Grüne wollen Polizisten wehrlos machen

Nils Kröger

Foto: Collage

Die Übergriffe auf Polizisten werden immer häufiger und brutaler. Das scheint den Berliner Grünen aber noch nicht zu reichen und in Zeiten, in denen die Kriminellen immer mehr aufrüsten, kommt der aktuelle Vorschlag einer Entwaffnung gleich.

Wie EPOCH TIMES berichtet, macht sich Benedikt Lux, Sprecher der Berliner Grünen, so seine Gedanken, wie das am besten funktionieren könnte.

(…) „Ich halte es für fraglich, ob alle Polizistinnen und Polizisten wie heute eine Schusswaffe tragen müssen“. (…) Statt Schusswaffen schlägt er den Einsatz von Elektroschockpistolen, sogenannten Tasern vor. Seit Februar 2017 werden diese in zwei Polizeiabschnitten probeweise getestet. Lux sagte: „Der Taser könnte vieles abdecken.“ (…)

 Solch eine Idee kann wirklich nur von einem Grünen kommen. Potenzielle Terroristen bzw. generell  Schwerverbrecher lachen sich bereits jetzt schon kaputt. Kritik kommt verständlicherweise u.a. vom GdP-Sprecher Benjamin Jendro („lächerlicher Vorschlag“) und Polizeisprecher Thilo Cablitz („Bürger haben Anspruch auf bestmöglichen Schutz“).

Natürlich zieht der Grüne ausgerechnet einen Vergleich zum „sicheren“ London. Denn dort seien die meisten Polizisten ja auch ohne Schusswaffe unterwegs. Wie immer bei den Grünen, ist das nur die halbe Wahrheit. Denn die britischen Polizisten werden vermehrt mit Schusswaffen ausgerüstet. Das nun eine Meldung über einen tödlichen Taser-Einsatz in Frankfurt bekannt wurde, spricht nicht gerade für dieses Produkt. Gegen die Polizeibeamten wird nun wegen Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt.

Zum Schluss sei noch erwähnt, dass der Herr Lux als Rechtsanwalt (…) auch sehr gerne junge Polizisten und Poilizistinnen an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) unterrichtet. Da kann er ja den aktuellen Fall mit besagten Folgen für die Polizisten auswerten.

Wenn die Grünen nach der nächsten Wahl an die Macht kommen, sieht es finster aus für die Polizisten in Deutschland, noch finsterer als jetzt. Doch Hauptsache, das Klientel der Grünen kann seine Waffenschränke auffüllen.

Loading...

54 Kommentare

  1. Jawohl, entwaffnet die Polizei!
    Dieser rechtslastige Männerbund mit einem unübersehbaren Uniformfetisch muss endlich entmilitarisiert werden.

    In Zukunft werden anstatt martialische Polizisten Ordnungs- und Gesetzesmonitore jeglichen Geschlechts für Friede, Freude und Eierkuchen sorgen. Anstatt militaristischer Uniformen tragen die neuen Monitore rosa Tutus und lila Pumps. Die böser Schusswaffen werden umweltverträgliche Wattebäusche aus fairem Handel verwendet.

    So genannte „böse Menschen“, die mutmaßlich „böses“ tun werden dann nicht mehr erschossen, sondern ganz doll umarmt und ganz doll gekuschelt, denn wir wissen ja das jede Gewalttat ein Hilferuf traumatisierter Menschen sind, die von der Gesellschaft ausgegrenzt werden.

    In sogenannten Problemberzirken mit einem hohen Anteil Ausgegrenzter und Nichtteilhabender werden verstärkt Gruppenkuschelpatrouilein eingesetzt.

    So werden Probleme von den Grünen entschlossen und nachhaltig angegangen.

  2. Einen wichtiger Punkt wurde hier nicht angesprochen: Taser-Waffen sind (meistens) nicht tödlich… die Schwelle, diese auch bei geringeren Vergehen einzusetzen, sinkt.

    Zumindest haben das Studien aus den USA mehr als deutlich gezeigt.

    Wenn ein Grüner also fordert die Polizei mit Tasern auszustatten, dann könnte man an Entwaffung der Polizei denken… ich denke eher das die Polizei ein Folterinstrument in die Hand bekommt um unliebsamen Bürgern (AfD-Wähler, Pegida…) grünes Denken einzubläuen.

  3. Nur Volksfeinde wollen wehr- und schutzlose Bürger!!
    Die „Grün-Roten Islam Bolschewiken“ wollen den Genozid an der ach so verhassten“ weissen europäischen Ureinwohner“…

  4. Wahrscheinlich ist die Idee, dass es in Zukunft eh keine Polizei mehr braucht, weil alles schön bunt ist und sich alle so doll lieb haben. Und seitdem Merkels Messerfachkräfte hier für Ordnung sorgen, geht die Kriminalität ja sogar zurück, oder Herr Vollhorscht?

    • Wenn keine Polizei da ist, dann kann keiner Verbrechen aufklären. Somit gibt es in der Statistik keine Verbrechen. Die Grünen haben wieder etwas erreicht.

  5. An meinem Jäger-Schießstand trainieren immer Polizeischüler, normale Streifenhörnchen und SEK und wir können immer den Umgang der Kameraden mit Waffen und ihre Schiesskünste beobachten.

    Ich sag’s mal vorsichtig in so einer polizeiaffinen Umgebung:

    Die Idee, Polizistinnen ohne Magazine ihrer Maschinenpistolen bei Kontrollen, oder zur Abschreckung hinzustellen, war doch nicht äh…so völlig abwegig, wie es auf dem ersten Blick anmutet.

    Aber bitte, nicht dass Jäger Grund zur Überheblichkeit hätten…🙃

    • Nein, es schläft wahrscheinlich noch. Zudem ist „sich äussern“ beim Antonia eher selten, meistens empört es sich ohne jegliche Argumentation, dafür nassstark in erschreckender Gesichtsfarbe und unverständlichem Gebrüll. Interessieren tut es glaub trotzdem niemanden. Dafür hat es die Haare schön;)

  6. Grüne sind das schlimmste Gesinde!. was sich nach 1945 in der Politik breit gemacht hat!!!
    Ein Sammelbecken für Pädophile, Maoisten, Linksfaschisten und widerlichen Deutschlandhassern, mit extremen Hang zur Selbstzerstörung!

  7. Warum nicht beides? Schusswaffe und Taser. Die Schusswaffe ist nur bei echten Deutschen zu verwenden und der Taser bei Merkeldeutschen. Das würde die Grünen viel schneller ans Ziel bringen mit „Deustschland verrecke“ und „Islamisierung Deutschlands“.

  8. Nach der kaputtgesparten Bundeswehr nun ein zahnlose Polizei. Genauso sollte man es machen wenn man ein Staat ruinieren will. Und die Dummbeutel in Deutschland jubeln und wählen Grün.

    • Ein politisches System, das dem Untergang geweiht
      ist, tut instinktiv vieles, was diesen Untergang
      beschleunigt.
      — Jean
      Paul Sartre

  9. Interessanterweise fordert die Linke gleichzeitig ein Verbot von Tasern, da durch die Dinger ein Herz auch schonmal stehenbleiben kann. Also, erst die Schusswaffen abnehmen, dann die Taser und dann steht der Ordnungshüter mit nem Gummiknüppel den Arabern und anderen Assozialen gegenüber, die sich auf dem Schwarzmarkt kräftig mit AKs eingedeckt haben. Oh man… Dieses Land und sein Volk wollen wohl einfach nichtmehr überleben…

    • So ein Herz bleibt auch manchmal stehen, wenn man von Merkeldeutschen angegriffen wird. Siehe Chemnitz.. Das Opfer starb nicht an den Fußtritten der Migranten gegen den Kopf, sondern an Herzversagen, was natürlich zum milden Urteil der Gewalttäter führt..

  10. Hier hat der Grüne sogar mal nicht Unrecht. Wozu tragen unsere Polizisten scharfe Waffen? Sie benutzen sie eh nicht selber, lassen sie sich aber gerne mal klauen. Ganz schön gefährlich. Wenn die Taser haben, reicht das vollkommen. Selbst die setzen sie ja nicht ein. Es sei denn gegen Deutsche.

  11. Es entsetzt mich immer mehr sehen zu müssen wie viele deutsche Michel den Grünen folgen.
    Haben die alle den Verstand verloren?
    Oder wie ist es sonst zu erklären, dass über 22 % der Wähler angeblich diese Hohlköpfe wählen wollen!?

    • Offenbar, denn sie gewinnen sogar immer mehr die Gunst vieler Wähler. Erst wenn die Polizei unbewaffnet und ohne Schlagstock den wilden Horden gegenüberstehen, um nieder geschlagen, oder ermordet zu werden, werden sie Ruhe geben. Dann erfolgt der Siegeszug der moslemischen Ordnungsmacht aus Berlin, unter der Leitung eine Clan-Chefs. Sie singen dann gemeinsam: Es lebe die moslemische Republik, Al l- Arabien. Zusammensetzungen vieler arabischer, und moslemischer Völkerstämme. Deutsche werden ihre Arbeitskuli´s, unter der Leitung eines grünen Abgeordneten.

    • Doch, sie könnten sich durch Krankschreibung aus dem System rausziehen. Tun sie aber nicht, weil sie Systembüttel sind, denen Befehle ausführen einfach Spaß macht. Und gegen Oma Piepenbrink und Co. ganz besonders, weil die sich nicht wehren (können). Berufe, die mit Staatsdienst in einer Uniform einhergehen, werden von „besonderen“ Leuten gemocht. Uniform = Schw*nzverlängerung.

    • Ich kenne einige vom Sport die sind nicht so wie Sie die beschreiben.

      Die jungen widerum wissen nicht einmal warum sie bei der Polizei sind…

      Solche kenne ich auch…

    • Ich kenne einige, die die haben die Schnauze gestrichen voll von diesem Regime. Was schlimm ist, ist die linksversiffte linientreue Führung der Polizei!

  12. Theoretisch ist es keine schlechte Idee, denn wann darf ein Polizist schon seine Schusswaffe einsetzen? Um sich selbst zu verteitigen? Doch selbst da müsste er triftige Gründe angeben… Vielleicht dürfen die die Tasser dann öfters mal einsetzen und ich glaube jeder hat schon mal einen Stromschlag von einem Elektrozaun bekommen 🙂 Vielleicht lernen es die Leute dann?
    Die Polizisten sollten beides dabei haben, denn verschiedene Leute haben doch schon knarren…

    Habe vergangenen Monat einen Bekannten besucht der in einer Wohngruppe auf dem Psychiatriegelände wohnt und der erzählte mir, dass seine Eltern nun beide tot seien. Wohl gab es tumult und die Mutter ging mit einem Messer auf die hinzugerufene Polzei los und beide Elternteile seien von den Polizisten erschossen worden. Er, mein Bekannter, kann das nicht richtig erzählen, deshalb lebt er ja dort.

  13. Ich hoffe,daß es bei der Bundeswehr noch einige Hochrangige Soldaten gibt,die nicht der MSM vertrauen,sondern mit offenen Augen und Ohren durch Deutschland laufen.Es wird höchste Zeit ,daß sie das Zepter provisorisch in die Hand nehmen für die Zukunft unseres Landes.Dieser ganze Sozialismus ist Gift und macht uns krank.

  14. Für den Anfang würde es doch schon völlig ausreichen,wenn der Personenschutz gestrichen wird.

  15. Bin für die ganze abschaffung der Polizei, dann führen wir das Faustrecht wieder ein. Und sorgen selber für Ordnung im Land.

  16. Schalten Sie wieder ein, wenn Sie den Polizist im Jahre 2020 sagen hören: Hände hoch oder ich schmeisse mit Wattebällchen bis du blutest!

  17. Warum denn nicht?Die Irrsinnstour der Grünenkhmer in Richtung totale
    Vernichtung Deutschlands nimmt weiter Fahrt auf.
    Leider scheint das die einzige Möglichkeit zu sein,die doofen,am Fernseh-
    gerät dahinvegetierenden Dumpfbacken aufzuwecken.
    Hoffentlich ist es dafür dann nicht zu spät !

  18. Man könnte die Polizei mit Klappstühlen ausrüsten. Gibt’s der Zeit im Baumarkt ganz günstig. Ist ja Campingsaison. Dann könnten die treuen Gesetzeshüter Stuhlkreise bilden, jeden Tag 24 Stunden lang!
    Bedarfsorientierte Bestuhlung der Staatsbeamten, wegen täglicher Einzelfälle.

  19. Wenn DIE was zu sagen haben, ist es wirklich an der Zeit nur noch in Begleitung von 2 Freunden auf die Straße zu gehen…Herr Smith und Herr Wesson !

  20. Vielleicht hat er Irlmaier gelesen und die Hosen voll:
    „Wenn die ganze Lumperei aufkommt, steht das Volk auf mit den Soldaten.“

    • Das wäre eine Möglichkeit – ich befürchte nur, dass deren Anhänger weder den Sinn erfassen, noch die Muße haben zu lesen. Ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen.

  21. Das von den Grünen nichts, aber auch gar nichts vernünftiges kommt, dürfte inzwischen mehr als bekannt sein. Aber dieser Vorschlag ist echt kaum noch zu toppen. Dieses vermaledeite Dummenvolk gehört in eine Zwangsjacke

  22. Sofort den Personenschutz für Politiker abschaffen ! Sowie alle Privilegien, und die Immunität!

  23. Der Taser ist eine gute Idee. Aber nicht als einzige Waffe, sondern als Ergänzung. Wird einer pampig, bekommt er eine übergebraten, ist er nicht zu stoppen bei extremem Adrenalinspiegel, wird von der Schusswaffe Gebrauch gemacht. Im übrigen sollten von der Polizei Teleskoschlagstöcke verstärkt eingesetzt werden.

  24. Als nächstes werden von das GrünX für die Polizei wohl Konfetti-Pistolen in´s Spiel gebracht.

  25. Wenn sich der Bundespräsident linksgrüner Bands beim Konzert gegen Rechts in Chemnitz ( „die Bullenhelme sollen fliegen…) ,bedient, ist es kein Wunder, dass bei den Grünen diese Ideologie weitere Blüten treibt.

  26. Die Grünen wollen die Polizisten verarschen und als bekloppte Tanzbären am Nasenring durch die Antifa-Manege führen. Der feuchte Traum der End-1970er-Westkommunisten und Titanic-Leser (u.a. zwei meiner Mitschüler damals), wie er sich schon damals in dem Aufkleber „Wir (Polizisten) müssen leider draußen bleiben“ manifestierte.

  27. Auf Twitter haben schon Piraten die Abschaffung von Tasern gefordert. Allerdings mit Widerspruch aus den eigenen Reihen.
    Ich nehme mal an, dass man die Polizisten jetzt noch schnell entwaffnen will um dann festzustellen, dass Taser ja total gefährlich sind und auch nicht flächendeckend eingeführt bzw verboten werden

Kommentare sind deaktiviert.