Meinungen: Wer muss sich anpassen? Flüchtlinge oder deren Gastgeber?

Wer muss sich eigentlich anpassen? Flüchtlinge oder deren Gastgeber?; Foto: Screenshot Youtube
Wer muss sich eigentlich anpassen? Flüchtlinge oder deren Gastgeber?; Foto: Screenshot Youtube

TV07 fragt nach: „Wer muss sich eigentlich anpassen? Flüchtlinge oder deren Gastgeber? Wer Nachrichten aufmerksam verfolgt, findet zunehmend milde Richter Entscheidungen für Straftaten von Flüchtlingen mit Rücksicht auf deren Kultur. Da fragt man sich doch wirklich, ob das schon der beginnende Weg zur Anpassung der Deutschen an die hier größtenteils illegal eingereisten Fremden mit deren fremden Kulturen ist?“

Loading...

6 Kommentare

  1. Wir sollten uns tatsächlich den Spass machen und uns unseren „Gästen“ anpassen: sollte es den linksgrünversifften Politikern wirklich recht sein, wenn wir moslemische Frauen verprügeln und vergewaltigen, wenn wir moslemische Männer messern , zusammenschlagen und den Kopf eintreten? Wenn wir nicht mehr arbeiten gehen und uns vom Staat ernähren lassen, unser Haupteinkommen aber die Drogendealerei ist? Wäre das nicht richtig lustig und auch noch ganz im Sinne unserer Politiker?

  2. Ist natürlich alles sehr schwierig. Ich denke in Sachen Integration bin ich ein hoffnungsloser Fall, obgleich in diesem Land geboren.

  3. Der Gastgeber muss alles tun, damit sein Gast sich in einem fremden Haus sehr wohl fühlt.
    So wohl, das der Gast für immer in diesem fremden Haus bleibt und mit seiner Anwesenheit den Gastgeber glücklich macht. Noch mehr – seine Frau; Kinder, Enkel und andere Verwandten muss der Gastgeber auch einladen und muss alles tun… sieh oben
    So sieht die afrikanische und arabische Gastfreundlichkeit aus! Sie würden in ihren Ländern auch bereit sein, ihr letztes Brotstück mit seinem deutschen Gast teilen… Habt ihr das nicht bemerkt?

  4. Die Gastgeber natürlich. Der Gast ist König. Vollalimentierung bis in alle Ewigkeit. Dafür bekommen wir aber doch auch viel zurück:

    -Paralellgeseschaften
    -Clankriminalität
    -Messermorde
    -Raub
    -Vergewaltigung

    Also bitte bei der Europawahl CDU SPD Grüne Linke wählen. Die machen das.

    Die schaffen uns.

  5. Ja, ich habe meine Burka schon gekauft, ich bin ein Musterbeispiel an Integration. Arabisch lerne ich nun auch jeden Abend. Mein Muslemischer Nachbar, sehr grosszügig, ich durfte ihm sogar die Hand geben.Das muss man auch einmal hervorheben. Er bringt mir nun Bückbeten bei. Zur Zeit singt und betet er Tag und Nacht, der Ramadan. Ja diese schönen Klänge durchdringen nun jede Nacht meine Wände. Mir kommen dann die Tränen vor Glück. Natürlich halte ich mich schon an den Ramadan, meine Nieren sind hellauf begeistert. Endlich trockengelegt. Also alle mitmachen, der neue Gott wird uns belohnen…( nicht mich schlagen jetzt)…lol.

Kommentare sind deaktiviert.