Pervers: Somalier tritt auf 75jährigen am Boden liegenden Rentner ein

Foto: Shutterstock

Offenburg – Wieder mal ist das beschauliche Offenburg Schauplatz eines brutalen Verbrechens geworden, das ein afrikanischer Asylzuwanderer verübt hat. Dort trat ein 25-jähriger Somalier vor dem Bahnhof auf einen 75-jährigen, am Boden liegenden Rentner ein. Nun befürchten Merkels Badische Statthalter und ihr gleichgeschaltetes Medium „Badische Zeitung“, das typische Beispiel für eine flächendeckelnde Migrantengewalt könnte „politisch instrumentalisiert werden“. Na klar! Es ist ja auch durch eine politische Fehlentscheidung ausgelöst worden. Ebenso wie der Mord an dem Offenburger Arzt, dem ein Afrikaner mitten in der Praxis die Kehle durchgeschnitten hat (SWR). Am 26. Mai heißt es in Offenburg „Zeichen setzen“!     

Zur brutalen Attacke auf den Rentner schreibt die Polizei:

„In der Nacht zum Donnerstag kam es an der Kreuzung Freiburger Ecke Straßburger Straße zu einem folgenschweren Angriff. Nach ersten Informationen hatte ein junger Mann massiv auf einen am Boden liegenden Rentner eingetreten, so dass dieser nicht mehr ansprechbar war. Ein zufällig vorbeifahrender Zeuge hatte diesen Vorfall kurz vor 2 Uhr bemerkt und die Polizei alarmiert. Vier Streifenbesatzungen des Polizeireviers Offenburg sowie zwei Fahrzeuge der Bundespolizei waren nur wenige Minuten nach dem Notruf am Freiburger Platz und konnten dort neben einem am Boden liegenden, schwerverletzten älteren Mann auch noch den mutmaßlichen Angreifer antreffen. Der leicht verletzte 25 Jahre alte Somalier mit Wohnsitz in Hessen wurde vorläufig festgenommen. Der 75-Jährige musste mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik eingeliefert werden. Die Hintergründe des Angriffs und weitere Erkenntnisse zu den beteiligten Personen sind derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen“.

Die Angst der Mitverantwortlichen vor der Kommunalwahl

Derweil plagt die gleichgeschaltete, dem herrschenden System verpflichtete Badische Zeitung die Sorge, dass die ständigen Verbrechen im Bereich des Bahnhofes – unter anderem eine Vergewaltigung, ebenso wie der bestialische Mord an einem Arzt das „Sicherheitsgefühl in der Ortenau-Stadt“ am Fuße des Schwarzwaldes beeinträchtigen könnten.

„Damals war die Situation politisch instrumentalisiert worden und hatte auch den OB-Wahlkampf im vergangenen Herbst geprägt. Nun gibt es bereits Befürchtungen, dass sich der Fall auch auf den laufenden Kommunalwahlkampf auswirken könnte.“, jammert die Zeitung und verdrängt bewusst, dass vor allem die verfehlte Migrationspolitik zu einem rasanten Anstieg der Attacken geführt hat. Doch was durch eine verfehlte Politik ausgelöst wurde, kann auch durch eine gute Politik korrigiert werden, auch wenn es einem an der Macht klebenden Regime und seinen Einemeinungseliten nicht gefällt. (KL)

 

Loading...

44 Kommentare

  1. Meine Person und mein subjektives Empfinden stehn nicht über der objektiven Realität. Sollten Sie die Wahrheit nicht emotionell interpretieren, sondern sinngemäss, würden Sie Diese auch begreifen könnten. Beleidigungen machen keinen Sinn. Selbstverständlich.

  2. War doch nur ein Ungläubiger! Allah befahl doch das Töten der Ungläubigen. was habt Ihr denn?
    Ohne Zynismus: warum greift da keiner ein? Ein gezielter Schlag und der Herrenmensch kippt um.

  3. „Nun gibt es bereits Befürchtungen, dass sich der Fall auch auf den laufenden Kommunalwahlkampf auswirken könnte.“,
    Das sind also die primären Sorgen der Stadtoberen und Medien – wie es dem Opfer geht interessiert diese Schabracken null. Auch das es überhaupt diese Tat gab ist nur periphär von bedeutung, wichtiger sind die eigenen Freßtröge …
    Und immer wieder muß man sich fragen: wer wählt dieses Kroppzeug?

  4. Hi Udo, es gibt Rentner, die über den Tellerrand schauen – sie sind es gewohnt mitzudenken, obwohl viele von ihnen (leider) das denken vergessen haben. Ach ja – mein Doktor und ich wählen blau. Dürfen wir das? ;-))

  5. Einfach mal die Pressemitteilungen der Polizei auf die Wahlplakate drucken. Vielleicht wachen die Menschen dann auf?

  6. Man beachte, dass der Somalier „leicht verletzt“ war (Schramme am Finger vom Zuschlagen?).
    Wenn der Rentner stirbt, kann daraus also wieder „Notwehr“ gedreht werden („Der Nazi-Opa hat den Streit provoziert….“)

  7. Tja nach aktuellen Urteil der EU Richter kann der Täter nicht mehr abgeschoben werden. Was nun mit so einem sogenannten Asyl Bewerber? Das Merkel Regime wird den Dreck Sack weiter den Arsch abwischen. Und Ausreden werden sicher auch noch für sein Verhalten gefunden. Eine gerechte Strafe wird der in Deutschland leider nicht erhalten. Und das wissen die!!! Wer interessiert sich um das Opfer? Niemand von Merkel und Co. Ich wünsche dem Opfer von ganzem Herzen gute Besserung! Ich habe von klein auf gelernt die Würde des Menschen zu achten. Aber Frau Merkel und Co. scheinbar nicht. Auch nicht von ihren Eltern. Aber genug. Am 26 sind Wahlen.

  8. Ist Merkel schuld?
    Jein, denn sie hat die alliierten Befehle umgesetzt
    In den alliierten Kreisen müssen einige Menschen uns Deutsche HASSEN

    • Das glaube ich nicht. Die haben Wirtschafts-, geostrategische und politische Interessen, denen Deutschland im Weg steht.

  9. Die größte Angst der Politiker ist nicht, dass solche Vorfälle jetzt ständig passieren, sondern das diese „politisch instrumentalisiert“ werden ( was das auch immer bedeuten soll).
    Es ist doch eine Tatsache, dass solche Gewaltausbrüche fast ausschließlich durch Migranten begangen werden.

    • Nein. Die „Politiker“ haben keine Angst. Solange der Dummwähler mitmacht und so erfolgreich verblödet wird, bleibt die Machtstruktur absolut sicher. Und vor Allem, es geht nicht um Gefühle!!! Es geht um die Freiheit die, der Deutsche im eigenen Haus verloren hat.

    • Apropos Instrumentalisierung: Ich habe mir gerade die aktuelle Rede des Herrn Brandner ( AfD) im BT angesehen. Er hat doch tatsächlich gewagt, seine „königliche Hoheit Bundespräsidenten Steinmeier“ für seine Werbung für die linksextremistische Band FSF zu kritisieren und wurde unter Applaus der Klatschhasen von Herrn Schäuble ausgebremst. Welt online berichtete ebenfalls darüber. Der blanke Hass auf die AfD ergießt sich in den Kommentaren der User. Hmm… ich hatte eigentlich bis dato den Eindruck, in die Kommentatoren seien oftmals eher kritisch. Ob das auch an der bevorstehenden EU- Wahl liegt? 🤔😳🤪

    • Einspruch! 1.Abwarten, wir haben keine Zeit mehr. Würde nicht irgendwann spätestens von alleine alles zusammenbrechen haben wir hier in ein paar Jahren Shithole-Verhältnisse überall und für fast jeden spürbar 2.Die „Richtigen“ die das zu verantworten haben fahren in gepanzerter Limousine in vorgegebenen Routen durchs Land (lieber viel fliegen 1. Klasse), bekommen Bodyguards (von welchem Geld werden die bezahlt?), leben oft in ruhigen Vierteln mit allen Sicherheitsvorkehrungen und die Gerüchte gibt es immer wieder daß manche auch (natürlich mit Waffenschein) ein Pistölchen in der Handtasche mit sich führen (man weiß ja nie trotz aller Sicherheitsvorkehrungen….). Nix mit Bahnhof sich zusammenschlagen lassen von so einem …. wie Otto Normalrentner der für solche auch noch sein Leben lange mitgearbeitet hat (wir sind der Staat, der Souverän)!

  10. Unsere Regierung will weltpolitisch eine große Nummer sein und angeblich die Kriegsursachen in den islamischen Ländern bekämpfen. Sie ist jedoch tatsächlich nicht mal in der Lage, der Bedrohung durch Mohamedaner in Ihrer eigenen Regierungshauptstadt Herr zu werden. Sie lässt sich schon seit Jahren von den Mohamedanern auf “ der Nase rumtanzen“ und die Justiz wird als “ deppert“ vorgeführt. Es vergehen Jahre, bis Straftaten überhaupt vor Gericht verhandelt werden…wo die Täter schon längst wieder „vergessen“ haben worum es eigentlich gehen soll.
    Mit den Ansatz und der Haltung der jetzigen Regierenden wird das alles nichts und Respekt kann man sich so schon gar nicht verdienen…weder bei den Mohamedanern, noch bei den eigenen Bürgern.

  11. Vor Jahren gab es mal einen Bericht eines lange in Afrika lebenden amerikanischen Lehrers, der über die Kultur und Mentalität der Schwarzafrikaner berichtet hat. Was unsere linken Sozis, für die ja eh alle gleich sind, nicht kapieren, ist daß die Kultur sehr wohl Unterschiede macht.
    Für Schwarzafrikaner, so der Autor, spielt der Aspekt der Zeit und Kausalität überhauppt keine Rolle, die haben kein geistiges Gen dafür. Deswegen vermüllen sie auch alles, wo sie wohnen. Der Gedanke, daß dies in kurzer Zeit zur Katastrophe führt, ist denen fremd. Genauso wie der Gedanke, daß ihre Taten Konsequenzen in der zZukunft haben.

    Ebenso mit der Gewalt: Von Lehmhütte zu Lehmhütte zu rennen und jede Frau zu vergewaltigen ist bei denen „normal“. da sehen die nichts schlimmes drin. Mann hat Ständer – Ständer muß weg – so einfach ist das in deren Kultur.
    Brennende Reifen, die an Opfern schmelzen (Lieblingsspiel von Nelson Mandela, bevor er ein „Heiliger“ wurde), Machetengemetzel, Klitoris abschneiden – da empfinden die nichts dabei, da fehlt denen irgendwas. Das ist Tatsache und hat nichts mit Rassismus zu tun. So leben die in Afrika und so leben die hier. Der empfindet nichts dabei aus schlechter Laune heraus einen Opa zusammenzutreten oder eine alte Frau zu vergewaltigen.

    Und so etwas holen wir uns gerade massenhaft ins Land. Das wird aber so was von gar nicht lustig.

    Integration ist da der falsche Weg. Da hilft nur, wie auch Albert Schweitzer schon wußte:: Herrschaft!

    • Man kann zusammenfassend auch sagen : es gibt Länder, da denkt der Großteil der Bevölkerung mangels Intelligenz keine 5 Minuten weit, sondern lebt nur im „Jetzt“ und alles Andere ist denen egal.
      Mit solchen Gestalten flutet unsere Regierung seit 2015 das Land.

    • Nein, keine verantwortungsbewusste, sondern einfach eine kommunistische Regierung, deren Bürgermehrheit nicht im Traum denkt, dass sie umtransformiert wird für die NWO.

    • Diesen Artikel kenn ich.
      Hat einige wirklich sehr erhellende Einblicke in die Denkweise und Verhaltensmuster.
      Das sind alles Dinge die wir uns nicht vorstellen.
      Es ist eine komplett andre Kultur, Denkweise und Lebensweise.
      Absolut nicht kompatibel mit der westlichen Kultur.

    • Einfach „Moral und abstraktes Denken“ in die Suchmaschine. Dann hat man den sehr lesenswerten Artikel.

  12. Was soll der Angriff schon für „Hintergründe“ haben? Der alte weiße Mann hat den Dunkelmann schief angesehen. Das dumme ist: der Rentner war wahrscheinlich ZDF-Gucker und Altparteien-Wähler … und wird es wahrscheinlich auch bleiben.

  13. die etablierte Garde, die zum Teil die ins Unkenntliche verschwurbelte Bezeichnung Sozial und Christlich in ihren Kürzeln tragen, lamentieren über „Respektrente“, während die Rentner, denen sie angeblich Respekt zollen wollen, zusammengetreten, verarmt, verleumdet werden. Schande über diese Despoten!

  14. Der alte weiße Mann wird den Schutzbedürftigen provoziert haben. Rassismus darf nicht geduldet werden, wo bleibt die Demo gegen Rechts?

    Vielleicht ist der Somalier auch traumatisiert oder psychisch krank, dann darf er auf keinen Fall verurteilt werden, er braucht Hilfe. Wir dürfen die Geflüchteten nicht allein lassen.

    (Die täglichen Nachrichten sind nur noch mit Zynismus zu ertragen, andernfalls nimmt man seelischen Schaden!)

  15. 75 Rentner tritt auf am Boden liegenden Somalier ein. DAS WÄRE NE SCHLAGZEILE …. asoziales Gesindel

  16. Es ist schlicht Dschihad, verankert im Koran. Moslems, die nicht imstande sind, große Attentate zu verrichten, verrichten kleine Attentate tagtäglich mit Messern und Tritten und Fahrzeugen gegen wehrlose deutsche Bürger. Abgesegnet von der linken Regierung. Islam ist keine Religion, sondern eine Ideologie, die die Welt beherrschen will.

    • Nur muss man dazu in der Lage sein. Welcher echte Mensch ist dazu in der Lage einfach so gegen Köpfe zu treten, Koran oder nicht?

      Die Masse der Vertreter bestimmter ethnischer Gruppen sind abscheulich und ohne menschliche Eigenschaften.
      Der Koran und diese ganze Kotzreligion ist ja nur so wie sie ist, weil deren Erfinder und die, die sie heute leben, einfach widerliche Unmenschen sind.
      Das ist nicht nur Sozialisierung und es kann nicht behoben werden mit heutigen Mitteln.
      Und genau deshalb werden diese Kotzbrocken in Massen importiert. Die zivilisierte Gesellschaft soll weg. Dazu muss man eben die zivilisierten Menschen ersetzen. Mit Kotzbrocken, die niemals zivilisiert zu leben im Stand sein werden.

    • Die werden doch schon im Vorschulalter so erzogen. Den Hass auf Unglaeubige lernen sie, bevor sie auch nur eine Ahnung vom Koran haben.

  17. Die Mittel gegen Rääächts müssen sofort exorbitant erhöht werden. Dem Schöäger mit “ dunklem Teint “ muss auf Steuerzahlerkosten zeitnah ein 6-monatiges Aggressionstraining in der Karibik finanziert werden. Wir können schließlich auf KEIN Talent verzichten.

    • U – Haft wegen einem alten, ungläubigen, wertlosen Kartoffel !?? Es wäre echt rechtspopulistisch… lol

    • Da steht „vorläufig festgenommen“. Das heißt, der mußte eine seiner Identitäten auf der Wache angeben und konnte wieder gehen. Der läuft schon wieder rum.

  18. Ja das ist doch politisch gewollt die Bevölkerung hat die Politik gewählt und nun bekommt sie genau das was Sie gewählt hat. Kein Grund traurig zu sein oder wütend

    • ich habe diese „Leute“ nicht gewählt. Und der alte Herr halt es nicht verdient, so behandelt zu werden. Selbst wenn Wahlen einen Sch… anrichten, muß immernoch die Tatsache gelten, daß es eben nicht „Allgemeinwohl“ ist, wenn die einheimischen Menschen derart mißhandelt werden

Kommentare sind deaktiviert.