Europawahl: NATO hilft EU bei Abwehr von angeblichen russischen Cyberattacken

Foto: Jens Stoltenberg (über dts Nachrichtenagentur)

Brüssel – Das klingt schon wieder nach einer Kriegserklärung: Die NATO unterstützt die Europäische Union während der Europawahlen, Cyberangriffe aus Russland abzuwehren. „Wir wissen, dass sich Russland durch Falschinformationen und Cyberangriffe gezielt in unsere Demokratien einmischt. Das gilt insbesondere bei Wahlen“, sagte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg der „Welt am Sonntag“.

Die Allianz arbeite in dieser Frage „eng“ mit der EU zusammen. „Die entsprechende NATO-Expertengruppe hat sich erst vor wenigen Wochen mit den Cyber-Spezialisten der EU getroffen, um über konkrete Maßnahmen zur Abwehr von Cyberbedrohungen und Desinformation im Umfeld der Europawahlen zu beraten“, so der NATO-Chef weiter. Konkret tauschten EU und NATO Informationen in Echtzeit über Schadsoftware und Cyberangriffe aus und man versuche auch gemeinsam Desinformationskampagnen im Netz abzuwehren.

Mit Nachdruck forderte Stoltenberg Russland auf, den INF-Vertrag über das Verbot landgestützter atomarer Mittelstreckenwaffen ab 500 Kilometern Reichweite wieder einzuhalten. „Russland hat mit Nuklearwaffen bestückbare Marschflugkörper entwickelt die europäische Städte wie Berlin erreichen können“, sagte Stoltenberg. Damit habe Moskau den Vertrag gebrochen.

„Ich appelliere eindringlich an Moskau, die Marschflugkörper vom Typ SSC-8 umgehend zu vernichten und damit den INF-Vertrag einzuhalten. Die Uhr tickt, aber es ist noch nicht zu spät: der Abrüstungsvertrag lässt sich noch retten“, so der NATO-Chef weiter. Bereits im Jahr 1987 habe Russland gezeigt, dass man in der Lage ist, Marschflugkörper auch innerhalb von wenigen Wochen zu zerstören.

„Dafür braucht es allerdings politischen Willen“, sagte Stoltenberg der „Welt am Sonntag“. (Quelle: dts)

Loading...

13 Kommentare

  1. Wo war die Nato in Ibiza? Aber mal Spaß beiseite, die EU schafft selber das Chaos das sie beweint. Ich denke das hinter dem Ibiza Video Geheimdienste stecken. Es kann auch sein das noch viel mehr material unterwegs ist. Mir kann niemand erzählen das bei der kinderlieben GrünInnen Partei da noch kein Video gedreht wurde.
    Das wirft am ende die Frage auf ob wir in einer Demokratie leben oder am ende einige wenige bestimmen und die Massen bewegen.

  2. Wahlbeeinflussung durch Russland ? Ich lache mich weg.
    Und solche Behauptungen, nachdem kurz vor der EU Wahl durch deutsche Medien (nicht russische) dieses 2 Jahre alte Video von Herrn Strache veröffentlicht wurde.

  3. Europawahl: NATO hilft EU bei Abwehr von angeblichen russischen Cyberattacken
    So titelt ein „Qualitätspresseorgan“, die „WamS“:
    „Nato-Einsatz gegen russische Cyberattacken bei EU-Wahl!“
    Mit dieser Schlagzeile geht die „WamS“ vor der Wahl zur EU-Parlamentssimulation auf Saudummenfang !
    Das kümmernde Springerblättchen möchte den Eindruck erwecken, dass es sich bei der angeblichen Bedrohung durch „Putins Reich des Bösen“ um Fakten handelt!
    Im Folgetext lässt NATO-Generalsekretär Stoltenberg dann auch die Katze aus dem Sack, – die Forderung nach höheren Mititärausgaben in Deutschland!

  4. Heute morgen auf dem Weg zur Wahl begegnete mir ein Nachbar deutsch-russischer Herkunft.
    Wir sprachen auch kurz über die Wahl und er fragte mich mit einem Augenzwinkern, ob ich denn das Richtige wähle?
    War das schon die mysteriöse Beeinflussung von Putins Agenten?
    Muss ich das jetzt dem Wahlvorstand melden, oder etwa Haldenzwang vom Fassadenschutz oder direkt der Nato und Bundesregierung?

    Aber da ich weiß, dass die Kartellmedien hier mitlesen, haben sie jetzt schon einen Verdachtsfall durch investigativen Journalismus ermittelt und können betätigen, dass Russland die Wahl beeinflusst hat.

    • Schauen Sie bitte mal nach, ob ihr Nachbar schon vom Verfassungsschutz abgeholt wurde.
      Wenn nicht, dann kann es nur daran liegen, dass man nach Überprüfung seines Wahlzettels ( geheim gilt nicht, wenn es um die politisch richtige Sache geht ) festgestellt hat, dass er mit „das Richtige wählen“ die CDU, Linke oder Grüne gemeint hat 😉

  5. Die Nato rückt den Russen immer weiter auf die Pelle und verlegt stättig neue Truppenverbände nach Litauen, aber Russland ist ja so aggressiv.Beweisse vorlegen können sie nicht!Ich glaube kein Wort.Raus aus der EU und raus aus der NATO,dann kann der Ami auch wieder nach Hause fahren.

  6. Die Lügen die die Nato und die linken Multilaterallisten über Rußland verbreiten sind so offensichtlich, daß man der Einmischung bei den Europawahlen durch die Nato, nur mit äußersten Argwohn begegnen kann. Wer garantiert den Bürgern, daß da nicht die Spionagesysteme der Nato zur Wahlfälschung eingesetzt werden? Das letzte woran die Nato interessiert ist, ist die Abwahl jener Politiker die ihre Länder jeden Tag zehn mal verraten und stattdessen die Parteien der Vaterländer (AfD, FPÖ, Lega Nord etc.) zum Zuge kommen. Möglicherweise geht es nur um die diesbezügliche wahlfälscherische Abwehr!

  7. „Wir wissen, dass sich Russland durch Falschinformationen und
    Cyberangriffe gezielt in unsere Demokratien einmischt. Das gilt
    insbesondere bei Wahlen“, sagte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg
    der „Welt am Sonntag“.
    Lieber Herr Stoltenberg, bitte, bitte geben sie doch endlich konkrete Beispiele an. Wo ist wann wie beeinflußt worden? Da sie Erkenntnisse darüber haben machen sie diese doch für alle zugänglich. Solange sie das nicht tun steht immer die Frage im Raum: Will der Stoltenberg mich verarschen? Will er vielleicht sogar Fakenews verbreiten und Russland diffamieren? Also, Butter bei die Fische, solange das nicht passiert ist für mich das alles nur schlechtgemachte antirussische Propaganda!

  8. Was würden die nur machen, wenn es keine Russen gebe? Selbst mal für den Scheiß, den sie verzapfen, Verantwortung übernehmen? Wohl eher nicht, denn das würde unserer infantilen Regierung doch nie im Leben einfallen – das sie selbst und ganz allein die Schuld trifft, daß Sie bei der Bevölkerung nicht mehr beliebt sind… deshalb bürgert man nun schnell Leute ein, die NOCH zufrieden mit den Leistungen sind (Dank Luxuswohnung und allem drum und dran für Flüchtlinge) und die dann auch wählen dürfen!

  9. Ja – klar die Russen machen so böse Sachen… und wenn mir die Kaffeetasse umkippt oder ich mich irgendwo stoße, dann steckt da natürlich auch Russland dahinter – is ja klar – die machen so was…
    Also sind die auch an Verspätungen der Deutschen Bahn und daran, daß der Berliner Flughafen nicht fertig wird Schuld?

    • Es gibt nur drei Erklärungsmöglichkeiten: 1. Der Russe 2. Der Trump und 3. die AfD. Oder auch Kombinationen davon z.B. sehr beliebt 1. plus 3. 2. plus 3. aber auf jedenfall ist die AfD Mitschuld.

  10. Die haben was an der Klatsche !

    Mal wieder gegen die pösen pösen Russkis .
    Es wird langsam aber sicher langweilig !!!
    Einfach nur noch lachhaft !

Kommentare sind deaktiviert.