Minden: Zerstörte ein Pfarrer AfD-Plakate?

Symbolfoto: Durch Gregory Dean/Shutterstock
Mann Gottes - Symbolfoto: Durch Gregory Dean/Shutterstock

Minden – Wie der WDR unter der Schlagzeile „AfD zeigt Pfarrer an“ mitteilte, wurde in Minden ein Pfarrer des Diebstahls dutzender AfD-Plakaten und deren teilweiser Zerstörung beschuldigt. Dem WDR zufolge weisen der Pfarrer und seine Ehefrau die Anschuldigung zurück. Angeblich hätten sie nur ein einziges AfD-Wahlplakat zurechtgerückt, weil es über den Rand einer Hecke hinaus in ein Kirchengrundstück hineingeragt habe. Das Ehepaar dulde keine Parteienwerbung auf Kirchengrund.

Auf der Facebook-Seite von Alice Weidel (AfD) liest sich das etwas anders. Dort heißt es, der Pfarrer sei auf frischer Tat dabei ertappt worden, wie er dutzende von Plakaten abgerissen und beschädigt habe. Ein Zeuge habe die Polizei gerufen, die den Täter dann inflagranti stellte. Der gottesfürchtige Mann habe der Polizei gegenüber seinen Verstoß gegen das siebte Gebot „Du sollst nicht stehlen“ eingeräumt. Der AfD-Kreisverband von Minden habe Strafanzeige gegen den jungen Kleriker gestellt. Außerdem soll der Mann, der sich wohl fälschlicherweise als im Auftrag des Herrn unterwegs wähnte, den entstandenen Schaden ersetzen. (ME)

Loading...

43 Kommentare

  1. Die Kirche hat sich schon immer für die aktuelle Macht eingesetzt, ob NS Zeit wo man Waffen segnete, ob DDR wo man mit der Stasi zusammenarbeitete bis heute wo man für die islamisierung arbeitet.

  2. Da wäre er bei uns im Ort umsonst rumgelaufen, da gibt es nämlich kein einziges AfD Wahlplakat, nur von unseren Volksverrätern.

  3. Wahres Leben
    Francois Villon,
    1431 – 1463

    Auf weichen Daunenkissen räkelt sich ein feister Pfaff‘
    beim Wärmebecken wohlig hingelümmelt,
    faul und schlaff.

    An seine Seite schmiegt sich zärtlich Dame Sidonie,
    geputzt und schimmernd weiß und glatt,
    ein Bein auf seinem Knie.

    Sie trinken Würzwein, der sie juckelt Tag und Nacht.
    Sie herzen sich und schmusen und da wird geküßt, gelacht.
    Und ein ums andre Mal hat ihr’s der Bock gemacht.

    Zu größ’rer Lust sind beide mutterfasernackt,
    Das alles hab‘ ich durch den Spalt erspäht!
    Was heißt hier: Takt?
    Da ward mir klar,
    wie unsereiner wird um’s Glück geprellt,
    (Nur) Wer als ein Pfaffe lebt,
    hat’s gut auf dieser Welt!

    Das Ding ist fast 600 Jahre alt – und es ist dem NICHTS hinzu zu fügen!

  4. Hahaha,naja,möglicher Weise hofft das kleine Pfäfflein als Märtyrer
    in die Kirchengeschichte einzugehen.oder er wollte ein niedliches
    Knäblein seiner Gemeinde beeindrucken ? Wir werdens wohl nie erfahren.

  5. Pfarrer und seine Ehefrau
    Und ich hatte schon Angst, daß es ein Katholischer Geistlicher, ein Priester, wäre!

  6. Jetzt kann ich in Ruhe schlafen gehen, ich durfte die vielen ermordeten Kinder erwähnen, danke und gute Nacht.

  7. Das sind die, die ihr Maul nicht aufbekommen , wenn jährlich, nur in Täuschland 100.000 Babys abgetrieben, kaltblütig ermordet werden. Massenmord wird von diesen Pfaffen kaltblütig verschwiegen, ich könnte koxxen. Mal wieder. Hinter diesen abgetriebenen Kindern steht Niemand.

  8. Du sollst nicht lügen steht doch auch noch irgendwo in den Geboten – oder irre ich mich?!

    • Ja und das 8. Gebot: Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten!
      Das 9. Gebot Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus!
      Die Gebote und die Kirche… oooohlala

    • Noch schlimmer – nicht von Teufel sondern von Linken besessen. Da hilft
      kein Exorzismus, sondern eine deftige Strafe oder ein persönliches Erlebnis
      der echten Wirklichkeit.

  9. Katholische Geistliche im Namen des Herrn unterwegs?
    Wohl kaum, denn den Leitenden dieser Amtskirche kann er oberirdisch
    nicht finden.
    Aber die Angst vor der Wahrheit kann ich seitens dieses Personenkreises
    durchaus verstehen.

    • Altkatholen dürfen wie die Kopten heiraten:-)
      Aber die Vorgenannten sind aber real im Namen des Herrn unterwegs
      und deshalb in der Minderheit.

    • ich meine gelesen zu haben, dass es ein evangelischer war. is aber eh wurscht. sind mittlerweile alle gleich.

    • Auch die Evangelen stehen wie die aktuellen Figuren zeigen nicht für
      Gott sondern für den Gegenemtwurf:-)
      Aber die Wahrheit wird die Dunkelheit verdrängen und dann zieht
      es vielen „Orwellschafen“ den Boden unter den Füßen weg.

    • Solange würde ich nicht warten, denn ein Tag ohne Lächeln und
      herzhaftem Lachen ist aus meiner Sicht ein verlorener Tag.:-)

    • Wenn er offiziell eine Frau hat ist er evangelisch und nicht katholisch. Einverstanden, beide Kirchen sind dem Umwelt Kult verfallen.

    • Für mich macht es derzeit keinen Unterschied ob Bedford-Strohm oder
      Marx und Wölki, alle haben die gleichen Strippenzieher:-)

    • Es gibt einen kleinen Unterschied: Dem evangelischen Pfarrer ist der Geschlechtsverkehr (mit einer Angetrauten) erlaubt –
      den Katholen nicht! Eigentlich!! 😉

  10. Der hat von dem da oben bestimmt mit einem Heiligen Schein gerechnet. Zuviel Messwein oder Weihrauch vernebelt die Sinne und ein Pfaffe fängt o zu spinne. 😂😂😂

    • Ich fühl mich wie der Jesus,
      doch hab ich nicht die Klasse.
      Ich wandle nur den Wein
      in Wasser, das ich lasse!

      Extrabreit, neue deutsche Welle…

    • Nein, machen sie nicht. Deshalb sind auch die Kirchen der Evangelen leerer.
      Der (geringe) Opiatanteil im Weihrauch der Katholen dagegen führt zu Suchtabhängigkeiten, die in der Messe zuverlässig befriedigt werden.

  11. Als Strafe würde sich doch eine Missionierung in einem Asylheim anbieten, oder in IS-Lagern. Viele von denen sehnen sich doch danach wenn man ihnen mit liebe begegnet (Margot Käsmann“

  12. Ist es verboten auf jährlich 100000 abgetriebene Menschen ,alleine in Deutschland hinzuweisen? Darf man darauf nicht hinweisen?? Jouwatch, was soll das?

  13. Gleich zwei Gebote gebrochen… Du sollst nicht stehlen und du sollst nicht lügen.

    Pfui, Herr Pfarrer!

Kommentare sind deaktiviert.