Unglaublich: Ausgerechnet Merkel erhält Medaille für „Kampf gegen Antisemitismus“

Foto:Von NordStock/shutterstock

Dresden/Bad Nauheim – Angela Merkel hat mit ihrer verantwortungslosen Flüchtlingspolitik Millionen von bekennenden Antisemiten ins Land geholt und sich zu den vermehrten Angriffen gegen Juden aber auch gegen Christen weitgehend in Schweigen gehüllt. Diese auch im Alltag nicht zu übersehenden Tatsachen haben 2017 nicht nur im „Lagerfeldzitat“ ihren Niederschlag gefunden, sondern wurden auch von anderen Merkel-Kritikern wie Henryk M. Broder immer wieder betont. Nun bekommt die Kanzlerin ausgerechnet von der Gesellschaft für Christliche-Jüdische Zusammenarbeit die „Buber-Rosenzweig-Medaille 2020“ überreicht.

„Die Auszeichnung würdige das entschiedene Eintreten Merkels gegen antisemitische und rassistische Tendenzen in Politik, Gesellschaft und Kultur“, schreibt die katholische Medienplattform Domradio. Weiter heißt es von der Gesellschaft mit Sitz in Bad Nauheim: „Mit großem Einsatz für Versöhnung und Toleranz habe die 64-Jährige dem Dialog der Kulturen und Religionen wichtige Anstöße gegeben.“ Davon weiß sicherlich am besten der Offenburger Rentner ein Lied zu singen, dem ein muslimischer Somalier kürzlich vor dem Offenburger Bahnhof den Schädel zertrümmert und ein Auge ausgestoßen hat. Wichtige „Anstöße“, besser „Messerstöße“ erlebten seit der Flüchtlingsinvasion unzählige Deutsche, die zur falschen Zeit am falschen Ort waren oder sich auf eine Beziehung eingelassen hatten, die dann „kulturspezifisch“ beendet wurde. Merkwürdigerweise blieb bei diesen „Dialogen der unterschiedlichen Kulturen“ immer nur eine Seite übrig. Über „antisemitische Attacken“  von Neubürgern wiederum weiß sicher ein Rabbiner aus Offenbach einiges zu berichten (hessenschau).

„Als an höchster Stelle verantwortliche Politikerin ist sie Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit, Hass und Gewalt stets mit Entschlossenheit entgegengetreten und hat immer wieder die bleibende Verantwortung Deutschlands für die Verbrechen der Shoah betont“, teilte der Koordinierungsrat laut Domradio mit.

Überreicht werden soll die Auszeichnung erst nächstes Jahr bei der Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit am 8. März 2020 in Dresden.

Schaut man sich die Liste der Personen an, die mit der Buber-Rosenzweig-Medaille geehrt wurden, dann passt Merkel allzu gut in die illustre Gesellschaft. Multikulti-Musiker Peter Maffay ist ebenso darunter wie Kreuzhasser Navid Kermani. Natürlich der frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Nikolaus Schneider, wie der alt linke jüdische Erziehungswissenschaftler und Publizist Micha Brumlik aus Frankfurt.

Die Medaille erinnert an die jüdischen Philosophen Martin Buber (1878-1965) und Franz Rosenzweig (1886-1929) und wird – nomen est omen – seit 1968 verliehen. Die 68er wiederum sind dafür bekannt, auf dem linken Auge blind zu sein. Für sie sind die Nazis die einzigen Feinde der Juden. In Frankreich haben einige Juden, unter anderem Alain Finkielkraut, diesen tödlichen Irrtum längst erkannt. Dort dürfte die Entscheidung der Auszeichnung an Merkel wohl für Kopfschütteln sorgen. (KL)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Loading...

80 Kommentare

  1. Unsere Parteiklüngel unter sich – Und sie vergeben auch die Orden unter sich. Aber Drehhofer wollte Clanstrukturen bekämpfen!!!

  2. Ist doch egal, welche Orden an „Watschelenten“ vergeben werden, vielleicht wird ja auch noch das „Bumsverdienstkreuz erster Klasse zu Tragen an der Hosenschnalle “ verliehen. Orden werden hierzulande erdient oder erdiniert. Ein Martin-Buber-Orden geht schon, ein Josef-Goebbels-Orden wäre bäba. Obgleich weithin bekannt ist, daß Martin Buber der schlechtere Koch war.

  3. 8.3.2020? Ich hoffe sie wird den Preis nie bekommen, sondern für ihr Untaten bestraft werden.

  4. Ist ganz normal. Dem König der Drohnentoten hat man ja auch den Friedensnobelpreis verliehen. Und sogar schon einem Terroristen. Solche Preise sollen den Leichtgläubigen wohl suggerieren, es wäre alles in Ordnung. Falls es irgendwann einmal einen Karl-Lagerfeld-Preis geben sollte, bekommt sie den aber sicher nicht – und das liegt eher nicht an ihrer Affinität zum Unästhetischen.

  5. Das ist, als würde der Verband der Schäfer die Wolfsansiedler dafür auszeichnen, sich um die Interessen der Schafe verdient gemacht zu haben.

    Es geht nicht dümmer! Es gibt Meldungen, da kann man nur noch schreien…

  6. Wer einer Thunberg die Goldene Kamera verleiht, kann Merkel auch den Antisemitismus-Orden Erster Klasse geben. In Roten Diktaturen haben sich die Diktatoren und ihre Speichellecker immer gegenseitig die Orden umgehängt. Nur zu. Passt. Bald kommt es anders. Dann kann sie ihre ganzen „Auszeichnungen“ in ihrem Garten in der Uckermark vergraben, vor ihrem Haftantritt wegen Hochverrats.

  7. Es ist wie in allen Diktaturen, die Führungselite wird mit Auszeichnungen beworfen und vergibt selber natürlich auch welche. So sind alle glücklich. Der ehemalige Staatsratsvorsitzende hatte so viele das die ak immer mehr zeit brauchte um das aufzuzählen.

  8. Wie das Ministerium für WAHRHEIT bekannt gibt, garantieren die sorgfältigen Vorbereitungen eine noch nie dagewesene spontane Kundgebung von konzentriertem HASS gegen die Feinde Ozeaniens. ZITAT AUS 1984 —– Man braucht einige Wörter nur auszutauschen (z.B. Ozeanien gegen EU/ Mainstream/ Gender/ Feminismus etc. ) . Dann sind wir im JETZT

  9. Dem Führer wurde auch unzählige Male die Ehrenbürgerschaft verliehen, von anderen Titeln und Auszeichnungen ganz zu schweigen. Würde der Rautenhexe gern eine ganz andere Auszeichnung verleihen, doch das darf man auch hier nicht schreiben.

  10. Der Glaube der viehdummen Bevölkerung wird von perversen Kreaturen kontrolliert.

    Diese haben Riesenspass dabei.

  11. Und was sagen die Betroffenen?

    In den sich bereits deutlichst abzeichnenden Untergang steht vielen voran die kaum noch nachzuvollziehende Selbstaufgabe-Politik des heutigen #Merkel- , #Steinmeier- und #Maas-Deutschlands, die dem rasanten islam-bedingten Abbau unserer freiheitlichen säkularen und demokratischen Gesellschaftsstrukturen und einem massiven Anwachsen islam-bezogenen Judenhasses auch in unserem Lande Tür und Tor geöffnet haben.

    Quelle: http://juedischerundschau.de/kolumne-jr-27/

  12. Grundproblem ist, daß immer von den „Judęn“ und vom „Antìsemitismus“ an sich geredet wird.
    Für die hier ganz normal, anständig und unauffällig Lebenden, ist die massenhafte Zuführung von islamistisch geprägten „Neo-Deutschen“ natürlich eine Gefahr für Leib und Leben.
    Die, die Deutschland immer noch in die Steinzeit zurück haben möchten und die, die von Millionen neuen Kunden und einem Staat, der das Geld seiner Bürger verplempert profitieren….für die macht Merkel einen super Job❗
    …und das honorieren sie schon seit Jahren mit Ehrenmedaillien und Orden.
    Interessant in diesem Zusammenhang die Verleihung der „Freedom Medail“ vor einigen Jahren an die Kanzlerin.
    Diese Ehrung wurde für Zivilisten, die sich im Krieg
    besonders aktiv gegen Deutschland hervorgetan haben, geschaffen.
    Paßt perfekt zu Merkel❗

  13. Man fördert eine regelrechte Antisemitenreligion und deren Masseneinwanderung, und die Haupttäterin erhält eine Medaille.

  14. Dann könnte man die Medallie auch postum an Heinrich H. verleihen !
    PS: Hier ist nicht Heinrich Heine gemeint !

  15. Typisch für kommunistische und sozialistische Staaten: Man feiert sich selbst und verleiht permanent Orden und Auszeichnungen! Von mir gibt´s für Merkel heute den Orden als mieseste Politikerin Deutschlands seit Gründung der Republik – aber mit Lorbeerkranz, in gülden und Palmenblatt- schwingenden Jungfrauen anlässlich der Verleihung!

  16. Arafat hat auch den Friedensnobelpreis bekommen.
    Mit diesem Zettel kann sie sich dann in der Hölle den Allerwertesten abwischen.

  17. Ich dachte im ersten Moment, naja vielleicht ist ein aufrechter dabei und gibt die Auszeichnung zurück, doch dann las ich wer diese schon bekommen hat und vergaß diesen Gedanken.

    • Aufrecht wären diejenigen, die vorher diese Auszeichnung bekommen haben und sie jetzt aus Protest zurückgeben.

  18. Na ja, in einer Zeit, in der man an einem internationalen „Hidschāb Tag“ (1. Februar) den Hidschāb als ein Zeichen gegen Diskrimierung feiert, kann man natürlich auch am internationalen Frauentag (8. März) eine Politikerin für ihr „entschiedenes Eintreten gegen antisemitische Tendenzen“ feiern, die in ihrem „Kampf aus Illegalität Legalität zu machen“ Millionen Anhänger einer misogynen und antisemitischen Ideologie ins Land holt und auf die eigene Bevölkerung losläßt.

  19. Diese gegenseitige Arschkriecherei der Links-Grünen Medien und Organisationen ist nur noch zum Dauerstrahlkotzen.

  20. Die, die man niemals kritisieren darf, lenken so Einiges. Und darum erscheint auf den ersten Blick oft etwas keinem Sinn zu folgen. Das ändert sich meist, wenn man den Vorhang zur Seite zieht und die rosa Brille abnimmt. Wer das allerdings einmal getan hat, der kann nie mehr zurück ins Nest der Glückseligen.

  21. Das dient der Umkehrung aller in der Gesellschaft wichtigen Begriffe.
    Förderung von Judenhass ist jetzt Kampf gegen Antisemitismus.
    Verbrecher sind Schutzsuchende.
    Opfer sind Täter.
    Kritisch denkende Menschen sind Nazis.

    • Unglaublich, dass sowas in einer Welt, in der man alles Wissen erlangen kann, überhaupt möglich ist.

    • BSE (der Rinderwahnsinn) ist nichts im Vergleich zu dem kollektiven Wahnsinn, der die Mehrzahl der Deutschen befallen hat.

    • Hier geht es nicht um Glauben und „es“ ist durchaus sehr möglich. Einfach, rechnen und wissen. Nur so fährt man nicht blind in die Irre. Für die Mehrheit ist das Wissen wertlos. Man kann es nicht essen, trinken, fUcken usw… also, was soll man hier auch noch glauben!?

    • Stimme Ihnen voll und ganz zu!
      Wer so drauf ist, kann gar nicht „gut“ sein – auch, wenn er es noch so fest selbst glaubt! Eine richtige Therapie wäre für viele 68er mit Sicherheit sinnvoller gewesen, da man sicher einen Weg für sich finden muß, um mit möglichen Verbrechen der eigenen Eltern und Großeltern umzugehen. Allerdings ist das extreme „gut“ sein wollen (und dafür über Leichen gehen) für die Ermordeten auch keinen Deut besser, als von den „Bösen“ ermordet zu werden – grausam sind beide Seiten!!!!!
      Aber dieses ewig aufgezwungene Schuldgefühl – von Leuten, die selbst gar nichts verarbeitet haben – wäre uns allen erspart geblieben!

    • Wenn Recht zu Unrecht wird und Unrecht zu Recht. Dann wissen wir, wo wir angekommen sind!

  22. Ha, das nenne ich Chuzpe. Importiert Millionen bekennender Judenhasser und bekommt die Medaille gegen den Antisemitismus. Herrlich. Solch bittere, vieldeutige Witze koennen eigentlich nur Juden einfallen.

  23. Sicherlich bekommt sie auch noch Preise für ihre Verdienste zur Förderung Deutschlands, zur Stärkung der Nation, als große Versöhnerin, als Stabilisatorin der EU, als Förderer der Energie- und Autoindustrie….
    In meinen Augen hat sie nur einen Preis verdient und so wird sie sicher auch später in den Geschichtsbüchern erwähnt werden: Kanzlerin der Zerstörung Deutschlands

  24. LOL sorry das finde ich witzig. Die Frau die dafür gesorgt hat das der Antisemitismuss in Deutschland massiv ansteigt und die den roten Teppich für Antisemiten weltweit in Deutschland augerollt hat … diese Frau bekommt nun den Preis für den Kampf dagegen? Wie geistig umnachtet kann man sein um so was zu entscheiden ??? Hehehe….. Als nächstes erhält Merkel noch den Preis der deutschen Atomindustrie für eine glorreiche Zukunftsperspektive !!! Die Zone wo früher einmal Deutschland lag wird immer verückter …. am besten wir machen eine große Daily Soap aus dem Gebiet des ehemaligen Deutschlands mit täglichen Episoden…wäre doch super ?!?

  25. Es ist wohl eher eine Auszeichnung dafür, daß sie alles tut, um uns zu schaden: sei es Energiewende und die seit 2015 extrem intensivierte Auswechselbank.

    Wie sehr müssen Politiker, deren Wähler und die meisten Medien dieses Land und dessen Staatsbürger nur hassen….?

    • dafür werden sie alle 4 Jahre belohnt, weil das Land komatös am Boden liegt und die, die noch wach sind, von der Antifa ins Koma geprügelt werden…

  26. Man sieht daran nur sehr genau ,was diese Auszeichnungen wert sind :Nichts !
    Helmut Schmidt wusste genau,warum er nie Orden oder Medaillen annahm !
    Als gebildeter Kulturmensch kannte er den Popanz und die eitle Narretei die mit solchen
    „Verleihungen “ einhergeht ! Unsere innerlich strahlende Sonnenkanzlerin,die betörende
    Rose der Uckermark hingegen,kann auf solche Ehrungen nicht verzichten !
    Schon als kleine Jungpionierin in der DDR war sie dem wohlig warmen Gefühl empfangener
    Blechplaketten erlegen ! Es begann mit dem goldenen Schneemann,den goldenen Schlitt-
    schuhen,der Medaille für Deutsch- Sowjetische Freundschaft (unverbrüchliche !!) bis hin.
    wie gemunkelt wird,zur Verdienstmedaille des MfS „Schild und Schwert der Partei“
    –Was noch nicht bewiesen wurde !–Als dann der notorische Kriegsfürst und Drohnenmörder,
    ihr Gschpusie Barak Obama,den Friedensnobelpreis erhielt,und damit auf den Wert eines
    Karneval Ordens heruntersenkte, gab es auch für sie kein Halten mehr !
    Wie andere alte Wachteln in ihrem Alter Hummelfiguren oder Servietten sammeln, jagt
    unsere geliebte Despotin den Ehrungen der ihr ähnlichen Tyrannen nach,wie Huberts Lumpi Nachbars Katzen!
    Was kommt als nächstes? Das goldene Pentagram am blutigen Band von den Illuminaten ?
    Der goldene Bocksfuss mit Eichenlaub und Gabel der Satanisten ?
    Schaun wir mal.

  27. Merkel muß weg ist verboten.
    Die Menschen werden dazu gezwungen diese Kanzlerdarstellerin zu bejubeln.
    Entweder freiwillig, mit bezahlten Söldnerbejubler oder sonst mit Gewalt.

    • Na ja, meines Wissens nach ist dieser Ruf noch nicht verboten. Oder etwa doch schon? Bei der Demo in Wuppertal hiess es spaeter, dass nur „angeraten“ wurde, diese Worte nicht zu rufen.
      Ist es nun doch „amtllich“, dass man das nicht mehr rufen, sagen oder schreiben darf?
      Dieser Ruf stellt doch lediglich eine Meinungsfreiheit, gedeckt durch das GG dar.
      Damit wird niemand persoenlich beleidigt.

    • Wenn Sie es laut sagen, dürfen sie auch nicht mehr im Arbeitsleben stehen.
      Sie werden sich noch wunderen, was in dieser Diktatur noch alles kommt.

    • Doch, hier schon.
      damit ist jedoch meine Frage nicht beantwortet:
      Ist es nun offiziell verboten, oder nicht?

    • Ok, danke…
      In Wuppertal wurden den Demonstranten auch das „Merkel muss weg“ anfangs verboten. Es hielt sich aber keiner dran.
      Es kann durchaus sein, dass es nun doch zu einem Verbot kommt.

    • Die Polizei hat es zuletzt verboten.
      Dann wird es demnächst vermutlich auch so kommen. Ihr Gestapo wird es bei allen anderen Veranstaltungen oder Versammlungen eben verbieten.
      Hier ist es noch erlaubt. Fragt sich nur wie lange noch.

  28. Zum Gedenken an Martin Buber und Franz Rosenzweig ausgerechnet Merkel diesen Preis zu verleihen, ist einfach unanständig.Als typischer Linken erschöpft sich ihr Philosemitismus im Abhängen von Nolde-Bildern und im Absondern von Parolen wie, „….die Verteidigung Israels ist deutsche Staatsraison…..“
    Aber wehe es kommt zum Schwur!

    • Ich bin froh,dass die große Kunst von Nolde nicht mehr durch die unmittelbare Nähe
      zu dieser Person entweiht und geschändet wird !

  29. So war es auch in der sogenannten ehemaligen DDR.
    Die zu nichts zu gebrauchenden Bonzen haben sich gegenseitig mit Orden überhäuft.
    Heute gibt es dese Dinger zu kleinen Preisen auf jedem Flohmarkt zu kaufen.
    Diese Frau hat unser Land mit den größten Feinden der Juden überschwemmt und wird dafür von Juden und Christen ausgezeichnet!?
    Schon etwas schräg das Ganze.
    Wir sollten nun noch vorsichtiger und misstrauischer werden, den diese nicht ungefährlichen Figuren werden immer unberechenbarer.

  30. Wen juckt schon, wem dieser Preis verliehen wird?
    Ich würde diese ganze Preisverleiherei ganz abschaffen.

    • Die brauchen das fürs Selbstwertgefühl – wahrscheinlich das einzige Gefühl , welches sie neben (Selbst-) Hass haben.

  31. In diesem Land sind jegliche Koordinaten von Anstand, Fairness, Aufrichtigkeit, Verantwortung, Ehrlichkeit, Gerechtigkeit, Charakter und Demokratieverständnis abhanden gekommen. Und zwar alle! Ein gesellschaftlich-soziale Erosion ohne Beispiel hat begonnen, deren Ende nicht absehbar ist. Personifiziert in den Block-Parteien und deren Personal. CDU/CSU=SPD=Grün

    • Auf den Punkt gebracht. „Die Linke“ müßte man noch erwähnen. Dann könnte man schreiben: CDU/CSU=SPD=Grün=Links. Selbst die FDP, die angeblich für den Mittelstand steht, beteiligt sich an dem armseligen Theater.

  32. Erinnern Sie sich noch?
    „Krieg ist Frieden. Freiheit ist Sklaverei. Unwissenheit ist Stärke!“

    (George Orwell, 1984)

  33. Kampf gegen Antisemitismus?
    Medaille für die Unterstützung des Antisemitismus hätte sie bekommen sollen.
    Sie holt alle Judenhasser nach Deutschland und unterstützt die IS sowie die Islamwelt. Sie hat ein Pakt mit dem Teufel bzw. der Islamwelt. Schleimt sich bei Erdogan ein und macht unmoralische deals Abseits der europäischen Werte.
    Sie ist die Abschafferin der europäischen Werte und Beförderer des Antisemitismus.

    • Sind alles nahezu gleichrangige und gleich abartige Satanisten. Ich wollte den Papst keinesfalls außen vor wissen .

    • …mir scheint, Sie schauen absolut in die falsche Richtung – der Feind dürfte wohl – in Bezug auf eine Weltkarte – eher rechts davon zu verorten sein… Mit EINER BESTIMMTEN RELIGION UND DEREN ANHÄNGERN IST ABSOLUT NICHT AUSZUKOMMEN – DA SIE SICH WIE HERRENMENSCHEN AUFFÜHREN! Und es sind SICHER NICHT DIE JUDEN oder ISRAEL SCHULD DARAN!

  34. Ooch je, was ist denn so eine Auszeichnung wert, von der jeder weiß, das sie der falschen Person verliehen wird ?….
    Relotius konnte doch auch kaum noch Laufen wegen dem Gewicht der Orden und Ehrenzeichen — heute liegt der Kram auf dem Müll.

  35. Merkel muß weg ist verboten.
    Die Menschen werden dazu gezwungen diese Kanlerdarstellerin zu bejubeln.
    Entweder freiwillig, mit bezahlten Söldnerbejubler oder sonst mit Gewalt.

Kommentare sind deaktiviert.