Australien: Mitte-rechts-Bündnis bleibt an der Regierung

Commonwealth of Australia; CC-BY 4.0; siehe Link)

Australien – Überraschung! Vor der Parlamentswahl in Australien lag die Labour-Opposition in allen Umfragen vorne. Nun ist es amtlich: Premierminister Scott Morrison und sein Mitte-rechts-Bündnis hat die Wahl gewonnen. Sie Sozialisten bleiben in der Opposition. 

„Wir haben ein Wunder zustande gebracht“, stellt Australiens Premierminister Scott Morrison ein paar Stunden nach der Parlamentswahl am Sonntag fest. Zur allgemeinen Überraschung gewinnt Morrison mit seinem Mitte-rechts-Bündnis nun doch die Wahl. Die sozialdemokratische Labour-Partei, die so lange wie der sichere Sieger aussah, bleibt in der Opposition. Oppositionsführer Bill Shorten, 52, gestand seine Niederlage noch am Wahlabend ein.

Mainstream wie Beobachter waren sich sicher, dass die Hysterie rund um den menschgemachten Klimawandel für die Australier wahlentscheidend werden würde. „Politiker und Anhänger der Grünen in allen Ländern werden die Hände über dem Kopf zusammenschlagen ob so viel „Ignoranz“, stellt die FAZ erschüttert darüber fest, dass sich Down-Under nicht von der links-grünen Panikmache hat einfangen lassen. (SB)

Loading...

3 Kommentare

  1. wäre doch schön, wenn das so auch in EU läuft. Ich glaub eh, daß Viele nur nicht sagen, daß sie jenseits der Linksideologien wählen

Kommentare sind deaktiviert.