Kapitulation: Antisemitismusbeauftragter rät vom Kippa tragen ab

Felix Klein (Foto: Imago)

Der Antisemitismusbeauftagte der Bundesregierung rät Juden vom Kippa tragen in Teilen Deutschlands ab. Das Kind beim Namen nennen, will er aber nicht.

Nicht mehr überall könnten Juden in Deutschland das Zeichen ihres Glaubens, die Kippa, offen zur Schau stellen, so Felix Klein laut Welt. 

Er habe seine Meinung „im Vergleich zu früher leider geändert“, es gäbe  eine „zunehmende gesellschaftliche Enthemmung und Verrohung“, eiert er um den heißen Brei herum. Diese „Enthemmung“ und „Verrohung“ sei der Nährboden für den wachsenden Antisemitismus im Land, so Klein.

Etwa 90 Prozent der Straftaten seien dem rechtsradikalen Umfeld zuzurechnen, behauptet er wohlwissend, dass jede antisemitische Straftat, bei der kein Täter ermittelt werden kann, automatisch dem rechtsradikalen Milieu zugeordnet wird.

Die muslimischen Täter würden meist schon länger in Deutschland leben, erklärt er politisch korrekt. Schuld an ihrem antisemitischen Weltbild haben die arabischen Sender, die diese schon länger hier Lebenden, gucken würden. Die vermitteln nämlich ein „fatales Bild von Israel und Juden“, sinniert er weiter.

Der Antisemitismusbeauftragte fordert darüber hinaus Schulungen für Polizisten und andere Beamte wie Lehrer und Juristen:“ Es gibt viel Unsicherheit bei Polizisten und bei Behördenmitarbeitern im Umgang mit Antisemitismus. Viele Beamte wissen nicht, was erlaubt ist und was nicht“, so Klein laut Welt. (MS)

Loading...

33 Kommentare

  1. In Hemmingen bei Hannover gab es einen antisemitischen Anschlag auf ein von Juden bewohntes Haus (Schmiererei „Jude“ usw.). Es wird groß herumgetönt mit Demo usw., aber wenn sich ein islamischer Hintergrund herausstellen sollte, wird das Thema wieder schweigend beerdigt.

  2. Solange solche „Juden“ nicht offen aussprechen, wer sie permanent attackiert, beleidigt und aus Deutschland vertreiben will, gehören sie für mich nicht zu Deutschland. Es gibt natürlich viele andere Juden, die nicht zu feige sind, ihren Feind zu benennen. Ihnen gebührt unser Schutz.

  3. Auch hier zeigen sich wieder merkwürdige Diskrepanzen. Alle Welt weiß dass der neue
    Antisemitismus in Deutschland ein islamischer Import ist. Ausser Charlotte Knobloch vom Zentralrat der Juden in Deutschland , der Linken und der gekauften Juso Meute.
    Der Staat Israel hält sch merkwürdig bedeckt.
    Einer Seits möchte man auf keinen Fall seine Melkkuh Deutschland verlieren, anderer Seits
    ist der Hass auf die Araber, die sich seit 70 Jahren die Vernichtung Israels auf die Fahnen
    geschrieben haben verständlich. Wer weiß denn heute noch,dass es die Araber wahren,die
    im 8.Jahrhundert die halbe Welt blutig unter der Fahne des Propheten erobert haben ?
    Auch Spanien, Süditalien und Südosteuropa ?
    Das wird in keiner Schule gelehrt. Auch nicht die wahre Geschichte der Sklaverei.
    Nur ein verdummtes Volk ist lenkbar !

  4. Der Drehhofer Horst hat sich gemeldet. Es kann nicht sein, was nicht sein darf.
    Na dann mal, Ärmel hochkrempeln Horst.
    Frag mal Mutti, wir schaffen das. Nur was? Ja, ihr schafft das, das was der Bdolf nicht geschafft hat? Aus Frankreich flüchten sie schon, Massenhaft.

  5. Fremdkörper? Die Juden gibt es schon seit über 1000 Jahren im deutschsprachigen Raum. Deshalb spricht man auch vom jüdisch-christlichen Abendland

  6. Der Klein soll sich einfach mal eine Kippa aufsetzen und durch Berlin Neukölln laufen – dann kann er eine Liste führen wie oft er von Bückbetern oder natsies auf die fresse bekommen hat. Ich schätze 100:0!

  7. Aber die Kippa ist kein Mittel, um Andersgläubige für den Abschuss freizugeben, so wie die Burka/das Kopftuch als Markierung dient, welche Frauen nicht vergewaltigt werden dürfen. Oder haben Sie schon mal davon gehört, dass Nicht-Kippa-Träger in Deutschland von radikalen Juden vergewaltigt oder ermordet worden sind?

  8. „Etwa 90 Prozent der Straftaten seien dem rechtsradikalen Umfeld zuzurechnen, behauptet er…“
    Wie er mit solch einer dreisten Lüge leben kann, hat er vor sich selbst zu verantworten. In einem vollumfänglichen Rechtsstaat hätte eine solche Aussage Konsequenzen.

  9. Es soll ja auch nicht „90“, sondern 900% heißen… und das wäre dann auch wieder nah an 1000 a nationalSozialistisches Reich!

  10. Mal was zum Nachdenken, Ich will mal Buddhismus, Christentum, Judentum, Islam vergleichen. Vom Alter (älteste zuerst), Judentum, Buddhismus, Christentum, Islam.
    Von der Ausbreitung (die meisten Länder zuerst) Christentum, Islam, Buddhismus, Judentum.
    Wie kommt es, das die älteste Religion, nur einen Staat hat, und den auch erst nach 1945.?????? Und durch welche Methoden und wann, haben sich die anderen Religionen ausgebreitet?????

    • Die angeblichen Juden, die den Staat Israel errichtet haben, haben nichts mit den biblischen Juden gemein. Es sind Konvertiten.

  11. Aus welcher Ecke der Antisemitismus kommt und dieser kommt in letzter Zeit, sukzessiv ansteigend, zum größten Teil aus der muslimischen Ecke, dass ist für mich völlig klar! Tatsachen verdrehen und alles der rechten Ecke zu zuschieben ist ein regelgerechter Sport in Deutschland geworden! Widerlich!

  12. Gerade eben, im Dezember 2018 veröffentlichte die „European Union Agency for Fundamental Rights“ (FRA) die Studie „Experiences and perceptions of antisemitism – Second survey on discrimination and hate crime against Jews in the EU“.

    Danach zählten beim Antisemitismus zu den häufigsten Tätergruppen im Durchschnitt der EU-Länder Menschen mit extrem muslimischen Einstellungen (30 Prozent), gefolgt von Menschen aus der linksextremistischen Szene (21 Prozent), Arbeits- oder Schulkollegen (16 Prozent), Bekannten (15 Prozent) und Menschen mit rechtsextremen Ansichten (13 Prozent).

    Der Antisemitismusbeauftagte Felix Klein dreht diese Ergebnisse einfach um und behauptet, nicht 13% sondern 90% der Straftaten im Zusammenhang mit Antisemitismus kämen aus dem rechtsradikalen Milieu.

    Woher nehmen bloß diese Regierungspolitiker die Gewissheit, sie kämen selbst mit den dreistesten Lügen durch?

    Glauben sie so sehr an die Richtlinienkompetenz ihres Vorbildes?

    „Wir haben Videoaufnahmen darüber, dass es Hetzjagden gab, dass es Zusammenrottungen gab…“ – Angela Merkel über Chemnitz am 28.08.2018

  13. Ich frage mich wann die Juden in Deutschland endlich den Mumm haben, zu sagen, aus welcher Richtung die Angriffe kommen. Aber ich glaube die werden vom Mainstream genauso

    ignoriert wie die, die mit offenen Augen unterwegs sind.

  14. Wenn ich diese Type schon sehe, dann wird mir schlecht. Typisch linksgrüner Gutmensch. Schuld am Antisemitismus ist diese Regierung bzw. Merkel und ihre Getreuen, die erst durch ihre rechtswidrige Politik der offenen Grenzen Millionen illegale Judenfeinde aus dem Orient hier reingelassen haben.

  15. „Schuld an ihrem antisemitischen Weltbild haben die arabischen Sender“

    Womit man indirekt zugegeben hat, daß nicht mal die Muslime sich die GEZ Propaganda antun wollen.

  16. Was ist eigentlich los? Kaum mehr Schreckensmeldungen von der „Front“. Nicht mal mehr grössere Ablenkungsmanöver mit Gender Schwachsinn oder Klimakatastrophe. Sind die „Geflüchteten“ vom Ramadan so geschwächt, oder einfach nur zum Besseren mutiert.
    Fragen über Fragen.

  17. …90 % rechte Angriffe ? …die Presse würde sich überschlagen mit solchen Nachrichten…die letzten 3 Angriffe waren ein Deutscher, der einen Gastwirt verbal angegriffen hat, Tagelang lief das durch die Presse, die Geschichte mit der Kippa und brennende Fahnen in Berlin…also ein Deutscher…auch eine Deutsche Tat ist eine zu viel aber von 3 Taten eben nur eine…wie kommt man also auf 90 % ?

  18. Die Geister, die Ihr rieft!
    Aber vielleicht ist es ja auch Trump oder die BösenRussen, denen man das
    deutsche
    merkelsche Antisemitismusproblem aufhalsen könnte?

  19. Das Problem liegt aber nicht bei den Deutschen. Die haben gelernt damit umzugehen. Aber das Problem kommt von den Merkel Gästen. Die akzeptieren neben ihrer islamischen Relegion oder sonst was absolut nichts anderes. Und die werden sich nie und nimmer an uns anpassen. Unsere sogenannte Regierung kapituliert lieber vor den Moslems statt zu handeln. Da lieber auf alle anderen drauf. Zur Not….. alles Nazis. Erbärmlich!

  20. Das sind bestimmt alles wieder die pöhsen NZS und AfDler schuld. Die werden doch in Massen täglich von der dunklen Seite des Mondes hier eingeflogen um den Hass und den Antisemitismus zu schüren. Ganz klare Angelegenheit.

  21. Zählen muslimische Antisemiten eigentlich auch als Rechtsradikale ? Oder will er uns tatsächlich verkaufen, dass 90 % der Taten von deutschen Glatzköpfen begangen wurden .

Kommentare sind deaktiviert.