Macher“ in Brüssel sollten sich langsam Gedanken machen über den Fortbestand der EU. Denn wenn der Zahlmeister Deutschland unter der Last der ihm aufgebürdeten finanziellen Zahlungen zusammen bricht, ist das das Ende der EU. Zahlungen, die nicht nur von aussen an uns heran getragen wurden, nein vor allem durch die falsche Politik Merkels im Inneren entstanden sind. Durch die Energiewende oder die offenen Grenzen mit einer millionenfachen Massenmigration von Armutsflüchtlingen aus aller Welt , die durch die deutschen Flüchtlingshilfen angelockt werden, wie die Motten durch das Licht. Das wir nicht daran zerbrechen werden ist so sicher wie das Versprechen Norbert Blüms, das die Rente sicher sei. Wir gehen Teddybärchen werfend und Klimawandel befürchtend sehenden Auges in den eigenen Untergang. Der ist erst Grün und dann sehe ich schwarz.
    Meine Hoffnung, das die AfD in der Lage ist etwas zu ändern, ist nach anfänglichem Optimismus bei den stagnierenden Zahlen im Westen Deutschland und den immer stärker werdenden Grünen verflogen. Vielleicht trennt sich der dann der Osten unter Führung der AfD wieder von der alten BRD ab um wenigstens diesen Teil Deutschlands zu retten.

    • Schwarz wie im Kohlensack. Aber der wird dann vorher von den Grünen, wie vieles andere auch, verboten.

    • Den Deutschen wird so schnell das Geld nicht ausgeben, denn du wirst ab Oktober eine wunderschöne CO2 Steuer zahlen, und die wird nicht zu knapp ausfallen!

  26. Könnte sein, dass Merkels Migrationspolitik eine Honigfalle ist, um Deutschland in einem Krieg zu vernichten. EU-Länder, die den Bevölkerungsaustausch nicht wollen, könnten den Eindruck erlangen, dass von Merkel-Deutschland per Migrationsdruck kriegerische Handlungen ausgehen. Da Deutschland sich mit einigen EU-Ländern formell immer noch im Kriegszustand befindet (nicht mit Italien, Rumänien oder Finnland), könnte die Feindstaatenklausel greifen, nach der einige EU-Länder, sofern sie Feindstaaten sind, zu militärischen Maßnahmen gegen den Feindstaat Deutschland sogar berechtigt wären.

  27. Die Grünen sind Verführer. Vor allem Frauen und junge Menschen laufen ihnen nach. Aber man kann diese Pest eindämmen, indem man eine Schnittstelle von Rechts zu diesen Leuten schafft.

    Auch wenn es Patrioten gibt, die es nicht nachvollziehen können: Es gibt Menschen, die eine andere Reihenfolge der Prioritäten haben: Für die kommt zuerst die Umwelt und erst später Volk und Heimat. Und diese Menschen wollen sich einbringen, wollen etwas tun. Diese Gelegenheit müssen wir ihnen geben. Man muß ihnen das Gefühl geben, sie ernst zu nehmen. Ich bin überzeugt, daß es viele patriotisch eingestellte Grünwähler gibt, die die AfD nicht wählen wollen, weil die AfD kein Umweltschutzprofil hat. Daher brauchen wir einen rechtsgrünen Flügel, um für diese Leute Andockmöglichkeiten zu schaffen.

    Ähnlich ist es mit sozial eingestellten Menschen, der Arbeiterklasse, alleinerziehende Mütter, Rentner und viele mehr. Wenn die AfD wirklich den Anspruch hat, Volkspartei zu sein, dann muß sie sich auch für diese Deutsche öffnen und Angebote machen. Ansonsten werden wir bei 12,7% verbleiben.

Kommentare sind deaktiviert.