EU-Wahlfälscher am Werk?

Foto: Collage

Auf Facebook glaubt Holm Teichert von der Deutschlandstimme, dass bei der EU-Wahl nicht alles mit rechten Dingen zuging. Er schreibt:

Diese Wahlergebnisse schreien richtig heraus, dass sie nicht stimmen können!

Denn die Stimmung im Land ist längst weg von der Willkommenspolitik gekippt. Die Asylpolitik wird von den meisten Deutschen mittlerweile abgelehnt. Das hat selbst die Bundesregierung in Umfragen bestätigen müssen.

Die Verbrechen an den Töchtern und Söhnen, Müttern und Vätern, die durch Merkels Gäste verübt wurden, haben sich zu massiv in das Kollektivgedächtnis der Deutschen gebrannt, als dass die bei einer EU-Wahl schon vergessen wären. Die Erfahrungen unseres bis dato friedlichen Landes sind zu gravierend, als dass nur 10% die AfD wählen würden.

Scholz´ Eingeständnis, dass die Kassen leer sind, die Flüchtlingspolitik trotzdem aber ohne finanzielle Einschnitte weiter durchfinanziert wird, während in Schulen, bei Rentnern oder Hilfeempfängern auf Teufel komm raus gespart wird, hat die Leute viel zu sauer gemacht, als dass nur 10% die AfD wählen würden.

Wenn man sich in den Foren von Welt, WAZ, Spiegel oder Focus die Kommentare durchliest, sieht man in aller Deutlichkeit und Schonungslosigkeit, dass die Leute diese Politik nicht mehr wollen. Und das so massiv, dass es definitiv nicht nur 10% sind, die der AfD ihre Stimme gegeben hätten.

Die immer öfter für Wut, Hass, Zorn und Unverständnis sorgenden Kuschelurteile gegen „Schutzsuchende“, die Deutsche abstachen oder vergewaltigten, die Rentner in ihren Wohnungen überfielen und sie dort halb zu Tode prügeln, bevor sie sie ausrauben, die immer öfter stattfindende Unterbringung von zugewanderten klaren Mördern als angeblich psychisch Kranke in Kliniken oder die Rückholung von IS-Kämpfern nach Deutschland usw. usf. haben eine viel zu große Wut auf die Altparteien produziert. Und zwar soviel Wut und Angst, dass es niemals nur 10% sind, die die AfD gewählt hätten.

Weihnachtsmärkte, Kirmesfeste und selbst kleine Wohngebiets- oder Straßenfeste können nur noch unter den massivsten Sicherheitsvorkehrungen stattfinden, die normalerweise nur in dicksten Bürgerkriegsländern zu finden sind. Wir schützen keine Grenzen, versuchen dann aber das Land im kleinen Rahmen abzusichern. Und man will uns erzählen, dass diese Pollerfeste, die eher Angst, als Freude vermitteln, für gerade einmal 10% Unwillige gesorgt haben, die ihre Stimme der AfD gaben?

Wer auch immer auf der Straße ein Gespräch führt, egal mit wem, dem Postboten, der Aldiverkäuferin, den Arbeitskollegen, den Sportsfreunden oder den Kumpels in der Freizeit, wird über kurz oder lang bei der Politik und den Zuständen in Deutschland landen. Es gibt kaum noch Gespräche, bei denen nicht automatisch die Politik das Thema ist.
Und diese Gespräche bestätigen durch die Bank weg, dass es defintiv keine 10% AfD-Unterstützer sind.
Wenn ich von mindestens 60 bis 70% der Gesprächspartner schreibe, die die (Entschuldigung) Schnauze voll haben und die AfD zu wählen ankündigten, schreibe ich mal vorsichtig von einer arg zurückhaltenden Schätzung.

Und noch ein Punkt, der mit aller Deutlichkeit beweist, dass 10% AfD-Wähler niemals stimmen können:
Geht ab frühen Nachmittag in die Innenstädte. Geht an die Bahnhöfe, geht an die McDonaldsfilialen.
Was man dort erlebt, ist ein kompletter Bevölkerungswechsel im Kleinen.
Das Wirrwarr an Nationen, Religionen, Sprachen und gelebten Kleidervorschriften toppt sogar die Innenstädte der internationalen Touristenhochburgen.
Ihr werdet dort, so ist zumindest meine Erfahrung und die von tausenden anderen Gesprächspartnern, keine Verkäuferin mehr finden, keinen Security-Mitarbeiter, keinen Straßenreiniger, keinen Eisverkäufer, der nicht klipp und klar sagt, dass es so nicht mehr weiter geht, dass nur noch die AfD helfen kann und wird.
Wo finde ich alleine diese Masse an Stimmen im heutigen Ergebnis?

Es gibt im Leben die nur 10% AfD-Wähler nicht.
Es gibt auch die 20% Grünenwähler nicht. Es gibt keine rund 13.000.000 Menschen in Deutschland, die grün wählen würden. Ausgeschlossen! Es gibt keine 20%, die einen Veggieday befohlen bekommen wollen.
Es gibt keine 20% Deutsche, die die Grünen wählen, damit ihre Zitterpartie weitergeht, in der sie nicht wissen, was diese Verbotspartei nun noch alles mit ihren Autos vorhat.
Es ist klar, die medialen Dauerwerbungen, Friday For Future und die linksgrünen Lehrer haben bei den Jüngsten unter den Wählern ein Stakkato an Werbung für die Grünen erbracht.
Aber selbst mit dieser Manipulation sind niemals im Leben 20% für Grüne zu erklären.
Es gibt keine 20% der Deutschen, die eine grüne Willkommenskultur á la Hardcore-Programm herbeisehnen.

Merkwürdiger Weise erleben in ganz Westeuropa die nationalen, die konservativen, die rechten Parteien einen Aufschwung, der noch vor wenigen Jahren undenkbar war.
Marie Le Pen ist mit aller Deutlichkeit als die größte Siegerin in Frankreich hervorgegangen.
Orban wurde noch einmal durch sein Volk für seine Politik bestätigt und hat ein Superergebnis eingefahren!
Selbst die ultrasozialistischen Schweden haben ihre rechtskonservativen Schwedendemokraten zu der Partei mit den größten Stimmengewinnen werden lassen.
Nur in Deutschland, da gewinnen völlig entgegen aller europäischen Trends, und das noch mit einer unvorstellbaren Deutlichkeit, die Deutschlandhasser und -abschaffer, während die patriotische Gegenbewegung krachend scheitert und ein vernichtendes Urteil einfährt?!?

Ehrlich? Wirklich?
Nein. Ich glaube nicht. Keine Chance!
Diese Zahlen, die heute angeblich zusammengewählt wurden, sind so dermaßen fernab der tagtäglich erlebten Realität, dass sie nur einen Schluss zulassen:
Wir leiden unter einer der schlimmsten Wahlbetrugsaffären, die mit dem Entstehen der AfD gang und gäbe wurde, um das System mit hochkriminellen Mitteln zu erhalten.

Seid nicht so naiv, abzuwinken und zu glauben, dass das Thema Wahlbetrug ein aufgebauschtes Thema ist.
In der DDR gewann die SED jedes Mal mit angeblich über 90% der Stimmen die Wahlen. MIT ÜBER 90%!
Nach der Wende kam heraus, dass es in aller Regel gerade einmal tatsächlich um die 30% waren, die die SED wählten.
Glaubt nicht, dass die Politiker im Westen anders ticken, als die damaligen des Ostens!
Wahlbetrug ist leicht durchzuführen und nur extrem schwer zu erkennen. Eine Einladung an die Politik, hier kriminelle Machenschaften zuzulassen.

Und ich schwöre hiermit eines hoch und heilig in Richtung AfD: Wenn Ihr dieses Ergebnis wieder so ruhig und gelassen schluckt und akzeptiert, wie die durch den Landeswahlchef von NRW zugegebenen „Unregelmäßigkeiten“ zu Ungunsten der AfD oder dieses völlig realitätsferne Ergebnis der Bundestagswahl, ohne jetzt richtig mit der Faust auf den Tisch zu hauen und für Klarheiten zu sorgen, dann habe ich Euch das letzte Mal meine Stimme gegeben.
Denn ich sehe nicht ein, meine Stimme einer Partei zu geben, die seelenruhig dabei zusieht, und damit zulässt, dass durch Wahlbetrug letztendlich auch mir meine Stimme gestohlen wird!

Loading...

34 Kommentare

  1. Ich war als Wahlhelferin eingesetzt. Die alten Wähler wählen weiterhin die CDU, die jungen und Ausländer grün. Von 239 Stimmen waren 15 für die AfD. Und ich habe echt aufgepasst, denn mein Herz schlägt blau. CDU und Grüne hatten leider die meisten der Stimmen.

    • war Wahlbeobachter Gestern,bei 351 Wahlscheinen auch nur 17 AfD Stimmen! Gesamt im Ort 43%CSU, 13,77% Grün,11,91% SPD, 9,3% AfD

    • also wenn gibt es zwei einfache obzionen – man nimmt vorher schon 10% wahlzettel weg und füllt die grün aus. das 40% nicht wählen fällt das nicht auf und schmeisst sie in die urne. die wahlteams suchen sich selbst aus – und eine krähe hakt der anderen ….. das zweite geht noch einfacher , die zahlen werden Korrekt durchgegeben und dann nach oben korrigiert

    • Im Artikel wird vorerst ein Ergebnis angezweifelt. Ich denke zurecht! Wo und wie sollte im nächsten Schritt untersucht werden, ob die Zweifel angebracht sind!

    • Ja ok einverstanden. Dann soll der gleiche Autor, seine Zweifel gründlich recherchieren und dann nochmal mit dem Ergebnis kommen (oder sollen das andere machen?). Wenn was konretes dran ist, kann man auch was machen.

      Ich find nur unverständlich das er sagt: „Ich habe ein ungutes Gefühl bzgl. der Wahl und wenn die AfD nichts dagegen macht, wähle ich sie nicht mehr“. Find ich hohl.

  2. Bleibt einfach mal entspannt – bis auf Bremen, wurde für Europa gewählt – klar sind die Ergebnisse der AfD nicht berauschend, aber und das darf man nicht aus den Augen verlieren – Italien, Frankreich, Ungarn, Polen da gehen die Parteien als Sieger hervor, heißt in Brüssel wird es ungemütlich für die EVP und Sozialdemokraten, denn da wird eine Koalition von Parteien aufgebaut, die den jetzigen Zustand massiv behindern werden.
    Die Grünen können in Bremen jetzt Unsinn anstellen, aber europaweit haben sie noch nicht die Mehrheit.

  3. Also ich erleb‘ das in meinem Bekanntenkreis etwas anders. Klar, schimpfen tun sie alle und motzen über die Politik.
    Aber die Konsequenz daraus zu ziehen und eine „Nazi-Partei“ sprich AFD zu wählen, wollen sie auch nicht. soweit funktioniert bei denen die Medienbeeinflussung. Ich kenne kaum einen in meinem Bekanntenkreis, der sich über alternative Medien informiert. Alle gucken sie Heute und Tagesschau, lesen die Bildzeitung oder sonstige gleichgeschalteten Regionalpresseblätter.
    Und was bleibt für die dann bei der Wahl? Nicht viel als wieder das Gleiche zu wählen und hoffen daß es sich ändert oder lieber die Grünen, denn für „Naturschutz und Weltenrettung“ sind ja alle irgendwie.
    Ich glaube, hier muß man gar nicht viel manipulieren. Das hat man bereits im Vorfeld mit Erfolg getan.

  4. Da bin ich dabei!:Die AfD ist mir viiiel zu leise.Meuthen und Co. scheinen nur zum Establishment gehören zu wollen.Höcke war gar nicht zu hören und zu sehen.Hat er sich raushalten MÜSSEN???

    • ja ! pazderski und jung die angeleinten schlaftapletten wollen ihn nicht. aber sie sollten sehen das genau das die leute wollen ! die zwei müssen weg !

  5. Ich vermisse bei jeder Wahl einen Protest der AfD, ein Wort. Denn dass getrickst wurde, hat man des öfteren aufgedeckt. Woran liegt das? Wieso hakt die AfD nie nach? Besonders bei dieser Wahl? Ich empfinde dies als sehr merkwürdig.

    • Weil man ihnen dadurch einen Strick drehen würde. Gibt es stichhaltige Beweise für diese Vorwürfe? Nein.

  6. Die breite Masse fällt immer wieder, nach wie vor, auf die ganzen faulen Tricks der Altparteien und deren mächtigen Medienkontrollorganen herein. Zuerst wurde die FDP hoch gehypt um wieder langsam in der Versenkung zu verschwinden, nun dieses mal sind es die GRÜNEN, bei denen den Wählern immer noch der angebliche, aber nicht reale, Umweltschutz im Kopf herumspuckt. Die junge Generation sieht anscheinend in der Günenpolitik die bestmöglichste Lebensform.

    Wünschen DIE sich wirklich so eine sozialistische, islamische Zukunft mit Esel-Taxi und dem ganzen Grünen-Blödsinn oder warum identifizieren sich so viele dieser jungen Generation mit dieser links-grünen deutschhassenden Versagertruppe?

    Die sind doch nur an einem interessiert, so viel Geld wie möglich abzugreifen, da sind schon einige sehr schnell zum Millionär/in geworden, denn in der freien Wirtschaft hätte es sicher keiner von denen zu mehr als einer Harz4-Karriere geschafft.

    Also was soll man da noch erwarten? Die Wähler haben dadurch grünes Licht für die weitere Massenflutung und Demontage Deutschlands gegeben. Es sind zu allen Zeiten besonders die Jungen, die eine Nation zu Grunde richten.

    Übrigens: 1933-45 war es auch die Jungen und die breite Masse, die glaubte auf der richtigen Seite zu stehen, um sich später nicht mehr daran erinnern können. Der Widerstand ist immer ein relativ kleiner Haufen, der gegen die verblendete Front der breiten Masse ankämpfen muss.

    FJ.Strauß Zitat – (einer der frühzeitig bereits den Durchblick und Weitblick hatte) – über Gefahren durch Sozialisten, Grüne, Kommunisten, Extremisten und Vereinheitlichung:

    „Von Platon über Rousseau bis zu Marx und Lenin zieht sich gleich einem roten Faden geometrisches Ordnungsdenken von Utopisten wie eine Gegenmelodie zur Individuation durch die Geistesgeschichte unseres Kontinents. […] Als Gesamtlösungen tragen ihre kollektivistischen Staats- und Gesellschaftsentwürfe zwangsneurotische Züge und müssen als Symptome einer aberratio mentis (Sinnes-Abweichung, Anm.) verstanden werden, von der eine gefährliche Wirkung ausgeht. Vor allem jene, meist junge Menschen, die sich geistig noch nicht der macht der Wirklichkeit gebeugt haben und sie idealistisch überfliegen möchten, sind gegen solche Ansteckungsgefahren kaum gefeit. Ideal und ideologisches Modell sind wahlverwandt. Allzu leicht verwechselt der von den Teufeln des Details noch nicht geschundene junge Geist die beiden. Deshalb ist es ja für Ideologien nicht allzu schwer, gerade die jungen Menschen für sich zu begeistern.“

    „ Die neue Generation ist der Meinung, daß sie freier lebt als die alte. Das ist ein Irrtum. Wir bekamen unsere Prügel von den Eltern. Die Jungen beziehen sie direkt vom Leben“.
    Waldemar Bonsels

    Armes Deutschland – der letzte macht dann das Licht aus!
    Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
    George Orwell

  7. Man kann den obigen Beitrag nur vorbehaltlos zustimmen.Ich habe in Beitraegen vor einigen Tagen schon daruf hingewiesen, dass die Wahl gelaufen gelaufen ist noch ehe sie begann. Eine Kommentarschreiberin, welche auch wohl nicht konsequent denken kann, bedankte sich fuer meinen “ sinnlosen “ Kommentar. Das nunmehr festgestellte Ergebnis bestaetigt mir, dass ich gleichwohl recht hatte.Die Wahlfaelschung wird allerdings nicht zu beweisen sein. Nur etwa 10% fuer die AfD . . das stinkt zum Himmel. Was von diesem runtergefallen ist, sind rund 15% Exkremente, in welchen wir nun waten duerfen . . nein . . . waten und ironischerweise dafuer auch noch bezahlen muessen. Warum zur Hoelle brauchen wir ein europaeisches Parlament in welchem auch Typen sitzen, welche ganz woandes hingehoeren. Haben wir denn eine gemeinsame Amtssprache die jeder versteht ? Nein und nochmals nein . . ohne Simultandolmetscher geht nichts. Sepziell die deutschen Waehler sind bestens praedistiniert dafuer,fast immer die Falschen zu waehlen. Nicht nur der Untergang Deutschlands sondern der Mehrzahl der europaerischen Linder ist mit dem Wahlergebnis weiter zementiert. Dass sich die negativen Folgen mit aller Haerte zeigen werden, ist klar. Daruf muessen wir nicht lange warten. Wir haben eine Demokraie. Nach Nietzsche ist diese aber nur das Vervalldatum des Staates. Eine Demokrtie entsteht, wenn man nach der Glerichheit aller Buerger strebt und die Zahl der Buerger aber nicht ihre Art beruecksichtigt sagte schon Aristoteles wenn ich mich recht erinnere. Doch das verstehen nur wenige und zwar weil sie es nicht verstehen wollen.

  8. Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass !
    Nach diesem Prinzip handeln leider sehr viele Menschen der bürgerlichen Mitte in diesem Lande. Sie wollen eine Veränderung der Politik, aber die AfD wollen sie nicht wählen, weil sie vorher ein schlechtes Gewissen eingeredet bekommen haben, immer und immer wieder.
    Die Grünen haben deshalb so gut abgeschnitten, weil sie den Wählern ein gutes Gewissen versprochen haben, ganz in der Manier des Ablasshandels des Mittelalters, eine heile, bunte Welt für ein Kreuzchen auf dem Stimmzettel.
    Aus diesen Gründen könnte das Wahlergebnis leider auch richtig sein.

    • vor allem sind die 20% grün die stimmen die der spd in den lettzen jahren abgekommen sind. das sind nicht mehr geworeden sondern mit den neuwählern . eher weniger ! den zusammen haben sie nicht mehr als vor jahren auch !

  9. Ich bin seit Jahren als Wahlhelfer im Einsatz. Der niedrige Wert für die AFD resultiert hauptsächlich an deutlich mehr jungen Wählern, die dann natürlich grün wählten.
    Es viel ganz klar auf bei der letzten Bundestagswahl waren z.B., wie bisher üblich, wenige Jungwähler, jetzt waren es erheblich mehr. Dadurch sinkt der % Anteil statt 15,3 % auf 13,14 % in meinem Wahlbezirk. Außerdem sieht man ganz klar auf den Dörfern weit ab vom Schuss leben die Leute noch im Wolkenkuckucksheim und die AFD liegt bei 5 – 7 %, in Innenstädten im direkten Kontakt mit den Problemen liegt die AFD zwischen 15 und 25 %.

    Leider muß man daraus schließen, daß wir erst höhere % für die AFD erhalten, wenn sich die Probleme bis in die hintersten Winkel der Republik verbreitet haben.
    Der Leidensdruck ist leider im Moment noch nicht hoch genug.
    Das Land wird dadurch richtig an die Wand gefahren. Ob danach noch irgendetwas zu retten ist, weiß Gott allein !

  10. Mit den obigen subjektiven Stimmungsbildern ist niemandem geholfen. Kopflos durch die Wand – das bringt nichts. Es müssen konkrete Belege her und keine wolkigen „Erlebnisberichte“.

  11. mag sein! Doch wie nachweisen? Ich vermute, dass die 11 % der afD nicht stimmen! Und die 20 % der Grünen bestimmt nicht!

  12. Huch, da ist aer einer sauer. Wobei ich eines bestätigen kann:
    Mit wem auch immer man sich unterhält, es endet bei Politik und bei: So kann es nicht weiter gehen. Nicht alle wollen die AFD wählen, weil sie erfolgreih zur großen Schwester der Na**Partei gemacht wurde, aber dann höre ich, dann geh ich nicht wählen. Auf Grün kommt niemand, die CDU ist erledigt und die SPD wird allen Ortes als Scharia Partei bezeichnet

  13. Da kannst du zetern schreien weinen jammern und brüllen. Diese verräterische demokratiefeindliche Politik gegen den Willen des Volkes wird auf Gedeih und Verderb durchgedrückt. Hierzu sind alle Mittel recht , sogar die Ausübung von Gewalt gegen Andersdenkende wie wir ja jüngst auf den Wahlplakaten der Jungsozialisten bzw der Linken offiziell bewundern durften. Es kann nicht sein was nicht sein darf. Der Superstaat Europa wird von unseren Eliten erzwungen auf Teufel komm raus. Dafür sorgen Soros und Konsorten sehr gründlich. Unsere spezialdemokraten und Grünen machen sich mit diesen Menschen gemein und die gesamte Indoktrination unserer Jugend in den letzten Jahren trägt Früchte. Ich habe mich mittlerweile damit abgefunden, dass zumindest der Westen Deutschlands nicht mehr erwachen wird. Ich gratuliere dem Osten für diese Scharfsinnigkeit und den Sachverstand der sich in den Wahlergebnissen derzeit widerspiegelt. Auch vielen anderen europäischen Ländern danke ich für ihre Entscheidung . Hier in Deutschland lernen gewisse Menschen anscheinend wirklich nur durch das sammeln eigener schmerzhafter Erfahrungen. Es wird sich wohl nicht vermeiden lassen.

  14. Auffällig ist der extreme Stimmenzuwachs bei den Grünen. Wie erklärt man den? Es gibt doch immer so Erklärungen für Wählerwanderung. Ist da schon was bekannt?
    Wäre bei Wahlfälschung die SPD so abgeschmiert? SPD und Grüne sind doch inhaltlich fast gleich. Und lassen sich Leute ab 25 wirklich von Greta beeinflussen?

    • Nein, durch das Rezo-Video! Das wurde 12 Mio mal geklickt, es wurde 1 Mio mal geliked. Und in den Kommentaren las ich, dass die Schüler es in den Schulen mit den Lehrern zusammen gesehen haben. Das Video war wahlentscheidend.

  15. Es wurde doch schon vor Jahren von Mathematikern mit Hilfe eines ausgeklügelten Algorithmus nachgewiesen, dass es bei keiner Wahl in Deutschland mit rechten Dingen zuging. Wer nur einmal die Tastatur auf dem Bürokopierer nach einigen Jahren ansieht (welche Zahl man nicht mehr lesen kann), weiß, dass es eine natürliche Ordnung der Ziffern in dem Zufallssystem gibt (laienhaft formuliert). Die wird offensichtlich bei jeder Wahl verletzt, was eindeutig auf Wahlbetrug hindeutet, manchmal hilft auch die einfache Beobachtung der tatsächlichen Umstände, wie in dem Artikel.

  16. es könnte ja tatsächlich so sein, dass in den Wahlbüros keine Mitglieder der AfD beteiligt waren und darum in einer konzertierten Aktion die Wahlzettel der AfD eliminiert wurden. Man weiss es ja nicht. Allerdings kümmern sich die meisten Leute auch nicht für Politik.

  17. Wie dem auch sei: diese Wahlbetrügereien, auch bei den zurückliegenden Wahlen, zeigen ja, wie mächtig inzwischen die grünlinken Faschisten geworden sind. Solche Strukturen aufzubrechen, wird sehr viel Zeit und Kraft brauchen, Zeit, die wir nicht mehr haben.
    Warum bittet die AfD ihre Wähler nicht, ihr mitzuteilen, daß sie sie gewählt haben? Dann hätte die AfD wenigstens eine Handhabe, Wahlfälschung zumindest zu unterstellen und entsprechende Maßnahmen (Klage einreichen) zu ergreifen?
    Ich kann mir gut vorstellen, daß die AfD-Wähler gern bereit sind, der AfD ihre Wahl mitzuteilen.

    • Spielt keine Rolle. Das Grundgesetz ist eh abgeschafft. GG Art. 5,16a,20… Schengen, Dublin III, STGB 81, VStGB 6-1-3 – alles klter Kaffee. Er hat schon recht. Andererseits – mir als Ossi ist es bereits vor Jahren klar gewesen, daß Deutschland abgemerkelt hat NSDDR 2.0 – bereitet euch vor, habt Plan A und Plan B im Auge. Verschweigt das alles und seid gefasst auf das was kommen wird. Und muß. Denn es gibt keine Wende mehr. Vor dem Neubeginn kommt der Blutsturz…

Kommentare sind deaktiviert.