Kurz mal die Welt lahm legen: Thunberg und Neubauer fordern zu weltweitem Klimastreik auf

Foto: Greta Thunberg und Luisa Neubauer (über dts Nachrichtenagentur)

 Berlin – Wenn zwei dumme Gören die Welt anhalten wollen:  Greta Thunberg, die schwedische Initiatorin der „Fridays-for-Future“-Schülerproteste gegen den Klimawandel, und ihre deutsche Mitstreiterin Luisa Neubauer haben gemeinsam mit anderen Jugendlichen aus aller Welt einen globalen Streikaufruf verfasst. In dem Aufruf, über den die „Süddeutsche Zeitung“ (Freitagsausgabe) berichtet, appellieren sie an die Erwachsenen, sich mit einem globalen Generalstreik an den Schülerprotesten zu beteiligen. „Wir haben das Gefühl, dass viele Erwachsene noch nicht ganz verstanden haben, dass wir jungen Leute die Klimakrise nicht alleine aufhalten können. Tut uns leid, wenn Sie das nicht wahrhaben wollen. Aber das ist keine Aufgabe für eine einzelne Generation. Das ist eine Aufgabe für die gesamte Menschheit“, schreiben Thunberg und Neubauer weiter.

Es sei Zeit „für uns alle, massenhaften Widerstand zu leisten – wir haben gezeigt, dass kollektive Aktionen funktionieren“. Aus Thunbergs Schulstreik fürs Klima ist mittlerweile eine der größten religiöse Demonstrationsbewegung dieser Zeit geworden. An diesem Freitag findet die zweite Auflage der globalen Klimaproteste statt, es wird wieder mit Tausenden Teilnehmern in mehr als 100 Ländern gerechnet.

Die ersten Erwachsenen, darunter die kanadischen Bestsellerautorinnen Naomi Klein und Margaret Atwood, US-Schauspieler Mark Ruffalo und zahlreiche namhafte Klima- und Wirtschaftsforscher haben sich mit Thunberg und ihren Mitstreiterinnen solidarisch erklärt. In einem eigenen Schreiben fordern sie die Menschen auf der ganzen Welt auf, sich der Protestbewegung anzuschließen und am Freitag, den 20. September 2019, mit den Schülern zu demonstrieren. „Wir wollen uns nicht damit abfinden, dass die ganze Verantwortung auf den Schultern von Schulkindern lastet – sie brauchen unsere Unterstützung“, heißt es in dem Schreiben, über das die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet.

Die Autoren sprechen sich für einen „Green New Deal“ aus, also für Gesetze, die rasch fossile Energiequellen durch Energie aus Sonne und Wind ersetzen würden.

Vielleicht sollten sie in China oder im Iran anfangen. Mal sehen, wie lange sie da noch die freche Klappe aufreißen werden. (Quelle: dts)

Loading...

84 Kommentare

  1. Der Westen ist dem Untergang geweiht. Diesen verblödeten Weltverbesserer kann man nur zurufen, dass nur die dümmsten Kälber ihren Metzger wählen.

  2. Ein Streik funktioniert ja nur dann, wenn man den Bestreikten in irgendeiner Form behindert oder Nachteile verschafft.

    Was wollen diese bekloppten Kiddies da in’s Feld führen????

    Die schiessen sich selbst in’s Knie und meinen, dass das irgend jemanden beeindruckt.

    Man merkt halt schon, dass man in diesem Alter noch nicht unfallfrei denken kann.

  3. Die Apostel der Grünen Grete könnten hundert Jahre streiken…die Wirtschaft würde das interessieren, wie eine Wasserstandsmeldung…
    Schätze, daß von denen kein Einziger produktiv arbeitet…oder je gearbeitet hat…oder je Arbeiten will…
    😁😁😁

  4. Ja bitte. Aber auch in allen Kraftwerken.
    Hahahaha.
    Mal gespannt, wie sich die Jugend freut, tagelang EPAs oder Erbenswurstsuppe vom Esbitkocher zu essen oder Wasser mit dem Röhrchen aus der Regenpfütze trinken.

  5. Freitag, 20. September 2019 also. Der Tag an dem Else Dumm und Hans Doof protestieren wollen. Wo ist nur der Sack Reis, den ich heute umschubsen wollte?

  6. Ich frage mich ob die beiden überhaupt Wissen wieviele Generationen im Moment aif der Welt leben.

  7. Tolle Idee. Aber wieso nur am 20. September ?
    Ich werde am Montag gleich mal auf meiner Arbeitsstelle anrufen und sagen, dass ich als Zeichen zur Rettung des Klimas einfach mal eine Woche protestierend zuhause bleibe (natürlich unter Beibehaltung meiner Bezüge). Stellen die sich quer oder kürzen die mein Gehalt, dann verklage ich diese Klimaleugner für die ich arbeite. Ich verweise auf Merkel, die solche Protestaktionen ganz toll findet und dafür auch Gesetzesverstöße billigt. Da kann ein Verstoß gegen meinen Arbeitsvertrag ja auch nicht schlimm sein.

  8. Die Gören sollten erst mal lernen ihre Smartphones auszuschalten, deren gesamter PC-Umgang mit deren Facebook und Twitter-Accounts ist absolut klimaschädlich.
    Aber nix ist doch schöner als besserwisserisch die Mitmenschen zu drangsalieren, hauptsache, man kann die Schule schwänzen.

  9. Wo bleiben die Erwachsenen, die diese „Mädels“ wieder nach Hause schicken?

  10. Der einzige Streik, den ich voll und ganz unterstützen würde, wäre ein Generalstreik der Steuerzahler.

    Gerade Langstrecken-Luisa sollte mal ihre Klappe halten, unterstützt von Soros.

    Wenn ich mir die Städte nach einer FFF-Demo anschaue, sind das alle Umweltschweine, Einwegbecher, Müll, usw. liegt auf der Strasse, obwohl die Müllwerker extra Behälter aufstellen. Wenn man die Gören fragt, ist das die Antwort „nicht wir müssen uns ändern, sondern ihr“. Und für die Beseitigung des Mülls der Wohlstandsgören dürfen Müllwerker Überstunden machen.

    Nach der Demo geht es zu McDoof, wo selbstverständlich alles in Mehrweg verpackt wird.

    • Generalstreik sofort am nächsten Freitag nach Chr. Himmelfahrt. Alle Läden dicht bis Montag. Autobahn frei, da alle Zulieferer (Lebensmittel, Fleisch etc. per LKW) ebenfalls streiken. Anrainerstaaten wie Benelux als Alternative für Kurzurlaub, Einkäufe usw. nutzen.

  11. Dieser „Aufruf“, nimmt galaktische Ausmaße an. Ob sich auch irgendwelche Aliens beteiligen werden, ist zu bezweifeln. Außerirdische sind halt schlauer, als „Erdlinge“.

  12. Da die Massenmigration zu einem erhöten CO2 Verbrauch führt sollte ein Generalstreik gegen Migration ins Leben gerufen werden.

    (finde den Fehler 🙂

  13. Der Natur würde es besser gehen wenn gretel nicht auf Energie verzichtet sondern gleich auf ihre Geburt verzichtet hätte.
    So muss die Natur gretel noch ca 80 Jahre versorgen.

    • den CO 2 ausstoß nicht vergessen…………….die beiden müssen Neutralisiert werden damit andere leben können.

  14. Die sind beide sehr krank im Kopf!!!
    Wo sind wir nur gelandet, wenn solche Gestalten, die eigentlich in Behandlung gehören , die Menschen offen terrorisieren können.

  15. Nachdem das verbotene Wort von den Systemlingen ausgesprochen wurde, ist es nur recht und billig, wenn Patrioten einen Generalstreik für Grenzschutz, gegen Islamisierung, für Remigration und Wiederherstellung des Nationalstaats auf die Tagesordnung setzen.

  16. Manchmal denke ich, beide sind bereits im KLIMAKTERIUM.

    Das könnte auch erklären, warum sie ständig zunehmende Hitzewallungen spüren.

  17. Oh, ein Aufruf zu einem „Generalstreik“?
    Sogar an die „Erwachsenen“????

    Na, da bin nun aber gespannt, was „Angie & CO“ DAZU sagen werden, da jene ja die „Schulstreiks“ befuerworteten…

    Eigentlich sollten alle mitmachen, denn, dieser „Thunfisch“ und diese „Lisa“ sind ja bisher immer seitens der „Politkacker“ unterstuetzt worden.
    Es sei ja sogar „legal“ gewesen, Freitags den Unterricht zu „bestreiken“…

    OK, dann und GERADE weil die Beiden doch zu einem GENERALSTREIK aufrufen, sollten sich die „Erwachsenen“ dem doch anschliessen…

    Ich bin ja mal gespannt, was „Angie & CO“ sagen, wenn alle „Erwachsenen“ eben AUCH, wie von den Beiden gefordert, auch jeden Freitag „STREIKEN“….
    Ob die dann noch immer das ganze befuerworten, wenn es dann um richtig viel Geld geht, da Freitags niemand mehr arbeitet, um fuer das „Klima“ zu „demonstrieren“ und zu STREIKEN?

    Die Befuerwortung solcher Streiks liegt ja seitens der „ReGIERung“ vor…
    Zudem wird ja sogar dieser „Aufruf zum General-Streik“ offensichtlich geduldet…

    DIE Gesichter der Befuerworter des „FFF“ will ich sehen, wenn jeden Freitag
    „alle Raeder“ stillstehen…
    Das ist ja „fuers KLIMA“ und somit , sogar nach Aussage der Frau Merkel (und anderen) voellig legitim…..

    Dann wird aber FIX zurueck gerudert… Denn DANN geht es um Geld….
    Sehr viel Geld…

    Also, sollte man das doch in GerMONEY nutzen, oder?

    • Genauso. 😊 …. und nächste Woche ist Chr. Himmelfahrt; passt für FFF für Erwachsene.

    • PERFEKT….
      Dann wird eben auch am Freitag nach 4 „Jackis“ und 8 Bier auf dem Balkon, im Garten oder auf der Terrasse gehuepft…
      Dient ja schliesslich dem „Klima“… 😉

  18. Ich
    will niemandem Angst machen. Und ich will nicht den Propheten mimen: aber
    dieses Ereignis (20.09.2019), politisch und medial (Gutmenschen, Grönemeyer, Schweiger und
    Co) entsprechend aufgeputscht – und daran besteht kaum Zweifel – dieses Ereignis hätte ungeahntes Potential.
    Der Tag, an dem die Erde stillstand … Der Aufstand der Wahrhaftigen. Wer hier
    nicht Farbe bekennt, ist ein Gegner all der linksgrünversifften Ideen. Gender,
    Klima, Enteignungen, weltweite Flucht – der ganze zusammen gewürfelte Kram. Wer
    da nicht mitmacht, hat die AFD gewählt. So einfach. Und der ist unser aller
    Feind.

  19. Ohh mein Gott. Ich werde den Verdacht nicht los, das in unserer übersatten westlichen Welt jeder irgendwie mit einer Idee, sei sie noch so blödsinnig, aufstehen kann und einfach nur protestieren geht . Und alle folgen der neuen Religion.
    Begreift Ihr eigentlich, wie gefährlich solche M Erst den Kopf einschalten, die Klimagören mal richtig erziehen, dazu gehört auch freitags in die Schule zu gehen und nirgendwo sonst hin, ein bissel für ihr Luxusleben arbeiten lassen und dann schauen wir malassenmanipulationen sind?

  20. Na hoffentlich sind die ersten Streikenden die Mitarbeiter des öffentlichen Nahverkehrs. Dann heißt es nämlich entweder zu Hause bleiben oder mit dem Auto (!!!) zur Demo fahren – auf verstopften Straßen. Viel Spaß dabei 🙂

  21. Neubauer organisiert Gretas Auftritte in Deutschland. Sie ist immer in ihrer Nähe. Neubauer ist Mitglied der Grünen und Jugendbotschafterin von „ONE“, einer internationalen Lobby- und Kampagnenorganisation. Das Geld für „ONE“ stammt unter anderem auch von der
    „Open Society Foundation“ (Soros). Hier geht es nicht um Klimaschutz, hier geht es um politische Machtinteressen.

    Die „Fridays for future“ Demos sind an die Plant-for-the-Planet Foundation angebunden, eine in Deutschland ansässige, als gemeinnützig anerkannte Stiftung des deutschen Club of Rome- Vizepräsidenten Frithjof Finkbeiner.

    Auf deren Internetseite zum Projekt „climate strike“ heißt es zur Entstehungsgeschichte: „Nach
    ein paar Treffen wurde klar, dass ein weltweiter Schulstreik einen bahnbrechenden Eindruck hinterlassen wird, wenn wir Tausende – oder sogar Millionen – in ein kräftiges globales Netzwerk bringen.“

    Die Jugendlichen, die meinen sie gehen für den Klimaschutz auf die Straße, sind nur nützliche Id**ten.

  22. Aus dem Thema Klima-Demo wird bald die Luft raus sein. Das wird für Greta richtig schlimm, wenn sie merkt, dass sie nichts erreicht hat. Depressionen, Asperger, Zwangsstörungen, Essstörung… Das geht gewiss schief, zumal ihre kleine Schwester auch diverse Erkrankungen hat. Die Familie wird sie nicht auffangen können.
    Und ja, Greta wird demnächst merken, dass sie in China, Indien, Indonesien, in sämtlichen afrikanischen Ländern… kein Gehör findet.

  23. Dizzy & Dopey oder Narzissmus und Asperger als Vorbilder einer dysfunktionalen Generation. Diese Generation schafft es im Leben nicht eine blühende Kultur in Gang zu halten.
    Da fehlt allein schon der Wille sich eine solide Lebensgrundlage aufzubauen.
    Einreißen, zerstören und krankhafter Undank sind ja viel schicker als kreativ etwas zu schaffen.
    Und falls was schief geht – dann hilft Mama.
    Think again sunshine!

  24. Leider sind diese 2 „Gören“ willige, potente Instrumente der Klimamafia. Beide verhaltensgestörte, geistig behinderte Schneeflöckchen einer turbogepamperten Dekadenzjugend, die von linksfaschistischen Lehrern zu dem gezüchtet wurden, was sie heute sind: gesellschaftlicher ABFALL!

  25. Greta Thunberg und Luisa Neubauer.

    Ist das jetzt das neue Synonym für „dumm, arbeitsfaul und wasserdicht“ ?.

  26. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis eine 5 jährige uns vor die Nase gesetzt wird, welche die Welt auffordert sofort alle Kriege zu stoppen.
    Es leben die willkommenen Idioten, sie leben: Hoch, hoch, hoch!

  27. Nur noch zum Ko…. diese geballte Dummheit mit der die Kids diesen Rattenfängern hinterherlaufen, die doch nur von echten Problemen ablenken!

  28. @paul:
    Das ging mir beim Lesen des Artikels auch durch den Kopf. 😉
    Dann aber richtig streiken, Strom aus, Wasser aus, keine Belieferung der Supermärkte.
    Und das eine Woche, das reicht.
    Danach hat sich das Thema für Alle Zeit erledigt. 😉

    • Und eine Woche kein Lebensverwaltungsgerät mehr nutzen und nicht jedes Jahr eine neue Gehirnprothese kaufen.

    • Eine Woche ist zu lange. 2-3 Tage reichen vollkommen aus.

      Haben Sie sich mal den Bericht des Instituts zur Technikfolgenabschätzung hinsichtlich eines längerfristigen Stromausfalls angesehen, den der Bundestag vor ein paar Jahren in Auftrg gegeben hat?
      Dort ist zu lesen, dass nach kurzer Zeit Stromausfall in Deutschland Chaos, Mord und Totschlag, Plünderung und Anarchie herrscht. Ordnung und Staatswesen wären vollkommen zusammengebrochen.

  29. Kurz mal den Strom lahmlegen, kein Internet, kein WhatsApp, kein Coffeetogo, kein warme Wohnung….
    Mal sehen wer dann noch auf die Straße geht.

    • Und da, wo demonstriert wird, sollten alle Geschäfte, auch Restaurants und öffentlichen Toiletten wegen CO2 Einsparungen geschlossen sein…:-)
      Ich wäre dann gerne vorort, um mir die dummen Gesichter anzusehen!

    • Danach müssen dann sämtliche Supermärkte schließen und nach 2 Wochen sind dann die meisten dieser Spinner verhungert…. Hahaaa..

  30. Toll, bitte dann auch alle auf einmal für den Klimanotstand hüpfen!
    Damit die Erde aus der Umlaufbahn gerät und endlich – weit weg von der Sonne – die globale Erderwärmung und sonstige Klimakalamitaeten gestoppt werden!!!

  31. Ich kann diese Dummheit kaum noch ertragen, aber vielleicht ist der Rest meiner Geduld ein Ausdruck von Civilcourage…

  32. Ich wäre auch für einen Generalstreik in Deutschland aber für 4 Wochen, dann wäre kein Geld mehr da der Staat Bankrott und die Asylanten wären auch wieder weg.

    • Darauf hoffe ich schon lange. Aber die Deutschen und Generalstreik ?
      Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr.

  33. Jetzt drehen se total durch! Ein einzig Volk von Idioten.
    Ich frage mich, was der Rest der Welt von diesem Zwergenaufstand denkt.

  34. Bitte macht was für die Umwelt. Oder ich schmeisse mich auf den Boden und halte die Luft an…

  35. „Thunberg kennt die wissenschaftlichen Fakten genau“
    Lautet die Überschrift in der FAZ.

    Noch Fragen?

Kommentare sind deaktiviert.