SPD-Landtagsabgeordnete Köbberling von Polizei wegen Störung aus AfD-Veranstaltung eskortiert

Anna Köbberling (SPD) (Bild: Alice Weidel)

Koblenz – In Koblenz musste die Polizei am Freitagabend eine Wahlkampfveranstaltung der AfD räumen. Grund hierfür war eine Gegenkundgebung, die die Veranstaltung nicht nur erheblich störte, sondern aus deren Umfeld heraus Gäste der AfD bepöbelt und beleidigt wurden. Ganz vorne mit dabei: Dr. Anna Köbberling, Mitglied des Landtags Rheinland-Pfalz – in der SPD-Fraktion. Köbberling  und weitere – mutmaßliche Vertreter der Antifa – verließen die Veranstaltung in Begleitung der Polizei und sehen sich nun als AfD-Opfer.

Neben der SPD-Landtagsabgeordneten Anna Köbberling sollen sich nach Beobachtung der AfD-Koblenz etwa 60 Jugendliche, unter welchen die Antifa-Szene stark vertreten gewesen sei – hoch aggressiv und nahe an der Grenze der Gewaltbereitschaft die Redner der Veranstaltung niedergebrüllt und systematisch gestört haben. Rund 100 Bürger hätten sich so einer regelrechten Einschüchterung ausgesetzt gesehen. Die AfD habe den „demonstrierenden“ Jugendlichen die Gelegenheit gegebenen, zuzuhören und anschließend Fragen zu stellen und zu diskutieren. Diese hätten dieses Angebot jedoch für anti-demokratische Aktionen gegen das Versammlungsrecht ausgenutzt.

Nach dem Eindruck der AfD spielte die SPD-Frau Köbberling eine Art Führungsfigur des Mobs. Sie habe sich im Zuge der Räumung durch die Polizei hartnäckig geweigert, den Veranstaltungsort zu verlassen und wurde schlussendlich abgeführt. Es folgte die Aufnahme der Personalien durch die Polizei, so die AfD.

Böse AfD und das SPD-Unschuldslamm

Ganz das Unschuldslamm mimend beschwert sich die SPD-Funktionärin und Landtagsabgeordnete Anna Köbberling nun lauthals auf Facebook: „AfD zeigt Andersdenkende an!“. Man sei wegen Hausfriedensbruch angezeigt worden, obwohl man doch nur zusammen mit den Genossen vom DGB Region Koblenz via Flashmob die öffentliche Wahlkampfveranstaltung der AfD kommentiert habe.

Auch völlig unverständlich für Frau Köbberling das Klein-klein der AfD, die sich darüber aufregt, dass einige „Teilnehmer“ danach noch die AfD-Veranstaltung aufgesucht hätten und dort die „antidemokratischen Hassreden von Joachim Paul und Martin Hess mit Pfiffen und Buhrufen quittierten“. Weiter stellt die studierte Politikwisschaftlerin mit Dissertationsthema „Das Klischee der Sowjetfrau. Stereotyp und Selbstverständnis Moskauer Frauen zwischen Stalin-Ära und Perestroika“ auf Facebook fest: “ Das reichte den Veranstaltern bereits, um den Saal räumen zu lassen. Jeder, der das nicht einsah und nicht sofort ging, sondern von der Polizei dazu aufgefordert werden musste, erhielt eine Anzeige.“

Der nachfolgende Videomitschnitt der linken Störaktion zeigt, dass Köbberling verharmlost, wenn nicht gar die Unwahrheit berichtet. Sie selbst ist in 0:21 in Aktion zu bewundern:

Nachdem der SPD-Frau der Link zu Videoaufnahmen der Störaktion in ihre Facebook-Präsenz eingestellt wurde, reagiert Köbberling mit einer eigenen Aufnahme, die die angebliche Friedfertigkeit beweisen soll. Jedoch zeige die extrem kurze Videoaufzeichnung nicht die, von den „Demonstranten“ massiv gestörte Joachim Paul-Rede, so die Feststellung auf Facebook.

Demokratie-Raubbau durch die Sozialdemokraten

„Einmal mehr zeigt die SPD ihr wahres Gesicht, das weder sozial noch demokratisch daherkommt, sondern der Demokratie massiv schadet. Und der antidemokratische Nachwuchs, der im Kampf gegen den politischen Gegner augenscheinlich auch zum Baseballschläger greifen würde, steht bereits in den Startlöchern. Das zumindest suggeriert eine Wahlkampfgrafik der Jusos, die kürzlich beim Berliner Ableger der SPD-Jugend veröffentlicht wurde.

Wir dürfen uns also auch zukünftig auf weiteren Demokratie-Raubbau durch die Sozialdemokraten „freuen““, kommentiert Alice Weidel die „sozialdemokratische“ Demonstration gegen politisch Andersdenkende.

Im Kommentarbereich der SPD-Störerin hat man offensichtlich genug vom antidemokratischen Verhalten angeblich ach so demokratischer Vertreter:

„Es war davon auszugehen, dass Sie die Belege für Ihre Behauptung mit fadenscheinigen Gründen schuldig bleiben. Ihr ganzer Beitrag erfüllt für mich somit den Straftatbestand der Verleumdung. Ich hoffe die AfD geht rechtlich gegen Sie vor.“

„Ich dachte die Auseinandersetzung mit der AfD wollte die SPD mit Argumenten führen. Wenn das Intonieren von Störgeräuschen ihre Argumente sind, darf ich dann annehmen, die SPD pfeift aus dem bekannten „letzten Loch“? Was ist bloß aus der Partei eines Helmut Schmidt geworden“

„Wow… das ging aber flott mit dem löschen meines Beitrages, Frau Köbberling. Sie wollen durch stören einer Wahlveranstaltung Toleranz einfordenrn, gewähren aber selbst keine. Gratulation !“

“ Du besuchst eine Veranstaltung und pfeifst im Saal rum und dann willst du jammern, wenn das den Veranstaltern nicht gefällt? Du erwähnst, dass dort ausländerfeindliche und antidemokratische Hassreden gehalten wurden, einen Beweis dafür lieferst Du jedoch nicht. Wieso hast Du keine Videoaufnahmen gemacht von dem, was Du behauptest? So ist das nur eine Aussage von Dir, die man einfach so mal wieder glauben sollte.“

„Gegen Wechseljahrsbeschwerden gibt es gute Medikamente“

„Richtig so,ist wie in der Schule wer sich nicht benimmt fliegt raus“

„Ich hoffe es hat Konsequenzen ….für Sie !“

„Wo hat die SPD den nächsten Stand? Da komme ich dann auch hin zum Pfeifen😂“

„Also, die Sache mit dem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte läuft. Hausfriedensbruch) läuft auch. Leider wird wohl der Landtag der Aufhebung ihrer Immunität nicht zustimmen. Schade..“

„Seltsames Verständnis von Demokratie. Wenn man das Gegenüber nicht zu Worte kommen lässt so ist das in erster Linie ein Zeugnis fehlender Sozialisierung. Zum anderen ist es respektlos und außerdem undemokratisch.“

Loading...

70 Kommentare

  1. Dieser SPD-Frau Köbberling wünsche ich ein tolles nächtliches Zusammentreffen mit einem Flüchtling. Hoffentlich ist er dunkelschwarz. Dann kann er nicht erkannt werden.

    • Nee, glaub ich nicht. Ein solches „BMW“ -Brett mit Warze- wollen die nicht, da muß schon mehr „Holz vor der Hütten“ sein. (Jetzt gibt´s wieder ´nen Shitstorm gegen mich). Die nehmen nur welche mit „ordentlichen“ Titten!!!

  2. …Frau Köbberling,
    Patere legem, tuam ipse tulisti.

    Für Akademiker mit fraglichen Titeln die Übersetzung:
    Erdulde das Gesetz, das du selbst gegeben hast.

  3. Ein Verhalten wie Tiere, wenn sie in einer aussichtslosen Situation sind. Es wird ohne Gewalt nicht gehen. Gott wird uns nicht helfen, wir haben uns vom ihm abgewendet.

    „Der Westen hat Christus verloren, deshalb wird der Westen fallen, deshalb und nur deshalb.“ – Dostojewski

    Der Mann ist 1881 gestorben, welche Weitsicht.

  4. „Frau Doktor“ hat wie das restliche Gesocks Angst, mit den üblichen Versuchen ist die erwachende Volksseele nicht mehr einzulullen, deshalb muß man zu solchen Maßnahmen greifen…

  5. Ihren Doktortitel hat sie möglicherweise in der Parteiakademie erworben! Von akademischer Bildung scheint sie jedenfalls nicht beschwert zu sein!

    • Ich denke, dass ein Doktortitel nicht vor Blödheit schützt. Besonders wenn SPD-Mitglieder einen, auch manchmal icht anständig erworbenen haben. In den allermeisten Köpfen von SPD-lern steckt das Hirn eines Stegners. Also nicht besonders groß. Vermutlich aus der Vorzeit der Stegos.

  6. Trotzdem werden solche linke Hohlköpfe noch gewählt. Ein Volk, das solche Politiker hervorbringt, ist auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit. Ein Volk, das diese Leute trotz offensichtlicher Unfähigkeit immer wieder wählt, hat seinen Untergang verdient.

    • Nun die Politiker sollen ein Spiegelbild der Gesellschaft darstellen. Und ganz Ehrlich ich erkenne in der Gesellschaft viele „Politiker“

      Sie haben Recht das ist der Untergang einer Gesellschaft. einer Gesellschaft die Psychisch nicht aus dem Sandkastenniveau, ich habe alle Lieb und Hans ist eine Nazi sagte Kevin, herauskommt.

  7. Unglaublich dieses sinnentleerte, hysterische Gebrülle dieser linken Hohlbirnen. Kein Wunder, dass sich die nie auf eine Diskussion einlassen, haben ja außer ihrem Gekreische nichts zu bieten.

  8. „Man sei wegen Hausfriedensbruch angezeigt worden, obwohl man doch nur zusammen mit den Genossen vom DGB Region Koblenz via Flashmob die öffentliche Wahlkampfveranstaltung der AfD kommentiert habe.“

    Wenn es andererseits heißt, „sollen sich nach Beobachtung der AfD-Koblenz etwa 60 Jugendliche, unter welchen die Antifa-Szene stark vertreten gewesen sei“, dann heißt das für meine Logik, dass der DGB die Terrororganisation namens ANTIFA betreibt?

    • „dass der DGB die Terrororganisation namens ANTIFA betreibt“

      Im Stuttgarter Raum bzw. seckt die MLPD, eine vom Verfassungschutz auf Platz eins gesetzte (für mich kriminelleTerroristische Vereinigung mit Skten Charakter), der DGB, die Courage (Frauenbewegung NUTZLOS) mit, die Linke, die Grünen,SPD und natürlich seit merkel die CDUunter einer Decke. Als operative Einheit gibt es die ANTUIFA………………die Kirchen spielen wie im dritten Reich die Rolle der Christlichen Schäffchenbringer.

      Anmerkung, die MLPD kann innerhalb von 15 Minuten einen Schlägertrupp aufstellen. Lehrer die in Böblingen und Sindelfingen in den Schulen tätig sind, sind zum teil Mitglieder der MLPD. Wenn wundert es da das auf dem Pausehof Haschisch ohne Folgen konsumiert werden darf………..denn nur verstrahlte idioten können dem verqueren denken der roten Socken etwas abgewinnen.

      Religion/Ideologie…wo gibt es eine Abgrenzung? Ich sehe keine alle beide dienen nur dem Raub und Totschlag. Ist doch an der Geschichte unschwer zu erkennen.

      Es sind die roten Socken die von den Bonzen durch die ideologie des Sozialismus im geiste verneblt sind. sie dienen dem Herrn den sie meinen zu bekämpfen. Eine solche geistigen verwirtheit mit Logik entgegen zu tretten ist nicht möglich.

  9. Doktortitel und Landtagsmandat einziehen – wegen offensichtlicher Unwürdigkeit.

  10. Feilichtpsychiatrie Deutschland

    Da haben die Antifa und die SPD-Oma aber schön mutig gegen den Adolf gekämpft.

    So, jetzt schluckt jeder noch sein Bromperidol und jeder bekommt noch eine schicke Jacke mit gaaanz vielen Gurten. Und weil ihr alle so tapfer wart dürft ihr auch wieder den Böhmermann schauen.

  11. Mann darf auch nicht vergessen, das alles Wahl Fälschung ist.
    Dafür haben diese pateieien gesorgt .
    Alles beschlossen sache.
    Grüne SED Linken kommen oder haben ihren Platz in der EU schon längst sicher.
    Es gibt keine Demokratie mehr.
    Merkel und Co regieren eins wie 1945.
    Nur diesmal schlimmer.
    Es wird das schöne Deutschland vernichtet.
    Im Namen Merkelkill Allah.

  12. Auch wenn die SPD ein Auslaufmodell zu sein scheint, sollten wir nicht vergessen, dass die verlorenen Prozente jetzt überwiegend bei den GrünInnen sind und zusammen immer noch bei ca. 35% liegen. Dazu kommt die Linke mit 10%. Die AfD ist mithin der Garant dafür, dass diese Konstellation nicht in „Regierungsverantwortung“ kommt.

  13. Ich freu mich, ich freu mich ehrlich über jede dieser Art von Nachrichten. Besonders wenn sie die SPD betreffen das sind letzte Zuckungen in der Agonie einer Partei. Ruhe sanft SPD möge Karl Marx mit euch sein.

  14. Trotzdem werden solche linke Hohlköpfe noch gewählt. Ein Volk, das solche Politiker hervorbringt, ist auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit. Ein Volk, das diese Leute trotz offensichtlicher Unfähigkeit immer wieder wählt, hat seinen Untergang verdient.

  15. Die Altparteien verlieren jetzt total die Contenance und beißen wie wild um sich. Das zeigt die Angst der SPD-Leute, in Deutschland zukünftig in der prozentualen Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Ich freue mich für jedes Bundesland, in dem die AfD mehr Stimmen bekommt als die Volksverräter!

  16. Seit wann können sich die Sozialisten benehmen? Ihnen schwimmen die Felle davon. Sie glauben doch tatsächlich, dass sie damit Punkten können. Fritzchen hätte man vor die Tür gestellt und Nachsitzen lassen. Wie tief ist diese Partei gesunken. Eine zusätzliche, kostenlose Wahlkampfhilfe für die A f D. Besser kann man es nicht machen. Allah wird ihm das aber nicht danken ;-))

  17. wenn diese Dame sich so genau mit der Geschichte ehemaliger Rechtsradikaler auskennt, dann waren die Zustände in der Weimarer Republik anscheinend nicht auf ihrem Bildungsplan. Liebe Frau Köbberling die damals agierenden Linksradikalen vom Roter Frontkämpferbund agierten zu Anfang genau so wie Sie und Ihre mitgebrachte Antifa…… wie das dann endete, könnte maßgeblich dazu führen, das Sie früher oder später Ihre eigene undemokratische politische Agitation selber zu schmecken bekommen. Es könnte nämlich passieren das sie heute wie damals den Zorn der Mehrheit dieses Volkes am eigenen Leibe erfahren werden.
    Mein Großvater ein völlig unpolitiscer Mann hat in menier Kindheit immer gesagt Zitat: „hätte es diese rote verräterische Brut nicht gegeben, die den Kaiser weg geputscht haben, wäre uns wahrscheinlich dieser Österreicher erspart geblieben…..

  18. Dr.Anna hat in Politik“wissenschaft“ über irgendson Frauenthema dissertiert! Schon der Vorlauf ist also recht lauwarm. Daß die Dame in ihrem Alter immer noch nicht weiß, wie ein politisches Argument aussieht, bzw. aussehen muß, damit es als solches erkannt und gewürdigt wird, spricht eine eigene Sprache. Dr.Anna ist damit aber in der XPX (SPD darf man nicht mehr sagen, denn damit wird die Nähe zur NSDAP wie zum verhassten Deutschland in unflätiger Weise suggeriert)- gut aufgehoben!

  19. Die einstige Volkspartei SPD ist längst
    dem linken Extremismus verfallen, der
    konsequenten Vereinigung mit der SED
    vulgo Die Linke, der DKP und weiteren
    stalinistischen Kaderparteien steht im
    Grunde nichts mehr im Wege. Die
    Radikalisierung, insbesondere des weiblichen
    SPD Personals, trägt inzwischen zutiefst
    pathologische Züge im wahnhaften Formenkreis.

  20. Manchmal frage ich mich ob die Sozies und die Grünen gemeinsam mit den hardcore Muslimen diese Opferrolle eingeübt haben. Ist ja irre, wie sie alle samt immer wieder Täter/Opferumkehr betreiben.

  21. Wenn man einem Hund den vollen Fressnapf wegnimmt, muss man damit rechnen, dass er beißt. Die Futtertröge stehen auf dem Spiel. Jetzt fangen sie an zu kläffen und zu beißen. Der einzige Unterschied zu einem Hund ist der, ein Hund unterscheidet nicht nach Parteizugehörigkeit.

  22. (Noch)hatte sie keine Jusos und SAntifanten mit Baseballschlaegern dabei,die der Polizei ihr Demokratieverstaendnis haette „einblaeuen“koennen…

  23. Ein untergehendes Regime wehrt sich mit allen erdenklichen Mitteln. Wollte die SPD Tante kurz vor der Europawahl noch paar Stimmen sammeln? War wohl nichts.

    • Die NationalSozialisten WAREN ROT.
      Sie verstanden sich als linksrevolutionäre Arbeiterbewegung!

  24. Die armen Polizisten – wenn das keine Disziplinarverfahren gibt. Und wehe einer von denen hat sich irgendwann so geäußert, dass man es rechts auslegen könnte.

  25. Sehr bezeichnend, die Facebook-Seite der rotverstrahlten Tante aufzurufen. Man braucht einen starken Magen, um das Gesabbel der Frau zu ertragen aber die Kommentare entschädigen dafür doppelt. Sie wird dort gehörig, ob ihres undemokratischen Verhaltens, zusammengestutzt. Sie will Leute anzeigen, welche behaupten, sie wäre von der Polizei abgeführt worden. Da ich kein Profil in der Online-Stasi-Akte „Facebook“ besitze, nun an dieser Stelle. Nein, Frau „Dr.“ Köbberling wurde nicht von der Polizei abgeführt, sie folgte nur einer Einladung in die Polizeidienststelle. 😉

  26. Ich empfinde die ganze SPD nur noch als ekelerregend und widerlich und hoffe, daß diese
    Partei endlich verschwindet – je eher, desto besser.

  27. „Das Klischee der Sowjetfrau. Stereotyp und Selbstverständnis Moskauer
    Frauen zwischen Stalin-Ära und Perestroika“
    Worüber man heutzutage alles eine Dissertation schreiben kann :-))) und damit auch noch den Doktorgrad erlangt :-)))
    Bei so einer wundere ich mich über nichts mehr. Das zeigt wieder einmal, dass die rote Ecke gemeinsame Sache mit den Terroristen der Antifa macht. Ich erinnere mich noch gut an das Gejohle dieser Figuren, als die AfD forderte, stärker gegen die kriminellen Machenschaften dieser Organisation vorzugehen. Hinterher tut diese Bande noch beleidigt, wenn ihre Aktivitäten gestoppt werden. Die haben absolut keinerlei Unrechtsbewusstsein.

  28. Schon wieder diese Satanische Partei Deutschlands, schon wieder eine Frau von dieser männerfeindlichen Partei, die noch schlimmer ist als die Grünen, die pöbeln, die SPD handelt heimtückisch.

  29. Wichtiger wäre diese Ausfälle der Linksfaschisten in Bild und Ton zu dokumentieren. Das könnte dann auf jedem Smartphone eines Abgeordneten abrufbar sein. Das wäre von Vorteil in TV Diskussionen in denen von angeblich „Rechten“ und ihren „Provokationen“ die Rede ist.

  30. Welch verlogene und heuchlerische Person. Aber was will man im Land der Malu Dreyer erwarten?

  31. Die SPD ist nur noch linksextrem, Jusos mit Baseballschlägern auf Plakate als Antwort /Argument auf die AfD, Pöbeleien & Gewalt gegen Andersdenkende und Unterstützung der Terrororganisation / Schlägerbande Antifa. Wer SPD wählt, wählt Faschisten!

    • SPD und Demokratie schließen sich aus, denn bereits 1922 verhinderte
      die bayerische SPD die Abschiebung des damals staatenlosen
      Herrn H. Wer weiß welchen Verlauf die Geschichte genommen hätte
      wenn dieser abgeschoben worden wäre.
      Auch aktuell spielt die SPD keine demokratische Rolle, weder bei
      Abschiebungen noch beim Erhalt der Meinungsfreiheit.

  32. Und dieses kriminelle Gelumpe von Antifa und SPD Politikerin glauben auch noch im Recht zu sein.
    Pfui Teufel …

    • Und dieses kriminelle Gelumpe von Antifa und SPD Politikerin werden von Politikern und ihrer Rechtssprechung (die noch „im Namen dieses Volkes“ agieren) geschützt.

  33. Die armen Polizisten – wenn das keine Disziplinarverfahren gibt. Und wehe einer von denen hat sich irgendwann so geäußert, dass man es rechts auslegen könnte.

  34. Die Verlogenheit und Arroganz, der Machtmissbrauch der SPD erinnert an dunkelste Zeiten der Geschichte. Der Verfassungsschutz hätte hier mal richtig Arbeit, die kriminellen Antidemokraten zu zerlegen. Die faschistischen Mitglieder der SPD haben zu lange Machtpositionen inne gehabt.

Kommentare sind deaktiviert.