AfD fordert: Verzerrung der Antisemitismus-Statistik beenden!

Gewalt und Verbrechen (Symbolfoto: Durch Darko-HD Photography/Shutterstock)
Gewalt und Verbrechen durch Unbekannt ist rechts (Symbolfoto: Durch Darko-HD Photography/Shutterstock)

Gestern hat Bundesinnenminister Seehofer die Statistik der politisch motivierten Kriminalität 2018 vorgestellt. Antisemitische Straftaten sind 2018 um knapp 20 Prozent angestiegen, knapp 90 Prozent dieser Straftaten werden der politisch motivierten Kriminalität rechts zugeordnet. Zur Validität dieser Zahlen sagte Seehofer: „Wir können ja nicht sagen: Wir haben eine Rubrik ‚Unbekannt‘, und die übertrifft alles andere, nämlich 90 Prozent unbekannt. Dann würden Sie vielleicht schon mit Recht sagen: Was haben wir für Sicherheitsbehörden, die da nicht Ordnung reinbringen? Und das schlechtere Argument noch ist: Jetzt haben wir euch ertappt, dass ihr doch rechts blind seid.“

Dazu erklärt Martin Hess, stellv. Innenpolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion:

„Immer wieder weisen Antisemitismus-Experten mit Nachdruck darauf hin, dass zwischen Statistik und Realität eine erhebliche Diskrepanz besteht. Diese Tatsache wird durch eine Umfrage der EU-Grundrechteagentur bestätigt, wonach sich Antisemitismus in Deutschland laut knapp 90 Prozent der befragten Juden in den letzten fünf Jahren verschlimmert habe. Von den Opfern antisemitischer Vorfälle nennen 41 Prozent extremistische Muslime als Täter, aber nur 20 Prozent Rechtsextremisten und 16 Prozent Linksextremisten. Aber noch immer werden antisemitische Parolen der ‚PMK-rechts‘ zugeordnet, wenn keine gegenteilige Tätermotivation festgestellt werden kann. Diese Verzerrung der Statistik muss ein Ende haben!

Statt einer automatischen Zuordnung zu ‚PMK-rechts‘ bei unbekannten Tätern brauchen wir bundesweit eine Einzelfallprüfung für antisemitische Straftaten. Um Klarheit über das Ausmaß, die Dynamik und die Motivlage antisemitischer Straftaten zu erhalten, sind kriminologische Untersuchungen zu diesem Themenkomplex nötig. Es geht keineswegs darum, antisemitische Straftaten durch Rechtsextremisten zu verharmlosen. Solche Straftaten müssen konsequent verfolgt und bestraft werden. Es geht vielmehr darum, die Diskrepanz zwischen Statistik und Wahrnehmung aufzulösen und die Gefahren für Juden realistisch einschätzen zu können. Nur so können wir effektiv verhindern, dass Antisemitismus in Deutschland wieder zu einem Massenphänomen wird.“

Der Beitrag Hess: Verzerrung der Antisemitismus-Statistik beenden! erschien zuerst auf AfD-Fraktion im deutschen Bundestag.

Loading...

17 Kommentare

  1. Unfaßbar oberfrech, zu schreiben :„Wir können ja nicht sagen: Wir haben eine Rubrik ‚Unbekannt‘,…“. Da müssen sich die Marionette Seehofer (ist ja selber eine) und Haldenwang seehr sicher fühlen mit ihren mächtigen Fädenhaltern und den strammen Regime-Medien im Rücken, daß sie (mangels jeglichen Risikos) nicht scheuen, (selbst) ertappt zu werden, sondern sich im Gegenteil mit ihrer Volksverarschung ganz provokativ auch noch voll brüsten.
    Bei gewissenhaften Leuten (wie ECHTEN Wissenschaftlern) gäbe es selbstverständlich die Rubrik ‚Nicht zuordbar‘ und das stünde für Ehrlichkeit, Vertrauenswürdigkeit, Seriösität. Sogar Honneckers Clique hat sich Mühe gegeben, so etwas wie die Herleitung von Plausibilität für ihre vernichtende Politik zu betreiben / sich aus den Fingern zu saugen – aber nicht mal das haben die Konsorten Horst und Thomas noch nötig. Oh welch schier unermeßliches Elend!

  2. Seehofer sagt, ins Deutsche übersetzt: „Ehe wir zugeben, etwas nicht zu wissen, schreiben wir lieber etwas Falsches“. Diese Aussage offenbart mehr über die Persönlichkeitsstruktur dieses Politikers als über den Antisemitismus in Deutschland.

  3. Der Seehofer hat immer noch nicht den Koran gelesen, querlesen würde auch genügen, und schon wüßte man wer wem an den Kragen will.
    Verdammte Heuchler im BT!

  4. Seehofer sagt, ins Deutsche übersetzt: „Ehe wir zugeben, etwas nicht zu wissen, schreiben wir lieber etwas Falsches“. Diese Aussage offenbart mehr über die Persönlichkeitsstruktur dieses Politikers als über den Antisemitismus in Deutschland.

  5. Andauernd ist die Rede von Antisemitismus-Statistiken
    STATT
    von Antigermanismus-Statistiken, wo die aufgelistet werden, die D schon fast vernichtet haben und dennoch straffrei bleiben.

  6. genausowenig, wie viele „Deutsche“ echte Deutsche sind, da es nun mal einen Unterschied zwischen allochthon und autochthon gibt, glaube ich auch die Angaben unter „rechts“ und „Deutsche“ in den diversen framing-Statistiken nicht. Die wollen mit dieser verkommenen Verschwurbelung nur ihr Multikulti durchsetzen, welches Multimuddi selbst mehrmals als gescheitertes „Projekt“ erklärt hat, aber wohl von irgendwelchen Musen geküsst wurde, die ihre Erkenntnis ins Gegenteil versetzte.

  7. Jeder klar denkende und nicht nur MSM hören und lesende Mensch, weiß wie solche Statistiken zustande kommen. Ich unterstütze allerdings die Forderung der AfD

  8. Wer die Zahlen der Steuerfinanzierung für die linken Organisationen im
    Kampf gegen Recht (s) kennt, der weiß, dass in diesen dunklen Zeiten
    Studien und Statistiken immer im Kontext des gewünschten
    Zeitgeistes erstellt werden, man will ja den Wahlbürger nicht beunruhigen.

  9. Wenn es hier um antisemitische Straftaten geht, warum kommen diese nicht in die Statistik der antisemitischen Straftaten? Genausogut könnte man das Beschmieren der Hauswände mit dem linksextremen „ACAB“ auch der Statistik RECHTS zuordnen. Wie wäre das? Oder die Gewalttaten anläßlich G20? Da würde die Zahl nochmal steigen und man könnte das Jahr für Jahr erweitern, bis zum Schluß der gesamte Bundeshaushalt (mit Ausnahme der „Flüchtlings“kosten natürlich) in den Kampf gegen RECHTS gesteckt werden kann…

  10. Gibt es ernsthaft noch jemand mit einem IQ oberhalb der Zimmertemperatur, der diesen Politclown und Heuchler ernst nimmt!?

  11. Seehofers Statistik, hat eine Aussage gleich 0. Statistiken kann man manipulieren wie es einem passt.

  12. Die Schuld des 2. WK wird den Deutschen noch in 200 Jahren und womöglich viel viel länger um den Hals gehängt werden. Auf die Idee zu kommen, dass in dieser Zeit die größten Anitisemiten eben doch Muslime sind, darf ja um alles in der Welt nicht sein! Erbärmliches Statement Herr Seehofer, mehr gibts hierzu nicht zu sagen

  13. Da haben die Statistiker wohl (vielleicht auf Weisung) irgendwelche Volksgruppen durcheinander gebracht. Und Seehofer schluckt, was man ihm vorsetzt.

  14. Eilmeldung! Im Periodensystem würde ein neues Element entdeckt! Dabei handelt es sich um einen hochradiologischen künstlichen Kampfstoff aus der gleichzeitig entdeckten Periode 8, die bis dato noch unentdeckt waren. Die Auswirkungen des dieses Elements auf die Umwelt sind derzeit unkalkulierbar! Warnung!!! EXPERIMENT!

Kommentare sind deaktiviert.