In Österreich gilt: Keinen Pass bei Zweitfrau

Muslime (Bild: shutterstock.com/Von Zurijeta)

Österreich – Wie es scheint, stellt der Nachbar Österreich seine Werte zum Thema islamische Vielweiberei nicht zur Disposition: In Österreich dürfen – auch wenn die Mehrehe im Ausland geschlossen wurden – Bigamisten keine Österreicher werden.

Während in Deutschland Mehrehen kein Problem zu sein scheinen, und Innenminister Horst Seehofer (CSU) im vom Kabinett beschlossenen Entwurf zum „Dritten Gesetz zur Änderung des Staatsangehörigkeitsgesetzes“ den betreffenden Passus auf Druck der SPD wieder streichen muss, stellt das österreichische Innenministerium klar: Es gibt keinen Pass bei zwei Frauen.

Österreichs Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) sieht trotz des feststellbaren Migrationsdrucks keinen Anlass zu einer Änderung der aktuellen Regelung, berichtet hierzu die Krone. „Die Mehrehe ist strafrechtlich verboten. Wenn nach Paragraf 192 Strafgesetzbuch ein Strafverfahren anhängig ist oder eine Verurteilung vorliegt, so ist dies ein Verleihungshindernis für die Staatsbürgerschaft“, heißt es hierzu aus dem Innenministerium.

Auch wenn man wisse, dass nicht wenige Migranten mit mehreren Frauen in einer Haushaltsgemeinschaft zusammenleben und mit ihnen auch Kinder haben, seien der Behörde hier die Hände gebunden: „Bloßes Konkubinat erfüllt mangels rechtlicher Qualität die bereits angeführten Versagungskriterien nicht.“ Hierbei wäre auch jede Beweisführung „äußerst schwierig“, da viele Zweit- und Drittfrauen als „Cousinen“ in der gemeinsamen Wohnung leben, so der Hinweis zur muslimischen Praxis. (SB)

Loading...

25 Kommentare

  1. Schaueble jedoch sprach von „inzucht“, wenn wir nicht „neue Menschen“ nach Europa holen…

    Gekommen sind Menschen, die durch „Ehe mit Verwandten“ genau jenes betreiben…..

    • Andererseits zeigt die traurige Tatsache, daß die Deutschen beharrlich solche Typen wie den viel dummdreistes Zeug absondernden Schäuble wählen ,

      daß es mit ihren Genen auch nicht zum besten bestellt sein kann.

  2. Was Österreich und Pass ist, davon hat der Seehofer nun wirklich keine Ahnung. Dafür kann er jedoch bei dem Begriff „Zweitfrau“ voll mitreden.

  3. in islamischen Ländern gilt: ein Mann darf nur so viele Frauen haben, wie er auch versorgen kann. In Deutschland gilt: es versorgt die Allgemeinheit die Frauen und den Mann.

  4. Soso, wenn es nach Ihnen ginge, auch Liechtensteiner, Luxemburger usw. niemals
    einbürgern in dieses demographisch kollabierende D!

    Volksfremdheit allein kann doch niemals ein vernünftiger Grund sein zum Verweigern des deutschen Passes.

  5. Besonders in Pakistan werden meist nur Cousinen geheiratet – mit bestimmten Folgen für die Kinder.

  6. Soso, wenn es nach Ihnen ginge, auch Liechtensteiner, Luxemburger usw. niemals
    einbürgern in dieses demographisch kollabierende D!

    Volksfremdheit allein kann doch niemals ein vernünftiger Grund sein zum Verweigern des deutschen Passes.

  7. „da viele Zweit- und Drittfrauen als „Cousinen“ in der gemeinsamen Wohnung leben“ auch das einzigste mal wo die Bande die Wahrheit spricht

  8. ….“da viele Zweit- und Drittfrauen als „Cousinen“ in der gemeinsamen Wohnung leben,….“
    Oder, wie in Deutschland häufig der Fall, als angeblich Alleinerziehende, die den Vater ihres Kindes nicht nennen wollen, eine eigene Wohnung beziehen, in der der Kindsvater im Wechsel mit wohnt. Alles natürlich finanziert durch öffentliche Mittel.

  9. Innerhalb von 5 Minuten bei der Beratung durch eine NGO wissen diese Leute, wie die Lösung dafür aussieht, wie man völlig legal mit allen Frauen und den Kindern zusammen leben und wie man sein Sozialeinkommen maximieren kann. Annehmbar, dass diese Beratung bereits während der Reise oder sogar schon vor Antritt der Reise nach Österreich stattfindet. Es gibt kein Gesetz, das einem verbietet, 3 Konkubinen zu haben und diese regelmäßig zu schwängern. Einzig bei der Zuteilung von Sozialwohnungen, sind diese schwer geltend zu machen, aber das geht dann immer noch über die leiblichen Kinder und die durchschnittliche Moslemfrau braucht sowieso nur recht wenig Platz, da ideologiebedingt, nur wenig Bedürfnisse, wie zb. der Kopftuchständer, zugelassen sind.

    • Ob einer 3 oder 30 Konkubinen schwängert, für das Kindergeld und andere Sozialleistungen kommt der deutsche Steuerzahler- und Wählerdepp ja gerne auf!

  10. Dann kommen die armen Menschen, die nicht 4 Ehefrauchen haben dürfen, ganz schnell nach Deutschland und sagen laut „Asyl“.

    Wie schon vorher die armen Frauen, die sich nicht mehr komplett verhüllen dürfen.

    Die Frage ist aber, werden Mehrfachehen in Österreich auch kreativ gelöst, wie bei uns?
    Wird jede Zusatzfrau eine eigenständige Bedarfsgemeinschaft und dann besonders alimentiert?

  11. In Deutschland wäre das Undenkbar!
    Hier bestimmen die Guten, mit der Weißen Teflonrüstung auf ihrem Einhorn
    Reiten sie Land auf, Land ab und sind zur Stelle wenn der Kampf gegen die Länger hier Lebenden abflacht.
    Alle diese guten und Doppelplus Moralischen hoffen in den Himmel der Glückseligkeit aufgenommen zu werden.

  12. Sie haben schon ein Land, wo sie leben können (Syrien, Türkei oder andere islamische Länder wo sie herkommen).
    Wir haben nur unser Deutschland und in den islamischen Ländern, können wir es vergessen mit unseren Werten zu leben (Stichwort -Christenverfolgung).
    Wenn wir Deutschland verlieren, dann haben wir auch alles verloren.

    • Und in ihren Shithole-Ländern ist die Polygamie nur erlaubt, wenn der Imam das ok gibt und man sich die vielen Frauchen auch leisten kann.

      Der Pinneberger Bigamist wurde über 150 x angezeigt, Konsequenzen selbstverständlich keine.

      Aber wenn ein deutscher H-4-Bezieher und ein Arbeitnehmer zwecks Kostenreduzierung eine WG gründen, wird ganz schnell eheähnlich unterstellt und sofort die Leistung eingestellt.

    • Wenn Sie D verlieren, haben Sie nur ein Shithole verloren mit mindestens 85% Deppen, die sowohl eine Homorepublik als auch ein Kalifat wollen.

  13. Einleuchtende Argumentation aus Österreich, scheinbar können im Bundestag nur noch AfDler so klar denken…also brauchen wir schnellstmöglich mehr Vernunftbegabte (und unbestechliche!) Abgeordnete…

  14. Gesetzgebung? Interessiert doch die Einheitspartei nicht. Hauptsache neues Wahlvieh. Macht kommt vor dem Gesetz. Siehe Mehrekel.

    • „Schluss mir Einbürgerung“ guter Spruch, vor welchem Rathaus, Kreistag, Landratsamt, Pegida Demo, stehen Sie mit ihrem Plakat???????????

    • Alleine macht das wohl kaum ein Sinn vorm Reichstag zu stehen und rum zu brüllen.Aber wenn die passende Antwort auf die SAfanten gefunden ist,bin ich dabei.ohne ein Wort zu verlieren.

Kommentare sind deaktiviert.