Grüne wittern Morgenluft: Wegen „Fridays for Future“ will Baerbock Absenkung des Wahlalters

Foto: Fridays-for-Future-Protest (über dts Nachrichtenagentur)

Das Bildungsniveau in Deutschland sinkt rapide, die Jugend von heute ist durch langjährige Indoktrination gehirngewaschen und plappert alles nach, was sich irgendwie nach grün und doof anhört.

Die ideale Voraussetzung für linksradikale Sekten-Gurus, die von einer grünen Revolution in Deutschland träumen. Doch man muss für die Zukunft natürlich vorbauen:

Angesichts des ungebrochen hohen Zulaufs bei den Klimaprotesten von „Fridays for Future“ fordert Grünen-Chefin Annalena Baerbock eine Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre. „Seit einem halben Jahr gehen Kinder und Jugendliche jeden Freitag auf die Straße und rufen den Politikerinnen und Politikern zu: Macht was für den Klimaschutz, hinterlasst uns eine Welt, in der wir noch eine Zukunft haben“, sagte Baerbock dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben). „Streiks für Klimaschutz, Proteste gegen Uploadfilter, Demos für ein gemeinsames Europa: Die vergangenen Monate haben gezeigt, wie politisch die Jugend ist – auf der Straße, im Netz, in Debatten“, betonte die Grünen-Bundestagsabgeordnete.

„Aber trotz ihrer Lautstärke haben viele Jugendliche das Gefühl, nicht gehört zu werden. Ihnen fehlt die politische Stimme. Es ist an der Zeit, das Wahlalter auf 16 zu senken“, forderte Baerbock.

Ihrer Ansicht nach wollten junge Menschen Verantwortung übernehmen und gestalten. Ein früheres Wahlrecht käme diesem Bedürfnis entgegen. „Das, was in vielen Kommunen und einigen Bundesländern schon gilt, sollte Standard werden, auch für die Bundestagswahlen ebenso wie für Europa. Andere europäische Länder haben das auch schon. Wir sollten jungen Leuten mehr zutrauen“, mahnte die Grünen-Chefin. An diesem Freitag werden erneut junge Menschen in aller Welt für mehr Klimaschutz protestieren.

Für Deutschland rechnen die Veranstalter mit mehreren Hunderttausend Teilnehmern.

Schon einmal wurde Deutschlands Jugend verführt und es sieht so aus, als ob sich die dunkle Vergangenheit wiederholt. Religion ist Opium für das Volk. Grüne Religion ist das Heroin. (Quelle: dts)

Loading...

69 Kommentare

  1. Das grenzt jetzt schon an Größenwahn, die sind so besoffen von den Lobhudeleien der Lügenmedien und den Umfragen, die diese Partei angeblich bei 20% sehen, dass sie jetzt noch einen draufsetzen wollen, und mit der 25%-Marke liebäugeln. Ich wäre eher für eine Heraufsetzung des Wahlalters auf 21 Jahre, so wie es früher mal war. Wichtiger wäre ohnehin eine Herabsetzung des Alters für Strafmündigkeit.

  2. Das hätten die Ökofaschisten wohl so gerne. Noch mehr linksgrüne Vollidioten unter 18. Bei den unter 20-jährigen dürften wohl die dümmsten und primitivsten Wähler sein, die jeden Schwachsinn der Grünen glauben. Warum dann nicht schon ab 12 wählen ?

  3. Kinder und geistig Verwirrte sollen wählen, was genau dem Wähler Klientel der Grünen entspricht.

  4. Diese verlogene Bearbock interessiert doch gar nicht die Jugend. Die ist bloß scharf auf deren Stimmen, weil sie genau weiß, daß deren jahrelange Indoktrination durch die grün-rot-Verstrahlten gegriffen hat. Die Jugendlichen sind aufgrund der katastrophalen Bildungspolitik der vergangenen zwanzig Jahre mehrheitlich strunzdumm. Und eben diese Dummheit ist es, die Bearbock ausnutzen will, nach dem Motto: Nur ein dummes Volk ist gut zu lenken.

  5. „Damit wir noch eine Zukunft haben!“ Allein schon dieser, immer gern wiederholte Satz offenbart schonungslos das intellektuelle Niveau der Schulschwänzer sowie die kriminelle Energie ihrer Puppenspieler auf der anderen Seite der Kulisse. Wenn diese schwachsinnigen Forderungen umgesetzt würden, hätten die lieben Kleinen samt ihrer fürsorglichen Lehrer_*Innen innerhalb kürzester Zeit ihre Zukunft hinter sich! Wirtschafts- und Zivilisationskollaps. Aus die Maus.

  6. Sehr schlechte Idee. Wenn man sich die ganzen Jugendlichen von heute anschaut, bekommt man es mit der Angst zu tun. Die Mehrheit von denen ist geistig unterentwickelt und unreif. Die Generation Smartphone soll unsere Rente erarbeiten? Das glaube ich nicht.

    Den Vorschlag der Grünen lehne ich ab. Ich bin dafür, die Volljährigkeit und auch das Wahlalter mindestens auf 21 Jahre hochzustufen!

  7. Nun, dann muss logischerweise auch das Strafrecht fuer Erwachsene ab einem Alter von 16 zur Geltung kommen.
    Wer „wahlberechtigt“ ist, gilt auch als „geschaeftsfaehig“ und muss sich der Konsequenzen seines Tun & Handelns voll bewusst sein….
    Reine Logik…

    • Genau.

      Und volle Geschäftsfähigkeit inkl. Haftung für Schulden. Wenn dann das komplette Programm in allen Bereichen. Volle Steuern auf Ferienjobs inkl. Damit sie sich an die Abgaben gewönnen.

    • Die einzige Logik, die erweckt werden sollte, dem STAAT, die liebevoll genannte STAATLICHE FÜRSORGE der Kinder konsequent zu entziehen!

      Das Programm 33-45 läuft gerade zur Höchstform auf! Geschichte wiederholt sich!

  8. Eine „Reform“ des Wahl-Alters bringt weng bis nichts.

    2 Beispiele:

    Beispeil: 1:
    Voir 1OO Jahren bekamen die Frauen in Deutschland das Wahlrecht zum TROTZDEM wurde A.Hitller gewählt.

    Beispiel 2:
    Beim BREXIT vor 3 Jahren wurde ähnlich argumentiert nach dem Motto: – Die britische Jugend, die demnächst wählenden – verändern das Bild – das Gegenteil ist der Fall

    • Viel Ahnung von der Zwischenkriegszeit haben Sie nicht.
      Die Frauen haben genauso geleidet wie die Männer.
      .
      Heute wählen sie die Grünen.
      Sie werden wieder leiden.

  9. Ich wäre eher dafür, dass die Eltern je Kind ein weitere Stimme haben, bis die Kinder selbst wählen dürfen. Das würde meiner Meinung nach das Land voranbringen in Sachen Schulen, Bildung und Familie.

    • Dann werden die grünen die Kinderlein auffordern die nicht systemtreuen Eltern anzuschwärzen.

    • Zicky das glauben Sie aber jetzt selbst nicht, dass das das Land bzgl. Bildung usw. vorwaertsbringen wuerde?

    • Genau! Und da die Muslime jede Menge Blagen haben, können Sie sich dann ausrechnen, wie die Wahlergebnisse aussehen werden. Schon mal darüber nachgedacht?

    • Wenn Sie befürworten, dass Muslime künftig zu Deutschland gehören und die gleichen Wahlrechte besitzen….dann ja. Ergo, muß der Widerstand ganz woanders ansetzen!

  10. Also bitte auch LKW-Führerschein mit 16, natürlich mit spätestens 16 heiraten, Schöffen ab 16, Bundestagsabgeordnete mit 16, und bitte: einen IQ von 16 als Mindestanforderung für die Grünen!

  11. Seltsam, seltsam, strafrechtlich ist man mit 21 noch ein „Kind“, aber wenn es um das Schicksal des Volkes geht ist den linksgruenen Faschisten Alles egal, solange sie sich selbst Vorteile dadurch ausrechnen.

  12. NSDAP – SED – Grüne – Insrumentalisierung Minderjähriger
    Fehlen nur noch die entsprechenden Pflicht-Jugendorganisationen incl. Bund deutscher Gender

  13. Ach Mensch alles viel zu kompliziert – Bildung überbewertet, Wissen unnötig – also ein Hoch auf die Ideologie der Grünen 🤮🤮🤮🤮

    • Genau!Bildung ist nur unnötiger Ballast.Siehe Merkels Doppel-Plus-Goldmenschen.Jeder Zweite ist Analphabet.Leben aber besser als mancher Facharbeiter.

    • Was bedeutet schon Wissen, wenn man einen unbeugsamen Glauben hat? Wissen schadet dem Glauben, weshalb auch bei Grünlingen so wenig davon vorhanden ist.

    • Genau!Bildung ist nur unnötiger Ballast.Siehe Merkels Doppel-Plus-Goldmenschen.Jeder Zweite ist Analphabet.Leben aber besser als mancher Facharbeiter.

  14. Dann aber bitte Absenkung der bedingten Strafmündigkeit auf 12, der Strafmündigkeit auf 16 und des Erwachsenenstrafrechts höchstens auf 19.

  15. Die Idee kommt vom Berater George, die DemokRaten in den USA reden auch darueber, und schlimmer noch, die wollen, dass die Knastinsassen auch mitwaehlen duerfen, sowie die illegale Migranten die sich dort aufhalten..

  16. Blöd, blöd, blöd.
    Wahlalter mit 16.
    .
    Sind sie reif genug, die verwöhnten Jugendlichen?
    Haben sie Erfahrung?
    .
    Dann müßte man auch ab 16 schon großjährig sein MÜSSEN.
    Das Jugendstrafrecht auf unter 16 Jahre abgesenkt werden.
    Auch Autos, schwere Maschinen, LKW’s selbst lenken dürfen.
    Volle Verantwortung übernehmen müssen bei Krediten, Wohnungskauf, Firmengründungen, Insolvenzen, …
    Sie dürfen heiraten, Kinder bekommen, sie erziehen, …, aber auch dafür bezahlen müssen.
    KEINE staatlichen finanziellen Hilfen.
    Ab 16 auch gibt es auch kein Kindergeld mehr.
    .
    Wenn sie mit 16 wählen dürfen, ok.
    .
    Denn sie wissen, was sie tun.
    .

  17. Willkommen zurück in den 30er Jahren. Eben ist hier so ein Zombiwalk durch unsere Stadt gelaufen. Unfassbar. Da wird einem Angst und Bange bei der Masse an Gehirngewaschenen.

  18. Es ist nicht nur die Jugend die indoktriniert ist….es sind ganze Bevölkerungsschichten ….framing von Doktor Göbbels erfunden, tut seine Wirkung …bis alles in Scherben fällt !!!

  19. Ein Abklatsch der linksgrünen Idee vom „Wahlrecht für Kinder“, das die Eltern dann stellvertretend ausüben sollten. Passte wunderbar zu den Sorgerechtsentscheidungen, wo in 92 % aller Fälle das Kind zur Mutter geht. Da Frauen in Deutschland mehrheitlich links wählen, ist der Effekt klar. Und wenn die Kinder nicht wollen (die Wahlentscheidung sollte mit dem Kind besprochen werden), dann kann die Mama ja nachhelfen: „Wenn Ihr Merkel wählt, koch ich Euch was Schönes.“

  20. Die Partei der Wahnsinnigen, der Dummen und Gläubigen! Das Sammelbecken für Besserwisser ohne Wissen und solche die „ohne Partei“ nirgendwo einen Job hätten. Blödies 90 Die Vergrünten!

  21. Die Bärböckin spinnt doch, ansonsten werden Kerle, welche vorgeben 20 zu sein, noch nach Jugendstrafrecht wegen Totschlages verurteilt, weil sie angeblich noch ob ihres jugendlichen Alters keinen Durchblick, was gut und böse ist, haben, aber reif sollen sie sein, um wählen zu gehen. Der Böckin geht es nur um dummes Stimmvieh. Ich bin dafür, das Wahlalter auf 21 Jahre wieder anzuheben, in der Hoffnung, daß die Jungwähler mit dem Hüpfen fertig sind und aufhören, das wenige Hirn zu malträtieren.

    • Stürzenberger und Roger Backham/AfD haben oft genug mit Jugendlichen gesprochen, der Großteil weiß gar nicht, warum sie auf die Strasse gehen….äääähm,ääähm,ääähm sind die Antworten …80 % von den Schulschwänzern nehmen nach der Demo das Handy raus und rufen Mama an, dass sie abgeholt werden, im Sommer fliegen sie in den Urlaub und nach der Demo gehen sie bei Mc Doof essen…da sollen sie anfangen und erst dann die kritisieren, die für eine Urlaubsreise oder ein neues Auto hart arbeiten gehen…wenn sie merken, dass sie von Rot/Grün gelinkt wurden, könnte es zu spät sein…

    • Der präfrontale Cortex ( Stirnhirn ) ist erst mit dem +/- 24. Lebensjahr ausgebildet. Bedeutet u.a., dass die Folgen einer Handlung nicht abgeschätzt werden können. Die Überschrift könnte auch noch deutlicher heißen, „Kindesmissbrauch aus niederen Beweggründen“.

      „Der Staat entzieht dir die persönliche, ökonomische und politische Freiheit, gewährt dir aber stattdessen sexuelle Freiheit und spielt sich selbstgerecht als dein Befreier auf.“ – Fjordman

  22. „Fridays for Future“ fruchtbarer Boden für neue Antifa Rekruten. Früh übt sich, um Revoluzzer Meister zu werden.

    • Friday for Future ist doch nur ein weiterer Beweis dafuer, dass die neue Religion „Klimawahn“ die gleichen intellektuellen Auswirkungen haben wie das Christentum, der Islam usw. usw.
      Eben eine Religion: NICHTS Wissen, aber jeden Mist glauben, den die Prediger von sich geben!

  23. Die Grünen sind aus den 68ern entstanden, mit der Moa-Bibel in der Hand. Mao-Bibel?, Mao genau. Mao hat eine Ersatzreligion eingeführt, welche vor allem die Jugend ansprach. Die Jugend war dermaßen von Mao und seiner Religion fasziniert und fanatisiert, dass sie teilweise sogar ihre Eltern und Lehrer anzeigten, wenn sie nicht an diese Religion glaubten oder zweifelten. Ich habe mal eine Augenzeugin im Fernsehen gesehen, welche damals hirngewaschen war, die sagte, “ wir wären nach Amerika zu Fuß gelaufen, wenn Mao es befohlen hätte“. Klingelts? Ersatzreligion=Klimakatastrophe ; Jugend indoktrinieren=Future for Friday;
    Mao= Grüne.
    Das einzige was diese Sekte davon abhält, eine Diktatur nach Maos Vorbild aufzubauen ist, noch haben sie nicht genug Macht. Der Nachwuchs wird aber gerade herangezogen, wenn die dann mal die absolute Mehrheit haben,…..
    Leute, gebt auf eure Kinder acht, sonst seit ihr diejenigen, welche in Gefängnissen verrotten, angezeigt von den eigenen Kindern. Im Übrigen, Mao war ein ungebildeter Bauernsohn, auch da nehmen sich die Grünen ein Vorbild, Bildung ist nicht wichtig, Ideologie ist alles.

  24. Ein großer Teil der Schulabgänger ist nicht ausbildungsfähig.
    An Universitäten müssen Aufbaukurse stattfinden ,um überhaupt Studierfähigkeit herzustellen.
    Aber wählen.
    Und nicht vergessen : Kauft nicht bei Juden.
    So baut man das neue Reich auf.
    Auch tausendjährig?
    Krachend scheitern wird man, wie mit allem Neuen was sie eingeführt und wieder ausgeführt haben.

  25. Die Grünen hätten es wohl am liebsten, das jedes Kind, das Freitags zur Demo geht, schon mal einen vor-ausgefüllten Wahlzettel in die Hand kriegt. Auf was anderes läuft der ihr Ansinnen nämlich nicht hinaus.

  26. Es gibt zum Glück Schulen, die diesen Unfug nicht mitspielen .
    Die scheinen zu wissen, das die meisten ihrer Schüler am Freitag nur blau machen wollen.

    Das zeigt mir auch, das den meisten Schülern der Klimaschutz am Ar..h vorbei geht und viele weit besser informiert sind, aber aus Gründen des Opportunismus den Mund halten. (Eigene Erfahrungen. )

    Wenn weiter so rasant bergab geht, werden viele dieser „Blaumacher“ , später zu überzeugten Blauwählern. Der Schuss wird nach hinten losgehen.

    • Hallo Renrak,
      ich begründe das mit folgender Beobachtung :
      Viele dieser selbsternannten Klimaretter haben noch nie einer richtigen Herausforderung standhalten müssen. Das sind z.T. Hänflinge, mit denen man früher nur Kellerlöcher gestopft hätte. Die Zeiten werden härter und ich beneide diese Generation nicht. Sie werden schon noch darauf kommen, warten Sie es ab.

    • Lieber Freund.
      Als Nachkriegskind, jetzt 70, braucht mir niemand solche Dinge erklären.
      Ich habe nicht wenig, aber ALLES selbst erarbeitet und auch bezahlt.
      .
      Ein Dank an unsere alleinerziehende Mutter, die uns 5 Kindern ihr Hirn vererbt hat.
      Sonst war nach dem WK2 nichts mehr da.
      Wir alle haben es zu etwas gebracht.

  27. Das Bildungsniveau war wohl noch nie so niedrig wie heute. Oberstufenschüler machen keine Hausaufgaben mehr und jammern dann, wenn die Klausur zu schwierig ist. Englisch verstehen die wenigsten, dafür können sie die härtesten Rap-texte auswendig. Fragt man nach der Politik, haben sie keine Ahnung, aber sie wissen, dass die Grünen angeblich die Umwelt schützen wollen und das finden sie gut.

    • Hallo Laurenar,
      vielleicht haben Sie diese schlechten Erfahrungen gemacht, nun gut. Aus meiner Erfahrung aus der Arbeit mit Jugendlichen in Vereinen zog ich eine andere Erkenntnis. Diese Jugendlichen sind still und sehr effektiv auf der Gegenseite aktiv. Also bitte nicht so schwarz sehen.

    • Unter den Grünen entwickelt sich Deutschland zu einem Agrar und Bauernstaat. Da ist Intelligenz und Bildung nicht erforderlich, eher hinderlich.

    • Das Bildungsniveau wurde doch absichtlich herabgesetzt. Ich erwähne da nur mal den Stumpenhorst. Den Kübel allgemein über unsere Jugend auszuschütten halte ich für absolut ungerecht. Schulen gleichen eher einer von Psychopathen geleitete Versuchsanstalt mit Zwangseinweisung.

      Heutige Abi-Feiern gleichen eher einer Entlassungsfeier aus der Klappse. Ein ehemals eckiges Förmchen wird bei Entlassung, ein Rundes sein.

      Wer sich nicht feilen lässt, wird abgestraft. Schule ist Vorbereitung auf ein Leben als Befehlsempfänger. Viele Schüler der heutigen Generation durchschauen es.
      Es ist erschreckend, wieviele Schüler heute psychiatrischer Hilfe bedürfen.

      BildungsSYSTEM und SchulZWANG produziert nicht denkfähige Individuen.
      Deutsche sind Freidenker, aber aus irgendeinem Grund ist es nicht erwünscht!

      Das Schüler, auch mal die härtesten Rap Texte können ist auch ein Zeichen, inneren Aufruhr´s und Ausweglosigkeit.

      Auf meiner Schultasche stand ganz fett: “ Anarchie ist machbar!“

      Zum besseren Verständnis empfehle ich Gerald Hüther!

  28. Warum das Wahlalter herabsetzen? Laut Fridays for Future sind wir ja bald alle tot. Das lohnt sich doch gar nicht,.

  29. Das glaube ich ihr Gern. Vielleicht bis 12 Jahre. Stellvertretend dürfen die Eltern oder Großeltern abstimmen. Die Grünen wollen uns endgültig in den Sonnenuntergang reiten.

  30. Wenn schon, dann bitte auch heiraten ab 16, den vollen Führerschein ab 16, Militärdienst ab 16, volle Geschäftsfähigkeit ab 16, Jugendstrafrecht bis 16, denn all diese Dinge sind da weil die jungen Leute Situationen noch nicht richtig einschätzen können und um sie vor sich selbst und ihrer Unerfahrenheit zu schützen. Für sich selbst dürfen sie mit 16 noch keine weitrechenden Entscheidungen treffen, aber für ein ganzes Land in seiner Komplexität?

    • Da stimme ich Ihnen voll zu. Wenn 16, dann auch in jeder Beziehung voll umfänglich verantwortlich. Keine Ausnahmen, auch nicht für die weiblichen Krakeler, zum Beispiel Militärdienst absolut kein Muschibonus!

    • Nein, bitte nicht! Der Jugendschutz bleibt, weil das Gehirn in dem Alter eine Großbaustelle gleicht (s. Kom. Cortex-Entwicklung, unten). Was kann unsere Jugend dafür, wenn den Grünen und Konsorten die Wähler laufen gehen? Lassen Sie bitte den Köder gelassen an sich vorbeiziehen und klären sie weitere Pubi´s auf! Wahlalter wieder auf 21., Rosinenpickern den dezenten Stinkefinger entgegenstrecken! Unsere Jugend hält hier für gar nichts den Kopf hin!

  31. Na,dann können wir doch auch die Geschäftsfähigkeit auf 10 Jahre absenken?Damit könnten diese Gehirnazubis sich schon im Kindesalter bis zur Halskrause verschulden.
    Den Grünen traue ich wahrlich alles zu.

    • Genau.
      Die 10- bis 16-Jährigen sollen den Klimaschutz alleinverantwortlich übernehmen.
      Aber, weil schon geschäftstüchtig, auch die Gelder dafür beschaffen.

  32. Der Umbau zur No-Go-Area unter dem Deckmantel Klimaschutz, Religionsfreiheit und Menschlichkeit Richtung NWO ist voll im Gange und die Wenigsten bekommen es mit.

  33. Baerbock war doch auch die Intelligenzbestie die Strom in den Leitungen speichen will.

    Bevor man das Wahlalter herabsetzt muss man zuerst das Erwachsenenstrafrecht auf 16 ohne Ausnahme festsetzen.

    • Am Anfang dachte ich bei den Grünlingen an Itelligenzerosion, doch inzwischen wurde mir klar wo nichts ist, kann auch nichts erodieren. Bekanntlich wählen nur die Dummen die Dümmsten und die Verdummung wird bereits in den Schulen eingeimpft.

    • Als sie aus ihren Löchern kamen, befand sich noch Stroh als Füllstoff in der Birne. Das Rascheln fiel allmählich auf, so wurde man fortschrittlicher und nahm Helium. Jetzt können sie im Rausch sogar fliegen!

  34. Es ist an der Zeit, das Wahlalter auf 16 zu senken“, forderte Baerbock. Um die Strafmündigkeit dann auf 30 Jahre zu erhöhen? Oder kann sich jeder dann sein Alter aussuchen, wie derzeit das Geschlecht?

  35. „„Aber trotz ihrer Lautstärke haben viele Jugendliche das Gefühl, nicht gehört zu werden. Ihnen fehlt die politische Stimme…“

    …von fehlendem Gehirn garn nicht mehr zu sprechen…

  36. Eine „Reform“ des Wahl-Alters bringt weng bis nichts.

    2 Beispiele:

    Beispeil: 1:
    Voir 1OO Jahren bekamen die Frauen in Deutschland das Wahlrecht zum TROTZDEM wurde A.Hitller gewählt.

    Beispiel 2:
    Beim BREXIT vor 3 Jahren wurde ähnlich argumentiert nach dem Motto: – Die britische Jugend, die demnächst wählenden – verändern das Bild – das Gegenteil ist der Fall

Kommentare sind deaktiviert.