FDP-Politikerin wird von „Friday for Future“ bedroht

Fridays for Futures Hysterie (Bild: shutterstock.com/Von Silvi Photo)

Schleswig-Holstein/Bad Segeberg – Die Stadt Bad Segeberg beugt sich der „Fridays for Future“-Hysterie und ruft mit den Stimmen der CDU, SPD, BBS und den Grünen den „Klimanotstand“ aus. Die FDP stimmte dagegen. In der vorherigen Diskussion wurden FDP-Politiker von „Fridays For Future“ -Aktivisten bedroht.

„Wir werden mit Schildern kommen, auf denen ‚Schwachsinn’ oder sowas steht und die hochhalten, wenn wir mit irgendeiner Aussage nicht zufrieden sind“, heißt es in einer Whats-App, welche Anna-Patricia Thomsen, für die FDP im Stadtrat vertreten, von den „Fridays For Future“ (FFF) -Aktivisten bekommen hatte.

Grund: Die FDP-Fraktionsvorsitzende Thomsen sah den „freien Wettbewerb der Ideen im Umgang mit dem Klimawandel“ durch die Erklärung der Stadt gefährdet. Die FDP votierte gegen den ausgerufenen „Klimanotstand“ der Stadt, initiiert durch die FFF-Kids, die mittlerweile anscheinend erwachsene Politiker vor sich hertreiben könnnen, ein.

Die Drohung der links-motivierten Klimaretter ging jedoch noch weiter: Sollte Anna-Patricia Thomsen kundtun, dass sie mit der Fridays-Gruppe in Kontakt steht, „könnte das eventuell unangenehm werden. Die anderen Leute von FFF sind auch noch radikaler als ich.“ Das Ganze ist mit einem Zwinker-Smiley versehen, berichtet die KN.

Thomsens wies die FFF-Droher auf die Hausordnung im Bürgersaal hin. Antwort: Sie solle sich darauf gefasst machen, dass sie ausgebuht werde, falls die sie die Jugendlichen „instrumentalisieren“ wolle. Wörtlich endet die Nachricht: „Wie gesagt hab ich damit nicht so viel zu tun, aber andere Leute von FFF sind da sehr radikal, die würden das auch in Kauf nehmen.“

Die FDP-Politikern werde gegen den FFF-Schreiber nichts unternehmen. „Ich will nicht noch mehr Öl ins Feuer gießen“, meint Thomsen und signalisiert damit, dass Radikalität Erfolg hat. (SB)

Loading...

60 Kommentare

  1. Wegen dem Klimanotstand in Bad Segeberg sollte Möbel Kraft die Genehmigung für Parkplätze entzogen werden. Die rotlinksgrüngelbschwarz versifften Buntidioten sollten wegen dem Klima zu Fuß oder per Fahrrad anreisen. Den Möbeltransport könnten auch Schwarze erledigen. 100 Kilometer laufen sind sie angeblich gewöhnt. Das ist dann am Klimafreundlichsten.

  2. Man stelle sich vor der Brief käme von einem AfD Sympathisanten. Die FDP wären eine der ersten die mit den Linksradikalen Altparteien nach dem VS rufen würde und sofort ein verbot beantragen würden.
    Offenbar ist die FDP weit weg von Liberal. Die stehen mittlerweile so weit links das man ein Fernglas braucht um noch das liberale zu finden. Ein Tipp an die FDP Genossin. Um das liberale wieder zu finden müssen sie ihr Fernglas ganz weit in Richtung rechts drehen.

  3. Die Klimahysteriker zeigen allmählich ihr wahres Gesicht – hinter der netten Frauenvisage kommt plötzlich die linksextreme Antifa-Fratze zum Vorschein. Genau in diese Richtung würde ich die „Dame“ da rechts auf dem Foto einordnen.

    • 33 lässt grüßen. Die Geschichte wiederholt sich doch. Es waren Linksradikale und Kommunisten die Hitler durch ihre Gewaltausbrüche zur Macht verhalfen. Am ende tönten die Kommunisten: Wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten. So kann man das auch sehen.

  4. Wie viele Politiker der FDP haben nach Gewalt gegen AFD Solidarität gezeigt?!

    Es ist eine rhetorische Frage. Allerdings haben im gleichen Maße FDP Politiker von
    mir eine Anteilnahme.

  5. Früher hätte es einen Schlag hinter die Ohren dieser Rotzlöffel gegeben und gut wäre es gewesen! Heute hingegen – ach, du lieber Himmel – wer am lautesten plärrt, hat offensichtlich Recht! Wir lassen uns hier von jedem Deppen vorführen, wie es schlimmer nicht geht …

  6. Keine Strafanzeige wegen dieses Drohbriefs??
    Dann auch kein Mitleid bei demolierter Visage.
    Selbst schuld, wenn sich ein Politiker so bedrohen lässt.
    Für die Geschichtsvergessenen: Appeasement führt immer zum Krieg – früher oder später

  7. Die von der FDP müssten doch wissen woher der Mainstream bläst, da sind sie doch immer hart am Wind gesegelt. Warum jetzt wundern…

  8. Wie viele Politiker der FDP haben nach Gewalt gegen AFD Solidarität gezeigt?!

    Es ist eine rhetorische Frage. Allerdings haben im gleichen Maße FDP Politiker von
    mir eine Anteilnahme.

  9. In der vorherigen Diskussion wurden FDP-Politiker von „Fridays For Future“ -Aktivisten bedroht.

    Und willst Du nicht mein Kumpel sein, so schlage ich dir den Schädel ein.

  10. Offensichtlich herrscht in SH ein ganz anderer Notstand!
    An die Liste der Apologeten der Zeitgeist-Blödheit darf man sagen: Ihr seid als Politiker gescheiterte Existenzen!
    Politik braucht Widerständigkeit!

  11. Diese verhetzten, dummen FFF-Nüsse, die weder von Atmosphärenphysik noch von den wissenschaftlichen Hintergründen der angeblich CO2 getriebenen, angeblich menschengemachten katastrophalen globalen Erwärmung (CAWG, die nur in Modellen existiert!) die geringste Ahnung haben , werden jetzt auch noch dreist !
    Um diese gretaisierten Kids der Schneeflöckchen- und Puderzucker-im-A….-Generation hinters Licht zu führen, wurde der Begriff „Klimawandel“ erfunden und ihnen von PR-Profis in den Medien diese verdrehte schwedische „Johanna der Klimakirche“ präsentiert!
    Kinder eines neuen Mittelalters mit Smartphone plus blindem Glauben an Junk- oder , wie es Richard Feynman treffend formulierte, Cargo Cult Science!
    Zum Gruseln!

    • Dann kommt: „Die Revolution frisst ihre Kinder!“ Dieser Film sollte denen vorgeführt werden. Aber die Chinesischen Kulturrevolutionäre mussten in die Provinz und vereinzelt werden.

  12. Wir haben jetzt immer Karneval…

    Warum geben wir unseren Kleinen eigentlich keine Maschinenpistolen? Das würde den Bevölkerungsaustausch nur beschleunigen und es wäre das ultimative Opfer des deutschen Volkes! Die Eltern zeigen ihren kleinen Bettnässern dann auch, wo Abzug und Entsicherung sind… Ich sehe schon, wie sich Kinder der späteren arabisch-afrikanischen Ersatzbevölkerung andächtig an den aufgestapelten tausenden Schädeln und Brillen im Völkerkundemuseum vorbeischlängeln. Das deutsche Kambodscha…

    Sorry, mehr als Sarkasmus ist nicht mehr drin.

  13. Was wollen denn diese weichgespülten Transen und Ladyboys machen?
    Mit Wattebällchen werfen 😂🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

  14. Und alle arbeitenden Menschen, Steuern zahlenden Menschen, müssen diese Dummbeutel finanzieren, das hält man im Kopf nicht mehr aus.

    • 2019 in D. arbeiten und dazu, auch noch diesen Politikdarstellern Steuer zahlen..!? Freiwillig?? Man würde sich gerecht fragen, wie gross diese `Dummbeutel` ist..
      !

    • ich bin auch so ein Blödmichel der Spitzensteuersatz zahlt und Höchstbeiträge für die Sozialkassen. Ist das nicht schön ?
      Ich halte das nur noch im Dauer-Suff aus.

  15. Fehlt bloß noch, dass jemand auf die Idee kommt, dass die EU ja sowas wie eine Notstandsverordnung hat. Da darf sogar dann Todesstrafe gegen Aufsässige verhängt werden.

  16. Wenn diese Klientel nichts mehr zum fre..en hat, gehen sie dann arbeiten oder chillen und nebenbei zum esssen noch kyllen?
    Im Fratzen aufreissen ganz gross, im Denken eine „shit Unterhos“.

    • Dann kommen sie an den Kühlschrank und fressen ihn leer. Und wenn der Kühlschrank leer ist? Dann ist der Gedanke „Kannibalismus“ nicht mehr weit.

  17. Wie ist es in Bad Segeberg zum Klimanotstand gekommen ?…
    Ist der Winnetou – Darsteller zu schnell durchs Städtchen geritten und es hat gestaubt ? Das ist dann natürlich ein gerechtfertigter Notstand — wenn jetzt noch Old Shatterhand hinterher geritten kommt, dann geht Bad Segeberg an einer klimabedingten Staubwolke zugrunde.

  18. Oh, das ist aber doof. Wir wollten diesen Sommer nach Bad Segeberg zu den Karl May Festspielen fahren. Und jetzt ist dort Notstandsgebiet, wahrscheinlich muss die Stadt evakuiert werden. Schade.

  19. Diese Fanatiker sind das Resultat der völlig verfehlten Bildungspolitik, der Unfähigkeit der Regierung und der Hetze gegen alles und jeden, der eine eigene Meinung hat. Wer nicht spurt, wird zur Schlachtbank getrieben. Antiautoritäre Erziehung in Hochform. Idiotie in voller Entfaltung – – – – – EIN HOCH AUF DIE POLITIK, DIE NICHT IN DER LAGE IST, EINEN FLUGHAFEN ZU BAUEN, ABER ALLEIN DAS KLIMA RETTET – – – – WIRD DER GLEICHE REINFALL WIE DER FLUGHAFEN BERLIN…!!!

    • Rohrstock ist übertrieben. Es reicht eine Erziehung zur Freundlichkeit, zur Achtung vor dem Anderen und zu gegenseitigem Respekt. Das fängt aber schon im Elternhaus an, falls diese Bezeichnung im heutigen Genderwahn noch erlaubt ist.

    • Vorsicht! Das könnte schneller und vor allem anders passieren als Sie es sich vorstellen.

    • Ich weiß, ich habe mehrmals die Antifa in Kandel, Mainz und Wiesbaden erlebt, seitdem bin ich mehr als vorsichtig, das können Sie mir glauben. LG.

    • Da ist nichts verfehlt. Der „Jungsturm“ der Einheitsparteien ist gezielt gezüchtet.

      „Der Kampf gegen Desinformation und Verschwörungstheorien…
      Dieser Kampf gehe alle an und müsse „in Familien, Schulen, Büros und Betrieben ebenso ausgetragen werden
      … wie in Zeitungsredaktionen, sozialen Netzwerken und Parlamenten“.

      17.05.2019 im westfälischen Kloster Dalheim F.W. Steinmeier/BuPrä

    • Das sind keine Fanatiker, das sind hirnlose Zombies die in ihrer Blödheit nicht merken wie sie missbraucht und benutzt werden.

    • Nur ist das Klima nicht zu fassen. Es ist wie eine Fata Morgana. Wenn man glaubt, es gefasst zu haben, ist es nicht mehr da. Das treibt noch tiefer in den Wahn. Heilige Mutter Gottes steh uns bei! Wir können es nicht mehr fassen.

  20. Nun ja, für den Stadtrat kann man sich ja keine Eintrittskarten kaufen.
    Es müssen sich nur genügend intelligente Menschen finden, die die AfD in den Stadtrat wählen, und da genau scheint wohl das Problem zu liegen! 😉

    • Ich deutete es doch schon zaghaft an: Es fehlt an wirklich intelligenten Menschen!

      PS: Ich kenne diese Geschichte. Passt doch zu meiner Aussage!

    • Naja, wenn Sie „Ideologische Radikalität“ als ein Zeichen von Intelligenz ansehen, dann haben Sie sicher recht!

  21. Klima ist doch prima und dazu da uns weiterhin ins Portmonee zu greifen, um nichts anderes geht’s bei der Klimagedöhnshysterie!

  22. Nanu, fühlt sich die FDP jetzt auch in der Opferrolle wohl?

    Richtig müsste es wohl heißen:
    FDP-Politikerin wird angeblich von „Friday for Future“ bedroht.
    Wenn es ein AFDler wäre dann würde es mit Sicherheit so heißen.

  23. Denen würde ich mal ein halbes Jahr McDonalds- und Burgerking-Verbot aufbrummen!

    Damit schützen sie nämlich das Klima auch schon ganz erheblich, diese nixnutzigen Eliten-Dummbratzen!

    • Ich würde sie damit vollstopfen, dann wären sie beleibt. Und die Mühen wären größer für die.

  24. Das ist ja überall zu sehen, daß da die roten Banditen von der sogenannten „Anti-Fa“ immer mit dabei sind!

    • Habe die Antifa in Kandel erlebt, sie haben auf ältere Frauen eingeprügelt, primitiver geht es nicht mehr.

  25. Warum nicht auch mal eine Politikerin? Viele Bürger, besonders Bürgerinnen werden seit 2015/2016 bedroht. Das muss dieser große weiße Vogel aushalten.

  26. So, so – können diese unerzogenen Gören noch anderes als? Das die FDP hier nachgegeben hat, wird sich noch als ganz großer Fehler erweisen, aber noch etwas zeigt das Verhalten dieser FFF Gören, von Demokratie haben oder wollen sie keine Ahnung haben.

  27. Denen würde ich mal ein halbes Jahr McDonalds- und Burgerking-Verbot aufbrummen!

    Damit schützen sie nämlich das Klima auch schon ganz erheblich, diese nixnutzigen Eliten-Dummbratzen!

Kommentare sind deaktiviert.