Rachegelüste nach der Wahl?: EU setzt Italien das Messer an die Kehle

Foto: Screenhsot(P.I.NEWS)

Italian – Genau 48 Stunden Zeit gibt die EU-Kommission Italien, um zu erklären, wie das Land seine Schulden reduzieren will. Ansonsten droht Italien eine 3.5 Milliarden Euro Strafe. Präsident Juncker juckt´s in den Fingern – ihm steht der Sinn nach „Handeln“. 

Nur bis Freitag habe die Regierung Salvini-Di Maio laut The Express Zeit, einen Plan gegen ihre diesjährige Verschuldung  in Höhe von 132.2% des BIP vorzulegen, so der EU-Kommissionsvize Valdis Dombrovskis in seinem Brief an Rom. Danach werde er eine Strafe in Höhe von 3.5 Milliarden Euro verhängen, drohte Dombrovskis dem Land.

Matteo Salvini gab sich angesichts des „blauen Briefes“ wenig beeindruckt – er rechne mit dem Strafverfahren. In seinem EU-Wahlkampf hatte er angekündigt, sich für die Änderung der Defizitregelungen stark machen zu wollen, berichtet t-online.“Meine ganze Energie wird eingesetzt, um diese alten Regeln zu ändern“, so Salvini. Er wolle für Italien das „Recht auf Wachstum und Zukunft“ zurückerlangen.

Italiens Gesamtverschuldung ist mit über 130 Prozent der Wirtschaftsleistung die zweithöchste in der Eurozone. Platz 1 belegt immer noch das „gerettete“ Griechenland. Italiens Verschuldung bedrohe die Stabilität aller 19 EU-Währungsstaaten, fürchtet man in Brüssel.

Die EU-Finanzminister werden voraussichtlich am 5. Juni die Ausgaben Italiens überprüfen. Es wird allgemein erwartet, dass Italien einem Disziplinarverfahren wegen eines übermäßigen Defizits (VÜD) unterzogen wird.

Die endgültige Entscheidung über die Milliarden-Strafe Italiens liegt bei  EU-Präsident Jean-Claude Juncker. Ein Beamter der Eurozone, der nicht genannt werden wollte, erklärte, die Zeichen stünden auf Handeln.

Ein anderer Beamter der Eurozone fügte hinzu: „Ich würde nicht erwarten, dass die Kommission den Forderungen Italiens nach lockereren Steuerregeln nachgibt. Jeder weiß, dass die Situation in Italien dafür zu riskant ist.“ (MS)

Loading...

47 Kommentare

  1. War schon vorher so, jetzt noch mehr; die Eurocraten wollen Salvini weg und die Steuerzahler noch mehr prellen.

  2. Dieser Juncker hat wohl wieder in Gin gebadet. Die Überschuldung Deutschlands ist dabei erheblich höher. Da trauen sich diese Linke Fuzzi`s wohl nicht heran.

  3. Orbán ist auch eingeknickt so beim MDR zu lesen.
    Er will in der Fraktion von Weber bleiben und auf die Justizreform verzichten.

    • Der MDR! Toll! Haben Sie sonst noch Quellen für so einen Quatsch? Abre leider gibt es zu viele Bundesbürger, die sich mit dem Staatsfunk verblöden lassen.
      Orban ist ein Ehrenmann mit Grundsätzen. In Dland findet man solche Persönlichkeiten nicht mehr.

  4. Ist die Verschuldung von Staaten nicht die Folge einer Geldpolitik, die von Rothschildbanken weltweit betrieben wird, um Staaten bis auf den letzten Penny auszusaugen? Kann Salvini die Schulden überhaupt kontrollieren? Was passiert, wenn Salvini versucht, aus dem Schuldsystem auszusteigen, zum Wohle Italiens? Wird es dann Krieg geben?

    • Krieg? Brüllendes Lachen! Wer denn gegen wen, womit? Außer einem Krieg der Ideologien und der „Krieg“ der Worte, jedes Land gegen jedes, findet nichts statt, was man Krieg nennen könnte. Das ist genauso verrückt, wie ein Krieg gegen die globale Erwärmung.

      Die durch die EU in Erwingungshaft genommenen Menschen und ihre Beherrscher sind wahnsinnig gworden. Wenigstens sind die Großmächte wegen diesem erfundenen Quatsch ganz cool geblieben. Putin sagte einmal, er hielte von dem angeblich menschengemachten Klimawandel garnichts. Es KÖNNTE sich nach den russischen Wissenschaftlern – und die sind mindestens so erstklassig wie die der übrigen Weltelite – um eine planetarisch bedingte, in Zusammenhang mit der Sonne, möglicherweise um eine gewisse Temperatursteigerung handeln, aber man solle sich – so sagte Putin – wenn schon, dann auf Veränderungen des Klimas einstellen und es böte große Chancen für die Entwicklung des lebensfeindlichen Nordens um den Polarkreis. Also wenn überhaupt,dann mehr Vorteile als Nachteile.

    • Krieg ist gar nicht mehr noetig; heute gibt’s andere MItteln: wirtschaftliche Erpressung (Spread zw. italienische und deutsche Staatsanleien), Bestechung, Sex Faelle (Strache). Und dann wer soll denn Krieg fuehren? D? Nach der Flintenuschi Aufrustung?!

  5. Die Salvini-Regierung hatten von der Vorgänger-Regierung 131 % Staatsschulden vom BIP „geerbt“. Jetzt einfach mit Populisten daher kommen und für die jetzige Situation verantwortlich machen ist schon bösartig. Und dabei erst noch einem hoch verschuldeten Land 3,5 Milliarden € abknüpfen richtig kriminell. Dabei hatte die italienische Regierung lediglich Sozialhilfe für die Ärmsten eingeführt. Da geht es nicht um Menschenrechte bei der EU. Und Steuersenkung ist tatsächlich wichtig, um die Wirtschaft anzukurbeln. Eine andere Variante wäre sich zu Tode sparen. Anderseits verlangt die EU das Italien wieder die Häfen für willigen Glückssuchenden öffnet. Wenn man eh schon pleite ist, hat man kein Geld für Gratis-Gäste.

  6. Juncker begreift die Situation nicht oder er blufft, aber dazu hat er schon zu wenig Hirn. Die Brüssler Autokraten werden noch zu Kreuze kriechen, wenn Salvini so ungerührt weitermacht.
    Die glauben, sie wären in einer Position, wo sie Salvini ein Ultimatum stellen könnten! Nein, weit gefehlt! Inzwischen ist Salvini derart stark von seinem Volk unterstützt, daß er von heute auf morgen aus der EU aussteigen kann. Und das geht dann aber flott und die Brüsseler haben garnichts in der Hand, um Italien zu erpressen, in der „babylonischen“ Gefangendschaft zu bleiben, so wie sie’s mit GB gemacht haben. In Italien können sie kein Parlament durch Maulwurftätigkeit und möglicherweise durch Korruption (wer weiß das schon?) unterwandern und scheinbar von innen heraus zerstören. Da gibt es kein Irland, mit dem sie Italien mit innerer Spaltung und Verwirrung in die Verzweiflung treiben können.
    Das Geld, das Deutschland nach Italien geschoben hat, ist sowieso verloren. Es ist ja nicht weg, sondern es haben jetzt eben die Italiener und die werden es in 100 Jahren nicht wieder rausrücken, auch wenn es angeblich „geliehen wurde“.
    Der ganz unproblematische Austritt Italiens aus der EU sollte doch eigentlich genügen um dieses Irrenhaus der Schlaraffen zum Einsturz zu bringen.
    Es sei denn, „Brüssel“ schiebt weiter Geld nach Italien, aber bloß nicht drohen oder aufhören, sonst können sich die ganzen Junker und deren Anhängsel neue Jobs suchen.
    Das sollte dann die Einführung eines deutschen neuen Feiertags für die nächsten 200 Jahre begründen und die Historiker werden die die Beendigung der Ära Merkel wie den „Westfälischen Frieden“ oder das Ende der Bauernkriege in die Annalen schreiben.

  7. Hat man sich in Brüssel und sonstwo links in Europa einmal die Wahlergebnisse der Lega in Norditalien angeschaut? SO sieht Zustimmung aus. Wenn der Salvini auf den Tisch haut, können sich die EU-Lutscher mit lauten Geheul nur noch unter selbigen zurückziehen und hoffen, dass der nächste Schlag nicht voll auf der 12 landet. Meine Güte, diese Papp- und Schnapsnasen sind doch nur noch lächerlich.

  8. Herr Salvini,hat schon längst angefangen zu sparen,indem er keine Vollallimentierte Migranten ins Land lässt.

  9. Ich glaube nicht, dass er damit den Salvini „kratzen“ kann! der macht daraus einen Vorteil für sich und die Partei. Ein großer Teil von Italien wird ih dabei unterstützen!

    82Rachegelüste nach der Wahl?: EU setzt Italien das Messer
    an die Kehle EU will uns versklaven!“

  10. Die Italiener sollten den Ixet machen. Selbstbestimmung über den Grenzschutz, Umgang mit Illegalen, Wirtschaft und Währung. Ganz nebenbei haben die Italiener einen neuen starken Partner gefunden, CHINA!!!
    Das könnte den Hetzern in der EU noch ganz kräftig auf die Füße fallen.

  11. Wie viele Hochrufe auf den Schuldentürmebauer Salvini, der wie Merkel Millionen von Koranverwirrten auf die gesamte EU verteilt wissen will, werden denn hier noch zu lesen sein?

    • Salvini hat ca. 100.000 Eindringlinge von Europa, die dann nach Dummdeutschland weitermarschiert wären, abgehalten. Damit hat er uns 50 Mrd. Euro an Ausgaben (und Vieles mehr) erspart.

  12. Überrascht das jemanden? Die dunkle Seite der Macht lässt ihre Muskeln spielen. Sie unterschätzen Salvini immer noch.

    • Weber spielt den „starken“ Mann. Dabei übersieht er, dass Italien zwei Joker hat: 1. Rückkehr zur Lira, 2. Einstellungen der Zahlungen an die EU-Diktatur (ca. 9 Mrd. pro Jahr).
      Weber ist nicht stark, sondern einfach nur sturzdumm.

    • Weber spielt den „starken“ Mann. Dabei übersieht er, dass Italien zwei Joker hat: 1. Rückkehr zur Lira, 2. Einstellungen der Zahlungen an die EU-Diktatur (ca. 9 Mrd. pro Jahr).
      Weber ist nicht stark, sondern einfach nur sturzdumm.

  13. Eher wird Italien , wo die Bürger im Gensatz zu D nicht zur Hälfte in Miete leben, sondern fast alle ein Haus haben und im Schnitt ein Vielfaches vom Barvermögen deutscher Bürger , wohl aus der EU und dem Euro austreten, als seine Schuldenmacherei zuungunsten Deutschlands zu beenden.

    Erinnert sei an die Target2-Salden! Bei deutschen Exportfirmen bestellen die Italiener in riesigem Umfang Produkte, aber lassen nur anschreiben, und das bisher schon in Höhe von einer halben Billion Euro.

    Die grunzdoofen Steuerzahler und Wähler nehmen es hin, daß die Bundesbank den deutschen Exportfirmen ihre Rechnungen begleicht in der grunzdoofen Hoffnung, daß Italien in ferner Zukunft zahlungsfähig bzw. zahlungswillig wird.
    In Wahrheit ist die halbe Billion aber verloren, und die Bundesbank wird sich demnächst das Geld von deutschen Hausbesitzern holen, die dann einfach z. B. 20% ihres Hauswertes an sie abführen müssen.
    Dumm gelaufen? Nö, genau das haben die grunzdoofen Wähler und Steuerzahler ja gewollt in den Wahlkabinen.

    • So lange aber, der in finanztechnischen Dingen völlig unbedarfte und ahnungslose, Ottonormalverbraucher immer noch mit stolzgeschwellter Brust aus tiefster Überzeugung glaubt und überall zum Besten gibt „Deutschland ist ein reiches Land “ ,so lange haben die Altparteien leichtes Spiel.

      Da wird zur Beruhigung des Volkes ständig von reichlich sprudelnden Steuereinnahmen fabuliert. Ich kenne vom unserem Staat seit über 50 Jahren nur den einen Satz:
      Dafür ist kein Geld da!
      Steuer- u. Beitragserhöhung stehen ständig an und es werden Zusatzeinnahmen unter allen möglichen Namen generiert.

      Deutschland hat mit die höchste Steuer- und Abgabenlast in Europa.
      Die mit niedrigsten Renten, Eigentumsquote und Privatvermögen im europäischen Vergleich.
      Alters- und Kinderarmut von 14 Mio. Tendenz steigend durch 20 Jahre Lohnzurückhaltung, Niedriglöhne,Zeit-und Leiharbeit etc.
      „Exportweltmeister“ ist ebenso eine Farce, wenn man an Länder liefert, die zuerst das Geld von uns erhalten siehe TARGET II Salden (die Forderungen kann man so gut wie abschreiben).Was versteht die Masse von Target II -Salden?
      Bürgschaftsverpflichtungen in Milliardenhöhe nicht zu vergessen.
      Die Liste kann noch lange weitergeführt werden.

      Ja dann ziehen wir einmal Bilanz. Die einfache Rechnung sieht so aus. Der deutsche Staat hat ca. 2,1 Billionen Schulden. Die deutschen Bürger haben ca. 5,4 Billionen Einlagenvermögen auf deutschen Bankkonten, bleiben also unter dem Strich ca.3,3 Billionen auf die unser Staat schielt, bereits gerade mit vollen Händen ausgibt und mit großer Wahrscheinlichkeit für die EU-Gelddruckmaschine bereits verpfändest hat.Sollte der Laden irgend wann auffliegen und der dumme deutsche Michel merkt was da vor sich geht, macht man einfach eine Währungsreform. Hatten wir ja alles nach dem 1.und 2. Weltkrieg schon mehrmals.
      Gerade aus der Deutschen Geschichte kann man wunderbar lernen wie sich der Staat verhält, wenn er seiner Schulden nicht mehr Herr werden kann. Währungsreformen sind dabei (neben der Inflation) einer der beliebtesten Möglichkeiten mit der der Staat sich seiner Schuldenberge entledigen kann.

      Man fragt sich deshalb ernsthaft, warum wählen so viele in unserem Land links oder sympathisieren mit links ?
      SOZIALISTISCH (Kommunistisch) ist doch alles andere als gleichbedeutend mit SOZIAL SEIN.
      Woher kommt diese Affinität zu SPD/LINKE/GRÜNE und CDU/CSU die ja seit Merkel auch zum linken Spektrum gehören?
      Diese Linken verstehen unter Sozialsein größtenteils nur UMVERTEILUNG oder GLEICHMACHEREI, wobei dabei alles nur utopische leere Lippenbekenntnisse sind, aber deshalb noch keine SOZIALE – GERECHTIGKEIT praktiziert wird im Gegenteil.In allen Sozialistischen/Kommunistischen Systemen Beuten die Partei-Bonzen die Bevölkerung aus und sind weltweit mit ihrem System gescheitert. Auf der Strecke blieben dabei bereits 130 Mio. Todesopfer (siehe Wikipedia: Das Schwarzbuch des Kommunismus).

      Ich sags Euch : Förderung einer NEID-Gesellschaft!
      Denn immer mehr spüren es rein gefühlsmäßig, ohne sich dessen oftmals richtig bewusst zu sein, dass irgend etwas am „reichen Deutschland“ nicht stimmen kann, weil bei vielen nichts ankommt.
      Wahrscheinlich ist beabsichtigt, die Deutschen immer mehr zu schröpfen und verarmen zu lassen, denn wer sich benachteiligt fühlt neigt mehr dazu, sich dem Sozialismus/Kommunismus zu zu wenden, was vom linken System gewollt ist und diesem ideal in Hände spielt.

    • So lange aber, der in finanztechnischen Dingen völlig unbedarfte und ahnungslose, Ottonormalverbraucher immer noch mit stolzgeschwellter Brust aus tiefster Überzeugung glaubt und überall zum Besten gibt „Deutschland ist ein reiches Land “ ,so lange haben die Altparteien leichtes Spiel.

      Da wird zur Beruhigung des Volkes ständig von reichlich sprudelnden Steuereinnahmen fabuliert. Ich kenne vom unserem Staat seit über 50 Jahren nur den einen Satz:
      Dafür ist kein Geld da!
      Steuer- u. Beitragserhöhung stehen ständig an und es werden Zusatzeinnahmen unter allen möglichen Namen generiert.

      Deutschland hat mit die höchste Steuer- und Abgabenlast in Europa.
      Die mit niedrigsten Renten, Eigentumsquote und Privatvermögen im europäischen Vergleich.
      Alters- und Kinderarmut von 14 Mio. Tendenz steigend durch 20 Jahre Lohnzurückhaltung, Niedriglöhne,Zeit-und Leiharbeit etc.
      „Exportweltmeister“ ist ebenso eine Farce, wenn man an Länder liefert, die zuerst das Geld von uns erhalten siehe TARGET II Salden (die Forderungen kann man so gut wie abschreiben).Was versteht die Masse von Target II -Salden?
      Bürgschaftsverpflichtungen in Milliardenhöhe nicht zu vergessen.
      Die Liste kann noch lange weitergeführt werden.

      Ja dann ziehen wir einmal Bilanz. Die einfache Rechnung sieht so aus. Der deutsche Staat hat ca. 2,1 Billionen Schulden. Die deutschen Bürger haben ca. 5,4 Billionen Einlagenvermögen auf deutschen Bankkonten, bleiben also unter dem Strich ca.3,3 Billionen auf die unser Staat schielt, bereits gerade mit vollen Händen ausgibt und mit großer Wahrscheinlichkeit für die EU-Gelddruckmaschine bereits verpfändest hat.Sollte der Laden irgend wann auffliegen und der dumme deutsche Michel merkt was da vor sich geht, macht man einfach eine Währungsreform. Hatten wir ja alles nach dem 1.und 2. Weltkrieg schon mehrmals.
      Gerade aus der Deutschen Geschichte kann man wunderbar lernen wie sich der Staat verhält, wenn er seiner Schulden nicht mehr Herr werden kann. Währungsreformen sind dabei (neben der Inflation) einer der beliebtesten Möglichkeiten mit der der Staat sich seiner Schuldenberge entledigen kann.

      Man fragt sich deshalb ernsthaft, warum wählen so viele in unserem Land links oder sympathisieren mit links ?
      SOZIALISTISCH (Kommunistisch) ist doch alles andere als gleichbedeutend mit SOZIAL SEIN.
      Woher kommt diese Affinität zu SPD/LINKE/GRÜNE und CDU/CSU die ja seit Merkel auch zum linken Spektrum gehören?
      Diese Linken verstehen unter Sozialsein größtenteils nur UMVERTEILUNG oder GLEICHMACHEREI, wobei dabei alles nur utopische leere Lippenbekenntnisse sind, aber deshalb noch keine SOZIALE – GERECHTIGKEIT praktiziert wird im Gegenteil.In allen Sozialistischen/Kommunistischen Systemen Beuten die Partei-Bonzen die Bevölkerung aus und sind weltweit mit ihrem System gescheitert. Auf der Strecke blieben dabei bereits 130 Mio. Todesopfer (siehe Wikipedia: Das Schwarzbuch des Kommunismus).

      Ich sags Euch : Förderung einer NEID-Gesellschaft!
      Denn immer mehr spüren es rein gefühlsmäßig, ohne sich dessen oftmals richtig bewusst zu sein, dass irgend etwas am „reichen Deutschland“ nicht stimmen kann, weil bei vielen nichts ankommt.
      Wahrscheinlich ist beabsichtigt, die Deutschen immer mehr zu schröpfen und verarmen zu lassen, denn wer sich benachteiligt fühlt neigt mehr dazu, sich dem Sozialismus/Kommunismus zu zu wenden, was vom linken System gewollt ist und diesem ideal in Hände spielt.

  14. Soll die EU den Italienern mal fleißig weiter drohen, deren „Dankbarkeit“ wird dann wohl bis zum Austritt aus dem Brüsseler Murksverein gehen — ich hoffe drauf.

  15. Soll Salvini ihm eine LKW-Ladung besten Grappa vorbeischicken – dann passt datt schon!

  16. Verursacht sind Italiens Schulden durch den starken Euro, der einen Teufelskreis aus steigender Arbeitslosigkeit und steigenden Sozialausgaben verursacht hat.

    Italien hat aber eine geniale Lösung ausgearbeitet, die den Euro-Anbetern und damit den Verursachern des Problems überhaupt nicht gefallen wird: die Lira

  17. Der „Euro-Trunkenbold“ randaliert wieder. Diese Typen verkörpern ganz gewiss nicht Europa. Die EU ist nicht Europa. Es kotzt mich einfach nur noch an.

  18. Die endgültige Entscheidung für ein ganzes Land liegt in den Händen des von Ischias geplagten Junckers, was für eine Farce.

    • Abwarten. Das Schicksal Italiens liegt nun in Salvinis Händen. Und da könnte es ein paar Überraschungen für Brüssel geben

    • Abwarten. Das Schicksal Italiens liegt nun in Salvinis Händen. Und da könnte es ein paar Überraschungen für Brüssel geben

  19. Die Italiener sollten den Ixet machen. Selbstbestimmung über den Grenzschutz, Umgang mit Illegalen, Wirtschaft und Währung. Ganz nebenbei haben die Italiener einen neuen starken Partner gefunden, CHINA!!!
    Das könnte den Hetzern in der EU noch ganz kräftig auf die Füße fallen.

  20. Wie viele Hochrufe auf den Schuldentürmebauer Salvini, der wie Merkel Millionen von Koranverwirrten auf die gesamte EU verteilt wissen will, werden denn hier noch zu lesen sein?

  21. Überrascht das jemanden? Die dunkle Seite der Macht lässt ihre Muskeln spielen. Sie unterschätzen Salvini immer noch.

  22. Eher wird Italien , wo die Bürger im Gensatz zu D nicht zur Hälfte in Miete leben, sondern fast alle ein Haus haben und im Schnitt ein Vielfaches vom Barvermögen deutscher Bürger , wohl aus der EU und dem Euro austreten, als seine Schuldenmacherei zuungunsten Deutschlands zu beenden.

    Erinnert sei an die Target2-Salden! Bei deutschen Exportfirmen bestellen die Italiener in riesigem Umfang Produkte, aber lassen nur anschreiben, und das bisher schon in Höhe von einer halben Billion Euro.

    Die grunzdoofen Steuerzahler und Wähler nehmen es hin, daß die Bundesbank den deutschen Exportfirmen ihre Rechnungen begleicht in der grunzdoofen Hoffnung, daß Italien in ferner Zukunft zahlungsfähig bzw. zahlungswillig wird.
    In Wahrheit ist die halbe Billion aber verloren, und die Bundesbank wird sich demnächst das Geld von deutschen Hausbesitzern holen, die dann einfach z. B. 20% ihres Hauswertes an sie abführen müssen.
    Dumm gelaufen? Nö, genau das haben die grunzdoofen Wähler und Steuerzahler ja gewollt in den Wahlkabinen.

Kommentare sind deaktiviert.